Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 16 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Untergang (Einzel-DVD... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,25
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: brandsseller
In den Einkaufswagen
EUR 7,90
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: dvd-schnellversand
In den Einkaufswagen
EUR 10,77
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: cook29
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Der Untergang (Einzel-DVD)

4.3 von 5 Sternen 333 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,25
EUR 2,00 EUR 0,73
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Untergang (Einzel-DVD)
  • +
  • Schindlers Liste (2 DVDs)
  • +
  • Sophie Scholl - Die letzten Tage
Gesamtpreis: EUR 16,22
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Bruno Ganz, Alexandra Maria Lara, Corinna Harfouch, Ulrich Matthes, Juliane Köhler
  • Regisseur(e): Oliver Hirschbiegel
  • Composer: Stefan Zacharias
  • Künstler: Bernd Eichinger, An Dorthe Braker, Rainer Klausmann, Bernd Lepel, Christine Rothe, Hans Funck, Claudia Bobsin
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), German (DTS 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Ages 12 and over
  • Studio: Highlight
  • Erscheinungstermin: 17. März 2005
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 150 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 333 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0007KNWZI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.128 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Traudl Junge wird 2 1/2 Jahre nachdem Hitler sie als seine Sekretärin engagierte Zeuge, wie vom 20. April bis zum 2. Mai das Dritte Reich untergeht. Im Berliner Bunker duellieren sich Kapitulationsgedanken und Durchhalteparolen, Restvernunft und Realitätsflucht, bis die Rote Armee unaufhaltsam vorrückt und Hitler, Goebbels und engste Vertraute ihren Selbstmord planen und durchführen.

Amazon.de

Es war die meistdiskutierte Kino-Kontroverse Deutschlands im Jahr 2004: Darf man das? Darf man das historische Ungetüm Hitler und seine Schergen vermenschlichen, wie es in Bernd Eichingers monumentaler Großproduktion über die letzten Tage des Dritten Reiches im Führerbunker getan wird? Ob begeistert oder empört: Kalt gelassen hat Der Untergang nicht einen einzigen seiner über fünf Millionen deutschen Kinozuschauer. Unter der meisterhaften Regie von Oliver Hirschbiegel (Das Experiment) und basierend auf dem Tatsachenroman des Historikers Joachim Fest entstand hier ein markerschütterndes Porträt jener selbstherrlichen „Götterdämmerung“, in der die nationalsozialistische Führungsspitze ihren historischen Irrwitz zu Grabe trug – daueralkoholisiert dem Ende entgegen prostend, zum Artilleriefeuer auf den Tischen tanzend, und jederzeit die Pistole griffbereit für den finalen Gnadenschuss, ob für sich selbst oder geliebte Angehörige. In den klaustrophobischen Gängen und Räumen des Bunkers gewährt der Film seinen Zuschauern keine Distanz, erzwingt unmittelbare Nähe und Auseinandersetzung mit der Psychologie seiner Figuren und macht so diese historischen Monstrositäten greifbar, vermittelt glaubwürdig und authentisch den vom allgegenwärtigen Zusammenbruch angetriebenen Wahnsinn der versammelten Todgeweihten.

Angeführt vom Schweizer Bruno Ganz, dem unbestritten größten deutschsprachigen Bühnenschauspieler, trägt ein bis in die kleinsten Nebenrollen hochkarätig besetztes Ensemble (u.a. Heino Ferch, Corinna Harfouch, Juliane Köhler, Ulrich Matthes, Alexandra Maria Lara) mit brillant nuancierten Vorstellungen seinen entscheidenden Teil dazu bei, dass dieser filmische Drahtseilakt nie ins Plakative verfällt und dennoch beinahe jede Minute aufs Neue erschüttert. Als eines der ambitioniertesten Projekte der deutschen Filmgeschichte erweist sich Der Untergang als Meisterwerk epochaler Größe, das berechtigterweise mit einer Oscar-Nominierung als bester ausländischer Film geehrt wurde. -- Frank-Michael Helmke

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Nach dem nunmehr dritten Kinobesuch möchte ich auch gerne einige Eindrücke zum Besten geben und diesen Film rezensieren:
"Der Untergang", dessen Regisseur Oliver Hirschbiegel im wahrsten Sinne des Wortes untergegangen ist - alles redet nur über Eichinger und Bruno Ganz, - ist ein in höchstem Maße beeindruckender Film. Er enthält Szenen, die - völlig ohne Worte - unglaublich dicht dargestellt und sehr bewegend sind. Die gewaltige Bunkeranlage mit ihrem Tunnelsystem bietet viel Atmosphäre, während in den Außenszenen der Häuserkampf von Berlin tobt. Doch Kampfszenen sind auf ein Minimum zurückgefahren, wichtigster Bestandteil des Films sind die unglaublichen schauspielerischen Leistungen; zwar wird Bruno Ganz es womöglich mit einer Oscarnominierung schwer haben, aber verdient hätte es diese Leistung auf jeden Fall!! Er zeigt Hitler als Menschen, ja, aber dieser Mensch bleibt einem unentwegt fremd: Das dramatische Verlusterlebnis, das es immer beim Tod von Hauptfiguren gibt, setzt in seinem Fall nicht ein! Und dennoch spielt Ganz sich in Hitlers cholerischen Wutausbrüchen wortwörtlich die Seele aus dem Leib. Daneben spielt die 25-jährige Alexandra Maria Lara einen entscheidenden Part, nämlich Traudl Hums (die spätere Traudl Junge), Hitlers Sekretärin: Durch ihre Augen nehmen wir ihre Sorgen, die Wirren, die letzte Hoffnung, die Faszination Hitlers, aber auch ihren Überlebenswillen wahr. Corinna Harfouch in der Rolle der Magda Goebbels spielt sensationell; sie redet nur wenige Worte, vermittelt aber eine eisige erhabene Kälte, eine ganz beeindruckende Präsenz vor der Kamera.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 153 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Über den Film braucht man keine Worte zu verlieren, eine ganz ausgezeichnete, historisch korrekte Darstellung der letzten zehn Tage im Führerbunker mit einem in einem brillianten Ensemble über sich hinauswachsenden Bruno Ganz. Dem Film gelingt es in beeindruckender Weise, die apokalyptische Atmosphäre dieser "letzten Tage" authentisch wiederzugeben. Pauschallob dafür an Regie, Kamera, Musik und Produktionsdesign.
Jetzt zur Downside, und das ist die Bild- und Tonqualität dieser Extended Edition DVD, die weit unter der der DVD mit der Originalkinofassung liegt. Die Extended Version DVD entspricht nicht annähernd dem Qualitätsniveau, das von DVD Veröffentlichungen neuer Filme erwartet werden kann. Das Bild ist durchgehend verrauscht, was
vor allem bei dunklen Szenen ausgesprochen störend wirkt. Man hat hier offensichtlich die ARD Abtastung fürs Fernsehen 1:1 übernommen anstatt die neueingefügten Szenen auf ähnlich hohem Niveau zu mastern, wie die ursprüngliche Kinofassung. Der Ton ist ebenfalls auf Fernsehniveau im schlechtesten Sinn. Das liegt nicht nur am Format (Dolby Digital 2.0 anstatt DD 5.1. bzw dts 5.1). Man kann auch mit Stereosurround einen sehr guten Ton machen, da gibt es viele Beispiele dafür. Hier ist der Ton wie tot, das liegt in erster Linie an der Abmischung und nicht am Format.
Ich habe beide Versionen auf DVD und es tut mir auch nicht leid, dass ich zusätzlich zur Originalfassung auch noch die Langfassung gekauft habe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 76 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Der umstrittene Film zeigt die letzten Tage von Adolf Hitler und seinem Gefolge im Bunker in Berlin, das bereits vollständig eingekesselt ist. Bald schlagen die ersten Artilleriegranaten in der Stadt ein, von den Detonationen wird auch der Bunker gelegentlich erschüttert.
Der Film endet mit dem Selbstmord von Hitler und Eva Braun, kurz darauf der Tod der Familie Goebbels.
Hitlers Sekretärin Traudl Junge kann durch den Ring der Siegertruppen fliehen, als Hauptfigur neben Hitler wirft der Film aus ihrer Sicht ein fiktionales Bild auf die Ereignisse.

In Kritiken wurden sachliche Fehler kritisiert, die m.E. nicht schwerwiegend sind. Giftkapsel oder Schuß durch den Kopf, das Ergebnis zählt.
Schwerwiegender wiegt die Kritik, das einzelne Personen, auch Hitler, zu sehr beschönigt oder verharmlost würden. Gerade was Adolf angeht, teile ich diese Kritik nicht. Ich habe erst vor einigen Tagen Margarethe von Trottas Film über Hannah Arendt gesehen, in dem in Bezug auf Adolf Eichmann und seinen Prozess in Israel der Ausdruck "Banalität des Bösen" kreiert wurde. Egal wie authentisch oder raffiniert vorgetäuscht Eichmannns Aufrerten war, wir verdanken Hannah Ahrend die Erkenntnis, das ein Verbrecher wie er eben nicht das Monster war, das man dann ja eigentlich schon auf den ersten Blick hätte erkennen können, sondern dass es ausreichte, ohne zu denken, was Hannah Ahrendt einen kritischen inneren Dialog definierte, in strenger Pflichterfüllung unter Berufung auf Gesetze und Befehle zu handeln, egal was die Konsequenzen dieses Handelns sind.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Alle 5 Diskussionen ansehen...

Ähnliche Artikel finden