Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
United Nations of Sound [... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,99

United Nations of Sound [Vinyl LP] Doppel-LP

3.7 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Preis: EUR 28,55 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
United Nations Of Sound Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, Doppel-LP, 19. Juli 2010
EUR 28,55
EUR 12,70 EUR 25,44
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Versandt und verkauft von Amazon in recycelbarer Verpackung. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
14 neu ab EUR 12,70 1 gebraucht ab EUR 25,44

Hinweise und Aktionen



Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Vinyl (19. Juli 2010)
  • Erscheinungsdatum: 19. Juli 2010
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-LP
  • Label: Parlophone (EMI)
  • Spieldauer: 11 Minuten
  • ASIN: B003OXX9T4
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 314.439 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
6:33
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:57
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:18
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:27
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:25
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:46
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:30
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:16
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
4:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
3:12
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
5:29
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
4:59
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

,NEU / VERSCHWEISSTSealed. - .Label: Parlophone.Published: 2010/'Printed and pictured inners wtih lyrics and

motor.de

Der notorische Britpopper und Egomane Richard Ashcroft wählt für seine neue Band einen ungewohnten Ansatz und schafft somit eine Revitalisierung seines Sounds. Richard Ashcroft ist schon eine gefühlte Ewigkeit im britischen Musikzirkus around. Mitte der 90er legt er mit seiner Band The Verve das Album „Urban Hymns“ vor, das zusammen mit Oasis’ „(What’s The Story) Morning Glory?“, Blurs „Parklife“ und Pulps „Different Class“ zu DEN genredefinierenden Platten des Britpop zählt. Nach bandinternen Spannungen, die ihren Ursprung nicht zuletzt im großen Ego Ashcrofts haben, lösen sich The Verve 1999 auf. In den 00er Jahren reüssiert der 38-Jährige mit einem exzellenten („Alone With Everybody“) einem guten („Keys To The World“) und einem eher schwachen Langspieler („Human Conditions“) und feilt weiter an seinem so hymnischen, wie urbritischen Sound.

Der Alleingang scheint zu diesem Zeitpunkt die einzig wahre Ausdrucksweise für den Sänger zu sein, der als exzentrisch, perfektionistisch und schwer umgänglich gilt. Um so mehr überrascht 2007 die Nachricht einer Verve-Reunion, der das eher mediokre „Forth“ entspringt und die zwei Jahre später im erneuten Split, inklusive gegenseitiger Schuldzuweisungen, endet. Ein weiteres Soloalbum des überzeugten Sonnenbrillenträgers scheint die logische Fortsetzung der Karriere zu sein, doch Ashcroft wäre nicht Ashcroft, wenn er nicht wieder überraschen würde. Das Bandprojekt RPA & The United Nations Of Sound ist die neueste Spielwiese des Musikers. Dass der Egomane aus Wigan diese Band dominiert, ist klar, aber diesmal bereits im Namen angelegt (RPA = Richard Paul Ashcroft). Und auch der Sound trägt die typischen Ashcroftiaden wie Fackeln vor sich her: breite Streicherarrangements, 60ies-Rock’n’Roll-Gitarrenläufe, bedeutungsschwangere Lyrics und natürlich die messianisch einnehmende Stimme des Sängers. Doch wenn der Engländer über seine Mitmusiker sagt, sie „schienen mir alle inspiriert zu sein, an etwas zu arbeiten, das man (...) schwer beschreiben kann“, gilt es, noch etwas näher hinzuhören. Auf „United Nations Of Sound“ entfaltet sich ein reichhaltiges Soundspektrum, das nicht mehr nur auf die britische Musiktradition verweist und das man so von Ashcroft noch nicht gehört hat.

Entscheidenden Anteil daran scheinen die verschiedenen Musiker, Toningenieure und Produzenten zu haben, die aus den verschieden Stilrichtungen „schwarzer“ amerikanischer Musik kommen und mit denen er in New York an der Platte arbeitete. Bassist Paul Wright kommt aus dem Soul, Arrangeur Benjamin Wright aus dem Motown und Produzent No ID aus dem HipHop. Diese Einflüsse vermischen sich mit den Ashcroft-Trademarks zu einem Klangbild, das zwar nicht immer hundertprozentig geglückt ist, aber immer interessant bleibt. Bei dem reich arrangierten „Are You Ready?“ sind Anklänge an Motown erkennbar, „America“ ist eine Mischung aus Spaghetti-Western-Soundtrack in der Tradition Ennio Morricones und einem schleppenden HipHop-Beat. „How Deep Is Your Man?” ist ein mitreißendes, fast klassisch zu nennendes Rhythm&Blues-Stück und steht einer typischen Ashcroft-Ballade wie „She Brings The Music“ gegenüber. Gerade von diesen Spannungsfeldern lebt „United Nations Of Sound“ und hält den Hörer neugierig auf den nächsten Song. Schwächere Stücke wie das sehr kitschige „This Thing Called Life“ und das überkanditelte „Life Can Be So Beautiful“ können den guten Gesamteindruck nicht trüben. Es ist fast eine Ironie des Schicksals, dass der Egozentriker Richard Ashcroft die Revitialisierung seines Sounds nicht in sich selbst, sondern in der Zusammenarbeit mit anderen Musikern findet und so ein überraschendes und interessantes neues Album vorlegt. Die Frage, die bleibt, lautet allerdings: Wie lange wird er sich diesmal mit einer Band arrangieren können?


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

TOP 500 REZENSENTam 19. Juli 2010
Format: Audio CD|Verifizierter Kauf
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 11. März 2014
Format: Vinyl
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2010
Format: Audio CD
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2010
Format: Vinyl
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?

Die neuesten Kundenrezensionen


Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?