Facebook Twitter Pinterest
EUR 5,99
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Vanessa

3.5 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 5,99
EUR 5,99 EUR 17,00
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Alles für Ihr sinnliches Vergnügen: entdecken Sie jetzt die bunte Vielfalt an Produkten in unserem Erotik-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

  • Vanessa
  • +
  • Feuchte Lippen
Gesamtpreis: EUR 11,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Olivia Pascal, Uschi Zech, Anton Diffring
  • Regisseur(e): Hubert Frank
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Donau Film (Alive)
  • Erscheinungstermin: 28. September 2012
  • Produktionsjahr: 1976
  • Spieldauer: 89 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen
  • ASIN: B008S4FWNA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.096 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die unschuldige Klosterschülerin Vanessa tritt eine mysteriöse Erbschaft in Hongkong an. Die Reise nach Asien führt zu ihrem sexuellen Erwachen. Von ersten sinnlichen Erlebnissen mit anderen Frauen bis hin zu leidenschaftlichen Fesselspielen und schwarzen Voodoo-Messen erlebt das Mädchen vor exotischer Kulisse alle Spielarten der körperlichen Liebe, bis sie die Gefangene eines feudalen Bordells wird. Dieser lang gesuchte Sexploitation Klassiker mit der bezaubernden Olivia Pascal in ihrer ersten Rolle wird zum ersten Mal ungeschnitten und neu abgetastet auf DVD präsentiert.

VideoMarkt

Nach dem Tod ihrer Eltern ist die junge Vanessa in einer Klosterschule aufgewachsen. Als sie erfährt, dass sie von einem eben in Hongkong verstorbenen Verwandten als Erbin eingesetzt wurde, verlässt sie das Kloster und macht sich auf den Weg nach Asien. Das unschuldige Mädchen wird schnell und ausgiebig mit den Freuden körperlicher Liebe vertraut gemacht, was angesichts der Tatsache, dass sie eine Bordell-Kette geerbt hat, auch durchaus sinnvoll ist.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Ich freue mich das dieser kleine Klassiker endlich in Deutschland erscheint, ich muss dem anderen Rezensenten widersprechen,
ich habe die US Version, die deutsche DVD ist ungeschnitten in guter Bildqualität ( anamorph), im Schuber mit sehr ansprechendem Artwork, und Olivia Pascal eine Augenweide. Deswegen 5 Sterne.
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von profun TOP 1000 REZENSENT am 22. November 2012
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film ist sicher in gewisser Art ein Klassiker und hat zur Zeit der Produktion wahrscheinlich viele begeistert.
Ehrlicherweise muss ich zugeben es werden sehr viele schöne und malerische Bilder geboten.
Den gängigen Klischees entsprechend spielen einige Szenchen in der Klosterschule, andere im fernen Honkong.
Was sie weiblichen Darstellerinnen betrifft, so ist die Zensur etwas großzügiger und offener als in den meisten Filmen dieser Art. Sobald jedoch ein junger Mann dazu kommt werden dann wieder die altgewohnten Bilder gezeigt, in denen der männliche Part durch Stoff hindurch agiert, oder sonstwie abgeschirmt wird. Natürlich fehlen in dem Fim auch die obligatorischen Lesbenszenen nicht.

Eine Szene spielt in einer zwielichtigen Bar, im Hintergrund ist ein Pärchen durch einen Vorhang verhüllt und in einer Art Schattenspiel sind die beiden zugange, was deutlich abgebildet wird. Im Bonusmaterial "Hinter den Kulissen" wird jedoch deutlich, dass auch diese erotisch wirkende Szene gestellt war und das beste Stück des Mannes, höchstwahrscheinlich ein Gummiteil war, ebenso wurden andere erotisch wirkende Szenen offengelegt und dem Zuschauer endgültig die Illusion genommen, dass man versuchte eine authentische Situation darzubieten.

Im Ganzen gesehen liegt der Film ganz leicht über dem meist gebotenen Standard, kann aber nur schwer den Charakter vermitteln, dass es sich um eine ernstgemeinte Produktion handelt, da zu viele Cuts und konstruierte Szenen geboten werden.
1 Kommentar 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Wer Vanessa noch nicht kennt und nicht weiss, wo er den Film einordnen soll, dem kann man direkt schonmal sagen, er ist weit von dem unerotischen Flachhumor der jodelnden Lederhosen und pubertierenden Schülerreports entfernt. Zudem hat er sogar eine Handlung!
Klosterschülerin Vanessa reist nach Hongkong, um ein Erbe anzutreten, bei dem zwei Welten kollidieren. Sie die bisher behütet erzogene erbt ein Firmenimperium, zu dem diverse Erotiketablissements für Männer und Frauen gehören. Als Vanessa gezeigt wird, was da alles dazu gehört, macht sie natürlich selbst die eine oder andere Erfahrung....
Mit dem Schauplatz Asien wurde dem Zuschauer damals natürlich wie bei Emanuelle exotisches Flair geboten. Der Film bietet zwar viel nackte Haut, die Erotikszenen kommen jedoch recht brav. Die Freigabe ab 18 ist eigentlich nur durch die diversen aufgerichteten Brustknospen und damit sichtbarer Erregung zu erklären.
Olivia Pascal ist in jedem Fall nicht nur ein Hingucker, sondern kommt in ihrer Darstellung charmant rüber, womit sie weit über diversen talentfreien damaligen Erotikdarstellerinnen thront.
Technisch sollte man bei Bild und Ton aber keinerlei Referenzwerte erwarten.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Nach dem Tod ihrer Eltern ist die junge Vanessa in einer Klosterschule aufgewachsen. Als sie erfährt, dass sie von einem in Hongkong verstorbenen Verwandten als Erbin eingesetzt wurde, verlässt sie das Kloster und macht sich auf den Weg nach Asien. Die Reise führt zum sexuellen Erwachen der unschuldigen Klosterschülerin. Von ersten sinnlichen Erlebnissen mit anderen Frauen bis hin zu leidenschaftlichen Fesselspielen und schwarzen Voodoo-Ritualen, erlebt das Mädchen vor exotischer Kulisse alle Spielarten der körperlichen Liebe.

Dieser lang gesuchte Sexploitation-Klassiker mit der bezaubernden Olivia Pascal in ihrer ersten Rolle wird erstmals in der ungeschnittenen Originalfassung und neu abgetastet auf DVD präsentiert. Dabei sorgt das Label Donau Film für die gewohnt anspruchs- und liebevolle Umsetzung des gesuchten Titels, der auch hier wieder in einem schönen Schuber mit ablösbarem FSK-Logo erscheint. Das dort abgebildete Motiv allerdings hat ein aufgedrucktes Freigabesiegel, bietet aber mit dem gezeichneten Artwork eines Kinoplakats eine gelungene Alternative. Eine "Behind The Scenes"-Featurette, ein englisch untertiteltes und sehr aufschlussreiches Interview mit Regisseur Hubert Frank und Kameramann Franz X. Lederle, der internationale Kinotrailer und eine Trailershow bilden das Bonusmaterial dieser gelungenen Veröffentlichung.

"Vanessa" - das ist die deutsche Antwort auf den ein Jahr zuvor, unter der Regie von Just Jaekin, inszenierten Erotikfilm "Emmanuelle" mit Sylvia Kristel in der Titelrolle. Auch wenn im interessanten Gespräch mit Regisseur Hubert Frank jegliche Verweise zu dem Klassiker abgestritten werden, liegen Ähnlichkeiten und Parallelen doch auf der Hand.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der Film bekommt von mir volle 5 Sterne. Denn er hat einfach Stil!!! Natürlich darf man bei allem, was so geschrieben wird, nicht vergessen, dass dieser Film aus den 70er Jahren stammt. Es ist ja nun doch wohl auch nicht zwingend erforderlich, dass einem als Mann stets und immer und ständig tausende von weiblichen Genitalien in voll erblühter Blütenpracht entgegen springen...
Jedenfalls ist dieser Film eine gelungene Abwechslung zu dem sonst überall präsenten rasierten wilden und völlig überhasteten Karnickelgerammel, das man heutzutage leider einfach viel zu oft vorgesetzt bekommt. In diesem Film werden einem überaus attraktive Frauen mit einer natürlichen Schönheit präsentiert und nicht irgendwelche hauptberuflichen menschlichen Gummipuppen mit gemachtem Atombusen und abartigen Schlauchbootlippen. Zudem bietet dieser Film sehr schön anzuschauende Landschaftsaufnahmen. Es gibt sogar eine kleine asiatische FolkloreTanz Darbietung zu sehen...
Natürlich ist die erzählte Geschichte in diesem Film aus heutiger Sicht schon etwas dünn, ...aber mein Gott, man darf halt nicht vergessen, dass dieser Film aus den 70er Jahren stammt. Wer da was zu meckern hat ist selber schuld und sollte sich solche Filme nicht kaufen. (Es gibt dann ja immer noch genug websites mit irgendwelchem hirnlosen Karnickelgerammel!!!)
Die Lesbenszenen in diesem Film sind schon zahlreicher vorhanden und zudem besonders ansprechend. Obwohl diese häufig sozusagen auch nur fast nur angedeutet werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden