Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 10,79
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von cd-andrae
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebrauchter Artikel, Frontcover vom Wasserschaden gewellt, CDs und Beiheft mit leichten Gebrauchsspuren, neue Huelle, sicherer Versand innerhalb 24h ! Used, good condition, Frontcover damaged from water, CDs and booklet with slightly sing of ues, new jewel case, shipment on the same day !
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Verdi: Un Ballo in Maschera (Gesamtaufnahme) (ital.) Doppel-CD

5.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 8. August 1988
"Bitte wiederholen"
EUR 29,99 EUR 10,79
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 29,99 11 gebraucht ab EUR 10,79

Hinweise und Aktionen


Erich Leinsdorf-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Orchester: RCA Italiana Opera Orchestra
  • Dirigent: Erich Leinsdorf
  • Komponist: Giuseppe Verdi
  • Audio CD (8. August 1988)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Rca Gold Seal (Sony Music)
  • ASIN: B000026MKK
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.127 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Prelude - Rca Italiana Opera Chorus / Rca Italiana Opera Orchestra
  2. Posa in pace, a' bei sogni ristora
  3. Libero è il varco a voi
  4. Alla vita che t'arride
  5. Il primo giudice
  6. Volta la terrea fronte alle stelle
  7. Signori, oggi d'Ulrica
  8. Ogni cura si doni al diletto
  9. Zitti! L'incanto non dèssi turbare
  10. Re dell'abisso affrettati
  11. Sù, fatemi largo
  12. Si batte! - Che veggo!
  13. Della città all'occaso
  14. Sù, profetessa, monta il treppiè
  15. Di' tu se fedele
  16. Chi voi siate, l'audace parola
  17. E scherzo, od è follia
  18. Finisci il vaticinio
  19. Ma la sventura è cosa
  20. Prelude
  21. Ecco L'orrido campo
  22. Ma dall'arido stelo divulsa
  23. Teco io sto

Disk: 2

  1. Ahimè! S'appressa alcun!
  2. Odi tu come fremono cupi
  3. Seguitemi - Mio Dio!
  4. Ve', se di notte, qui colla sposa
  5. A tal colpa è nulla il pianto
  6. Morrò, ma prima in grazia
  7. Alzati! Là, tuo figlio
  8. Eri tu
  9. Siam soli. Udite!
  10. Dunque l'onta di tutti sol una
  11. Qual è dunque l'eletto?
  12. Il messaggio entri
  13. Ah! di che fulgor
  14. Forse la soglia attinse
  15. Ma se m'è forza perderti
  16. Ah! dessa è là
  17. Fervono amori e danze
  18. Altro de' nostri è questo
  19. Saper vorreste
  20. Fervono amori e danze
  21. So che tu sai distinguere
  22. Ah! Perchè qui! Fuggite!
  23. E tu ricevi il mio!
  24. No, no, lasciatelo

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von vully TOP 1000 REZENSENT am 1. Februar 2003
Format: Audio CD
Diese Aufnahme hätte von der Besetzung her auch ein Mitschnitt aus der Metropolitan Opera New York in den frühen Sechziger Jahren sein können und ist für mich neben der schönen Muti-Aufnahme mit Domingo die Referenz.

Dies insbesondere wegen des wunderbaren Carlo Bergonzi als unübertroffenem Ricardo (Amerika-Version). Kein Konkurrent - außer vielleicht Jussi Björling - hat je diese Eleganz der Phrasierung insbesondere im "Di tu se fedele", erreicht - nur um danach nahtlos in die überschäumende Heiterkeit des "È scherzo od' è follia" zu wechseln. Dabei hatte Bergonzi ein wunderbar kernig-männliches Timbre - für mich das absolute Gegenstück zum tumben Tenor.

Leontyne Price wirkt im Vergleich zu seiner schlank und elegant geführten Stimme vielleicht etwas sehr üppig, nichtsdestotrotz ist sie eine Amelia von großer Stimmschönheit und Eindringlichkeit.

Dazu kommt der herrlich gesungene Renato des Robert Merrill. Was ihm im Vergleich zu Tito Gobbi oder Piero Cappuccilli an Dramatik fehlt, macht er durch große Stimmschönheit wieder wett.

Auch der Rest der Besetzung ist erstklassig, besonders Reri Grists quirliger Oscar, auch Chor und Orchester lassen keine Wünsche offen. Leinsdorf leitet souverän und routiniert, wenn ich mir auch für den Maskenball - im Ton Verdis leichteste und komödiantischste Oper mit tragischem Ende - etwas flottere Tempi gewünscht hätte. Davon abgesehen: Ganz große Empfehlung!
1 Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Grüner Baum TOP 1000 REZENSENT am 27. März 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese Aufnahme kann in fast allen Aspekten überzeugen. Das Dirigat Leindsdorf ist sehr veriantenreich. Vom Ansatz her eher dynamisch, ist es aber trotzdem mal schmissig-fetzig, mal einfühlsam. Betont sei die sehr gute Qualität, die dem Instrumentalteil eine sehr schöne Räumlichkeit und Differenziertheit gibt.

Price ist eine überzeugende Amelia, die ihre Klangschönheit hier voll zum Einsatz bringen kann, weil sie gut zur Rolle passt. Sie singt sauber, natürlich schön und changiert schön zwischen innig Liebender und moralisch an sich selber Zweifelnder.

Bergonzi als Ricardo präsentiert auch auf dieser Aufnahme eindrucksvoll sein natürlich-schönes und gewaltiges Organ. Technisch sauber bietet er einen präsenten und stimmlich glanzvollen Ricardo. Kleines Manko: Für die Rolle des ja doch auch ein bisschen naiven Ricardo klingt er, wenn man vom Rollenverständnis her denkt, einen Tick zu glanzvoll und heldenhaft.

Robert Merrill kann v.a. in den drohenden Anteilen in der zweiten Hälfte überzeugen, wenn er dramatisch, aber dabei ganz präizse, seine Flüche gegen Amelia hervorstößt. Den freundlichen Freund Ricardos gibt er vielleicht einen Tick zu bestimmt, aber das sind Nuancen.

Shirley Verret ist schließlich eine richtig tolle dunkle und geheimnisvolle Ulrica, die in den entscheidenen Szenen dem Geschehen ihren Stempel aufdrücken kann.

Im ganzen überzeugt die Aufnahme durch das tolle Dirigat und die außergewöhnliche Versammlung klangschöner Stimmen. Die gute Durchhörbarkeit ist übrigens auch für die vielen Duette und Terzette gegeben, in denen man die Stimmen schön voneinander trenne kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die Leinsdorf-Einspielung von Verdis Maskenball (hier in der "Amerika-Version) ist im Laufe der Jahre zu einem Klassiker im Gesamtkatalog gereift und das zu recht, wie ich finde.
Musikalisch zelebriert Erich Leinsdorf mit dem RCA Orchester einen durchgehend transparenten Verdiklang, obwohl er manchmal doch den etwas zu großgeratenen Pinsel schwingt, wenn es um Dramatik geht.
Zudem sind die Solopartien ausnahmslos gut bis sehr gut besetzt. Das fängt an bei Leontyne Price, die ihren glutvollen Sopran mehr als einmal selbstzweifelnd schimmern lässt, eine Leonore der Extraklasse. Auch Carlo Bergonzi gibt mit natürlich-leichter Stimme einen Riccardo, der nahezu seinesgleichen suchen wird heutzutage. Als dritter im Bunde gibt Robert Merrill einen durchaus kraftvoll auftrumpfenden Renato, der aber auch zu sehr noblen Zwischentönen fähig ist.
Für die ausgezeichneten Comprimarii seien hier nur die locker-luftige Reri Grist als Page Oskar und de Charakterbaß-starke Ezio Flagello als Samuel angeführt. Einziger (gaaaaaanz kleiner) Wermutstropfen ist Shirley Verrett als Ulrica; sie singt sie durchaus gut, aber ein Contraalt, wie ich ihn gerne in dieser Rolle höre, ist sie eben nicht - aber das ist wirklich Meckern auf ganz hohem Niveau.
Alles in allem ist diese Aufnahme, deren Alter man ihr kaum anhört, wärmstens zu empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von K.H. Friedgen TOP 500 REZENSENT am 25. Juli 2006
Format: Audio CD
Verdis "Maskenball" war schon immer ein Liebling der Plattenproduzenten, aber die Auswahl an wirklich überragenden Produktionen ist nicht sehr ergiebig. Zu nennen wären unter den historischen Arturo Toscanini (1953) und Angelo Questa (1954), wobei letztere eigentlich nur durch Tagliavinis Riccardo und Giuseppe Valdengos Renato Profil gewinnt sowie Votto (1956) mit Callas, di Stefano und Gobbi und Abbados Aufnahme von 1980, die sängerisch durchweg zu überzeugen vermag und auch künstlerisch weit über das Mittelmaß hinausragt.
Meine Lieblingsaufnahme bleibt aber seit ihrem ersten Erscheinen die Einspielung mit Leontyne Price, Shirley Verrett, Carlo Bergonzi und Robert Merrill in den Hauptrollen, die unter Erich Leinsdorf 1966 in Rom mit Chor und Orchester der RCA Italiana (sprich: des Römischen Opernhauses) entstand. Das hat einmal mit der gewohnt hervorragenden Leistung des Dirigenten zu tun, der sich wieder einmal als sehr einfühlsamer Begleiter des Ensembles bewährt. Aber auch die Sänger geben ihr Bestes: Leontyne Price als Amelia gestaltet mit ihren wunderbaren Stimme ein großartiges Rollenporträt, ihr Partner Bergonzi singt mit viel Geschmack und außerordentlicher Kultur, und auch Robert Merrill als Renato ist, was Stimmschönheit und Gestaltung anbelangt, nicht zu schlagen. Schließlich singt Shirley Verrett eine furchtgebietende Ulrica, die nirgends einen Schwachpunkt aufweist. Von den übrigen Mitwirkenden ein besonderes Lob an Reri Grists Oscar.
Die Klangqualität der Aufnahme ist außerordentlich präsent und läßt ihr Alter kaum erkennen. Bedauerlich nur, daß das Libretto lediglich eine englische Übersetzung bringt. Ansonsten ist auch das Textheft recht informativ.
4 Kommentare 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden