Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Verborgene Universen: Ein... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von flowbooks
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: FISCHER Taschenbuch, Taschenbuch, 2008 - Lesespuren am Rücken, Deckel leicht berieben und vorne ein Eckenknick, keine nennenswerten Gebrauchsspuren im Buch
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Verborgene Universen: Eine Reise in den extradimensionalen Raum Taschenbuch – 1. September 2008

3.8 von 5 Sternen 28 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,95
EUR 10,95 EUR 2,86
51 neu ab EUR 10,95 10 gebraucht ab EUR 2,86

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Verborgene Universen: Eine Reise in den extradimensionalen Raum
  • +
  • Das elegante Universum: Superstrings, verborgene Dimensionen und die Suche nach der Weltformel
  • +
  • Die verborgene Wirklichkeit: Paralleluniversen und die Gesetze des Kosmos
Gesamtpreis: EUR 35,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Sollten die Zeiten schwer verständlicher Fachbücher, geschrieben von selbstverliebten Professoren, etwa vorbei sein? Wer Verborgene Universen gelesen hat, könnte das vermuten. Die Physikerin Lisa Randall stößt darin in unbekannte Welten vor. Es sollen Welten sein, in denen es mehr als die drei für uns wahrnehmbaren Dimensionen gibt. Genauer: Es scheint sogar möglich, dass wir in einer solchen Welt leben -- in einem höherdimensionalen Raum.

Im Folgenden entwickelt Randall Ideen und Theorien in einer Virtuosität und Eleganz, die den Beruf des Physikers als den schönsten der Welt erscheinen lassen -- mindestens! Die Theorien sind spekulativ, "aber die Spekulation ist die einzige Möglichkeit, Fortschritte zu machen." (Randall). Und die Physikerin aus Harvard frohlockt: Die neuen Ideen seien nicht nur in theoretischer, sondern sogar schon in experimenteller Reichweite.

Warum es sich lohnt, über zusätzliche Dimensionen nachzudenken? Auch das erklärt Randall plastisch. Würde es sie geben, könnten einige der größten Rätsel unseres Universums gelöst werden. Bevor die Autorin jedoch Theorien -- ihre eigenen und auch die von Kollegen -- entfaltet, gibt sie einen profunden Überblick über das, was berühmte Kollegen in der Vergangenheit geleistet haben. Stichworte sind hier die Relativitätstheorie oder auch die Stringtheorie.

Auf die jedes Kapitel einleitenden Liedtexte, entliehen von den "Simple Minds" oder "REM", hätte Lisa Randall allerdings getrost verzichten können. Die gut zu lesende, dabei aber immer seriöse Entfaltung eines ganzen Kosmos von Ideen überzeugt auch so. Zumindest gilt dies für den interessierten Laien. Bleibt zu wünschen, dass auch die Professoren, die die Studenten mit neuen Lehrbüchern beglücken werden, bemerken, wie faszinierend Wissenschaft erklärt werden kann! --Mathias Voigt, Literaturtest -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

Als theoretische Physikerin ist Randalls Kompetenz heute unumstritten. [...] Und sie zählt zu den am häufigsten zitierten Forschern in einem von Männern dominierten Fachbereich. (Jan Pfaff Die Zeit 2006-11-09)

ein Superstar der Physik vom Großen und Ganzen (Frank Ochmann Stern 2006-11-02)

ein Buch von einer großen Physikerin für die vielen kleinen Physiker. (Dirk Lorenzen Deutschlandradio Kultur 2006-11-06)

Eine wissenschaftliche Abenteuerreise. (Norbert Lossau Die Welt 2006-11-11)

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Das Attribut "Meisterwerk" zu vergeben ist so eine Sache, denn leider wird dieser Begriff viel zu oft verwendet, oft bei Büchern die dem bei weitem nicht gerecht werden, einfach deshalb, weil einige Sachbücher aufgrund des prominenten Autors, oder Ihres vermeintlich aktuellem Inhaltes viel versprechen.

Hier verhält es sich aber grundlegend anders.
Mir als Physiker imponiert dieses Werk mächtig. Elegant, Spannend aber trotzdem spezifisch beschreibt Lisa Randall unsere Welt, ist sich nicht zu fein Ihre Theorien als "noch nicht ausreichend bewiesen" zu bezeichnen, obwohl sie einen damit regelrecht fesselt. Sicher an manchen Stellen nichts für Laien, gerade im Mathematischen Anhang beschreibt sie Ihre, und die Theorien anderer mit höherer Mathematik.
Die moderne Physik wird sympatisch und aufregend beschrieben, der Leser fühlt sich als Teil des Ganzen, mit auf der Reise in die Extradimensionale Welt.
Positiv ist auch das Selbstbild welches Prof. Randall um Ausdruck bringt; Demütig und Bescheiden, aber trotdem eine entschlossene Wissenschaftlerin, im Mittelpunkt steht die Forschung, nicht die Personen.
Hochintelligente Anektoden, gepaart von Witz und Weitsicht!
Mir hat dieses Buch noch mehr Begeisterung, und ein allumfassenderes Bild der Physik geschenkt.

Note 1 "Meisterwerk"
Kommentar 116 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von timediver® HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 19. November 2006
Format: Gebundene Ausgabe
"From another dimension, with voyeuristic intension, let's do the time warp again!"

(The Rocky Horror Picture Show)

In "Verborgene Universen" hat Harvards erste Physikprofessorin in 370 Jahren Universitätsgeschichte (!) jedem der 25 Kapitel eine inhaltlich treffende Textzeile aus verschiedenen Pop-& Rocksongs als originelles Eingangszitat vorangestellt. Danach folgt jeweils eine Anekdote über die Abenteuer ihrer "Raumzeit-Protagonisten" Athena und Ike. Während über neunzig Abbildungen das Geschriebene visualisieren, verhindert auch eine Vielzahl von Fußnoten mit weiteren Hinweisen und Späßen, dass die Materie zu zäh werden könnte. Jedes Kapitel endet mit einer Zusammenfassung "Zur Erinnerung", in der die zentralen Aussagen zusammengefasst sind. Auf diese Weise gelingt es Lisa Randall in allen sechs Buchabschnitten nicht nur den Leser in den Bann zu ziehen, sondern auch - ohne mathematische Formeln - Wissen zu vermitteln.

Im ersten Abschnitt des Buches werden die Dimensionen des Raumes und des Denkens vorgestellt. Der Entwicklung der Physik im 20. Jahrhundert, beginnend bei der allgemeinen Relativitätstheorie bis hin zu den Überlegungen der Quantenmechanik ist Abschnitt zwei gewidmet. Der Darstellung der Teilchenphysik und ihrer wichtigsten Konzepte, folgen ein paar neuere, eher spekulative Überlegungen der letzten drei Jahrzehnte, wie die Stringtheorie und die Supersymmetrie. Obwohl für beide Ansätze der experimentelle Beweis noch aussteht, haben sie weitere Ideen hervorgebracht, die von der Autorin für ihr Postulat zusätzlicher Raumdimensionen genutzt wurden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Lisa Randall ist zweifellos eine äußerst anerkannte Wissenschaftlerin auf dem Gebiet der theoretischen Physik. Leider ist ihr Schreibstil nicht halb so faszinierend wie die Thematik, über die sie schreibt: Quantenmechanik, Teilchenphysik, Stringtheorie, Branen, Multiversen... Das sind Gebiete, die einen beim Lesen sprachlos machen und nicht mehr loslassen. Aber Lisa Randalls Buch "Verborgene Universen" ist recht langatmig und ziemlich langweilig geschrieben. Sie versucht locker und unterhaltsam zu schreiben und schweift dadurch zu oft vom Thema ab. Dadurch ist das Buch schwer lesbar. Das durchgängige, kontinuierliche Fortschreiten in der Materie wird stark erschwert.

Natürlich ist ein Buch über Quantenphysik nie leicht zu lesen und auch nicht einfach zu verstehen. Aber bei diesem Buch liegt es nicht allein an der Thematik, sondern an der Autorin und vielleicht auch an der Übersetzung.

Zum Glück gibt es Bücher anderer Autoren, die richtig Freude machen, z. B. "Der Stoff, aus dem der Kosmos ist" von Brian Greene. Ein Buch, das auch für Anfänger gut geeignet ist, wenn sie sich genug (viel, richtig viel!) Zeit nehmen und nicht erwarten, alles wie einen Roman runterlesen zu können.

Wer noch nie etwas über die faszinierende Welt der Quanten, Strings, Branen usw. gelesen hat und einen Einstieg sucht, sollte vielleicht besser ein anderes Buch wählen als das von Lisa Randall. Es wäre schade, wenn die Neugier auf dieses spannende Gebiet einen Dämpfer bekäme.
Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Lisa Randall gelingt mit ihrem Werk Verborgene Universen auf eindrucksvolle Art das, was vielen ihrer Kollegen in der Vergangenheit versagt blieb. Sie schafft es tatsächlich, dem Leser die zugegebenermaßen zum Teil schwerverdauliche Materie der modernen - insbesondere der theoretischen - Physik anschaulich und spannend nahe zu bringen.

Der Aufbau des Buches hat eine klare Struktur. Eine ausführliche, einleitende Passage über Inhalt und Ziele ihres Buches macht zum einen neugierig auf das, was im klar gegliederten Hauptteil des Werkes kommen mag, zum anderen nimmt sie aber auch dem zwar interessierten aber möglicherweise schon beim Lesen ähnlicher populärwissenschaftlicher Werke zur modernen Physik gescheiterten Leser die Scheu, das Buch womöglich weit vor dem Lesen der letzten Seite aus Gründen mangelnden Verständnisses frustiert beiseite legen zu müssen.

Es folgen ausführliche und äußerst anschauliche Kapitel über Fortschritte in der Physik zu Beginn des 20. Jahrhunderts, über die Physik der Elementarteilchen und über die Stringtheorie. Letztlich schließt sie den Kreis, indem sie die Gemeinsamkeiten zunächst gegensätzlicher Schulen der modernen theoretischen Physik herausstellt, für die allesamt die Existenz weiterer Dimensionen über die drei Raum- und die eine Zeitdimension unserer bekannten und vertrauten Umwelt nicht in die Welt der Science Fiction zu verbannen ist. Die Lust auf mehr erweckt Lisa Randall durch ihre vielen Hinweise auf die zu erwartenden Experimentalergebnisse und die sich daraus ergebenden Schlussfolgerungen nach Fertigstellung des Large Hadron Colliders, der in der Schweiz entstehenden Teilchenbeschleunigeranlage.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen