Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 14,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Verdi, Giuseppe - Rigoletto

4.3 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 18,95 EUR 14,99
Achtung: Dieser Titel ist nicht FSK-geprüft. Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sir Edward Downes, Marcelo Alvarez, Paolo Gavanelli, Christine Schäfer
  • Regisseur(e): David McVicar
  • Format: Anamorph, Dolby, PAL
  • Sprache: Englisch (DD EX 5.1 Surround)
  • Untertitel: Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Nicht geprüft
  • Studio: Naxos Deutschland GmbH
  • Erscheinungstermin: 10. Juni 2002
  • Produktionsjahr: 2001
  • Spieldauer: 169 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000062Y6L
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 198.630 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

"Libretto"
Francesco Maria Piave
nach Victor Hugos Bühnenstück "Le Roi s'amuse"

"Interpreten"
Rigoletto: Paolo Gavanelli
Herzog von Mantua: Marcelo Alvarez
Sparafucile: Eric Halvarson
Gilda: Christine Schäfer
Maddalena: Garciela Araya
The Royal Opera Chorus
The Orchestra of the Royal Opera House
Leitung: Sir Edward Downes

"Regie"
David McVicar

"Aufnahme"
2000 - Special Features: BBC Dokumentation "Verdi through the looking glass" und umfangreiche Informationen

"Rigoletto"
Das Rachedrama "Rigoletto", das hier nun in einer faszinierenden Neuinszenierung von David McVicar vorliegt, umfasst einige der bekanntesten Melodien Verdis. Das fatale Zusammenwirken von Macht, Leidenschaft und Sinnlichkeit wird von internationalen Starsolisten, die von einem brillianten Orchester unter Sir Edward Downes begleitet werden, äußerst bewegend dargestellt. Zudem findet sich auf dieser DVD der 17 minütige BBC-Dokumentarfilm "Verdi through the looking glass". Der Regiesseur schildert außerdem in einem kurzen Interview die Hintergründe seiner Verdi-Inszenierung.

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Wenn mann diese Inscenierung von McVicar sieht, versteht man besser, warum die Zensur so viele Euinwände hatte- nicht wegen der Nackten im ersten Bild, sondern wegen der unverblümten Verderbtheit dieser Gesellschaft.McVicar zeigt dies drastisch und damit eindrucksvoll. Die Idee, durch die Glaskonstruktion zu zeigen, was diese Gesellschaft stützt, finde ich auch interssant.
Musikalisch muss man einige Abstriche machen, aber bei der Konkurrenz ist dies kein Wunder. Alvarez ist weder Pavarotti noch Kraus oder Bergonzi, die Schäfer ist optisch ein zarte Gilda, die Stimme ist nicht so überzeugend. Gavanelli spielt den Rigoletto großartig und seine Leistung überzeugt.
Die Inscenierung geht der musikalischen Umsetzung in ihrer Bedeutung allerdings vor.
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Wieder eine Meisterleistung des Regisseurs David McVicar, wie er hier in traditionellem Ambiente eine ungemein packende, hautnah realistische Inszenierung auf die Bühne stellt, die vielleicht für einige schon wieder zu realistisch ist, lieben doch traditionell orientierte Seher sehr häufig die geschönte Version, mit der die Brisanz eines Stoffes, die er zur Entstehungszeit einer Oper hatte, glattgebügelt wird.
Oft wird dann mit Attributen wie, geschmacklos oder nicht werkgetreu, das bezeichnet, was den eigentlichen Charakter des Librettos mit Subtext auf die Bühne bringt. In aller Regel dreht es sich in Opern, mit Ausnahme der komödiantischen, nicht um geschmackvolle oder ästhetische Inhalte, sondern die breite Palette von Mord, Totschlag, Verrat, Kampf, Niederträchtigkeit, verratener Treue, Eifersucht, der Liebe Qualen, Krankheit, Tod usw. . Insofern sind oft gelesene Bemerkungen von angeblicher Geschmacklosigkeit eher ein Indiz, daß das Libretto nicht zur Kenntnis genommen wird. Brutaler,blutiger, als in vielen Opernlibretti, geht es kaum noch.
Damit ist es geradezu Aufgabe des Regisseurs, diese, oft durch traditionelle Verharmlosung verdeckte Realpräsenz, wieder zum Leben zu erwecken, denn darin bestand oft die Ursprungsintention des Künstlers in seiner Zeit. Wenn also alles schön sittsam kaschiert, schön bürgerlich geglättet auf die Bühne kommt, wie das jahrzehntelang der Fall war, so ist das dramaturgische Konzept alles andere, nur nicht werktreu.

Hier ist eine schauspielerisch glänzende Umsetzung, in blendender Interaktion und atmosphärischem Bühnenambiente, in packender Rollenzeichnung gelungen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Eine gelungene Aufnahme, wenngleich m.E. Marcello Alvarez ein wenig die Strahlkraft des Luciano Parvarotti fehlt. Aber Paolo Gavanello als Rigoletto und Christine Schäfer als Gilda machen Freude.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden