Hörprobe
Wird gespielt …
Wird geladen...
Angehalten

Vögelfrei Hörbuch-Download – Ungekürzte Ausgabe

3.7 von 5 Sternen 118 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,00
Gratis im Audible-Probemonat

Lesen & Hören

Wechseln Sie jederzeit nahtlos zwischen Kindle eBook und Audible-Hörbuch mit Whispersync for Voice.
Sie erhalten das Audible-Hörbuch zum reduzierten Preis von EUR 3,95, nachdem Sie das Kindle eBook gekauft haben.

Kostenlos als Hörbuch-Download von Audible

Amazon und Audible schenken Ihnen einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl.
Im Probemonat von Audible können Sie ein Hörbuch Ihrer Wahl kostenlos testen.

Mehr erfahren

Hören Sie Ihre Hörbücher bequem über Ihren Kindle Fire, über die Audible-App für Smartphone und Tablet oder am Computer.


Facebook Twitter Pinterest
GRATIS im
Audible-Probemonat
EUR 0,00
Mit 1-Click kaufen
EUR 19,50

Verkauf und Bereitstellung durch Audible, ein Amazon Unternehmen


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 5 Stunden und 49 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Audible GmbH
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 12. Mai 2010
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B003LYSR0C
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Nach einem etwas ungelenken Einstieg schafft es die Autorin tatsächlich, für etwa die Hälfte des Buches halbwegs zu überzeugen. Die Ausgangssituation, ein Essen mit allen Liebhabern und Liebhaberinnen des letzten Jahres, ist ansprechend serviert und macht anfangs auch neugierig. Tatsächlich hat man aber nicht das Gefühl, einen Roman zu lesen, sondern bekommt eher über die Ausgangssituation verbundene Kurzgeschichten serviert. Hier hat sich die Autorin wohl doch nicht so recht aus den bekannten Gewässern hinausgetraut. Trotzdem liest sich das Geschichtenbuch recht angenehm, wenn auch zum großen Teil die Erotik ziemlich auf der Strecke bleibt. Zum einen wird durch die Innen-Sicht der Erzählfigur oftmals ein malancholischer Stil angeschlagen, der irgendwie gar nicht zu den ausufernden Eskapaden passen will - und zum anderen (ein großes Manko), erzeugt man zumindest bei mir keine Erotik, indem man einfach möglichst derbe übers Kopulieren redet. Und das passiert im Grunde das ganze Buch über. Selten ist man tatsächlich dabei. Im Grunde wird trotz der teilweise groben Sprache nur angedeutet oder platt beschrieben. Während man sich hier und da doch in die Geschichte einfühlen kann, bleibt man beim Geschlechtsakt eigentlich immer außen vor. Die Autorin scheint keinerlei Vertrauen in die Macht des Beisammenseins zu haben, weil der normale Akt zwischen zwei Personen eben nicht literarisch zelebriert, sondern quasi als schnöde schnell abgehakt wird. Das ist schade.Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 132 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die Idee ist gut. Der Titel originell. Die vielen positiven Rezensionen haben mich zum Kauf des Buches animiert (und im Nachhinein überrascht!). Denn - Enttäuschung!!! Eine Aneinanderreihung mit völlig abgefahrenen Typen und neurotischen Frauen erlebten "Sexabenteuern", eine Geschichte komischer als die andere. Ja, zum Lachen war es teilweise schon, aber für mein Empfinden kein bisschen erotisch. Was ist daran sexy und erotisch, wenn ein Mann und eine Frau als Sesamstraßenfiguren verkleidet vor der Webcam vögeln (Abenteuer Nr. 2). Auch das S/M-Abenteuer geht in meinen Augen völlig unter, da in eine haarsträubende Story mit völlig überzogenen Charakteren und Beschreibung seltsamster Aparaturen verpackt. Die Sexszenen in einer Sprache, die ich nur platt fand. Ich mag es durchaus direkt - aber hier hat es nicht ein Mal gekribbelt!!!
Mein Fazit: Das Buch ist witzig - aber nicht erotisch!
Kommentar 90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe nichts gegen sexuelle Kraftausdrücke und ich bin auch sonst nicht prüde, wer das nicht von sich behaupten kann, sollte dieses Buch erst gar nicht lesen. Eine unendliche Aneinanderreihung der erwähnten Kraftausdrücke gepaart mit Sexualitäten aus nahezu allen Bereichen (damit auch bloß für jeden was dabei ist) ergibt allerdings nicht automatisch einen erotischen Roman.
Der Plot ist platt, langweilig und abstrus. Die Idee, die Handlung in ein gemeinsames Dinner aller Beteiligten (schon seltsam, dass da überhaupt alle erschienen sind...!)einzubinden und so 1 Jahr revue passieren zu lassen, mag ja noch ganz nett sein, aber die Umsetzung und die Charaktere haben mich enttäuscht. Das gilt insbesondere für die Auflösung am Ende, dabei habe ich nur deswegen überhaupt durchgehalten das komplette Buch zu lesen. Ich gebe daher noch 2 Sterne, weil man zumindest manchmal das Gefühl hatte, es könnte noch irgendetwas sensationell Überraschendes passieren.
Kommentar 105 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die Story an sich fand ich zwar etwas "dünn", die Sprache dafür außergewöhnlich und einzigartig (kein 0815-"dirty talk"). Auf jeden Fall viel besser als "Shades of Grey"...

Manchmal etwas zu langatmig und dann wieder doch sehr "spontan", direkt und ins Detail gehend hat mich dieser Roman gut unterhalten. Sophie Andresky hebt sich mit diesem Roman ab aus der enormen Vielzahl an erotischer Literatur. Ich werde mir auf jeden Fall ein weiteres Werk von dieser Autorin beschaffen, auch wenn mich "Vögelfrei" nicht zu 100 % überzeugt hat...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
endlich ein erotischer roman der nicht probiert dem bauchnabel drei neue namen zu geben und alles zu detailiiert zu beschreiben! und was ich viel besser fand, es gibt eine solide handlung, eine basis und am ende treffen sich alle handlungsstränge! und nicht unnötig a la shades of grey auf 3 bücher gezogen sondern schön auf 230 seiten gerafft! ich hab mir gleich noch ein buch von der autorin bestellt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ansich wurde viel dazu geschrieben und das meiste trifft auch zu.
Es ist kurzweilig zu lesen und selbst bei Frauen, denen das Thema eher wenig Interesse abringen kann, werden ihren Spaß beim lesen haben.
Es ist für jeden zu empfehlen und der/die eine andere wird Lust auf mehr (lesen) bekommen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein Jahr vögelfrei: Das fetzt.
Das haben wir uns doch alle schon mal gewünscht: ein Jahr frei von aller Moral zu sein und sich zu nehmen, was man will. Die Heldin des Buches tut genau das. Ihr Mann hat sie betrogen und büßt, in dem er ihr ein Jahr lang einen Freifahrtschein ausstellt. Und den nutzt sie ganz schön aus. Anfangs ist sie noch ein bisschen ängstlich und fängt etwas mit einer Frau an, die ihr aber bald zu sehr klammert, dann kommt ein Comic-Freak, ein feuriger Inder, ein jungfräulicher Gothicboy und eine Domina der Extraklasse. (Die One night Stands nicht mitgerechnet) Am Ende eröffnet sie einen Sexclub, der dann aber durch Brandstiftung abbrennt. Aber letztendlich will sie eigentlich immer nur zurück zu ihrem Mann, weil er der einzige ist, der sie wirklich befriedigen kann. Ich fand dieses Buch heiß und spannend. Interessant fand ich z.B. die New-York-Beschreibungen und auch das S/M-Studio. Die Reise der Heldin ist wie eine Mischung aus Odyssee und Trainspotting (vorn drin ist auch ein Motto von Irvin Welsh), manchmal ganz schön durchgenknallt und vor allem scharf. Meine Freundin fand vor allem die romantischen und lustigen Stellen gut, ich bin ein Fan von den Sexszenen, und die sind lang und zahlreich. Fazit: Perfekt zum alleine und zu zweit lesen.
2 Kommentare 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden