Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Unterwelt: Roman ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von cd-dvd-shop
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand 1-2 Tage.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Unterwelt: Roman Gebundene Ausgabe – 13. Juni 1999

4.2 von 5 Sternen 26 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 25,00
EUR 25,00 EUR 4,32
41 neu ab EUR 25,00 29 gebraucht ab EUR 4,32 6 Sammlerstück ab EUR 13,90
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Unterwelt: Roman
  • +
  • Mao II
  • +
  • Der Omega-Punkt: Roman
Gesamtpreis: EUR 61,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Während Eisenstein die Kräfte des Totalitarismus und des Stalinismus auf die Gesichter der russischen Völker dokumentierte, bietet DeLillo ein atemberaubendes, zuweilen überwältigendes Dokument der geeinten Gewalt des Kalten Krieges und der amerikanischen Kultur. Er verabschiedet sich dabei von der Sachlichkeit, indem er die Ereignisse und die Menschen wunderbar und zugleich schrecklich findet. Unterwelt beginnt mit einem sehr gefälligen Vorwort, das einem den Atem verschlägt -- der Schauplatz ist das Baseball-Meisterschaftsendspiel zwischen den Giants und den Dodgers im Jahre 1951. Geschrieben in einem Stil, den DeLillo "Super-Allwissenheit" nennt, nehmen die Sätze ihren Lauf, als der junge Cotter Martin die Sperre zur Pressetribüne überspringt, über die Radiowellen aufsteigt, hinaus auf das Spielfeld läuft, auf das Mal zuschlittert, um einen schnellen Ball abzufangen, in die Tribüne springt, in der J. Edgar Hoover zusammen mit einem betrunkenen Jackie Gleason und einem unwirschen Frank Sinatra sitzt, und dort von der zweiten Zündung einer Atombombe durch die Sowjetunion erfährt. Es ist ein völlig überwältigender literarischer Augenblick. In dem Moment, da Bobby Thomson den von Branca geworfenen Ball in Cotters ausgestreckte Hand schlägt -- der "Schuß, der in der ganzen Welt wahrgenommen wurde" -- und sich Jackie Gleason auf Sinatras Schuhe erbricht, werden die Ereignisse der nächsten Jahrzehnte in Gang gesetzt, alle miteinander verbunden durch den Baseball, der immer wieder den Besitzer wechselt.

"Es fällt alles unauslöschlich in die Vergangenheit," schreibt DeLillo -- eine Vergangenheit, die er scharfsinnig, sorgfältig und in reizender Weise zurückruft und rekonstruiert. Ein plötzlicher Sprung vom Giants-Stadion in die Wüste von Nevada 1992 -- Nick Shay, der mittlerweile den Baseball besitzt, kommt wieder mit der Künstlerin Kara Sax zusammen. Sie hatten 40 Jahre zuvor eine kurze und wenig erfolgversprechende Liebesbeziehung, und es sind in erster Linie die Ereignisse, die Nebenwirkungen und die zufälligen Begegnungen ihrer Vergangenheit, durch die DeLillo das Erlebnis des Kalten Krieges filtert. Er glaubt, daß "globale Ereignisse die Art und Weise, wie wir leben, bis in die kleinsten Details verändern können", und als das Buch zurück ins Jahre 1951 schreitet, können wir im Laufe der folgenden etwa 800 Seiten genau sehen, wie diese Ereignisse unser Leben verändern. Dieser sich rückwärts bewegende Erzählstil erlaubt es dem Autor, den Abfall der Geschichte und der Popkultur beiseite zu räumen, bis die reinen Elemente der Geschichte übrigbleiben: die Bombe, Baseball und die Bronx. Im Nachwort, das genauso atemberaubend und überwältigend ist wie das Vorwort, spult DeLillo in eine nahe Zukunft vor, in der schonungsloser Kapitalismus, das Internet und ein neuer unterdrückter Glauben die Mischung aus Schrecken und Euphorie des Kalten Krieges ersetzt haben.

Mit Bruchstücken und miteinander verflochtenen Geschichten -- darunter Geschichten von Straßenkillern, Künstlern, Prominenten, Gangstern, Nonnen und diversen anderen -- schafft DeLillo ein zerbrechliches Netz von miteinander verwobenen Erfahrungen, einen kommunalen Zeitgeist, der -- wunderbar herausgearbeitet -- die ganzen unschönen fünf Jahrzehnte amerikanischen Lebens umfaßt.

Pressestimmen

»Durch DeLilos virtuose Poesie wird Unterwelt zu einem monumentalen Werk, das zum Nachdenken anregt.« (Fluter 2013-05-13)

»Atemberaubend schön in seiner großzügigen Menschlichkeit lokalisiert Unterwelt die wahre Kraft der Geschichte in jedem von uns.« (Seattle Times)

»Bis jetzt DeLillos bewegendster Roman... ein blendendes und phosphoreszierendes Stück Kunst.« (New York Times)

»Sätze wie Musik komponiert, hier ein symphonischer Klang, dort ein hartes Riff [...]. Unterwelt ist ein überwältigender Chorus, in dem jede Stimme auf ihre Weise nachhallt.« (Frankfurter Rundschau)

»Das erweckt den Eindruck, da habe nach Joyce einer einen angemessenen Ausdruck für unser Jahrhundert gefunden und dafür, wie es unsere Wahrnehmung verändert hat.« (Süddeutsche Zeitung)

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch ist ohne Zweifel ein bedeutendes Werk, das uns zum Ende dieses Jahrtausends noch einmal daran erinnert, was uns im 20. Jahrhundert fast den Garaus gemacht hätte. Es vereint auf erstaunliche Weise Dinge die nicht vereinbar scheinen: Die Atombombe mit dem Baseball - und dazwischen die Menschen, denen beides eigentlich egal sein könnte und doch nicht egal ist. Zum Schluss wird uns bewusst, dass uns im neuen Zeitalter Gefahren erwarten, die nicht mehr "greifbar" sind wie die Atombombe oder ein Baseball, aber nicht weniger gefährlich wenn man ihnen mit Gleichgültigkeit begegnet und sie eben nur "geschehen" lässt. Das Buch ist aber alles andere als einfach zu lesen. Der Witz, die Ironie, das Detail (mir gefiel z.B. besonders die Bewschreibung des "Schuhs" in allen seinen Einzelheiten) und letztendlich die Aussage ist nur etwas für den "geübten" Leser und ich würde jedem davon abraten, der nur "mal wieder was Gutes lesen will". Auf dieses Buch muss man vorbereitet sein, denn man muss sich voll darauf einlassen ! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Langsam machen einen die Lobpreisungen von DeLillos neuestem Roman skeptisch. Da muss was faul sein, denkt man, aber gleichzeitig staunt man eben doch immer wieder über dieses 900-Seiten-Konvolut. Dass es jemand auf gleichbleibend hohem literarischen Niveau schafft, so abwechslungs- und facettenreich zu erzaehlen, ist in der Tat nicht oft genug hervorzuheben. DeLillo zeichnet aus, was von kaum einem anderen zeitgenössischen Autor behauptet werden kann: Er hat mittlerweile 12 Romane geschrieben, die sich thematisch und von ihren Charakteren her völlig voneinander unterscheiden. Trotzdem, und das ist ebenso erstaunlich, lassen sich Parallelen herstellen, kommt DeLillo immer wieder auf angestammte Themen zu sprechen, oft sogar in den gleichen Formulierungen. "Underworld" muss als Summe seines bisherigen Schaffens gesehen werden. Es vereint beinahe alles, was den Autor bisher beschäftigt hat, zu einem - bei aller Fragmentalität und trotz einiger Abstriche - konsistenten Text. Nick Shay ist sein Protagonist. Er begibt sich auf die Suche des Baseballs, mit dem 1951 der entscheidende Homerun im Spiel der Dodgers gegen die Giants geschlagen wurde. Es wird eine Suche, bei der Shay nicht nur seine Vergangenheit rekonstruiert, sondern auch das Amerika des kalten Krieges. Er trifft auf eine alte Liebe, die ausgediente B52-Bomber in Kunstwerke verwandelt; sucht selbst nach einer Möglichkeit, Atombomben zu beseitigen; sucht Sinn und Zusammenhalt im Baseball, und muss am Ende feststellen, dass sich die Gesellschaft um eine Leerstelle gruppiert, dass es kein gemeinsames Zentrum mehr gibt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
"Ein gutes Buch, ich weiß nur nicht, warum ich es lesen sollte!" - so hat einmal ein renommierter Kritiker über ein anderes Buch geurteilt. Ähnlich erging es mir teilweise bei der Lektüre: So sehr ich den Prolog mochte, und auch die letzten ca. 250 Seiten, zwischendurch stellte sich bei mir ziemlicher Verdruß sein. Längere Sequenzen, wie etwa die Ausschnitte aus dem Kabarettprogramm oder die Abschnitte mit Bronzinis Mutter, kamen mir schlicht belanglos bis prätentiös vor; wollte da jemand unbedingt den 1000-Seiter schaffen? Ich jedenfalls erwarte mir von einem Buch Denkanstöße oder anschaulich geschilderte Emotionen, lieblos geschilderte Banalitäten dagegen wecken meinen Überdruß. Insofern kann ich das Buch nur bedingt empfehlen - sprachlich ist die Lieblosigkeit unserer Zeit in manchen Passagen ebenfalls eingeflossen - ein zweifelhaftes Kompliment!
1 Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich kaufte mir dieses Buch, weil ich viel gutes darüber gehört hatte und ich außerdem schon seit längerem etwas von Don DeLillo lesen wollte. Jetzt, nachdem ich es gelesen habe, weiß ich nicht, ob ich der positiven Kritik wirklich zustimmen soll und noch weniger weiß ich, ob ich noch weitere Bücher von DeLillo lesen werde.
Gleich der Prolog war für mich extrem schwierig, da hier ein Baseballspiel beschrieben wird und ich leider absolut nichts von Baseball verstehe. Deshalb waren die ersten knapp 70 Seiten eher eine Qual als ein Vergnügen.
Was darauf folgte, war bereits um einiges besser. Unterwelt stellt ein Panorama der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts dar, doch DeLillo beginnt, entgegen der normalen Vorgehensweise, mit dem Ende, den Neunzigern und bewegt sich von dort rückwärts. So werden viele Zusammenhänge und Beziehungen erst nach und nach enthüllt und man versteht vieles, was man bereits gelesen hat erst einige Zeit später. Allein dieser Erzählstil macht das Buch sehr interessant.
Außerdem versteht es DeLillo das einfache Leben, das das Thema seines Buches darstellt, wirklich interessant zu beschreiben und auch einen Zusammenhang mit den politischen Geschehnissen der Zeit herzustellen. Dabei taucht er oft kurz in das Leben verschiedener Personen ein (u.a. auch J. Edgar Hoover) und benutzt diese Geschichten, um die Zeit, in der sie leben, zu charakterisieren. Nur wenige Personen tauchen in allen fünf Teilen des Buches immer wieder auf.
Dennoch schafft es DeLillo nicht, das Interesse des Lesers die ganze Zeit aufrecht zu erhalten. Einige Passagen sind doch etwas zu lang geraten und nur mäßig interessant.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden