Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Verschwörung auf Fort Clark 1953 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Filme und Serien auf DVD und
Blu-ray im Verleih per Post.

Jetzt 30 Tage testen

Der LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Erhalten Sie 4 Discs im Monat für 9,99€ (Prime-Kunden zahlen nur 8,99€).

LOVEFiLM DVD Verleih

Major Howell Brady (Jeff Chandler) bekommt den Auftrag, vom texanischen Fort Clark aus einen Aufstand der Kiowa niederzuwerfen. Dafür sichert er sich die Hilfe des bereits befriedeten Seminola-Stammes, weshalb es zur Konfrontation mit dem misstrauischen örtlichen Colonel (John McIntire). Als er schließlich einem Verräter auf die Spur kommt, der die kriegerische Auseinandersetzung zwischen den Stämmen weiter befeuert, kommt es zur packenden Auseinandersetzung, die letztlich auch darüber entscheidet, ob er sich der neuen Liebe zur vermeintlichen Witwe Elaine (Maureen O'Hara) wirklich sicher sein kann. (1 DVD) Nur selten war der auf Indianerrollen abonnierte Jeff Chandler (Oscarnominierung für "Der gebrochene Pfeil") in der Rolle eines Weißen zu sehen. Unter der Regie von George Sherman ("Big Jake") durfte er ausnahmsweise einen Kavallerieoffizier verkörpern, der der titelgebenden "Verschwörung auf Fort Clark" auf die Spur kommt und dabei in den Armen von Maureen O'Hara landen darf.

Darsteller:
Suzan Ball, Charles Drake
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 15 Minuten
Darsteller Suzan Ball, Charles Drake, Jeff Chandler, John McIntire, Maureen O'Hara
Regisseur George Sherman
Genres International, Western
Studio Koch Media
Veröffentlichungsdatum 6. Dezember 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Englisch
Originaltitel War Arrow
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 15 Minuten
Darsteller Suzan Ball, Charles Drake, Jeff Chandler, John McIntire, Maureen O'Hara
Regisseur George Sherman
Genres International, Western
Studio Koch Media
Veröffentlichungsdatum 6. Dezember 2013
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Englisch
Originaltitel War Arrow

Andere Formate

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Regisseur George Sherman hatte vor diesem 1953 gedrehten "Verschwörung auf Fort Clark"(War Arrow) schon einige sehenswerte "Indianer-Western gedreht, darunter auch "Die Schlacht am Apachenpaß"(1952), in dem der Hauptprotagonist ebenfalls schon Jeff Chandler hieß, damals aber einen Indianer verkörperte und zwar den berühmten Apachenchef Cochise, wie übrigens 1950 im berühmteren Delmer Daves Klassiker "Der gebrochene Pfeil", diesmal aber in "Verschwörung..." den "weißen" Major Brady verkörpert.
Er ist auch in diesem interessanten Indianerwestern, zusammen mit der wie immer sehenswerten Maureen O'Hara, ein starkes Gespann, das den Film schon allein über den Durchschnitt hinaushebt. Auch der bekannte Westernmime John McIntire als Colonel Meade, die hübsche Indianerin Avis(Suzan Ball) und Henry Brandon, der berühmte Chief Scar aus Fords "Searchers", der hier den symphatischen Seminolen-Häuptling Maygro verkörpert, sind weitere Pluspunkte dieses Westerns.
Ebenso gelungen, dass Sherman nicht nur "böse" Indianer, wie die kriegerischen Kiowas zeigt, sondern auch, wie geschichtlich bewiesen, die damals schon friedlichen "guten" Seminolen als Verbündete des "weißen Mannes".

Schöne Landschaftsaufnahmen, sehenswerte Kampfszenen und eine interessante Dreiecks-Liebesgeschichte, die in den 50iger Jahren auch in anderen Western gern in verschiedenen Formen fester Bestandteil war, sind ebenfalls weitere gelungene Kriterien dieses farbenfrohen Westerns.
Das mit 16:9 dargebotene Format, mit guter Bild- und Ton-Qualität, ein 8-seitiges Bookleet, eine schöne, mit Musik unterlegte Bildergalerie - und der Original-Trailer, runden den guten Gesamteindruck dieses schönen, von "Koch-Media" erstmalig herausgegebenen Westerns ab. Empfehlung an alle "Westernfreunde".
12 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mag George Sherman auch als ein ungewöhnlich produktiver Regisseur in die Annalen Hollywoods eingegangen sein, so darf man ihn wohl eher als einen handwerklich ordentlichen Routinier denn als einen Künstler mit unverwechselbarer Handschrift charakterisieren und den Großteil seines Schaffens als mal mehr, mal weniger unterhaltsame Durchschnittsware ansehen.

Auch der Western „War Arrow“ aus dem Jahre 1953 dürfte in die Kategorie der Fließbandwestern fallen, wenngleich er natürlich durch eine Reihe bekannter Namen – wie beispielsweise Jeff Chandler, John McIntire, Henry Brandon, Noah Beery Jr., Suzan Ball und, allen voran, Maureen O’Hara – ins Auge sticht. Diese Schauspieler sind es denn wohl, die „War Arrow“ in den Augen des Westernfans heute noch zu einem recht interessanten Film machen können, denn weder die Handlung noch die Inszenierung stechen in irgendeiner Weise als bemerkenswert hervor – auch wenn der Film leidlich gut zu unterhalten vermag.

Zur Handlung: Major Howell Brady (Jeff Chandler) kommt mit seinen zwei Untergebenen, Sgt. Wilks (Noah Beery, Jr.) und Sgt. Schermerhorn (Charles Drake) nach Fort Clark, um die in der Gegend drohende Kiowa-Gefahr einzudämmen. Er verfällt auf die Idee, einen ebenfalls in der Region angesiedelten Stamm der Seminolen mit modernen Waffen zu versehen, auszubilden und gegen die Kiowa in den Krieg zu schicken. Der Kommandeur des Forts, Colonel Meade (John McIntire), der jeglichen Indianern nichts als snobistische Verachtung entgegenbringt, ist alles andere als begeistert von Bradys Strategie, und sein Antagonismus zu Brady verschärft sich noch, als dieser sich für die schöne und junge Soldatenwitwe Mrs.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Regisseur George Sherman, der speziell in den 40er und 50er Jahren nahezu im Dauereinsatz Filme inszenierte, hat mit seinem Werk "Verschwörung auf Fort Clark" (War arrow) ein Meisterwerk geschaffen, das aus heutiger Sicht interessanter ist als viele Klassiker. Äußerst prägnant wurde die Hauptrolle mit Jeff Chandler besetzt, mit dem Sherman bereits 1949 Sword in the desert (Schwert in der Wüste) sowie 1952 "The battle at the Apache Pass" (Die Schlacht am Apachenpaß) gearbeitet hat. Auch weitere Hauptrollen wurden an bekannte Gesichter des Westerngenres vergeben wie Maureen O'Hara, John McIntire, Henry Brandon und nicht zu vergessen, die leider viel zu früh verstorbene Suzan Ball, die mit nur 21 Jahre an Krebs gestorben ist.
Jeff Chandler spielt in diesem Western, der eher ein Kriegsfilm ist, einen Major, der mit einem Sonderauftrag nach Fort Clark geschickt wurde, um die kriegerischen und aufständischen Kiowas in den Griff zu bekommen. Vor Ort erntet der Major nur Ablehnung, da er einerseits nicht dem dortigen Kommandeur unterstellt ist, andererseits mit seinen unorthodoxen Methoden jeglichen Vorgaben des Standardmilitärs widerspricht. Ähnlich der heutigen amerikanischen Militärpolitik ist er der Ansicht, daß man Feuer nur mit Feuer bekämpfen kann und einen sogenannten asymetrischen Krieg nicht mit einem großen Heer gewinnen kann. So überzeugt er den Häuptling der Seminolen, Ihn mit seinen Kriegern zu unterstützen und bildet daraufhin die Krieger taktisch aus, um die überfallartigen Angriffe kleiner Kiowa Gruppen zu beenden. Schon bald erfährt er, daß auch die Überfälle der Kiowas durch einen Weißen geführt und geleitet werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden