Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 0,99
inkl. MwSt.
Lesen Sie diesen Titel kostenfrei. Weitere Informationen
Kostenlos lesen
mit Kindle Unlimited Abonnement
ODER

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Verborgene Wollust der etwas anderen Art: ParkplatzFick von [F., Laura]

Verborgene Wollust der etwas anderen Art: ParkplatzFick Kindle Edition


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 0,99

Länge: 17 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

2. Neuauflage Juli 2012

Erotische Geschichte aus "Vernasch mich! Voyeur aus Leidenschaft"



eBook Umfang: 20 TB-Seiten (3.330 Wörter)

Inhalt:

Auf der Fahrt nach München verrät ein Mann seiner Frau seine geheimsten Wünsche. Er tut es aber nur, weil er nicht daran glaubt, dass sie ihm seinen ausgefallensten Wunsch jemals erfüllen würde. Doch sie lenkt sofort ein. Daraufhin steuert er auf den nächsten Parkplatz zu und stellt seinen Wagen neben ein paar Trackfahrern ab.


Leseprobe:

Sie zeigte mit dem Finger auf eine Tafel. "Schau! 5 km noch. Nimm doch gleich diese Ausfahrt."
Denis wurde es heiß. Er fühlte, wie sich sein Glied in der Hose regte. Er hätte es nie für möglich gehalten, dass sie darauf einging. Irgendwie konnte er immer noch nicht glauben, dass dieses Gespräch gerade stattgefunden hatte...
"Bist du dir echt sicher?", fragte er zögerlich.
"Klar!", sagte sie bestimmt. "Wir machen es. Lass es uns probieren und sehen, was es uns bringt. Wer weiß... vielleicht mehr, als wir jetzt denken." Sie lachte. Sie überspielte ihre Nervosität mit einem aufgesetzten kindlichen Getue. Aber was sie am meisten erschreckte war, dass ihr Slip total nass war. Der Gedanke, mit Denis soeben vereinbart zu haben, sich von irgendwelchen fremden Männern auf irgendeinem abgelegenen Autobahnparkplatz benutzen zu lassen, hatte sie doch mehr erregt, als sie dachte und als sie jemals zugeben würde.

***

"Soll ich meinen Slip schon ausziehen?", fragte sie leise. Sie hatte Herzklopfen.
"Ja. Ich glaube, das ist besser... geilt die vielleicht mehr auf. Was wirst du ihnen denn sagen?" Denis merkte, dass sich sein Glied in voller Größe aufgerichtet hatte und sich auffällig durch den Stoff seiner Hose presste.
"Ich gehe hin, sage, dass ich Spaß haben will und ob es mir einer von denen oder am besten gleich alle zusammen so richtig gut besorgen wollen." Sie wusste, dass es genau das war, was Denis hören wollte.
"O Mann, Sonja, du bist so heiß... das macht mich total an." Seine Stimme bebte vor Erregung. Irgendwie konnte er zwar immer noch nicht glauben, dass sie es wirklich tun wollte, aber allein das Gespräch darüber erregte ihn sehr. "Was wirst du ihnen noch sagen?"
"Dass sie mich lecken sollen.", hauchte sie ihm zu und fasste ihm in den Schritt. Sie fühlte sofort, dass er einen Steifen hatte.
"Und was noch?", stieß er erregt aus. Er legte seine Hand auf ihre und rieb noch stärker an seinem Schwanz. "Ja... so ist es gut... nicht aufhören... und? Was wirst du ihnen noch sagen, du geiles Luder?", stöhnte er laut.
"Dass ich sie mit meinem Mund verwöhnen will."
"O ja, Sonja...", stöhnte er und fasste ihr ebenfalls zwischen die Beine. "Sag mir, was du noch alles sagen willst?" Er küsste ihren Hals. Dabei zog er ihr den Slip von den Beinen.
Sonja erregte dieses Spiel sehr. Sie spreizte ihre Beine und ließ zu, dass er...

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 147 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 17 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005KDNNWY
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung
  • Amazon Bestseller-Rang:

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern
click to open popover