Facebook Twitter Pinterest
  • Statt: EUR 8,59
  • Sie sparen: EUR 0,10 (1%)
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 14,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: RAPIDisc
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Unsere Mütter, unsere Väter [2 DVDs]

4.5 von 5 Sternen 323 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 8,49
EUR 7,54 EUR 4,43
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Unsere Mütter, unsere Väter [2 DVDs]
  • +
  • Die Flucht [2 DVDs]
  • +
  • Tannbach - Schicksal eines Dorfes [2 DVDs]
Gesamtpreis: EUR 35,03
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Volker Bruch, Tom Schilling, Ludwig Trepte, Katharina Schüttler, Miriam Stein
  • Regisseur(e): Philipp Kadelbach
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Keine
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Studio Hamburg Enterprises
  • Erscheinungstermin: 21. März 2013
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 270 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 323 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00B1UAK8A
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.197 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Eine epische Geschichte über Freundschaft und Erwachsenwerden in der dunkelsten Epoche unseres Landes.

Fünf Freunde und die Verabredung auf ein Wiedersehen. Fünf Menschen am Ende ihrer Jugend und mitten im Krieg. Und ohne eine Vorstellung von dem, was dieser Krieg mit ihnen und der Welt machen wird… Juni 1941, einige Tage vor dem Überfall auf die Sowjetunion: In Berlin treffen sich fünf Jugendfreunde, um Abschied zu nehmen: Wilhelm (Volker Bruch), überzeugter Soldat der Wehrmacht, Friedhelm (Tom Schilling), sein weniger überzeugter Bruder, die lebenslustige Greta (Katharina Schüttler), die Nazis für Spießer hält und davon träumt, ein UFA-Star zu werden, die ernste Charlotte (Miriam Stein), die fest an den Nationalsozialismus glaubt und sich zur Krankenschwester ausbilden lässt, um Volk und Führer zu dienen, und schließlich der Jude Viktor (Ludwig Trepte), der verzweifelt seine Eltern zu überzeugen versucht, Deutschland endlich zu verlassen. Sie verleben noch ein paar ausgelassene Stunden, bevor das Schicksal sie auseinander treibt.

Bonus: ZDF-History Dokumentationen zum Dreiteiler (2x 45 Min.), Audiokommentar mit Regisseur, Drehbuchautor, Dramaturgin, Redakteur und Produzent

Disc 1
Unsere Mütter, Unsere Väter - Eine andere Zeit (Teil 1)
Unsere Mütter, Unsere Väter - Ein anderer Krieg (Teil 2)

Disc 2
Unsere Mütter, Unsere Väter - Ein anderes Land (Teil 3)
ZDF-History Dokumentationen zum Dreiteiler

Unsere Mütter, unsere Väter
Unsere Mütter, unsere Väter
Unsere Mütter, unsere Väter
Unsere Mütter, unsere Väter
Unsere Mütter, unsere Väter
Unsere Mütter, unsere Väter
















Pressestimmen:


„Epos der Superlative" Süddeutsche.de

„Eine Zeitenwende für das deutsche Fernsehen.“ SPIEGEL online

„Der wichtigste TV-Film des Jahres.“ BILD.de

„Fantastisch besetzt, bewegend.“ Brigitte

„Sprengt Dimensionen“ TV Movie

„Schonungslos, toll gespielt, absolut sehenswert!“ TV Spielfilm

„Geht unter die Haut“ Freundin

VideoMarkt

Berlin im Sommer 1941, kurz vor dem deutschen Angriff auf die Sowjetunion: Fünf junge Berliner verabschieden sich voneinander, denn drei von ihnen müssen als Soldaten an die Ostfront. Wie fast alle Deutschen gehen auch Wilhelm, Charlotte, Friedhelm, Greta und Viktor jedoch fest davon aus, dass der Krieg bald zu Ende sein und Deutschland den Sieg davon tragen wird. Wie sehr sich die Freunde irren, ist Geschichte. Der Film zeigt die Schicksale der fünf Berliner um die 30, die unversehens in die Wirren eines grausamen Krieges geraten, nach dem nichts mehr so ist wie davor. Dabei stehen ihre Geschichten stellvertretend für das, was eine ganze Generation so tief geprägt hat und zum Teil noch ihre Kinder und Enkel bis heute bewegt.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Schnelle Entscheidungshilfe gesucht? Kurzversion mit Positiv- / Negativliste und Fazit gibt’s weiter unten im Text! :-)

Wir haben den Film leider nur zum Teil im Fernsehen gesehen aber das was wir sahen reichte uns, um ihn uns direkt als DVD zu bestellen!

„über den Artikel“:

Man muss dazu sagen, normalerweise halten wir recht wenig von deutschen und besonders von öffentlich-rechtlichen Produktionen. In der Regel handelt es sich dabei um schlecht geschriebene und umgesetzte Zeitverschwendungen. Dieser Film jedoch braucht sich vor großen Filmen des selben Genres, wie z.B. der Soldat James Ryan, nicht zu verstecken! Tolle Handlung, akribisch historisch recherchiert, super Schauspieler, actionreich, mit Herz, man fühlt mit – alles in allem ein erschütternder und bewegender Film mit einem grandiosen Tom Schilling!
Manche Punkte wurden natürlich der „künstlerischen Freiheit“ geopfert! Meine Großeltern haben mir sehr viel erzählt und Bilder gezeigt. Bei sehr vielen Details war der Film eins zu eins, an anderen Ecken wurde dann etwas übertrieben oder erfunden. Natürlich hatte ein Sturmbannführer nicht die Allmacht und war so einfach in der Lage wichtige Persönlichkeiten verschwinden zu lassen, Papiere fälschen zu lassen usw. usw.. Andere Punkte wiederum wurden sehr authentisch umgesetzt. So zum Beispiele die öffentlichen Erschießungen, die Ausgrenzung und schlussendliche Vernichtung der „minderwertigen“ Volksgruppen und auch die Rolle sowie der Umgang der Frauen während der Nazi-Zeit, an der Front und daheim. Auch der Russlandfeldzug von Anfang bis Ende ist sehr anschaulich verfilmt. Die Geschichten meines Opas decken sie auch hier in weiten Teilen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ganz toller Film und gute Qualität, hab ihn verschenkt.
Kam sehr gut an.
Würde mich sofort immer wieder dafür entscheiden
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Klassiker. Geht einem nahe und regt zum Nachdenken an. Wer auf Realitätsnähe und weniger auf wilde Schlachtszenen steht, der sollte sich das Werk ansehn.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ganz großer Nazi-Grusel...

Ein SS-Sturmbannführer ist zugleich örtlicher Gestapo-Chef, - und geht höchstpersönlich wie ein kleiner Plattfuß-Kriminaler angezeigten Trivial-Delikten wie Hören von Swing-Musik nach!

(Sowieso Quatsch, - Teddy Staufer war ein auch in Deutschland populärer holländischer Jazzmusiker, dessen Platten bei der Swing-Jugend (von Gleichaltrigen "Stinte" genannt) sehr beliebt waren. Realistisch übrigens dargestellt im TV-Dreiteiler "Tadellöser & Wolf". Swing war nämlich keineswegs verboten, höchstens die ältere Generation und stramme Nazis meckerten über die "Negermusik" , - so wie es später mal die Alten über Bill Haley oder die Beatles taten, mehr war nicht! Nur ca. 50 Jazz-Platten standen auf dem Index, alles andere war frei erhältlich, wenn auch oft - je nach Ladenbesitzer -, nur "unterm Ladentisch", aber das war reine Privatsache, bestraft wurde niemand! Und die deutscheTanz- und Unterhaltungsmusik jener Zeit, z.B. das Orchester Willy Berking, die Lieder der "chilenischen Nachtigal" Rosita Serrano oder der schönen und witzigen Evelynn Künnecke usw. war ihrerseits fröhlich "swinging" im Stil, so groß war der Unterschied zu Benny Goodman & Co.. garnicht!)

Na und dann ist der kleine Gestapo-Dienststellenleiter plötzlich mächtig wie Heinrich Himmler persönlich, ein Wink von ihm und sogar eine bekannnte von ihm selbst aufgebaute Schlagersängerin landet ohne Prozeß mir nichts, dir nichts wegen einer kurzen Bemerkung in einer Kneipe im Gefängnis und wird später erschossen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Es ist doch sehr erfreulich das es noch Deutsche Produtionen gibt die auch noch richtig gut sind.
Diese DVD gehört allemal dazu. Gute story ,Tolle Kulisen, und Super Schauspieler.
Gut inzeniert, Für mich ***'**
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Susan am 3. Mai 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Man muss schon auf solche Art von Film stehen, meinem Mann war er etwas zu einfach gemacht von der Geschichte her, aber das ist auch Geschmackssache.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Um es kurz zu sagen: der Film deckt sich im Kern in unglaublich vielerlei Hinsicht mit den Erzählungen meines Großvaters, der den Russlandfeldzug von Anfang bis zum Ende als Wehrmachtssoldat mitgemacht hat und mir davon berichtet hat, als ich ein Kind war. Es ist alles zu sehen, was ich aus seinen Erzählungen kannte: der Hurrapatriotismus, die wachsende Grausamkeit von allen Seiten, die menschliche Verzweiflung, die Selbstverständlichkeit mit der die meisten die Judenverfolgung hinnahmen, die Kameradschaft im Feld, die Angst davor zu sterben, die heimlich wachsende Erkenntnis der Sinnlosigkeit und Aussichtslosigkeit des Krieges und der Versuch, an Lügen zu glauben um der Wahrheit nicht in's Gesicht sehen zu müssen.

Ich empfinde den Film als längst überfälliges Werk, das die menschlichen Regungen, den Alltag, die Sternstunden und die Abgründe einer deutschen Generation zeigt, die in der Niederlage erkennen musste, dass ihr Patriotismus von den Nazis ausgenutzt worden war. Mein Großvater sagte mir, während des Krieges hätten die meisten seiner Kameraden immer geglaubt auf der Seite der Guten zu stehen.
Als dann nach dem Krieg laut ausgesprochen wurde, was in den KZ's geschehen war, wie in Russland, Polen und woanders gemordet worden war, als Deutschland in Trümmern lag und deutlich wurde wie viel Glauben und Hoffnung missbraucht worden war, begann man sich für sein Mitmachen insgeheim zu schämen. Mein Großvater sagte, er sei für Deutschland ausgezogen, hatte auf Hitler schwören müssen und hatte mit dem Hakenkreuz an der Brust gekämpft, obwohl er für die Nazis wenig übrig hatte.
Lesen Sie weiter... ›
14 Kommentare 318 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden