Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
43
4,1 von 5 Sternen
Myst IV: Revelation
Plattform: PC|Version: Standard|Ändern
Preis:26,93 € - 79,95 €


am 6. Oktober 2004
Das wundervolle an der Myst-Spielereihe (Myst, Riven, Exile, Revelation) ist, dass wir, d.h. mein Mann und ich, zu zweit am Computer sitzend, gemeinsam versuchen können, die vielen netten, kniffligen und manchmal knackigen Rätsel zu lösen, die sich in den wundervollen Welten von Myst verstecken. Mit viel Liebe zum Detail wandelt man durch die unsagbar beeindruckenden Phantasiewelten begleitet von schöner-mystischer, völlig der Hektik des Alltags entrückter, angenehmer Musik.
Myst Revelation setzt hier an die alte Tradition der direkten Vorgänger an.
Das Intermezzo "Uru - Ages beyond Myst" war für uns dagegen spielerisch eine herbe Enttäuschung. Mit zeitabhängigen Jump-and-Run-Einlagen völlig aus der Myst-Art geschlagen, war ein Spielen zu zweit nicht möglich und hat irgendwie keinen Spass gemacht.
Dafür entschädigt das gerade erschienene Revelation voll und ganz.
Sehr toll gelöst empfinde ich die implementierte Hilfe-Funktion in 3 Leveln. Hier besteht die Möglichkeit, Tipps und Tricks zu holen, die in den ersten Leveln nur dezente Hinweise auf eine Lösung geben und erst im dritten Hilfe-Level detailliertere Hilfehinweise enthält. Der Kauf eines Lösungsbuches (wer dies bisher evtl. getan haben sollte) oder das Suchen nach Lösungstipps im Internet, wenn mal gar nichts mehr geht, ist somit eigentlich nicht mehr nötig.
Eine prima Idee ist die Foto-Funktion. Alles, was man sehen und betrachten kann (Landschaft, Bücherseiten usw.), ist fotografisch festhaltbar in einem Fotoalbum und kann mit Notizen versehen werden. Somit sind die vielen Merk-Zettel (einigen Mystikern wird dies bekannt vorkommen) nicht mehr vonnöten. Und Tipps und Codes und eigene Bemerkungen/Vermutungen sind schnell und an jeder Stelle des Spieles fix fotografiert/notiert und auch wieder hervorgeholt.
Einziges Manko ist die hohe Anforderung dieses Spieles an die Grafikkarte. ATI Radeon 7000 z.B. wird unterstützt, liegt aber unter den auf der DVD angegebenen Systemanforderungen - und das zeigt sich leider auch in einigen Details. Probieren bei den diversen Effekteinstellungen hilft hier ungemein.
FAZIT: UNEINGESCHRÄNKT EMPFEHLENSWERT (wenn Systemanforderungen des Computers erfüllt sind)
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. Oktober 2004
Nachdem ich die Demo gespielt hatte, war ich mir noch nicht sicher. War zwar die Grafik und das Interface mehr als gut, ließ sie doch nicht viel Aufschluss über die Qualität der Logik-Rätsel zu.
Ich habe mir das Spiel Gestern gekauft (, vieeele Stunden gespielt) und bin nun vollends überzeugt, wenn auch gerade erst mit der ersten "Welt" (vorerst) fertig:
mit den Rätseln kann "Myst: Revelation" durchaus mit den Originalen "Myst" uns "Riven" mithalten. Und das ist mehr als ich erwartet hatte! Denn bei "Myst: Exile" und "Uru" war ich in dieser Hinsicht enttäuscht. Die Rätsel sind sehr abwechslungsreich, gut integriert in die Umgebung, logisch, nichlinear und haben einen knackigen Schwierigkeitsgrad. Zahlreiche, meist sehr gute, Filmsequenzen, aber auch die lebendig animierte Spielwelt und die Tiere sorgen für Motivation. Überhaupt habe ich als Myst-Veteran mich gleich zu Beginn des Spiels wie zuhause gefühlt. Aber auch wer die Vorgänger nicht kennt: keine Sorge, Yeesha und Artrus führen Sie auf sehr sympathische Weise ein und nach kurzer Zeit sind Sie in der Story.
Alles lebt, bewegt sich, gibt geräusche von sich.
Die Grafik - phantastisch, der Sound - sehr gut, das Interface - eine sehr gelungene Neuerung. Insgesamt: ein deutlicher Fortschritt für das Genre. Totgesagte leben länger. Für jeden der Logik-Rätsel mag uneingeschränkt zu empfehlen!

EDIT: zwar längst überfällig, aber besser als nie. Das Gameplay und die Qualität im Allgemeinen nimmt spätestens ab der Mitte stark ab. Die Rätsel werden beliebiger oder gar völlig unsinnig und die Welten geschmacklos und kitschiger. Leider.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Oktober 2004
MYST-Fans werden mir zustimmen, alle anderen einfach nur erstaunt sein. Was sich die Macher in diesem 4. teil der MYST-Serie in Sachen Grafik und Sound haben einfallen lassen, stellt vieles in den Schatten. Die Welten leben! Nicht eine Szene, wo kein Dampf, Nebel, Licht, Tier, Gewächs oder auch Mensch Leben in das Spiel bringt.
Die Story der vergangen Zeiten weid nahtlos aufgegriffen und selbst ohne die Vergangenheit zu kennen, weiß man vollkommen bescheid. Die Einführung in die Bedienung und Story erfolgt interaktiv und sehr gut integriert.
Leider, wirklich leider, hat das Produkt aber auch Mängel. Insbesondere die auf der Packung angegebenen Systemvoraussetzungen für Grafikkarten sollten unbedingt beachtet werden. Der Hinweis, auf die mögliche Fehlerhaftigkeit des Spiels bei der Installation auf Notebooks, ist durchaus ernst zu nehmen.
Die eigentlich für die Kollektors-Edition versprochene Sound-Track-CD ist nicht enthalten. Das Kartenspiel nur auf der Rückseite mit einem Schriftzug versehen. Die enthaltenen Trailer bereits bekannt.
Die Welten sind liebevoll,aber von unterschiedlicher Qualität.
Insbesondere gegen Ende des Spiels scheint das typische MYST-Flair verloren zu gehen, ja teilweise unnachvollziehbar abzudriften. Sowohl Grafik, Sound, Rätsel und Story lassen hier erheblich zu wünschen übrig. Offensichtlich hat den Entwicklern hier die Zeit oder das notwendige Kapital gefehlt. Anders sind die Effekte nicht zu erklären.
Alles in allem ein Muss für jeden Fan, eine Freude für jeden Grafikfan, ein netter Zeitvertreib für (nicht all zu anspruchsvolle) Knobler und den Spaß auf jeden Fall wert, wenn man Adventures mag. Spieldauer ca. 25 Stunden.
Ein Pluspunktbringt das integrierte Hilfesystem, allerdings soll es auch hier Schwächen geben. (Habs selbst nicht benutzt.)
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Mai 2005
Ich hatte keinerlei der verschiedentlich erwähnten Softwareprobleme. Allerdings installierte ich noch vor dem ersten Spielen den Patch 1.03, was wohl sehr zu empfehlen ist.
Grafik und Sound sind einfach fantastisch und über jeden Zweifel erhaben. Die Athmosphäre, vor allem im sehr düsteren SPIRE, ist absolut perfekt. Kurz, es macht tierisch Spaß, durch die Welten zu wandern.
Die Rätsel sind von sehr unterschiedlicher Qualität, aber eigentlich fast immer zu lösen. Lediglich beim Tonrätsel in SPIRE mußte ich mir Hilfe im Internet suchen. Hier weiß ich bis heute noch nicht, wie ich aus den Hinweisen auf die Lösung hätte kommen sollen. Aber was soll's.
Schade, daß es nur vier Welten zu erkunden gibt: TOMAHNA, SPIRE, HAVEN und SERENIA. Die Traumwelt kann man eigentlich nicht so recht dazurechnen. Und die Anzahl der Rätsel pro Welt scheint mir etwas geringer zu sein, als bei den Vorgängern.
Die integrierte Hilfefunktion ist alles in allem eine gute Idee, aber noch deutlich verbesserungsfähig. Zum einen nützt die Hilfe auch in ihrer höchsten Stufe nicht immer was und zum anderen ist sie nur schlecht zu erreichen.
Die Fotofunktion ist ebenfalls sehr ordentlich gelungen, steht aber zum Beispiel in der Traumwelt gar nicht zur Verfügung, so daß die berühmte Zettelwirtschaft zwar eingeschränkt, aber nicht überflüssig gemacht wird. Nett wäre auch eine Druckfunktion.
Fazit: Sehr stimmungsvoll und uneingeschränkt zu empfehlen. Macht Lust auf die nächsten Teile.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Dezember 2004
Für Myst-Fans ist dies meines Erachtens das beste Spiel dieser Reihe seit Myst 1. War die erste Version schon ein Highlight unter den Adventure-Spielen (naja, wenn man heute das Spiel nochmal startet sieht man, wie die Zeit vergeht), ist dieses absolut ein Muß für Adventure-Fans.
Allein die einzelnen Welten sind optisch und akustisch erlebenswert - dies muß man gesehen haben. Dschungel, Tiere, Licht- und Raumeffekte, Videos der beteiligten Personen gehen realistisch in das Spielgeschehen über. Die Rätsel sind (nicht wie in den Vorgängerversionen) aneinandergereiht zu lösen, sondern nur durch Kombinieren aller Welten zu finden - was den Spielspaß erhöht, aber auch Geduld erfordert, so daß man sicher etliche Abende mit dem Spiel zubringt. Ein Spiel, an dem man lange Freude hat, man kann immer wieder neue Ideen entwicklen, weitersuchen, Tage pausieren - typisch Myst halt. Als Hilfsmittel prima: Ein Fotoapparat nebst Fotoalbum ist immer dabei, bei den letzten Myst-Spielen hatte ich immer Stapelweise Ausdrucke von Screenshots und Notitzen.
Fazit: für Myst-Erfahrene meiner Meinung nach ein Highlight, das man sich nicht entgehen lassen darf. Für Freunde von Adventure-Spielen ein Leckerbissen, wenn nicht Action, einfache Rätsel die nacheinander abzuarbeiten sind und flottes Lösen des Spiels erwartet werden - dafür gibts aber Spiel/Adventure-Spaß für Wochen (wer sich nicht sicher ist, es gibt auch eine Demoversion zum Download)
Ich jedenfalls hoffe, daß die Myst-Macher noch weitere Folgen produzieren, denn solche Spiele gibt es viel zu wenig.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Oktober 2004
Seit Freitag, dem 1.Okt. 2004, halte ich nun meine lang erwartetete Ausgabe von Myst IV mit 2 DVD's in den Händen. Sofort installiert und mit dem Spiel begonnen. Nach einer mir kurz erschienenen Zeitspanne blickte ich auf die Uhr und es waren 5 Stunden vergangen. Die atemberaubende Grafik, die gelungenen Videosequenzen und vor allem die nicht gerade leicht zu erkennenden Puzzles, geschweige denn diese intuitiv zu lösen, haben mich magisch angezogen. Ich kann dieses Spiel jedem/jeder nur wärmstens empfehlen! Es ist ein würdiger Nachfolger in der Myst/Riven Reihe. Ein kleiner Wermutstropen: man sollte ausreichend Computerpower haben.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Januar 2007
Der Anfang von Myst IV hat mir sehr gut gefallen (da dachte ich schon, dass es an Riven heranreichen wird), aber leider nimmt die Qualität gegen Ende ab. Es bleibt ein guter Gesamteindruck, der jedoch von mehreren Schwächen getrübt wird.

Grafik:

An der Grafik gibt es wenig zu meckern. Wie die Vorgänger bietet Myst IV prächtige Bilder fantastischer Orte und Geräte. Lediglich die Bewässerungskanäle der letzten Welt sehen nicht so toll aus, dort gibt es auch Licht-/Schattenfehler, und die Traumwelt ist arg dürftig geraten. Die Grafik der beiden Gefängniswelten hingegen passt sehr gut zu den beiden Gefangenen.

Filmsequenzen:

Die meisten der zahlreichen Filmsequenzen illustrieren die Vergangenheit der Charaktere. Anders als in Myst III sind die mit Schauspielern gedrehten Szenen gut eingebunden. Ein weiteres Myst-Markenzeichen, die rasanten Kamerafahrten, ist zwar ebenfalls wieder vertreten, kommt aber für meinen Geschmack neben all den übrigen Filmen ein wenig kurz (vor allem in der letzten Welt).

Sound:

Stellenweise ist die Musik mitreißend, oft atmosphärisch. In der letzten Welt variiert sie jedoch nur wenig und wird dadurch irgendwann eintönig. Die Geräuschkulisse lässt einen richtig in die Welten eintauchen. Toll, dass man gegen nahe Gegenstände klopfen und ihnen einen Klang entlocken kann ...' schade, dass das nirgends für ein Rätsel verwendet wird.

Hintergrundgeschichte:

In Erinnerungssequenzen offenbart sich wie bei einem Puzzle Stück für Stück, was die Charaktere erlebt haben. Die Charaktere selbst werden vielschichtiger eingeführt als im ursprünglichen Myst. Später versteigt sich die Geschichte jedoch zu sehr ins Esoterische. Das schnulzige Ende enttäuscht, ebenso Atrus' Reaktion auf das Geschehene.

Rätsel:

Für die Größe der Welten ist die Rätseldichte recht gering. Neben mehreren einfachen Rätseln gibt es auch komplexe, an denen man lange herumknobeln kann. Leider kommt es vereinzelt auf Zeit/Geschicklichkeit an (der aktuelle Patch setzt das Zeitlimit jedoch herauf), und nicht alle Lösungen sind eindeutig. Die letzte Welt ist auch bei den Rätseln ziemlich schwach.

Bedienung:

Foto- und Notizfunktion machen das Rätseln komfortabler als in früheren Myst-Teilen. Die Zip-Funktion ist leider auf sechs (nicht immer gut gewählte) Orte pro Welt beschränkt. Gewünscht hätte ich mir eine automatisch ergänzte Karte, die bei der Orientierung hilft. Die Hilfefunktion ist schlecht in das Spiel integriert: umständlich aufzurufen; zu textorientiert, da Objekte im Spiel selbst oft keine Namen haben; das Prinzip des Rätsels wird manchmal gar nicht erklärt, sondern nur die Lösungsschritte.

Deutsche Version:

Es gibt keine so haarsträubenden Patzer wie in Uru, aber angesichts des Perfektionismus bei der Grafik wäre gelegentlich mehr Sorgfalt angebracht gewesen. Atrus' Hinweise zur Bedienung eines Geräts am Anfang sind etwa unnötig unklar. Die schlimmen Befürchtungen, die der Packungstext weckt, bewahrheiten sich jedoch nicht. Die Synchronsprecher machen ihre Sache größtenteils gut.

Fazit: Leider wird das hohe Niveau nicht über das gesamte Spiel beibehalten. Note 2 oder 4 von 5 Sternen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Oktober 2004
Uns Myst Fans wird mit Revelation ein wahres Meisterwerk geboten. Neben der super Grafik (ordentliche Grafikkarte vorausgesetzt) und dem "rund-um-Blick" bringt das Spiel den Nutzer mitten ins Geschehen - so als wollte man in den Monitor steigen. Ein Muss für Myst Fans. Anfängern kann ausserdem Riven oder Myst III - Exile empfohlen werden. Uru ist nur beschränkt empfehlenswert.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. September 2004
Voller Spannung habe ich die Demo von Myst IV Revelation gespielt und war selbst von dieser abgespeckten Version des Originals begeistert. In keinem anderen Vorgänger war das Gefühl, ein Teil der Story und der Umgebung zu sein, so fantastisch. Auch wenn der Einblick in der Demo nur recht kurz war, macht sie Lust auf mehr. Selbst das einfache stehen auf dem Balkon, um einen Blick in die atemberaubende Landschaft zu werfen, ist grandios. ich bin gespannt, wie das Spiel in der finalen Version aussieht. Kaufen muß man es alle Male.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Dezember 2006
"Myst IV - Revelation" ist eine mehr als würdige Fortsetzung der Myst-Reihe. Hier wurde besonders viel Liebe zum Detail und auch sehr viel Liebe zur ursprünglichen Handlung bewiesen. Chronologisch gesehen knüpft das Spiel an die ersten drei Teile (Myst, Riven und Myst III) direkt an, auch wenn es sich hauptsächlich nur auf den ersten Teil "Myst" bezieht. Ich empfehle aber allein wegen des Verständnisses der Gegenstände und der Handlung, alle Vorgänger vorher zu spielen.

pro:

- herausragende Grafik, die deutlich über dem Standard steht

- Buchtexte werden erstmalig auch vorgelesen

- Zwischensequenzen mit echten Schauspielern (ein Wiedersehen mit den Charakteren aus "Myst")

- sehr viele animierte Videosequenzen (Fahrstühle, Dschungelbahn, Traumflug (6 Minuten lang!!!), ...)

- sehr lebendige Spieleumgebung (überall flattern Vögel oder das Gras bewegt sich im Wind)

- 360°-Ansicht

- sehr dichte und spannende Handlung voller Intrigen und Verrat, so wie man es bei der Myst-Reihe gewohnt ist

- erstklassige Musik, die einem Filmsoundtrack gleicht

- manche Rätsel sind wieder leichter geworden im Gegensatz zu den Vorgängern

- wunderschön gestaltete Spielewelten mit sehr vielen (beweglichen) Details

- Welten ziehen einen in den Bann und binden den Spieler ins Geschehen ein (manche Videosequenzen spielen sich direkt neben einem ab (Bsp.: Raubtier erlegt seine Beute in nächster Entfernung oder Vögel beobachten den Spieler sehr neugierig und kommen näher heran

- Objekte können beklopft werden (dabei entstehen typische Geräusche)

- Lösungshilfe in drei Stufen auswählbar (allerdings nicht immer hilfreich, besser ist eine Lösungshilfe aus dem Internet)

- Rätsel sind sehr abwechslungsreich

- Handlung knüpft direkt an die Vorgänger an

- mehrere Enden (Nachfolger knüpft am guten Ende an)

contra:

- Mauscursor gewöhnungsbedürftig (Bsp.: Der Zeigefinger weist nach Vorne, damit man den Weg nach Vorne fortsetzen kann, schaut man nun auf einen Gegenstand, den man näher untersuchen kann, muss sich der Cursor vom Zeigefinger erst in eine Hand mit Lupe umwandeln und diese Animationen nerven mit der Zeit, wenn man etwas schnell erledigen will, es aber nicht kann, weil die Hand die Lupe noch nicht gegriffen hat)

- lange Ladezeiten zwischen den Bildern (aufgrund der vielen Animationen in jedem Bild)

- viele Rätsel immer noch viel zu schwierig und auch häufig mit der spielinternen Lösung nicht zu meistern (Lösungshilfe ist wie in fast jedem Myst-Spiel wieder ein Muss)

- Buchtexte manchmal unleserlich geschrieben, falls man doch selber lesen will

- wenige Buchtexte, die die Handlung verdichten

- nur 4 Welten zu bereisen

Dieses Spiel ist schon der Wahnsinn und für den Myst-Fan ein wahrer Augen- und Ohrenschmaus. Dieses Spiel bietet eine Grafik, die schwer mit einem anderen Spiel zu vergleichen ist und einen genialen Soundtrack. Zudem hat dieses Spiel mehr Videosequenzen als bisher jedes andere Myst-Spiel. Wem also Handlung in einem Spiel sehr wichtig ist, der sollte sich die Myst-Reihe einmal näher anschauen (am besten von Vorne anfangen). Der Teil 4 der Reihe setzt auf jeden Fall neue Maßstäbe, was Myst betrifft und ist ein Muss für alle Adventure-Freunde, auch wenn die Rätsel manchmal einfach nur unfair sind, aber die Handlung und die Grafik trösten voll darüber hinweg.

Das nächste und letzte Spiel der Reihe heißt "Myst V". Bis dahin :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Myst V: End of Ages
29,95 €-129,59 €
Myst Complete 1-5 (PC)
129,95 €
Myst - Complete [Ubi Soft eXclusive]
129,95 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)