Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Der „Vampire Beginners Guide“ ist der erste Teil einer vierteiligen Reihe, der Autorin Kay Noa, welchen ich als Printausgabe gelesen habe.

Als begeisterte Fantasyleserin sind mir Vampire natürlich nicht fremd, dennoch gehören sie nicht zu meinen liebsten Fantasywesen. Dennoch ist es Kay Noa gelungen mich mit ihrer Protagonistin Lexa in ihren Bann zu ziehen.
Lexa, eigentlich Alexandra, ist mutig, hat eine sprichwörtlich große Klappe und entspricht auch sonst nicht der Standardmischung Frau, die man sich sonst so in manchen Romanen vorstellen würde.

Gerade das macht die Geschichte neben der Grundthematik in meinen Augen besonders reizvoll. Lexa ist immer für eine Überraschung gut und so war es mir eine Freude ihr durch das beschauliche, düstere und abenteuerliche München ihrer Welt zu folgen.

Kay Noa beginnt sorgsam und sorgfältig damit, mir die in meinen Augen wichtigsten Personen vorzustellen. Das macht sie nicht plump und einfältig, sondern mit einer Menge Charme und Wortwitz. Das entlockt mir zuweilen schon auf den ersten Seiten ein Schmunzeln und ein breites Grinsen. Durch die unnachahmliche Art der Autorin zu Schreiben wird der Roman zu keiner Zeit und Zeile langweilig, sondern behält immer einen gewissen Grundtonus an Spannung bei.
Das aber kaum ein Leser auf einer Nulllinie lesen will, weiß auch Kay Noa und so setzt sie pointiert und akzentuiert nochmal eine ordentliche Prise Spannung drauf und verwandelt so manche Szene in eine spannungsgeladene Pageturner Sequenz.
Dies ist aber keine dieser Fantasyserien, die als „One Man Show“ eines unbesiegbaren Helden oder einer unbesiegbaren Heldin angelegt sind – darum bin ich besonders dankbar. Die anderen Figuren bekommen genauso ihre Aufmerksamkeit und detaillierte Tiefe, die ich mir als Leserin gewünscht habe. So entsteht ein breites Potpourri an sympathischen Figuren, die durch lebendige Dialoge, abwechslungsreiche Szenen und überraschende Wendungen für jede Menge Gefühlschaos sorgen.

Man merkt natürlich, das die Geschichte als Serie angelegt ist. Kay Noa gelingt es aber auch hier die schmale Gradwanderung zwischen „zu viel Pulver verschießen“ und den Leser mit „Dialogen, Hintergrundinformationen und Action bei Laune zu halten.

FAZIT:
Ich bin nie ein Vampirfan als solcher gewesen, aber Kay Noa konnte mich mit ihrer Geschichte „vampifizieren“ das muss ich sagen. Ich habe das Buch in zwei Tagen durchgelesen und mich zu jeder Tages- und Nachtzeit bestens unterhalten gefühlt. Ich konnte lachen, schmunzeln, nachdenken und mitleiden, so bin ich in die Geschichte eingetaucht. Ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Lexa in Band 2 und spreche eine Leseempfehlung für alle Fantasyfans aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2015
Lexa begegnet Baghira in einem Club. Sie schlafen miteinander und Lexa verändert sich seitdem. Erst viele Tage später, findet sie heraus dass, sie zu einem Vampir wird. Sie bekommt das Vampire Beginners Guide von einem Unbekannten. In dem Guide stehen alle wichtigen Dinge, die ein Vampir wissen muss. Aber wie lebt man wirklich als Vampir? Wer ist Bahira?
Super tolles Buch, hat mir sehr viel Spaß gemacht es zu lesen. Die kleinen Passagen aus dem Beginners Guide sind toll. Es ist auch an manchen Stellen lustig;)
Und ansonsten alles was ein gutes Buch braucht Spannung, Aktion und Fantasy! Kann es nur weiter empfehlen!
Es ist jedoch kein Vampirroman, wie man ihn kennt, sondern anders.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2015
Ich liebe Kays Schreibstil. Sie spielt mit den Worten, einfach fabelhaft.
Witzig, unterhaltsam, spannend, charmant...
Man befindet sich immer mitten im Geschehen.
Ein Muss für jeden Vampirliebhaber. Auch die Wölfe sind nicht zu verachten, besonders der Eine ;-)
Und viele andere Paras, mischen hier mit. :-D
Auch die Gefühle der Protas kommen super rüber. Man ist immer bei Ihnen.
Das trifft hier auf alle 3 Teile zu.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2014
Dieser erste Teil hat mir sehr gut gefallen. Die Spannung wurde durch das ganze Buch gehalten, viele kleine Spitzfindigkeiten und Pointen haben mich immer wieder vom Grinsen bis zum laut Auflachen gebracht. Die Kapitelnamen nach Liedertiteln zu benennen hat mir auch sehr gefallen.
Das Buch hat mir viel Kurzweile und Unterhaltung geboten und wurde so auch schon mehrfach weiter empfohlen. =)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2016
Ich bin durch Zufall auf dies Buch gestossen und war sehr skeptisch. Nach den ersten Seiten war ich restlos begeistert. Die Autorin hat einen super witzigen Schreibstil.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2014
Nachdem ich den zweiten Band schon gelesen hatte, war ich neugierig, was im ersten Band alles passiert ist und wurde von der Geschichte förmlich mitgerissen.
Lexa die Vampirin wider Willen lernt andere wie sie kennen außerdem noch Werwölfe und Ex-Zombies. Sie muss sich mit ihrem neuen Leben auseinandersetzen, was ihr mit Hilfe eines Nachschlagewerks, Galgenhumor, guter oder einflussreicher Freunde auch mehr oder weniger gelingt. Nebenbei sucht sie nach dem Vampir der sie gewandelt hat. Ihr zur Seite steht ein Vampir, der ähnliches wie sie erlebt hat. Leider stellt sich heraus dass ihr Schöpfer ein Mörder ist und Lexa ist die einzige die ihn identifizieren kann.........

Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die das Leben lieben und sich auch häufig selbstironisch hinterfragen. Das ganze Buch strotzt vor Wortspielen und Anspielungen, so dass ich mich immer fragte, wie will die Autorin das noch toppen. Das Spiel mit den Worten und die Darstellung der Personen ist wundervoll gelungen. Ich kann nur sagen, die Geschichte hatte für mich Suchtpotential und ich habe mich darauf gefreut weiterzulesen und warte jetzt natürlich auf den 3. Band.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2014
Ich bin ja nun wirklich ein Vampirgeschichtenfan, aber die guten sind leider rar.
Dieser Roman ist keine Teeniesoap .... keine Sexroman .... einfach eine tolle Mischung aus Witz und Spannung. Die Vampirthematik wird auf die Schippe genommen, driftet aber dennoch nicht in Klamauk ab.
Ein Muss für jeden Vampirfan oder solche, die nicht allzuviele Berührungsängste damit haben. Denn auch das Drumherum bringt echtes Lesevergnügen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2015
Nachdem ich mich so richtig auf die Bücher dieser Rehe gefreut habe, muss ich sagen, dass ich sehr, sehr enttäuscht bin. Nachdem die Bewertungen hier überwiegend gut waren, habe ich mir gleich alle 3 Bücher bestellt. Ok, dass ist mein eigenes Problem. Nachdem ich also voller positiver Erwartungen an das Buch gegangen bin, habe ich nach einigen wenigen Seiten bemerkt, dass es mich nicht fesselt und ich es extrem langweilig fand. Dann kommen da noch die wahnsinnig vielen Rechtschreibfehler. Meiner Meinung nach kann es schon mal passieren, dass sich ein Fehler einschleicht, aber in dem Buch waren es wirklich viele. Habe mich durch das 1. Buch und durch die Hälfte des 2. Buches durchgequält, weil die Bücher nun mal da waren. Leider hat sich beim 2. Band nichts geändert. Meiner Meinung nach eine der schlechtesten Fantasy Reihen seit sehr langer Zeit. Der eine Stern nur, weil einer muss.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2014
Vampirgeschichten gehören im Normalfall nicht unbedingt zu meinen Favoriten... aber nach einer Empfehlung schaffte es das Buch dann doch in mein kindle. Muss sagen ein Genuss von der ersten bis zur letzten Seite. Charmant, witzig, spannend und ein unfassbar guter Schreibstil. Einziger Kritikpunkt: Vampir Herbert zu schnell von uns gegangen ;-)
Freu mich schon auf die nächsten Veröffentlichungen von Sahneschnittchen Kay Noa...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2016
Ich muss sagen, ich habe mich lange schwer getan mit diesem Buch. Aber nach einer Zeit wurde ich von der Story gefesselt und jetzt werde ich mir wahrscheinlich auch den zweiten Teil runter laden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden