Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Verdi: Nabucco (Highlight... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

Verdi: Nabucco (Highlights)

4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 14,79 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 10. Mai 1999
EUR 14,79
EUR 9,95 EUR 0,53
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 15 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
8 neu ab EUR 9,95 10 gebraucht ab EUR 0,53 1 Sammlerstück(e) ab EUR 5,99

Hinweise und Aktionen


Lamberto Gardelli-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Verdi: Nabucco (Highlights)
  • +
  • Verdi: La Traviata
Gesamtpreis: EUR 26,78
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (10. Mai 1999)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B000026BVP
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 123.930 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
7:05
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,79
 
2
30
5:17
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
4:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,50
 
6
30
4:46
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
2:35
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:49
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
7:28
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,79
 
11
30
4:48
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:06
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
5:03
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
2:46
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
7:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,79
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Für mich ist diese Aufnahme von Nabucco insgesammt die stärkste dieses schwierigen Stückes. Dies vor allem wegen der herausragenden Elena Souliotis. Sie bewältigt die extreme Partie der Abigaille erstaunlich souverän, ohne allzu scharfe Tönre in der Höhe, dennoch aber mit Vehemenz und dramatischem Geschick. Eine ganz kleine Einschränkung: Die Triller läßt Souliotis aus. Tito Gbbi hatte zu Zeitpunkt dieser Aufnahme den stimmlichen Zenit schon überschritten. Seine darstellerische Kraft ist jedoch wieder einmal überwältigend. Bruno Prevedi ist als Tenor leider bis heute unterschätzt, er singt seine Rolle sorgsam und sehr schön. Das Ensemble ist insgesamt große Klasse und auch das Dirigat ist schwungvoll und mitreißend.
Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von vully TOP 1000 REZENSENT am 9. August 2009
Format: Audio CD
Nabucco war Verdis dritte Oper und sein erster wirklich großer Erfolg. Mit dem dramatisch geschlossenen Werk in der exotischen Kulisse des antiken Babylon trat er endgültig aus dem Schatten von Donizetti und Bellini. Die Oper ist vor allem in Italien bis heute sehr beliebt und wird noch immer viel gespielt - der Gefangenenchor hat seit der italienischen Nationalbewegung des 19. Jh. fast den Status einer zweiten Nationalhymne erlangt.

Insofern ist es etwas verwunderlich, dass es nur drei Studioaufnahmen des Nabucco gibt, von denen diese hier die beste ist. Das liegt vor allem an den Sängern der beiden Hauptrollen:

Der Titelheld wird von Tito Gobbi verkörpert, heute v. a. als Baritonpartner von Maria Callas in den meisten ihrer Studioaufnahmen unvergessen. Gobbi war ein unübertroffen ausdrucksvoller Darsteller, so auch hier als innerlich zerrissener König. Allerdings war er zum Zeitpunkt der Aufnahme (1965) schon über 50 Jahre alt, was man bei höherliegenden Passagen deutlich hört, die er mehr hupt als singt. Trotzdem eine eindrucksvolle Darstellung.

Seine Gegenspielerin, die machtgierige Tochter Abigaille, wird von der jungen Griechin Elena Souliotis gesungen. Die Sängerin wurde damals als nächste Callas gehandelt, eine Erwartung, die sie nicht erfüllte, die man aber anhand dieser Aufnahme nachvollziehen kann: Die Sängerin hatte eine sehr schöne, volle und bewegliche Stimme. Die mörderischen Schwierigkeiten ihrer Rolle bewältigt sie sehr eindrucks- und ausdrucksvoll. In einigen Ensembleszenen kann man allerdings schon den schonungslosen, unkontrollierten Stimmeinsatz hören, mit dem sie ihr Organ innerhalb von nicht einmal 10 Jahren ruinieren sollte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von vully TOP 1000 REZENSENT am 8. Oktober 2011
Format: Audio CD
Nabucco war Verdis dritte Oper und sein erster wirklich großer Erfolg. Mit dem dramatisch geschlossenen Werk in der exotischen Kulisse des antiken Babylon trat er endgültig aus dem Schatten von Donizetti und Bellini. Die Oper ist vor allem in Italien bis heute sehr beliebt und wird noch immer viel gespielt - der Gefangenenchor hat seit der italienischen Nationalbewegung des 19. Jh. fast den Status einer zweiten Nationalhymne erlangt.

Insofern ist es etwas verwunderlich, dass es nur drei Studioaufnahmen des Nabucco gibt, von denen diese hier die beste ist. Das liegt vor allem an den Sängern der beiden Hauptrollen:

Der Titelheld wird von Tito Gobbi verkörpert, heute v. a. als Baritonpartner von Maria Callas in den meisten ihrer Studioaufnahmen unvergessen. Gobbi war ein unübertroffen ausdrucksvoller Darsteller, so auch hier als innerlich zerrissener König. Allerdings war er zum Zeitpunkt der Aufnahme (1965) schon über 50 Jahre alt, was man bei höherliegenden Passagen deutlich hört, die er mehr hupt als singt. Trotzdem eine eindrucksvolle Darstellung.

Seine Gegenspielerin, die machtgierige Tochter Abigaille, wird von der jungen Griechin Elena Souliotis gesungen. Die Sängerin wurde damals als nächste Callas gehandelt, eine Erwartung, die sie nicht erfüllte, die man aber anhand dieser Aufnahme nachvollziehen kann: Die Sängerin hatte eine sehr schöne, volle und bewegliche Stimme. Die mörderischen Schwierigkeiten ihrer Rolle bewältigt sie sehr eindrucks- und ausdrucksvoll. In einigen Ensembleszenen kann man allerdings schon den schonungslosen, unkontrollierten Stimmeinsatz hören, mit dem sie ihr Organ innerhalb von nicht einmal 10 Jahren ruinieren sollte.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden