Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Verbrechen und Strafe: Ro... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Verbrechen und Strafe: Roman Taschenbuch – 1. Juni 1996

4.5 von 5 Sternen 50 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 12,95
EUR 12,00 EUR 4,05
Audio-CD, Audiobook
"Bitte wiederholen"
EUR 48,00
66 neu ab EUR 12,00 19 gebraucht ab EUR 4,05

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Verbrechen und Strafe: Roman
  • +
  • Die Brüder Karamasow: Roman
  • +
  • Der Idiot: Roman
Gesamtpreis: EUR 44,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

In der Mai-Ausgabe des Hörbücher-Magazins wird das Hörbuch - Verbrechen und Strafe - von Fjodor M. Dostojewskij gelesen von Sylvester Groth mit dem Prädikat GRANDIOS ausgezeichnet. Dies ist eine Auszeichnung für die tolle Sprechleistung von Sylvester Groth. (Newsletter vom 28. Mai 2008 / Hörkultur)

Dostojewskijs - Verbrechen und Strafe - ist das vielleicht fulminanteste, sicher aber das folgenreichste Buch der Weltliteratur über die Abgründe eines geplanten und scheinbar gerechtfertigten Verbrechens. Unter der Regie von Walter Adler ist mit der wandlungsfähigen Stimme von Sylvester Groth (das Foto zeigt ihn bei den Aufnahmen im wortart -Studio, Berlin) ist ein aussergewöhnliches Hörbuch entstanden. (Website Hörkultur) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij (1821-1881) war ursprünglich Leutnant in St. Petersburg. Er quittierte seinen Dienst 1844, um freier Schriftsteller zu werden. Seine Romane ›Verbrechen und Strafe‹, ›Der Spieler‹, ›Der Idiot‹, ›Böse Geister‹, ›Ein grüner Junge‹, ›Die Brüder Karamasow‹ sowie ›Aufzeichnungen aus dem Kellerloch‹ liegen im Fischer Verlag in der herausragenden Übersetzung von Swetlana Geier vor.

Swetlana Geier (1923–2010) hat u. a. Sinjawskij, Tolstoi, Solschenizyn, Belyi und Bulgakow ins Deutsche übertragen. Für ihr Werk, das sie mit der Dostojewskij-Neuübersetzung krönte, wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. – In der Reihe Fischer Klassik liegen sämtliche ihrer im Ammann Verlag erschienenen Dostojewskij-Übersetzungen vor: ›Verbrechen und Strafe‹ (Bd. 90010), ›Der Spieler‹ (Bd. 90446), ›Der Idiot‹ (Bd. 90186), ›Böse Geister‹ (Bd. 90245), ›Ein grüner Junge‹ (Bd. 90333), ›Die Brüder Karamasow‹ (Bd. 90114) sowie ›Aufzeichnungen aus dem Kellerloch‹ (Bd. 90102). Über ihr Leben und ihre Arbeit gibt Swetlana Geier Auskunft in dem von Taja Gut aufgezeichneten Buch ›Swetlana Geier. Ein Leben zwischen den Sprachen‹ (Bd. 19221).

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 19. Oktober 2002
Format: Gebundene Ausgabe
Daß es sich bei Dostojewskis "prestuplenie i nakazanie" um ein Meisterwerk allerersten Ranges handelt ist sicher jedem Leser dieser Zeilen bereits zu Ohren gekommen. Ich spare mir daher eine Inhaltsangabe, etc.
Das wirklich Besondere an diesem Buch ist seine Übersetzung. Auf beeindruckende Weise schafft es die Übersetzerin (Svetlana Geier) die Subtilität und Energiegeladenheit der Sprache Dostojewskis im Deutschen wiederzugeben. So werden in dieser Übersetzung die Figuren bereits anhand ihrer Ausdrucksweise ausführlichst charakterisiert: Frau Geier läßt zum ersten Mal verschiedene Figuren mit verschiedenen Soziolekten und Dialekten auftreten. Eine Selbstverständlichkeit, wenn man sich den russischen Originaltext einmal anschaut. Dennoch ein komplettes novum in der Tradition deutscher Dostojewski-Übersetzungen. Besonders gelungen schon der jeglicher religiösen Konnotation entledigte Titel: "Verbrechen und Strafe" anstatt "Schuld und Sühne".
Hier können sie zum ersten mal Dostojewski auf Deutsch lesen!
1 Kommentar 90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Endlich gibt es diesen wunderbaren Roman in einer brillanten Übersetzung. Schon der Titel ist endlich korrekt übersetzt, da der Originaltitel "Prestuplenje i Nakazanje" schlicht und einfach "Verbrechen und Strafe" bedeutet, nicht "Schuld und Sühne". Swetlana Geier schafft, was vor ihr kein Übersetzer geschafft hat, nämlich den Tonfall Dostojewskis aus dem russischen Original (das ich mehrfach gelesen habe) genau und vor allem, staubfrei in die deutsche Sprache zu bringen.
Fazit: ein großartiger Roman, glänzend übersetzt (wie übrigens alle von Swetlana Geier übersetzten Dostojewski Romane), Glück für alle Leser.
6 Kommentare 64 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 21. November 1999
Format: Gebundene Ausgabe
Es reicht nicht, diesen Kriminalroman nur einmal zu lesen: Die faszinierdenden Einblicke in die Psyche des Petersburger Studenten Raskolnikow liefern Denkanstöße für längere Zeit... Verbrechen und Strafe ist ein psychologisches Meisterwerk und meines Erachtens der beste 'Dostojewski' - Ein absolutes Muß für Freunde hochwertiger Klassiker.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Bei „Verbrechen und Strafe" handelt es sich um ein fesselndes und eindrückliches Stück Weltliteratur, welches die verschiedensten Stilrichtungen beinhaltet und den Leser/die Leserin in eine uns zum Teil fremde Welt entführt. Obschon es sich in erster Linie um einen Kriminalroman handeln dürfte, lässt es Dostojewskij nicht auf diesem beruhen. Vielmehr vermischt er die Kriminalgeschichte mit dem Psychogramm eines Mörders, in welchem wir Einblick in die inneren Konflikte, Ängste, Rechtfertigungen und eigenen Theorien des Schuldigen erhalten. Das Werk erhält dadurch eine immense Tiefe, nicht zuletzt auch deswegen, weil Dostojewskij den Täter nicht als einen schlechten Menschen ins Bild rücken lässt, sondern ihn als intelligenten, wenn auch sonderbaren, Zeitgenossen darstellt. Neben den kriminalistischen - die Auflösung des Mordfalles - und den psychologischen - die Gedankengänge eines Mörders - Komponenten erhalten wir ebenso ein äusserst präzises Gesellschaftsbild von St. Peterburg im 19. Jahrhundert. Die Armut, die soziale Ungerechtigkeit sowie den existentiellen Überlebenskampf, welche die Protagonisten und Protagonistinnen täglich erfahren müssen, werden dem Leser/der Lesein imposant und bildhaft vor Augen geführt.
Auch wenn man den Täter und dessen Tat nie wirklich VERSTEHEN wird, verstrickt man sich beim Lesen unweigerlich in Mitgefühl und Barmherzigkeit, leidet mit dem Protagonisten mit und durchlebt unaufhaltsam dessen Qualen und Rechfertigungsversuche.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
REZENSION ZU DOSTOJEWSKIJ: VERBRECHEN UND STRAFE - FISCHER TASCHENBUCH - 2008

Warum sollte man sich 750 Seiten eines russischen Klassikers antun?

Dafür gibt es zwei mögliche Gründe.

Erstens. Dostojewskij hat in diesem Roman das Columbo-Prinzip erfunden.
Der Mörder, aus dessen Perspektive die Handlung geschildert wird, wiegt sich überlegen und in Sicherheit, doch der ermittelnde Staatsanwalt bringt ihn durch betont harmloses Nachfragen in Bedrängnis. Der "perfekte Mord" bleibt daher nicht ungesühnt. Doch für diesen Teil der Handlung, der spannend ist, insbesondere weil der Mörder immer wieder Lust verspürt, den Staatsanwalt zu provozieren, brauche ich keinen dicken Schmöker - dafür reicht mir auch Detective Columbo im Fernsehen. Gibt es also noch andere Argumente? Die gibt es durchaus.

Zweitens: Die Innenperspektive des Mörders. Damit ist Dostojewskij meiner Meinung nach das entscheidend Neue gelungen: Ein Student entschließt sich ein Verbrechen zu begehen, und wir beobachten ihn hautnah - von den verworrenen Motiven für die Tat, über den grausamen Mord selbst, bis hin zu seiner Verfolgung, die den größten Teil ausmacht, und schließlich seiner Strafe. Dabei haben wir an seinen Gedanken gleichsam völlig ungeschützt teil, etwa an seinem wiederkehrenden, masochistisch anmutenden Bedürfnis, seine Verfolger zu provozieren, an seiner sich ins irrationale steigernden Angst, und auch an seiner zur Tat im (scheinbar) krassen Widerspruch stehenden Menschlichkeit.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden