Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Unter der Asche: Historis... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Stempel im Buchschnitt. Buchrücken abgegriffen
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Unter der Asche: Historischer Roman Taschenbuch – 24. Juni 2011

3.6 von 5 Sternen 59 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,83
61 neu ab EUR 9,99 11 gebraucht ab EUR 0,83

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Unter der Asche: Historischer Roman
  • +
  • Gegen alle Zeit: Historischer Roman
Gesamtpreis: EUR 19,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Klappentext

London 1666. Man hat wieder einen König, der Handel gedeiht, die Wissenschaft macht Fortschritte, die Menschen schöpfen neue Hoffnung nach der Schreckensherrschaft der Puritaner. In den Gassen von Southwark am Südufer der Themse schlägt sich der junge Geoff Ingram mehr oder weniger redlich durch. Tagsüber arbeitet er für den Wirt einer Spelunke, in der seine Schwester Jezebel den Gästen serviert. Abends verzieht er sich in eine dunkle Gasse, wo die Ratten hausen. Und am Sonntag geht er in die Armenschule, wo der geheimnisvolle Master Gerrard unentgeltlich unterrichtet. Auch Geoff ist umgeben von Geheimnissen. Doch als er versucht, ihnen auf den Grund zu gehen, soll dies sein ganzes Leben und das seiner Schwester verändern. Denn die Vergangenheit ist immer noch lebendig, und das ungesühnte Leid von gestern wirkt bis in die Gegenwart. Unter der Asche glimmt das Verlangen nach Rache, das am Ende zum Feuer des Großen Brandes führt, der ganz London zu vernichten droht. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Tom Finnek, 1965 in Westfalen geboren, lebt als Filmjournalist und Schriftsteller in Berlin. Als Autor beschäftigt er sich schon länger mit historischen Stoffen, insbesondere zum Münsterland. Für ihn ist London mit seiner langen, wechselhaften Geschichte genauso faszinierend wie Berlin. Tom Finnek ist verheiratet und hat zwei kleine Söhne. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Bouquineur VINE-PRODUKTTESTER am 6. September 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
London im Spätsommer 1666. Drückende Hitze liegt wie eine Dunstglocke über der Stadt und ihren Bewohnern. Während sich die Bevölkerung langsam wieder von einer wenige Monate zurückliegenden Pestwelle erholt, ahnt sie nicht, dass ihr noch eine viel größere Katastrophe bevorsteht. In Mitten dieser Zeit des Aufbruchs begegnen wir dem 13-jährigen Geoffrey, der nicht nur unter seinem trunksüchtigen Vater leidet sondern auch noch vor dem Rätsel steht, was mit seiner Schwester Jezebel passiert ist, die von einem auf den anderen Tag spurlos verschwunden ist. Als er sich nach einem belauschten Gespräch auf die Suche nach ihr macht, setzt er Dinge in Gang, die das Schicksal der Menschen in seinem Umfeld dauerhaft verändern werden.

Tom Finneks Geschichte setzt einige Zeit nach dem großen Brand von London an, der die Stadt vom 2. bis zum 5. September 1666 zu vier Fünftel zerstört hat und dessen Ursache bis heute nicht ganz geklärt ist. Das Feuer spielt in diesem Roman aber nur eine kleinere Rolle und ist die Konsequenz sämtlicher Handlungen, die das Buch bis zu diesem Zeitpunkt erzählt. Tom Finnek erzählt in Rückblicken die Geschichte von Geoffrey, seiner Schwester Jezebel, dem Eremiten von St. Olave, dem Ranzigen Ray und dem verrückten Rat Scabie und weiteren Protagonisten aus unterschiedlichen Perspektiven. Während Geoffrey die Geschehnisse in der Ich-Perspektive erzählt, kommen die anderen Protagonisten in der dritten Person zum Zug. Hin und wieder kreuzen sich die Erzählstränge, sodass man die gleiche Geschichte aus dem Blickwinkel der jeweils agierenden Figur erfährt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 100 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Jürgen Zeller TOP 1000 REZENSENT am 21. Juli 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
"Aber so ist das mit der Liebe, sie schlägt gern in Wahnsinn um und genau davon handelt diese Geschichte. Vom Irrsinn der Liebe" Zitat Seite 23 dieses Buches

Das Jahr 1665 brach an und mit ihm kam die Pest nach London. Das grosse Sterben begann und hörte das ganze Jahr nicht mehr auf. Die Seuche wütete und überall lagen Kranke und Leichen auf den Strassen oder den Hauseingängen. Tag und Nacht wurden wurden die Toten auf Leichenkarren zu den riesigen Pestgruben geschafft. Die anfängliche Angst hatte sich in Panik und dann dumpfe Lethargie gewandelt. Hokuspokus sowie Aberglauben hielten Einzug, Angst und Misstrauen regierten und der Wahnsinn folgte auf dem Fusse und entfachte die grosse Feuersbrunst von London ein Jahr später... vier Tage lang sollte London schliesslich brennen!

In dieser Geschichte geht's um Pest und Feuer, um Lüge, Verrat und Mord und im Mittelpunkt stehen die ganz (un-)gewöhnlichen Menschen des heruntergekommen Londoner Stadtteils Southwark. Dort findet man nur lasterhafte Wirtshäuser, Brauereien, Absteigen, Bordelle, Gefängnisse und windschiefe Häuschen. Der Dreck und Mief der von diesem elenden Stadtviertel ausging war berüchtigt. Solche ruchlose Orte ziehen die seltsamsten Menschen an wie Pferdemist die Fliegen. Es wimmelt von Bettlern, Gaunern, Säufern und Huren und die Verrückten waren eindeutig in der Überzahl. Und um ein paar dieser einfachen aber kauzigen Leute spinnt der Autor Tom Finnek eine spannende aber auch seltsam verworrene Geschichte, spielt mit der Wahrheit, erzählt von den vielen Irrungen und Wirrungen die das Leben bieten kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
So müssen Bücher geschrieben sein! Voller Lebenslust und Erzählkraft, schrill und bunt und mit großartigen Figuren und einem satt ausgemalten Hintergrund. Und genau so muss Londen im 17. Jahrhundert gewesen sein, man kann es sich nicht anders vorstellen. Die dreckigen stinkenden Elendsviertel, die vollgestopfte London Bridge, die mittelalterlichen Handelsviertel. Alles so lebendig, als machte man eine Zeitreise. Dazu ein mysteriöses Geheimnis aus der Vergangenheit, dass Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten betrifft und schließlich der große Brand, bei dem London untergeht. Selten habe ich so viel Vergnügen beim Lesen gehabt!
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich habe mir das Buch kurz nach Erscheinen aufgrund der hervorragenden Rezensionen (ca 4,5 Sterne) gekauft. Nach meinem Geschmack wurde es leider etwas zu hoch gehandelt. Das Geschehen ist in den unterschiedlichen Kapiteln aus der Sichtweise verschiede Charaktere geschildert. Dabei sind die Handlungsstränge durchaus geschickt verknüpft, teilweise aber auch einfach zu vorhersehbar.
Die ersten Kapitel aus der Perspektive von Geoff sind sehr unterhaltsam, insbesondere da seine Rotzlöffel-Logik einen Recht trockenen Humor transportiert. Im Gegensatz dazu sind Jezebels Schilderungen einfach nur langweilig und erinnern mitunter an eine Mischung aus Ken Follet und Rosamunder Pilcher Tragik-Liebesschnulze. Das größte Problem ist dabei, dass das Buch vor allem in emotionalen Passagen ziemliche Schwächen hat und mich einfach nicht mitreisst. Vor allem zum Ende hin flacht das Niveau insgesamt ziemlich ab.

Dazu kommen kleinere Ungereimtheiten, die dass ganze Szenario eines Londoner Armenviertels im 17 Jhdts etwas unglaubwürdig machen. Alles in allem kein totaler Fehlkauf, aber ich hab schon deutlich bessere Bücher gelesen.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden