Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Verdi, Giuseppe - Otello ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von zeedee-berlin
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Wir versenden sofort und sicher verpackt. International orders welcome.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Verdi, Giuseppe - Otello

4.3 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 17,17
EUR 10,99 EUR 7,44
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Verdi, Giuseppe - Otello
  • +
  • Verdi, Giuseppe - Don Carlo [2 DVDs]
Gesamtpreis: EUR 42,06
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Placido Domingo, Renée Fleming, James Morris, Brian Large, Richard Croft
  • Format: Classical, Dolby, NTSC
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (DTS 5.1), Italienisch (PCM Stereo)
  • Untertitel: Chinesisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Universal/Music/DVD
  • Erscheinungstermin: 10. Februar 2004
  • Produktionsjahr: 1996
  • Spieldauer: 142 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00012AST0
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 62.884 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Die überragende MET Produktion von Verdis Otello nun auf DVD! Eine weitere Produktion der Deutschen Grammophon in Zusammenarbeit mit der Metropolitan Opera, die wahrhaft Großes verspricht. Diese Aufnahme von 1996 in der Inszenierung von David Kneuss mit Kostümen von Peter J. Hall und dem Bühnenbild von Michael Yeargan bietet ein beispielloses Zusammentreffen von exzellenten Sängern und Musikern und setzt damit neue Maßstäbe für alle weiteren Veröffentlichungen von Opern-DVDs. Inhalt: 01 Otello - Placido Domingo 02 Desdemona - Renee Fleming 03 Jago - James Morris 04 Emilia - Jane Bunnell 05 Cassio - Richard Croft 06 Roderigo - Charles Anthony 07 Lodovico - Alexander Anisimov 08 Montano - Theodore Lambrinos 09 Un Araldo - Christopher Schaldenbrand

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Das ist ein Othello, wie ich ihn mir vorstelle. Es gibt ein ordentliches Bühnenbild, die Kostüme gefallen mir ausgezeichnet und musikalisch ist nichts zu bemängeln.
Placido Domingo ist für mich der Othello. Er kann dessen Gefühle mehr als glaubhaft darstellen. Zuerst die übersteigerte Liebe zu Desdemona, dann der durch Jagos Einflüsterungen erfolgte Umschwung in überschäumenden Zorn, in Rachsucht, Hass, Verzweiflung und Reue. Er spielt ihn nicht heroisch, nein, er zeigt, dass Othello ein Mensch aus Fleisch und Blut ist, der selbst unter seinem Verdacht leidet, dem es das Herz zerreißt. Und der sich doch immer wieder, ohne wirklich darüber nachzudenken, ob sein Verdacht wirklich begründet ist, von Jago in die Eifersucht und das Mißtrauen treiben läßt, bis er selbst daran zugrunde geht.
Domingo meistert stimmlich die Partie hervorragend und immer wieder ergreifend ist seine Sterbeszene, als er mit letzter Kraft versucht, sich zu Desdemona zu ziehen und sie noch einmal zu küssen, als er nur noch ihre vom Bett herabhängende Hand erreicht und dann stirbt. Für mich ist Domingo Othello. Fantastisch.
Renee Fleming ist eine berührende Desdemona. In dieser Rolle wird ein Dramatischer Sopran gefordert und dem wird sie gerecht. Sie ist für diese Rolle ein Traumbesetzung. Ein lyrischer Sopran wäre mit dieser Rolle überfordert.
Frau Fleming spielt auch sehr gut und geht in jeder Rolle auf, so auch hier. So berührend schlicht, wie sie das Lied von der Weide singt und später so kind-gläubig das Ave Maria, hört man das sehr selten. Und ihre Sterbeszene habe ich noch nie so dramatisch gespielt erlebt, wie hier.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Die auf DVD veröffentlichten Inszenierungen des Royal Opera House sind immer top, aber bei dieser Produktion haben sich die Londoner selbst übertroffen: Die Rollen sind durchgängig höher als nur erstklassig besetzt - allen voran natürlich Plácido Domingo als Otello und Kiri Te Kanawa als seine Desdemona -, die klassische Inszenierung beeindruckt durch imposante Kostüme und herrliche Bühnenbilder und Sir Georg Solti verzaubert mit seinem Taktstock sowohl Orchester als auch Chor und Sänger. Ein absolutes Muss - für Fans von Verdi, Otello, Domingo, Te Kanawa oder einfach von mitreißender Oper!
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Von meinen Otello-Aufnahmen ist die hier vorliegende mein Favorit, vor allem wegen des phänomenalen Dirigats von Sir Georg Solti, der in dieser Oper alle anderen Dirigenten in den Schatten stellt und mich mit seinem leidenschaftlichen Feuer und dieser so als "richtig" empfundenen Interpretation von Verdis grandiosestem Bühnenwerk bis in die tiefste Seele verzaubert und erschüttert.
Ich hab Otello 35mal auf der Bühne erlebt mit Titelhelden von Windgassen, Del Monaco, King, Domingo bis Botha, um nur die besten zu nennen - und einer überragt sie alle : Placido Domingo ist Otello ! Die einmalige, mitreißende Bühnenpräsenz, die man bei ihm bewundert, gipfelt in der Rolle des Otello, da stimmt jeder Blick und jede Geste. Auch seine ausdrucksstarke, in jeder Phase glaubhafte gesangliche Gestaltung des Mohren ist bis heute unerreicht.
Die mitunter geäußerte Meinung, Desdemona müsse ein naives Unschuldslamm sein, teile ich nicht. Sie ist eine Frau, die sehr wohl weiß, dass sie Otello mit ihrer Weiblichkeit und ihrer Liebe an sich fesselt ( "è il Duce del nostro Duce" sagt Jago ) und die sich auch in der Szene mit dem geforderten Taschentuch nicht einschüchtern lässt ( "tu di me ti fai gioco" ), erst als Otello richtig ausrastet, bekommt sie Angst, fordert aber dennoch Gerechtigkeit von ihm. Kiri Te Kanawa verkörpert diese Auffassung ideal und singt wunderbar. Der 4. Akt ist für mich traumhaft. Übrigens wird auch heutzutage die Rolle hervorragend mit Harteros oder Stoyanova besetzt - keine von ihnen ist ein devotes "Mäuschen".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Der Otello an der Met wurde im Oktober 1995 live mitgeschnitten und begeisterte Presse, wie Opernkritiker.
Die Inszenierung ist grotartig. Sie hält der alten Zeit getreu und wirkt trotzdem frisch und lebendig. Vor allem das weite Meer, dass stets im Hintergrund zu sehen ist, gibt einem das Gefühl, dass man sich wirklich auf Zypern befindet. Für Bauten, Effekte und Kostüme gilt dasselbe große Lob. Lediglich im ersten Akt ist es, vor allem bei der Sturmszene nahezu stockdunkel. Schade um das prächtige Bühnenbild. Aber mein Gott! Das ist sowas von unwichtig.
Die Sängerleistungen sind ebenfalls ansprechend.
Allen voran Domingos Otello. Er verschmilzt mit dieser tragischen Figur. Er ist der eifersüchtige, liebende Mohr selbst.
Stimmlich bewältigt er die Partie mit unglaublicher Kraft und Feinheit. Auch seine Schauspielkünste sind extraklasse.
Den Jago singt der berühmte Bassbariton und Schüler von Hans Hotte James Morris. In Rollen, wie Wotan oder Hans Sachs bewundert, musste er nun mit Jago fertig werden. Manche Kritiker hielten seine Stimme für zu tief für die Rolle des Jago. Jago ist eher eine Mischung zwischen Charakterbariton und Tenor-Buffo.
Und trotzdem gefällt er mir außerodentlich gut. Er singt mit großer Energie und Kraft. Er schauspielert gut und wirkt stets bedrohlich und präsent. Seine Stimme klingt keineswegs überanstrengt. Lediglich bei seinem Trinklied im ersten Akt, lässt sich doch ein Mangel an hohen Tönen feststellen. Das Trinklied bewältigt er weniger gut. Doch das wird durch sein feuriges und glänzend gesungenes Credo wieder wettgemacht.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden