Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Vergiss mein nicht: Thriller (Grant-County-Serie 2) von [Slaughter, Karin]
Anzeige für Kindle-App

Vergiss mein nicht: Thriller (Grant-County-Serie 2) Kindle Edition

3.7 von 5 Sternen 276 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Auf der Rollschuhbahn in Heartsdale, Georgia, läuft „Dancing Queen“, als die Pathologin Dr. Sara Lincoln inmitten flachsender Kinder ihre Runden dreht. Klar, dass sie mitsingt, ausgelassen, wie sie ist. Es ist der erste Abend mit ihrem Ex-Mann Jeffrey Tolliver, und Lincoln hat beschlossen, diesen Samstag in fröhlich und harmonisch ausklingen zu lassen.

Dass es dann doch anders kommt in der US-amerikanischen Kleinstadt, ist nicht die Schuld von Tolliver, von dem sich Lincoln einst entfremdet hatte. Denn plötzlich eskaliert die Situation, als die 13-jährige Jenny den drei Jahre älteren Mark -- einen fast schon überirdisch schönen Casanova, „Young and sweet, only seventeen“, ganz wie im Song -- mit einer Waffe bedroht: und keinen Zweifel daran lässt, dass sie nach dem Mord auch sich selbst richten möchte. Als die Versuche des Ortspolizisten, die Situation zu entschärfen, scheitern, sieht sich Tolliver gezwungen, das verzweifelte Mädchen zu erschießen. Damit aber weitet sich die Tragödie erst recht zu einem schauerlichen Szenario. Denn auf der Toilette wird ein totes Neugeborenes entdeckt. Es scheint von Jenny und Mark zu stammen, der Fall geklärt. Aber die Obduktion der Leiche fördert ein grausames Geheimnis zu Tage, das selbst Lincoln den Atem raubt...

Seit ihrem Romandebüt Belladonna gehört die US-amerikanische Autorin Karin Slaughter zur ersten Garde der Thrillerspezialisten. Mit Vergiss mein nicht hat sie sich selbst übertroffen. Hochspannung pur. --Stefan Kellerer

Pressestimmen

"Karin Slaughters Geschichten liest die Schauspielerin Iris Böhm so eindringlich, daß man keinen vernünftigen Gedanken zustande bringt, bis man alle CDs zu Ende gehört hat." Die Welt am Sonntag

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1041 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. November 2012)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0084JBL5C
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 276 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #4.606 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Nach Belladonna ist dies der zweite Roman von Karin Slaughter den ich gelesen habe. Und es war gute Unterhaltung. Das Thema Kindermissbrauch mit Inzest war sehr grauslig und es kommt bei dem Gedanken daran einem die Galle hoch, aber spannend geschrieben. Auch die Verweise auf Belladonna, wo Lena vergewaltigt wurde, fand ich interessant. Interessant zu sehen, wie diese Vergewaltigung einen Menschen kaputt macht. Karin Slaughter ist eine gute Mischung aus Spannung, Krimi und private Einblicke in das Leben der Cops gelungen. Ein Minuspunkt: Nach den ersten Seiten ist die Spannung etwas abgeflacht, der Roman wurde kurz langatmig - die Spannung kam aber ab der zweiten Hälfte wieder auf. Alles in allem ein gutes Buch!
2 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Es wurde kein “Tabu- Thema” ausgelassen. Von Vergewaltigung, Kreuzigung, Kinderpornografie und Inzest ist alles vorhanden. Vielleicht wäre ein bisschen weniger mehr gewesen. Es erzählt von Verbrechen, die tatsächlich geschehen, bei denen man geneigt ist wegzuschauen, weil sie einem zu grausam erscheinen. Es rüttelt einen wach und hält einem vor Augen in was für einer Welt wir leben. Das Buch lässt einen Bilder vor dem innerem Auge erscheinen, die man sich lieber nicht vorstellen mag. Das Buch ist so geschrieben, dass man es in einem Zug durchlesen kann (ich selbst habe 6 Tage für die 446 Seiten gebraucht). Es gibt keine Abschnitte die sich „zäh“ lesen lassen. Handlung folgt auf Handlung. Die Entwicklung des Buches ist nicht vorhersehbar. Die einzelnen Schicksale werden sehr genau beschrieben, so fällt es leicht sich auf das Geschehen einzulassen und mitzufühlen. Für zarte Gemüter ist es nicht geeignet.
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein tolles Buch!
Es ist sehr spannend (und zwar bis zum Schluss!) und hat eine mitreißende Story.
Man kann sich gut in die verschiedenen Personen hineinfühlen und -versetzen da die Charaktere gut und detailliert (nicht aber ausschweifend) dargestellt werden.
Es ist "flüssig" geschrieben, sodass man in einen Lesefluss kommt, den man nicht mehr unterbrechen will :-).
Die Sätze sind recht kurz, unverblümt die Sprache, naja: Einfach genau richtig, um es locker und in allen Alltagssituationen zu lesen [wie im Bus, auf dem Sofa, vor dem Kochtopf, auf dem Klo ;-)...].
Es beginnt damit, dass ein junges Mädchen erschossen wird, als es die Waffe auf einen Jungen richtet und droht, diesen zu erschießen. Bei ihrer Obduktion wird dann etwas schockierendes festgestellt (was, sollte man schon selber lesen :-) ), dass die Hauptcharaktere (eine Kinderärtzin, der Polizeichef und eine Polizistin) das ganze Buch über beschäftigen wird. Es wird abwechselnd aus den drei Perspektiven erzählt, und wenn diese "zusammenlaufen", ist es besonders spannend.
Jeder Charakter erlebt außerdem eine eigene "Nebenstory", die das Buch zusätzlich spannend macht, wie ich finde. Man kann das Buch gut "separat" lesen, es gehört aber eigentlich in eine Reihe.
Teil 1: Belladonna, Teil 2: Vergiss mein nicht, Teil 3: Dreh dich nicht um und Teil 4: Schattenblume, soweit ich weiß, sind das bislang alle.
Ich habe mit diesem Buch angefangen, da eigentlich nichts auf eine "Vorstory" hinweist (erst dezente Fingerzeige in der Geschichte), wie ich feststellen musste. Ich habe von den anderen Bänden erst durch Amazon erfahren.
Zu den Bewertungen nach dem Motto "das ist mir zu pervers" o.ä.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich muss mich beherrschen, um bei der Rezension zu diesem Unterhaltungsliteraturschrott nicht die Contenance zu verlieren. Selten habe ich so einen Mist gelesen.
Inhaltlich geht es in diesen 'Krimi' um Kinderpornographie, Inzest und Vergewaltigung.
Leider habe ich das aus dem Klappentext, bzw. der Inhaltsangabe nicht erkennen können, sonst hätte ich dieses Buch sowieso nicht gekauft.
Wenn man dieses sensible Thema in einem Krimi oder Thriller aufgreift, dann bedarf es meiner Meinung nach Finesse und Feingefühl.
Das gelingt der Autorin in dieser 'Unterhaltungsamöbe' mitnichten. Der Erzählstil kommt hölzern und primitiv daher. Eine nachvollziehbare Story Line ist für mich nicht erkennbar.
Für mich eine langweilige Aneinanderreihung von Versatzstücken, unglaubwürdig, teilweise widerlich, ja zum K..zen! Ein "Gewaltporno"
aus der untersten Schublade.
Dass so etwas einmal als Spiegelbestseller angeboten wurde verursacht bei mir Schnappatmung.
Eigentlich sind mir Bücher fast heilig. I d. R. verschenke ich sie weiter.
Diese Zumutung ist umgehend im Papiermüll gelandet.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Auch dieser Thriller ist mal wieder ein Meisterwerk der Menschlichen Abgründe geworden. Ich liebe die einfache Schriftweise von Frau Slaughter. Wer einmal mit ihren Büchern angefangen hat wird sich dem Bann so schnell nicht mehr entziehen können. Einfach unheimlich spannend. Mittlerweile habe ich alle Bücher der Serien gekauft und sie alle in kürzester Zeit verschlungen. Grandios
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Endlich gibt es einen neuen Thriller dieser bemerkenswerten Autorin und gleichzeitig ein Wiedersehen mit den Personen aus
"Belladonna": allen voran natürlich Sara Linton, Kinderärztin und Pathologin, und ihr Ex-Mann Jeffrey Tolliver, der Polizeichef. Der neue Roman schließt unmittelbar an seinen Vorgänger an, weshalb ich empfehlen möchte, "Belladonna" auf jeden Fall vorab zu lesen. Wieder einmal gelingt es der Autorin das Flair einer Kleinstadt in den Südstaaten der USA wiederzugeben, angefangen mit der alles beherrschenden Hitze bis zu den Eigenheiten der einzelnen Bewohner.
Die Schilderungen sind gewohnt drastisch und das Thema dieses Romans - Kinderpornographie - wird wohl jedem Leser an die Nieren gehen. Der Einblick in die menschlichen Abgründe ist wirklich schockierend...
Tatsache ist allerdings auch: dieses Buch kann man einfach nicht mehr aus der Hand legen und meiner Ansicht nach muss noch ein drittes Buch mit Sara Linton kommen. Denkt an meine Worte!
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover