Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 0,28
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Urteil in Stein. Stern Krimi-Bibliothek Band 6 Gebundene Ausgabe – 17. Januar 2006

4.2 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 6,40 EUR 0,28
CD-ROM
"Bitte wiederholen"
EUR 14,90 EUR 0,49
2 neu ab EUR 6,40 11 gebraucht ab EUR 0,28

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext

"Ruth Rendell ist hier auf der Spitze ihres Könnens. Dies ist wahrscheinlich das beste Buch, das die Autorin je geschrieben hat."
Daily Express

"Ruth Rendell ist eindeutig die brillanteste Krimiautorin unserer Zeit."
Patricia Cornwell -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ruth Rendell wurde 1930 in South Woodford/London geboren. Zunächst arbeitete sie als Journalistin, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Seitdem hat sie über dreißig Bücher veröffentlicht. Dreimal bereits erhielt sie den "Edgar-Allan-Poe-Preis" und zweimal den "Golden Dagger Award". 1997 wurde sie mit dem "Grand Masters Award" der Crime Writer's Association of America, dem renommiertesten Krimipreis, ausgezeichnet und darüber hinaus von Königin Elizabeth II. in den Adelsstand erhoben. Ruth Rendell, die auch unter dem Pseudonym Barbara Vine bekannt ist, lebt in London.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 24. August 2004
Format: Taschenbuch
Schon etwas seltsam für Ruth Rendell, dass man gleich zu Beginn die Lösung serviert bekommt. Eigentlich müsste die Spannung komplett raus sein. Doch wie schon andere Autoren vor ihr, beweist auch sie, dass die Suche nach dem Täter nicht der alleinige Spannungsbogen in einem Roman sein muss. Und sie beweist das überaus gekonnt.
Ein ungewöhnlicher Krimi also, aber ein wirklich guter. Letztlich ertappt man sich am Ende dabei, dass man eigentlich nur aus purem Voyeurismus ausgehalten hat. Um endlich zu wissen, wie es denn genau und warum es passiert ist. So tappt man also ab den ersten Seiten in die wohl vorbereitete Falle der Autorin.
Die Charaktere sind wie gewohnt teils fast schon humoristisch überzeichnet, ohne aber ins Kitschige abzugleiten. Eine Gratwanderung, die Ruth Rendell in fast allen ihren Büchern gelingt.
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Die Familie Coverdale ist froh, bei der Suche nach einer Haushaltshilfe mit der fleißigen Eunice Parchman scheinbar einen Glückstreffer gelandet zu haben. Zwar fällt diese von Beginn an auch durch ihre Kälte und Abschottung ihrer Umwelt gegenüber auf, jedoch wird dies fatalerweise nur als Rücksichtnahme bzw. Schüchternheit ausgelegt. Niemand ahnt, dass es ein großes Geheimnis gibt, das die Frau bewahren will, und zwar wortwörtlich um jeden Preis: dass sie nämlich nicht lesen und schreiben kann. Dies gelingt ihr im Laufe der Monate recht gut, solange bis die Tochter der Coverdales hinter ihr Geheimnis kommt und damit die Katastrophe einleitet.

Das Buch beginnt mit der Aussage, dass Eunice Parchman die Familie deshalb umgebracht hat, weil sie Analphabetin war. Dementsprechend wird auch ihr Charakter als eine Mischung aus geistiger Beschränktheit bzw. Schlichtheit dargestellt.

Ob eine Geschichte, bei der das Ende bereits von Anfang an feststeht, noch als spannend bezeichnet werden kann, ist hier mal wieder die Frage. Wirkliche Spannung kommt erst zum Ende hin auf bei der Auflösung der Frage, ob die Polizei es auch fertig bringt, den richtigen Täter zu fassen. Was bis zu diesem Zeitpunkt passiert, ist jedoch trotzdem alles andere als langweilig, die Schilderungen bis hin zur scheinbar unausweichlichen Eskalation lassen einen nicht kalt. Der Gewaltausbruch erscheint zwar plötzlich und tragisch, ist aber durch die geballte Dummheit der einen Seite und die unangebrachte Nachgiebigkeit und Gutmütigkeit der anderen Seite nicht mehr aufzuhalten.
2 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe den Roman erst letzte Woche gelesen, ich kannte vorher weder die Story noch den Film.
Das Leben der etwas sonderbaren Haushälterin ist durch und durch fesselnd und zieht einen in einen merkwürdigen Bann. Spannung pur von der ersten bis zur letzten Seite!
Besonders imponiert hat mir die "Freundschaft" der beiden am Rande der Gesellschaft lebenden Damen. Zwei die sich nie gesucht und trotzdem gefunden haben, total verschieden (und doch so gleich) sind und in Wirklichkeit überhaupt nichts voneinander halten. Da beide wenig soziale Intelligenz besitzen spürt man das Unglück schon bei der ersten Begegnung. Die Charaktere sind sehr detailliert beschrieben und quasi zum Greifen nah. Man kann sie förmlich sehen.
Ein tolles Buch - kaufen und begeistern lassen!!!
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Die Coverdales sind eine reiche und wohlhabende Familie aus dem mittelständischen englischen Bürgertum. Jacqueline, die zweite Frau von Firmenbesitzer George Coverdale, sucht schon lange eine Haushälterin für das große Anwesen der Familie, und glaubt nach langem Suchen in der etwas zurückgebliebenen Eunice gefunden zu haben, wonach sie so lange gesucht hat. Eunice ist zwar sehr schweigsam und umgibt sich nicht sehr gerne mit Menschen, doch immerhin leistet sie ihre Arbeit zur Überraschung Jacquelines ohne ein Murren ab und verrichtet auch noch Dinge, die sie eigentlich gar nicht hätte tun sollen. Auch wenn die Kinder der Familie die alte Bedienstete kalt und unheimlich finden, ist Jacqueline überzeugt, dass Eunice eine zuverlässige Frau ist.

Was keiner der Coverdales weiß: Eunice ist schon seit ihrer Kindheit Analphabetin und durch den großen Bildungsrückstand und die mangelnde Allgemeinbildung unfähig, mit Menschen aus der gutbürgerlichen Klasse umzugehen. Zudem scheint sie unter Komplexen zu leiden, von ihrem Problem zu erzählen und empfindet jeden Einkaufszettel, den ihr Jacqueline überreicht, als persönliche Bedrohung. Nur in der verrückten und schrulligen Joan Smith, der Leiterin des Gemischtwarenladens im Dorf, findet sie eine Freundin. Eine scheinbare Freundin. Denn Joan Smith scheint schon seit langem in einer eigenen Welt zu leben. Und somit ahnen die Coverdales noch nicht, dass der kommende Valentinstag für sie eine blutige Überraschung bereit hält.

Nach Band Nummer vier der Krimi-Reihe von Stern, Gott schütze dieses Haus" von Elizabeth George, ist Urteil in Stein" nun der zweite Band in englischer Krimimanier, jedoch vollkommen anders gestrickt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden