Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Unter Trümmern ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Unter Trümmern Taschenbuch – 20. August 2012

4.2 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,99
EUR 15,99 EUR 5,48
47 neu ab EUR 15,99 9 gebraucht ab EUR 5,48

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Unter Trümmern
  • +
  • Alte Feinde
  • +
  • Offene Wunden
Gesamtpreis: EUR 46,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jürgen Heimbach wurde 1961 in Koblenz geboren. Nach einem Studium der Germanistik und Philosophie in Mainz arbeitete er als Regieassistent am Theater Mainz. Er organisiert Theaterfestivals, Ausstellungen und ist als Re­dakteur bei ZDFkultur beschäftigt. Jürgen Heimbach ist Autor zahlreicher Kurz-Krimis und Kriminalromane.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Den Anfang des Buches fand ich sehr gelungen, aber ungefähr nach einem Drittel ist alles etwas zu kurz geraten. Kleine, eingeschobene Szenen, wie Koch am Schreibtisch sitzt, ohne dass dies irgendeinen Bezug zur Geschichte hat. Odet Dorles Vergewaltigung und deren Folgen. Da kommt ein kurzer Absatz, dass sie merkt, dass sie ihre Tage bekommt, also nicht von Neubert schwanger ist. Vorher wird aber an keiner Stelle erwähnt, dass ihr das Sorgen bereitet. Zudem ist mir der Kommissar sowie alle anderen Personen eigentlich auch, zu eindimensional herausgearbeitet. Koch wird eigentlich immer nur wütend oder trinkt Alkohol. Auch der Kriminalfall selber erscheint mir ein wenig platt. Die historischen Daten sind zwar gut recherchiert, aber teilweise etwas zu gewollt eingearbeitet. An manchen Stellen wirkt es eher wie eine Aufzählung (Gründung des Landes Rheinland-Pfalz). An einer Stelle werden Namen (Freddie und Walter) vertauscht.
Schade eigentlich, der Anfang hat mir gut gefallen. Ich gebe dem zweiten Fall von Kommissar Koch noch eine Chance. Leider ist die Qualität der Geschichte aber nicht mit Volker Kutschers "Gereon Rath" oder Harald Gilberts "Richard Oppenheimer" vergleichbar.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von JB am 30. März 2017
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die idee dieses Buches ist interessant: Krimi im Direkt-Nachkriegsdeutschland. Das Buch fängt gut an und hat mich bis etwa die Hälfte bzw. drei Viertel wirklich gefesselt, aber nach dem Ende hinzu leider weniger. Ich möchte hier nicht verraten wie es ausgeht, aber die Hauptfigur des kommissars Koch verliert im Verlauf der Geschichte allenfalls an Glaubwürdigkeit. Auch sein Assistent, Siggi, hat etwas kindisches an sich, nicht sehr glaubwürdig für einen der am Ende des Krieges so gerade 15/16 ist. Ich habe dieses Buch zum grössten Teil während eines Fluges Eindhoven-Alicante gelesen und die Zeit ist da auch hingeflogen, aber nachher am Ziel fand ich das Buch weniger spannend. Alles im allem also nicht schlecht, aber ich habe es nicht mehr mitgenommen nach Hause und schliesslich auf meine Urlaubsadresse liegen lassen...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Hamlet TOP 500 REZENSENT am 11. Oktober 2012
Format: Taschenbuch
Jürgen Heimbach kommt aus der Region, in der er seinen historischen Kriminalroman ansiedelt - und das merkt man ganz deutlich. Aber es sind nicht die geografischen Eckdaten, diese sind meiner Meinung nach nicht sonderlich bedeutsam, denn Orte und Plätze kann jeder Autor benennen. Was in Unter Trümmern" äußerst gelungen ist, ist das Zeitkolorit und das Gespür, das der Autor für die Mentalität seiner Figuren hat.

Nachkriegszeit in Deutschland und wie so viele deutsche Städte liegt Mainz in Schutt und Asche. Anstand und Moral zählt nicht mehr und jedermann ist nur damit beschäftigt, seine Schäfchen ins Trockene zu bringen. Die alten Seilschaften der Nationalsozialisten funktionieren noch immer und Paul Koch bekommt bei seinen Ermittlungen immer wieder Knüppel zwischen die Beine geworfen. Die Frauen müssen sich darum kümmern, dass der Alltag funktioniert, denn sehr viele Männer und Söhne sind nicht aus dem Krieg zurückgekommen. Entweder wurden sie getötet oder sie sind in Gefangenschaft, und wenn dann doch einer den Weg nach Hause findet, ist er an Leib und Seele verwundet. So auch Dorles Sohn, der deshalb dringend Medikamente benötigt. Aber es ist eine Zeit des Mangels, in der fast alles fehlt oder nur auf Umwegen zu beschaffen ist. Und manchmal muss man dafür auch die legalen Wege verlassen, besonders wenn es das Leben eines Sohnes zu retten gilt...
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Wir schreiben das Jahr 1946. Nachkriegszeit. Hamsterzeit. Hunger und Kälte regieren in Deutschland und die Sorge um die vermissten Angehörigen lässt die Menschen nicht zur Ruhe kommen.
Kommissar Paul Koch ging 1934 nach Spanien, um gegen Franco zu kämpfen.
Nun kehrt er nach 12 Jahren zurück, denn die deutsche Polizei braucht dringend jeden politisch Unbelasteten. Kaum ist er angekommen, wird er sofort mit einem dringenden Fall beauftragt. Bei einem Überfall auf ein Warendepot ist ein Wachmann getötet worden. Eine Spur führt Koch zu dem Bauunternehmer Brunner, der jedoch offenbar eine "reine Weste" hat. Und es gibt einen Zeugen, der noch nicht vernehmungsfähig ist. Doch plötzlich stirbt dieser Zeuge auf mysteriöse Art.

Der Autor erzählt die Geschichte in zwei Erzählsträngen: Er schildert einmal sehr ausführlich die Ermittlungen des Kommissars Koch und dessen autobegeisterten Assistenten Siegfried Maus und zum anderen bekommt der Leser einen Einblick in das Leben der Dorle Becker. Dorles Mann wird in Rußland vermisst und ihr Sohn Rolf ist schwer verwundet aus dem Krieg zurückgekehrt. Er kann ohne Medikamente nicht leben und Medikamente gibt es nur auf dem Schwarzmarkt. Doch Dorle versucht alles, ihm zu helfen.
Der Autor beschreibt sehr lebendig und in beeindruckender Weise die damalige Zeit, schildert die Mühen, die Dorle für ihren Sohn auf sich nimmt und berichtet gleichzeitig spannend über die Fortschritte und Niederlagen der Ermittlungen des Kommissars.
Die Charaktere aller Personen sind sehr gut beschrieben, man kann sich mit ihnen gut identifizieren, man möchte mit ihnen lachen und weinen.
Durch die flüssige Schreibweise gibt es keine langatmigen Kapitel. Spannung ist von Anfang an da und steigert sich bis zum Schluss.
Ein sehr empfehlenswerter Kriminalroman.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden