Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
52
3,8 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:8,88 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. November 2007
Als ich mir den Film ansah war ich doch richtig erstaunt, denn in den USA wie in Deutschland wurde der kommerzielle Flop als Erotik-Thriller verkauft - ähnlich der Gurke von Willis Color of the Night - doch dieser Film ist von einem Erotikkrimi genauso weit entfernt wie die Muppet Show von einem Sexfilm. Es handelt sich um einen ruhig erzählten Whodunit in Form von Goldie Hawns Getäuscht. Foley bietet dabei seine bekannte edle Farbauswahl, die nie zu grell rüberkommt und animiert die Darsteller zu sehr guten Leistungen, was ja gerade bei Halle Berry nicht einfach ist, die oft eine Nuance zu laut und unglaubwürdig agiert. Ribisi ist schlicht hervorragend in seiner zwiespältigen Rolle und Bruce Willis dominiert seinen wichtigen Nebenpart. Man braucht Ruhe und Zeit um den Film zu sehen, der weder Action, reinen Sex oder Gewalt bietet. Das Drehbuch ist schwach, der Film voller Product Placement und für Vielseher dürften die eingestreuten Flashbacks schon zu viel verraten, doch das Ding ist nicht schlecht gemacht und reiht sich damit in die typischen Foley-Werke wie Auf kurze Distanz, Fear oder Glengarry Glen Ross ein. Zur Blu Ray - die überzeugt sowohl in Schärfe, Farbgebung und Kontrast. Einige Gesichtsunschärfen haben nichts mit dem Mastering zu tun, da man schnell an der Umgebung sieht wie kristallklar diese rüberkommt, da war der typische Weitwinkel im Einsatz. Da die hohe Bitrate sehr selten unter 20 fällt und sich zumeist im 30er-Bereich tummelt kann man an dem Bild nichts aussetzen. Der Ton ist so druckvoll wie es bei einem solchen Film möglich war. Die Musik überlappt nie die Dialoge. Erschreckend sind jedoch die Zusätze, denn außer einem langweiligen und werbelastigen Making of gibt es rein gar nichts. Der US-Kommentar wurde wohl verloren und die zweiseitigen Booklets waren Sony anscheinend zu teuer, weshalb nur noch ein einseitges beigelegt ist. Da hat man von Sony schon besser ausgestattete Blu Rays gesichtet. Fazit: nichts für Actionfans oder Erotikfreunde, doch für Whodunit-Fans und Liebhaber ruhiger Thriller durchaus von Gewinn. Als Blu Ray technisch überzeugend - so darf gerne der Durchschnitt der neuen Medien aussehen.
0Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Verführerischerweise erwartet uns ein interessanter Thriller mit Oscar-Lady Halle Berry.

Der Film lebt in erster Linie von einer steilen Spannungskurve und dank Bruce Willis auch ein wenig von den Actionsequenzen.
Wer einen Erotikthriller erwartet irrt, aber der Film ist dennoch sehr "einladend" dekoriert und ist zeitweise überwältigend in Szene gesetzt, sodass bei dieser auch technisch respektablen UMD keine müde Minute zu entstehen vermag.

Im Großen und Ganzen kein herausstechendes Meisterwerk der Filmgeschichte, aber dennoch das richtige Mittel um einen verregneten Abend entspannt -und doch spannend- verbringen zu können.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 8. September 2008
Ich persönlich habe mir durch die Rezensionen einen ganz anderen Film vorgestellt, wurde aber durch die nette Story, sympathische Darsteller und das gute Ende ziemlich überrascht. Der Film baut vor allem in den letzten 45 Minuten nochmals kräftig Spannung auf und zeigt, dass wirklich jeder ein dunkles Geheimnis hat und hier merkt man erst, was man alles tut damit dies niemand erfährt. Leider weis ich nicht, warum der Film als Erotik-Thriller dargestellt wurde - muss ich auch nicht verstehen.

Das Menü der DVD ist nett anzuschauen aber nichts besonderes, auch bei den Extras hat man sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Neben Trailer findet man noch ein Making-Of, dass ganz in Ordnung ist aber einen nicht wirklich aus den neumodischen Gummischuhen haut, dennoch besser als nichts. Bei dem Film hätte ich mir gerne ein paar Outtakes gewünscht.

Ein netter Film, der am Ende etwas verwirrt, danach sehr gut aufgelöst wird aber durch die letzte Einstellung mit dem Nahbaren fast wieder alles ruiniert.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2015
Der war mal richtig gut. Spannend und unvorhersehbar bis zum Ende. Bruce Willis sexy wie eh und je als dominanter Firmenboss mit einem Hauch von "shades of Grey" der die kleine Aushilfe verführt. Die Story um den Mord spannend und bis zum Schluss nicht vorhersehbar. Bruce spielt brillant und überzeugt mit seinem smarten Charme . Halle berry als sexy gegenpart perfekt besetzt! Sehenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2016
Bruce Willis genial! Der Film ist am Anfang etwas langweilig, aber die Spannung steigt! Das Ende ist nicht so wie ich erwartet habe und deswegen sehr spannend! Motto zum Ende des Film: Einen Zeugen gibt es immer!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2014
"Verführung einer Fremden" hat mir größtenteils gut gefallen. Halle Berry ist einfach sehr hübsch in dem Film und Bruce Willis mal nicht als den unantastbaren Helden zu sehen, hat mir auch sehr gefallen.

Nachdem Rowenas Jugendfreundin ermordet aufgefunden wurde, beschließt die Reporterin mithilfe ihres Kollegen Miles den Star-Designer Hill auszuspioneren, von dem die Ermordete nach einem Verhältnis mit ihm eiskalt abgesägt worden war. Rowena schleicht sich unter falscher Identität in Hills Firma ein und macht ihn über den Internetchat scharf. Doch Hill ist sehr misstrauisch ...

Den Film fand ich unterhaltsam. Mir wurde nie langweilig. Leider fehlen ihm aber ein paar spannende Szenen, die der Geschichte noch etwas mehr Pepp verliehen hätten. Trotzdem sehenswert. Darum 4 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2007
Der Film hat mich die ganze Spielfilmlänge bestens unterhalten war sehr spannend und wenig vorhersehbar. Zu den Darstellern brauche ich nicht mehr viel zu sagen, es macht einfach Spaß Bruce und Halle zuzusehen, sie verstehen wahrlich ihr Handwerk und wissen den Zuschauer mitzureißen besonders die Rolle von Bruce Willis als "böser" Fremdgeher hat mir sehr gut gefallen.

Die Leute hier haben sich vlt. einen Film erwartet der unser Jahrhundert revulotioniert; Das ist bei "Verführung einer Fremden" sicherlich nicht der Fall. Zu oft hat man schon eine ähnliche Story gesehen, aber dennoch bietet einem der Film sehr viel Unterhaltung und Spaß, da alle Facetten eines guten Thrillers mit einfließen: gute Darsteller, Sex, Krimi, Psycho und gesellschaftliche Aspekte. Der Film bietet dem Zuschauer jede Menge und ist ein echt guter Film mit zwei absoluten Superstars! Das Ende fand ich sehr überraschend und gut gemacht.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
Eine verworrene Handlung, die weder spannend noch erotisch ist, sondern eigentlich nur langweilig. Und zum Schluss eine völlig unglaubwürdige Wandlung.
Einzig Halle Berry verdient einen Zusatzstern, sonst wäre der Film nur einen wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2007
Ich habe mir gestern den Film aus meiner Videothek ausgeliehen und auch gleich gestern Abend reingezogen. Und ich muss sagen, ich war nach Ende des Film etwas enttäuscht, hatte mir bedeutend mehr erwartet, Aufgrund des spannend gemachten Trailers. :-/

Die Darsteller (Berry, Willis etc.) können zwar alle überzeugen, aber die Story ist mir einfach zu flach und viel zu laaaaaaangatmig.

Und das Ende ist auch nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte, die ganze Zeit denkt man der oder der ist der Täter und dann am Ende wird ein kurzer Rückblick gehalten wie alles abgelaufen ist und bumm schon hat man jemanden als Täter, wo man es gar nicht gedacht hat, irgendwie zu verwirrend. Da die ganze Zeit überhaupt nicht mal ansatzweise die Story in Richtung des wahren Täters geht, sondern man am Schluss alles in einer Art Rückblick erfährt, was ich ein bisschen Schade finde.

Also für echte Berry & Willis Fans ein Muss, aber ansonsten 1-2x anschauen und lieber auf den nä. Film von Willis bzw. Berry warten.

Mein Fazit: Ich als Willis-Fan werde mir die DVD auf jeden Fall zulegen, aber nicht für den Preis.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2008
Paradebeispiel einer typischen Hollywood - Mixtur. Man nehme.....

.... eine ungemein attraktive weibliche Hauptfigur [ Halle Berry ], stecke
sie in ein halbes Dutzend verschiedene Kostüme mit eben so vielen Frisuren,
stelle ihr einen Kassenmagneten zur Seite [ Willis ], drapiere das Ganze mit
einem Garanten für großartige schauspielerische Leistungen [ Giovanni Ribisi ]
und verquirle eine fleischlose Reißbrett - Story ohne atmosphärische
Dichte zu einem Thriller, dessen dramaturgische Schwächen mit einem
hanebüchenen Showdown überbacken werden.

Schließlich gebe man ein an Unverschämtheit nicht mehr zu toppendes
Product - Placement für V.S.- Dessous dazu; fertig ist das ganz
und gar geschmacksneutrale Menü.

Drehbuch, Kamera und Regie kommen aus dem Tiefkühlfach.

Für erstklassige Restaurants wären zwei Sterne die Krönung, für diesen Film
bedeuten sie allenfalls magere Schonkost.

BITTE UNBEDINGT DEN FILM: `THE STREETS OF NEW YORK `
ANKLICKEN - EIN ECHTER GEHEIMTIPP !!
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden