Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Vernarrt in eine Diebin -... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Vernarrt in eine Diebin - Großdruck Taschenbuch – Großdruck, 1. Dezember 2013

5.0 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, Großdruck, 1. Dezember 2013
EUR 11,95
EUR 11,95 EUR 10,01
37 neu ab EUR 11,95 2 gebraucht ab EUR 10,01

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Thomas Schmidt wurde in Torgau geboren. Nach seiner Schulzeit begann er eine Lehre im Bauhandwerk, die er 1965 abschloss. Nach Ableistung des Grundwehrdienstes studierte er Bauwesen. Danach war er in verschiedenen Wirtschaftszweigen tätig. Er schrieb Texte für Kabaretts und Jugendsender, insbesondere Comedys. Zwischen 2005 und 2008 wurden Satiren und Regionalromane veröffentlicht. Im AAVAA-Verlag erschien 2011 sein Roman “Im Auftrag des Großen Bruders“, 2012 der Thriller “Antiquitätenmarder … noch lebe ich!“ und im gleichen Jahr der Abenteuerroman “Das Gold der Sierra Nevada“, 2013 der Thriller “Die Toten am Fort Point“. Seine Hobbys: Tiere und Pflanzen.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Leichte Kost, aber keine Gepäcknetz-Lektüre.
Die meisten Menschen sprechen mit Händen und Füßen, doch für Franziska spielt der Blickkontakt die Rolle - klauen braucht Ablenkung des Opfers. Der Verehrer T. Rübesam, nebenamtlicher Redakteur eines kleinen Berliner Blattes, weiß das nicht gerade zu schätzen, doch die Polente bleibt außen vor.
Franziska gelingt es immer wieder, andere Menschen suggestiv zu beeinflussen. Und sie bestimmt, wer zum schwachen Geschlecht gehört. In ihren Augen sind’s die Männer. Wenn's aber dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis tanzen, in vorliegendem Fall die Eselin. Wer einmal diebt, dem glaubt man nicht! Torsten Rübesam sieht das anders. Für Franziska opfert er sogar die Karriere ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte. Das weiß auch Franziska, die Berliner Jöre und Protagonistin. Die meisten Menschen sprechen mit Händen und Füßen, doch für Franziska spielt der Blickkontakt eine überdimensionale Rolle. Durch ihre Ausstrahlung gelingt es immer wieder andere Menschen suggestiv zu beeinflussen. Sie bestimmt wer zum schwachen Geschlecht gehört. In ihren Augen sind’s die Männer. Wenn's aber dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis tanzen. In vorliegendem Fall ist es eine Eselin mit klebrigen Hufen. 5 Punkte für Torsten Rübesam, der tolerant ist und sich in Franziska vergafft hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein Berliner hat sich unsterblich in eine Dame verliebt. Dann wird er sein eigenes Opfer - Liebeskummer nagt an der Psyche. Nichtsdestotrotz zieht er alle Register.
Die Geschichte ist leicht fasslich, Dialoge machen sie lebendig. Auch an Humor fehlt es nicht.
Der Leser wird selten eine fiktive Welt vorfinden - die geschilderten Konflikte findet man in den besten Familien. Vielleicht wird dem einen oder anderen sogar der Spiegel vorgehalten.
Das Buch ist sehr zu empfehlen, denn die Ereignisse zwingen zum Weiterlesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Gut lesbarer Berlin-Roman, erfrischend und spritzig in der Ich-Perspektive geschrieben. Er spiegelt das Lokalkolorit der Gegend. Die Dialoge wirken natürlich - vermutlich sind die Inhalte aus dem Leben gegriffen. Man hat das Gefühl , dabei zu sein. Die handelnden Figuren wirken glaubwürdig. Zum einen werden sie gut charakterisiert, zum anderen sind sie psychologisch überzeugend. Skurriles ist hier besonders herausgestellt. Dazu seien drei Personen genannt: Diebin Franziska, Juwelier Sambale und Modelleur Fritzsche.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Gut lesbare Lektüre, witzig, romantisch, dennoch spannend. Gelungene Darstellung unterschiedlichster Mentalitäten zeigt sich vor allem in den Abschnitten „Flohmarkten mit Franziska“ oder „Baggern in der Aristokratie“. Suggestiv wirkende Täterin besticht auch mit ihrem Äußeren. Nähe zur Wirklichkeit erfährt man auch durch die gewählte Erzählperspektive. Das Buch ist sehr zu empfehlen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden