Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Verdi-Handbuch ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Verdi-Handbuch Gebundene Ausgabe – 17. Juni 2013

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 69,95
EUR 69,95 EUR 38,99
57 neu ab EUR 69,95 4 gebraucht ab EUR 38,99

Frühlingslektüre
Entdecken Sie tolle Neuerscheinungen oder stöbern Sie in den Themenbereichen Freizeit und Garten, Fitness, Kochen und vieles mehr. Jetzt den Buch-Frühlingsshop entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Verdi-Handbuch
  • +
  • Richard Strauss-Handbuch
Gesamtpreis: EUR 149,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anselm Gerhard, Ordinarius für Musikwissenschaft, Universität Bern; Uwe Schweikert, Musikpublizist und Lektor, Stuttgart


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
In vier Hauptteile unterteilen die Herausgeber diese sehr breite und überaus fundierte Darstellung Verdis, seines Werkes und der Rezeption dieses Werkes. Das Wirken Verdis im „italienischen 19. Jahrhundert“ (an sich schon eine mehrdeutige und zutreffende Wortschöpfung) und die Rezeption des Werkes umrahmen die Darstellung der „Technik“ Verdis zwischen „Konvention und Innovation“ und eine ausführliche und ganz hervorragen zu lesende Darstellung der Werke Verdis und seiner „entwickelnden“ Haltung als Komponist.

Eine breite Darstellung durch diverse Autoren im Buch, die man durchaus in ihren Beiträgen auch um den Schwerpunkt herum verstehen und lesen kann, jenen „Leierkastenmusiker“, dem „naive Sinnlichkeit“ unterstellt wird und der im Vergleich zum zeitgleich wirkenden Wagner als „zu leicht“ befunden wurde, in seiner Bedeutung als „denkender Komponist“ herauszustellen .

Ein Anliegen, das im Buch im Übrigen überzeugend gelingt und einen fundierten Zugang zu Zeit, Person, Kompositionstechnik und Werk ermöglicht, der die Unterstellung eines „intellektuell gleichsam zurückgebliebenen Stand des Musikdramas“ als Bewertung des Schaffens Verdi klar widerlegt.

Hierbei werden sowohl die „Atmosphäre der Zeit“, die speziellen Umstände in Italien, die damalige wirtschaftliche Kraft der italienischen Opern und die Mechanismen ihrer Verbreitung ebenso differenziert im Buch dargestellt, wie das nicht spannungsfreie Verhältnis Verdis zur Kirche und zur politischen Zensur.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Den beiden Musikwissenschaftler Anselm Gerhard und Uwe Schweikert gelang mit dem Verdi-Handbuch nahezu die Quadratur des Kreises:
* einerseits wird für den Experten der neueste Stand der Verdi-Forschung dargelegt
* andrerseits hat der Musikliebhaber mit diesem Werk eine schier unerschöpfliche, verständlich lesbare Quelle zu Giuseppe Verdi und seinem Werk.
Das Verdi-Handbuch gliedert sich in fünf Hauptabschnitte:
* Einleitung
* Verdis Wirken im italienischen 19. Jahrhundert
* Verdis Werk zwischen Konvention und Innovation
* Das Werk
* Wirkung
Die Einleitung von Anselm Gerhard spricht wichtige Aspekte des Komponisten an: bekannte, wie der eher künstliche Kontrast zu Richard Wagner, und weniger bekannte, wie Verdi als Landwirt.
Im zweiten Abschnitt steuern verschiedene Autoren abwechslungsreiche Essays zu Verdis Wirken und Wirkung im 19. Jahrhundert bei. Es ergibt sich ein vielschichtiges Bild des Komponisten und seines Oeuvre. Man erfährt beispielsweise wie die Einführung des Urheberrechts sich auf die Verbreitung der Verdischen Werke auswirkte.
Der mittlere Abschnitt "Verdis Werk zwischen Konvention und Innovation" hievt Musikwissenschaftler auf den Stand der Forschung. Der Laie vertieft sich hier in Themen, die er sich selbst kaum erschließen könnte. Dabei wird das Allgemeine immer konkret auf einzelne Werke Verdis bezogen.
Im Werksabschnitt wird jede der 28 Verdiopern einzeln besprochen, ebenso die sonstigen Werke des Meisters. Auf Vollständigkeit wurde sichtlich Wert gelegt.
Der Wirkung von Verdis Werk gilt der letzte Abschnitt. Es geht um Sängerinnen und Sänger, um die heikle Frage der Werktreue und vieles mehr.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden