Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longSSs17



am 16. August 2017
Habe mir die Stöcke 2015 nach einem Beinbruch gekauft um im Urlaub wandern zu können. Es kam nicht zu dem Wanderurlaub und 2016 brauchte ich sie für den Strandurlaub auch nicht. So lagen die Stöcke unbenutzt fast 2 Jahre nur herum. Jetzt habe ich Spass am nordic walking gefunden und mich an meine Stöcke erinnert. Sie waren noch original verpackt und so machte ich mich daran sie auf meine Größe einzustellen.
Die Stöcke sind zweifach verstellbar und machten einen guten Eindruck, beim ersten Stock klappte die Einstellung tadellos, der 2.Stock ließ sich nicht feststellen und drehte nur durch und hielt nicht.Somit sind diese Stöcke wertlos da man den einen Stock weder ein-noch feststellen kann.
Ich ärgere mich sehr das ich das nicht sofort getestet habe, aber wer rechnet mit so was??
Also, testet Eure Stöcke sofort nach Erhalt - die Stöcke liegen recht gut in der Hand, die Schlaufen sind nicht so optimal da das Daumenloch fehlt, Gewicht ist i.O.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2015
Habe mir zwei paar bei den Amazon Blitzangeboten geholt. Bin mit einem Freund dann auf den wunderschönen Untersberg über den Thomas Eder Steig und bei uns beiden blieb auf einmal das unterste Element eines Stockes im Boden stecken. Der Mechanismus, welcher das Rohr durch Drehen halten soll, ist beim unteren Rohr nur angeklebt. Somit reisst das untere, kleinere Rohr aus dem grösseren heraus, wenn der boden mal nicht Felsen ist, sondern Erde. Dies passiert auch mit den normalen Spitzen. Eine Lösung wäre besserer Kleber oder ein Sicherungsstift im unteren Element. Ist allerdings nicht meine Aufgabe. Mitunter kann es gefährlich werden beim Wandern: Mein rechter Stock hat sich an einer schwierigen Passage zerlegt und ich hatte danach nur noch den oberen Teil in der Hand und wäre fast gestürzt, weil ich mich mit dem Stock abstützen wollte.
Nach Zurücksenden der betroffenen Stöcke und erhalt von zwei neuen Paar passiertr dasselbe nochmal und zwar beim nächsten Wandertag. Sehr schade, eigentlich sehen die Stöcke gut aus und das Carbon ist sehr stabil. Das alles wird durch den unausgereiften Feststellmechanismus zunichte gemacht.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich bin kein Neuling beim Nordic Walking. Meine ersten Stöcke kaufte ich 2004. Richtig gelaufen bin ich dann ca 1,5 Jahre später. ich habe mir das Nordic Walking-Laufen selbst mittels Bücher beigebracht, habe es aber auch mal von einem Physiotherapeuten bestätigen lassen. Ich habe auch diverse Stöcke schon genutzt und somit traue ich mir eine Beurteilung durchaus zu ;-)

Leider fällt die bei den Ultrasport Carbon Teleskop Trekkingstock 3 in 1 nicht gut aus.

Ich hatte bisher immer nicht verstellbare Stöcke. Zu Beginn meiner Laufzeit war die Berechnung der Stocklänge noch eine andere (Körpergröße x 0,7). So kaufte ich (1,69) die Stocklänge 115cm. Nachdem ich die Stöcke im Urlaub vergaß, kaufte ich die neuen Stöcke nach der neuen Berechnung (Körpergröße x 0,68), also 110cm.

Beide Längen hatten Vor- und Nachteile. Und daher dachte ich, ein verstellbarer Stock zur Ergänzung wäre ne feine Sache. Zudem sind sie wesentlich besser zu verstauen, sowohl im Auto, als auch in der Bahn. Gerade im Urlaub will man ja viel laiufen. Ich habe meine NW-Stöcke schon überall benutzt, in der Natur, in der Stadt - man kommt einfach viel schneller vorran.

Aber mit den Ultrasport Carbon Teleskop Trekkingstock 3 in 1 werde ich einfach nicht warm.

Die Stöcke lassen sich gut einstellen und fixieren. Leider ist keine Arretierung, sodass ich einen Stock über die Stop-Markierung zog. Das lasse ich nicht in meine Wertung einfließen, wegen eigenem Verschulden.

Dass Teleskopstöcke weniger "stabil" sind, mehr schwingen, war mir klar.
Aber dass die Stöcke so anders sind und so sehr schwingen, hätte ich nicht erwartet.

Da wäre zum einen das Gewicht. Sie wiegen (ohne Pads und co) ca 500gr und damit ca 200gr mehr als meine derzeitigen Stöcke von exel.
Zum anderen sind die Handschlaufe einfach nur ärgerlich. Das Einstellen ist eine Fummelei und sie lösen sich recht schnell. Kein Klettverschluss und ich suche immer noch nach der Kennzeichnung recht und links.

Das Federungssystem lässt sich aktivieren und deaktivieren. Ich merke beim walken im Wald nur keinen Unterschied!

"Ultrasport Carbon Trekkingstöcke – die Materialqualität macht den Unterschied"

???

Nein. Jeder Nordic Walker weiß, dass nicht nur (!) die Zusammensetzung und der Carbonanteil die Qualität des Stockes ausmacht.

Ein weiterer Mangel ist, dass die Stöcke innen hör- und fühlbar klackern. Ich vermute, dass Federungssystem "schlägt" gegen die Stöcke.

Unterm Strich
____________________________

- zu schwer
- schlechte Handschlaufen
- schwingen beim Laufen
- klackern

+ gute Arretierung
+ leichte Größeneinstellung

Von mir gibt es keine Kaufempfehlung.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 18. August 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich wollte wieder mit Nordic-Walking anfangen und habe deshalb diese Trekking Stöcke bestellt. Die Stöcke wurden zusammengeschoben angeliefert. Eine Einstellung auf meine Größe war dann sehr schnell vorgenommen. Noch ein paar Trockenübungen auf der Terrasse und schon konnte ich starten.

Die Handschlaufen kenne ich etwas anders und sie sind anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber dann ging es sehr gut. Die Griffe dieser Stöcke sind griffig und die Stöcke schwingen auch nicht beim Laufen, was ich sehr wichtig finde. Die Füße für den Asphalt sitzen fest und verdrehen sich nicht.

Kurz: Ich bin zufrieden und kann nun dank der neuen Stöcke wieder mit Nordic-Walking beginnen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 26. Juni 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Mir wurden die Stöcke zusammengebaut, aber komplett zusammengeschoben geliefert.
Die zwei weiblichen Nutzer in meiner Familie benötigen aufgrund ihrer Körpergröße eine Stocklänge von 115 bzw. 125cm, dazu habe ich die Stöcke also über beide Stellschrauben zunächst einmal nahezu ganz ausgefahren. Beim ersten Stock hatte ich an der oberen Stellschraube das überraschende Problem, daß die Teile auseinandergingen. Also wieder reingeschoben und dann zugeschraubt und genau so an allen nächsten Stellschrauben vorsichtig ausgezogen und zugeschraubt - und zwar richtig fest zugeschraubt. Da noch ein weiteres Familienmitglied diese Stöcke nutzt, ist es erforderlich, die jeweils obere Stellschraube auch immer wieder zu öffnen, die Höhe einzustellen und dann die Schraube wieder zuzudrehen. Das ist bereits oftmals passiert und war nie ein Problem, zusammengerutscht sind die Stöcke bisher nicht - ich habe dazu auch schon einmal starken Druck von oben direkt auf je einen Stock ausgeübt, ein Einrutschen oder Federn konnte ich nicht feststellen. Die beiden Nutzer bei uns haben Handschuhgröße 7 und 8, die Griffe wurden dort auch nicht als zu dick beurteilt, um sie vernünftig zu umfassen. Die Schlaufen waren größenmäßig auch kein Problem und mußten bisher nicht justiert werden.
Einzig die angebrachten Asphalt-Schützer waren weniger gut, denn diese sitzen viel zu locker und wurden daher erst gar nicht eingesetzt, es wurde gleich mit der ungeschützten Spitze gelaufen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2014
Einmal ausprobiert, Teile verloren trotz mehrmaligen festziehen, der Feststeller Mittelrohr hat sich gelöst und ist im Rohr stecken geblieben. Zurückgeschickt und Ersatz erhalten, ausprobiert ok. Ein paar Tage später Aufbruch zum Wandern, Stöcke versucht eizustellen, beide Mittelstücke lassen sich nicht feststellen. Die Stimmung war ersteinmal dahin. Daheim die Stöcke untersucht, die Feststeller sind eingeklebt und sind beim rausziehen im Rohr geblieben. Ich habe noch 50€ bezahlt, im Moment sind sie auf 25€ gefallen. Ich würde sie trotzdem nicht empfehlen.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Zum Walken würde ich dieses Stöcke nicht verwenden, da würden die Handschlaufen von ihrer Form her zu schnell reiben. Diese sind allerdings mit einem gewöhnungsbedürftigen System einzustellen, welches ich als etwas umständlich empfinde. Die Textilstreifen werden sozusagen mit einem Stopfen fixiert, den man rausziehen muss, wenn man die Länge einstellen will und dann wieder reindrückt. Wie gesagt, gewöhnungsbedürftig.

Die Stöcke sind zum Wandern (Trekking) konzipiert und werden auch dafür genutzt.

Dei Justierung/Längeneinstellung der Stöcke ist ein Leichtes, die Dämpfung ein- und auszuschalten ging nach einem Blick in die kurze Anleitung problemlos. Hab es mehrmals exerziert, da ein anderer Rezensent da bei seinen Stöcken erhebliche Mängel festgestellt hat. Bei mir hat sich aber auch beim fünften Versuch kein Problem ergeben. Beim praktischen Einsatz selbst hat sich weder etwas gelockert, noch waren die Stöcke instabil oder wackelig. Ich war sehr zufrieden und habe da keine Beanstandungen.
Und durch die Teleskoptechnik kann man die Stöcke auch klein genug verstauen, dass sie in einen Koffer oder eine Reisetasche passen. Praktisch auf Reisen.

Zum Walken greife ich allerdings lieber auf meine bewährten Lekis zurück. Die haben auch die passenden Schlaufen, bei denen mir die Justierungstechnik auch mehr zusagt. Aber es schadet auf keinen Fall, für ausgiebige Wanderungen mit solchen Stöcken ausgerüstet zu sein. Man tut damit was für die Arm- und Schultermuskulatur, entlastet die Wirbelsäule und kehrt alles in allem etwas entspannter auf der nächsten Hütte ein. :-)

Durchaus zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 23. Juni 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Testergebnis (Walking:

Die Griffe sind zu dick und zu schwer. Das heißt, das Schließen und Öffnen der Finger (was beim Walken für die Entlastung wichtig ist) fällt durch die dicken Griffe schwer. Zudem geben einem die Griffgurte keinen sicheren Halt.
Die auf 120 cm ausgezogenen Stöcke sind mir zwei Mal beim Laufen zusammen gerutscht. Was auch extrem störend ist, ist, dass die Gummis sich beim Laufen verdrehen.
Da die Stöcke an zwei Stellen zum Ausziehen sind, sind an diesen beiden Stellen auch Federn eingearbeitet. Was sich zwar gut anhört ist allerdings für Arthrose-Patienten sehr schlecht. Durch das ständige Nachfedern und das Gewicht der Stöcke taten mir nach 45 min. Walken die erkrankten Gelenke weh.

Testergebnis Trecking:
Es empfiehlt sich auf alle Fälle Handschuhe anzuziehen, weil die Hände nach einiger Zeit schwitzig werden. Die Griffe sind mir persönlich zu dick und fühlen sich in bloßen Händen nicht angenehm an. Auch die Schlaufen geben keinen sicheren Halt. Wirklich gefährlich aber wird es beim Bergab-, Bergauflaufen. Sobald man wg. Gefälles/Steigung sein Gewicht stärker auf die Stöcke verlagert, beginnen sie zusammen zu rutschen. Die Federung ist angenehm, lässt sich aber nicht ausschalten, was beim Trecking manchmal notwendig ist, beim Walken aber wirklich störend ist

Fazit:.
Ich habe bereits Walking/Trecking Stöcke, die ebenfalls ins untere Preissegment gehören, aber bei weitem bessere Eigenschaften aufweisen als diese hier besprochenen. Daher kann ich für die Walking/Trecking Stöcke keine Kaufempfehlung abgeben.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Eigentlich waren die „Ultrasport Carbon Trekkingstöcke“ für meinen Mann und mich gedacht. Wir gehen beide gerne Walken und auch Wandern, nur sind wir unterschiedlich groß. Deshalb reizte mich das Hersteller versprechen sehr, da die Stöcke ja zwischen 67 und 135cm in der Länge verstellbar sein sollten.

Geliefert werden die Trekkingstöcke in einem länglichen Karton und sie sind voll zusammengeschoben. Leider kann man sie nicht „mal eben“ auf die individuelle Größe des Halters einstellen, da sie sich ganz schnell wieder zusammenschieben. Nur mit großem Kraftaufwand ließen sie richtig feststellen und wenn man das einmal gemacht hat, löst man es nicht wieder nur weil jemand, der ein paar Zentimeter mehr Stocklänge benötigt auch mal eine Runde walken gehen möchte.

Bei meiner ersten Runde merkte ich außerdem sofort, dass die Griffe nicht optimal für mich sind: Sie haben einen großen Umfang und die Hände fangen leicht an zu schwitzen, sodass man schnell abrutscht – da hilft auch die Handschlaufe nicht.
Da die Asphaltschützer leicht vom unteren Ende des Stocks rutschen, habe ich sie direkt entfernt. Dafür sind die Teller leicht einzudrehen und halten wunderbar.

Insgesamt sind die Ultrasport Trekkingstöcke nicht schlecht: Einmal justiert und von starker Männerhand festgestellt, halten sie auch in der eingestellten Größe. Leider haben sie ein recht hohes Eigengewicht, sodass sie nicht wirklich für mich als Frau gemacht sind. Auch weil die Griffe sehr groß sind und schnell rutschig werden. Für meinen Mann sind die Trekkingstöcke allerdings ideal: Er empfindet das Gewicht als leicht und auch die Griffe sind für seine Hände perfekt bzw. er empfindet es so. Deshalb empfehle ich die „Ultrasport Carbon Trekkingstöcke“ eher für Männer als für Frauen, auch wenn es kleine Mängel im Handling gibt.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 27. Januar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Man lernt ja immer wieder was dazu und so musste ich feststellen, dass 'Trekkingstock' nicht das Gleiche wie 'Walkingstock' ist. Im Prinzip gibt es allerdings nur einen Unterschied: die Handschlaufen.
Ich benutze diese Trekkingstöcke allerdings als Walkingstöcke.

Das Einstellen der passende Höhe funktioniert ohne Probleme, man muss nur ein bisschen rumprobieren, trotzdem ist das Ganze innerhalb von einer Minute zu schaffen. Sehr praktisch finde ich das, wenn man die Stöcke zum Beispiel mit in den Urlaub nehmen möchte. Zusammengeschoben sollten sie in jeden Koffer passen.
Das Zubehör ist faszinierend, allerdings braucht man zum Walken eh nur die Gummistöpsel und evtl. mal die Spitzen. Für richtige Trekkingtouren sieht das bestimmt anders aus.

Ich empfand die Stöcke insgesamt als etwas schwer, was an der Teleskop-Technik liegen mag. Auch kamen mir die Griffe etwas dicker als gewohnt vor.
Die Handschlaufen sind sehr praktisch, da man nicht so 'festgeschnallt' ist. Allerdings vergrößert sich die Schlaufe meiner Meinung nach zu leicht, so richtig festziehen kann man sie nicht. Das hat mich gestört. Während des Laufens ist es mir aber nicht mehr weiter aufgefallen.

Fazit?
Praktische Stöcke, die ich gut als Walkingstöcke benutzen kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken