Facebook Twitter Pinterest
Undress to the Beat ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,49

Undress to the Beat Enhanced

4.5 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, 20. März 2009
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99
EUR 7,96 EUR 1,48
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
22 neu ab EUR 7,96 10 gebraucht ab EUR 1,48

Hinweise und Aktionen


Jeanette-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Undress to the Beat
  • +
  • Naked Truth
  • +
  • Break on Through (Platinum Edition)
Gesamtpreis: EUR 23,31
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (20. März 2009)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced
  • Label: We Love Music (Universal Music)
  • ASIN: B001PPGK76
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 99.037 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. No Rules
  2. Undress To The Beat (Single Version)
  3. Chasing A Thrill
  4. Teach Me How To Say Goodbye
  5. Wild At That
  6. Feline
  7. Solitary Rose
  8. Freak Out
  9. In Or Out
  10. I Feel Love
  11. Material Boy (Don't Look Back)
  12. This Love
  13. All Mine
  14. Jeanette - Undress To The Beat Album - Desktopplayer

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Auch wenn die Kritiker es in der Vergangenheit nicht immer freundlich mit ihr meinten, ist ihr Weg ein höchst bemerkenswerter. Er führt aus dem Friseur-Salon von Udo Walz (Lehre abgebrochen) über die Verleihung des Ehrentitels der BILD zur “Schlagerkönigin 1998“ und der Mimenrolle bei der RTL-Seifenoper GZSZ zu ihrem aktuellen Album Undress To The Beat. Nach ihrem Vorgänger Naked Truth im Jahr 2005 war es stiller geworden, um die zierliche aber keinesfalls zimperliche Blondine, und so mancher Fan fragte sich seither bange, ob sie wohl überhaupt noch jemals auf die musikalische Bühne zurückkäme. Mit Undress To The Beat ist sie wieder da, und zwar nicht nur mit ihrer vollen stimmlichen Präsenz, sondern auch mit ihrer körperlichen: Ihre Fotos im Booklet sind in einer Manier gestaltet, die jeden ambitionierten Airbrush-Künstler zur Neugestaltung von Kühlerhauben und Motorradtanks animieren dürfte. Doch spätestens beim Hören der neuen Songs weicht süffisantes Schmunzeln ungläubigem Staunen über Jeanette Biedermanns Wandlungsfähigkeit, denn zwischen Naked Truth und Undress To The Beat liegen Welten, ganz zu schweigen parallel dazu von ihrer derzeitigen TV-Rolle der schüchternen Anna Polauke in der Sat.1-Telenovela “Anna und die Liebe“. Kurz gefaßt könnte man sagen, dass ihr neues Album so ziemlich das genaue Gegenteil jener TV-Figur verkörpert, denn Undress To The Beat ist nichts anderes, als die vollmundige Ankündigung, sich im Rhythmus der Musik die Klamotten vom Leib zu reißen, -und die ist auf dieser Scheibe ziemlich rasant und elektrolastig. Unweigerlich stelt sich beim Lesen der ellenlangen Credits die Frage, welche Instrumente das hier aufgeführte Personal wohl überhaupt bedient haben mag, in Anbetracht der computerhaft-künstlichen Anmutung der Songs, die Kylie Minogue wie das reinste Naturkind erscheinen lassen. Echte musikalische Innovationen darf man sich auf Undress To The Beat dennoch nicht erhoffen, wohl aber geschickt eingestreute stilistische Zitate, wie etwa jene von Daft Punk in dem Song “Wild At That.“ Echte Klasse besitzt auch das höchst erstaunliche Trip-Hop-Stück “I Feel Love“, mit cooler Besenarbeit an den Drums, einer kühnen und etwas schrägen Harmonik von Streichern und Flöten, die aus ihrer Künstlichkeit keinen Hehl machen und daher umso bizarrer wirken. Auf Undress To The Beat beweist Jeanette, dass sie sich in Up-Tempo-Nummern wie “Chasing A Thrill“ ebenso zu Hause fühlt, wie in waschechten Balladen à la “Teach Me How To Say Goodbye.“ Damit liefert die Sängerin ein facettenreiches Album ab, das nicht auf Provokation abzielt, sondern auf ein Maximum an Eingängigkeit, Harmonie und–man staune- Elektro! - Andreas Schultz


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Also, ich finde das Album sehr gut gelungen !
Songs wie "No Rules" , "Chasing a Thrill" , "Wild at that" , "freak out" , "Material Boy" ( was auch die nächste Singleauskopplung sein wird) gehen sofort ins Ohr. Ich persönlich hätte zwar einen anderen Song als nächste SIngle genommen aber mal sehen wie der Song bei der Masse ankommt !
Dieses Album aus Electro-Pop-Rock Mix hat für mich 5 Sterne verdient.
Die Musik erinnert ein wenig an Lady Gaga, die hat mit ihrer Musik sehr erfolgreich ist. Vielleicht kann Jeanette ja wieder an alte Erfolge damit anknüpfen!
Ich wünsche ihr viel Glück ...
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Dies ist mit Sicherheit das bisher beste Album von Jeanette. Sie klingt hier vielseitiger und wesentlich reifer und erwachsener als auf ihren Erstlingswerken. Wer Jeanette mag und auf tanzbare, gut gemachte, eingängige Pop-Songs steht ist hier mit Sicherheit sehr gut bedient.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Im folgenden möchte ich einen kleinen Überblick über die Songs des Albums geben:

1. "NO RULES":
Ein typischer Popsong mit toller Melodie und eingängigem Refrain.

2. "Undress To The Beat":
Die 1. Singleauskopplung ist zurecht in die TOP 10 der dt. Charts eingestiegen. Einfach super Lied.

3. "Chasing a Thrill":
Ist ein sehr "aggresiv" wirkender Song mit vielen Bässen. In diesem Song sticht allerdings Jeanettes tolle Stimme besonders heraus. Auch der Refrain "Ch-Ch-Ch-Chasing A Thrill" ist super.

4. "Teach Me How To Say Goodbye":
Ist die erste Ballade des Albums. Ein sehr gefühlvoller Song zum genießen. Bei diesem Song kommt wieder einmal Jeanettes Stimme perfekt zum Ausdruck.

5. "Wild At That":
Das Intro mit verzerrten Stimmen ist sehr gewöhnungsbedürftig. Und auch im weiteren Verlauf des Songs hält er nicht das Niveau des Albums. Oft ist Jeanettes Stimme technisch verändert worden und der Rhythmus überzeugt nicht.

6. "Feline":
Ist ein sehr funkiger Song der aber trotzdem mit vergleichsweise wenigen Beats auskommt. Toll.

7. "Solitairy Rose":
Ist eine wunderschöne Ballade mit einem tollem Refrain und auch sonst durch viel Gefühl besticht.

8. "Freak Out":
Bei diesem Song zeigt sich Jeanettes neuer Stil am meisten. Sehr funkig, sexy, cool und viel Beat.

9. "In Or Out"
Ist genau wie "No Rules" ein Popsong wie man ihn von Jeanette erwartet.
Zu Beginn des Liedes, denkt man an eine Ballade, doch beim Refrain kommt eine tolle Pop-Midtempo-Nummer zum Vorschein.

10. "I Feel Love":
Eine Midtempo-Nummer die schnell langweilig wird. Schade.

11.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
NO RULES- 4/5
Der Song startet meiner Meinung etwas cheesy mit quirligen Elektrosounds und einer Mischung aus aktuellen Black Music- und Elektrosounds. Während die Strophen eher unauffällig, aber angenehm sind, ist der Refrain hervorragend komponiert und wird von Jeanette stimmlich gut bestritten. Gelungener Song!

UNDRESS TO THE BEAT- 3,5/5
Das ist die erste Singleauskopplung und im Vorfeld wurde schon wieder über den andersartigen Sound, verglichen mit dem letzten Album, diskutiert.Undress to the beat ist eine gefällige Synthipop- Nummer, die Anleihen aus den 80ern hat, aber auch nicht vor aktuellen Sounds zurückschreckt. Die Nummer ist ziemlich cheesy, da Jeanettes laszive Vocals etwas überzogen daherkommen und der Vocoder etwas häufig eingesetzt worden ist. Was mir wirklich gut gefällt, ist der Nanana-Effekt.
Die Komposition ist ok, aber nicht besonders herausragend.

CHASING A THRILL 4,5/5
Hier kommen wir zu einer meiner Favoriten des Album. Der Song ist im Timbaland/ Monrose- Style gehalten, zeigt auch einige Dancesounds auf. Die Strophen und der Refrain ist hervorragend komponiert, das Ch-ch-Chasing a thrill sowie auch die Bridge beißt sich im Ohr fest, die ganze Melodie des Songs ist sehr griffig. Hier hat man auch auf Vocodereffekte zum Glück größtenteils verzichtet, wenn, wurden sie sehr gut eingesetzt. Die Backgroundvocals sind ebenfalls klasse arrangiert. Singlekandidat!

TEACH ME HOW TO SAY GOODBYE 4-4,5/5
Hier kommen wir zur ersten Ballade des Albums, die sehr langsam getragen ist. Ich muss sagen, dass ich die Melodie beim ersten Anhören eher gewöhnungsbedürftig fand, sie blieb mir aber im Ohr.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Jeanette versucht mal eine andere Musikrichtung. Nachdem ihre letzten 6 Alben eher Pop/Rock waren, versucht sie jetzt mal Elektro Pop. Und ich muss sagen, diese Musikrichtung singt sie auch sehr gut. Dieses Album beinhaltet Balladen, wie "Teach Me How To Say Goodbye", aber auch fetzigere Songs, wie "Undress To The Beat". Den Song "Solitary Rose" hat sie sogar in der TV-Serie "Anna und die Liebe" gesungen.

Fazit: Dieses Album ist Jeanette auf jeden Fall gelungen. Ich empfehle dieses Album jedem, der Elektro Pop mag. Und selbst wenn ihr die Musik, die Jeanette früher gemacht hat, nicht mögt. Kauft euch trotzdem dieses Album, denn es klingt ganz anders als die früheren,Alben von Jeanette.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden