Facebook Twitter Pinterest
40 Angebote ab EUR 0,89

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Myst 3: Exile

Plattform : Windows 95, Windows 98, Windows Me, Mac, Windows
Alterseinstufung: USK ab 0 freigegeben
4.0 von 5 Sternen 54 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
PC/Mac
Standard
10 neu ab EUR 15,00 23 gebraucht ab EUR 0,89 7 Sammlerstück(e) ab EUR 5,98

Informationen zum Spiel

  • Plattform:    Windows 95 / 98 / Me, Mac
  • USK-Einstufung: USK ab 0 freigegeben
  • Medium: Computerspiel
 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: PC/Mac | Version: Standard
  • ASIN: B00005AKRI
  • Erscheinungsdatum: 4. September 2001
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 54 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.228 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Plattform: PC/Mac | Version: Standard

Produktbeschreibung

Als beispiellose Weiterentwicklung von Myst und Riven entführt Sie dieses Adventure-Spiel in eine komplexe Geschichte von Rache und Verrat. Mit lebendigen Eindrücken einer 360°- Landschaft lässt Sie Myst III: Exile in eine so reale Welt eintauchen, dass Sie sich wünschen werden, es wäre nicht nur ein Spiel.

Amazon.de

Myst wurde gerade rechtzeitig entwickelt, um von der neuesten CD-ROM-Technologie zu profitieren und wurde schnell zum ausschlaggebenden Grund, sich einen neuen Computer zuzulegen. Myst und sein Nachfolger Riven trumpfen mit wunderschönen, wenn auch einsamen Landschaften auf, vermitteln eine fesselnde und faszinierende Atmosphäre voller Geheimnisse und Rätsel, die sowohl tückisch als auch clever gestellt sind. Als Spieler navigieren Sie, indem Sie auf bestimmte Punkte von Interesse klicken und die entsprechenden Rätsel lösen, wobei Sie genau auf die detaillierte Umgebung und die Geräusche um sich herum achten müssen. Myst III: Exile setzt diese bewährten Traditionen fort und baut sie sogar weiter aus.

Die fortlaufende Handlung von Myst ist gleichermaßen verwickelt wie faszinierend. In ihrem Kern steht die Geschichte der geheimnisvollen Kultur der D'Ni, die durch das Schreiben von Büchern neue Welten erschaffen. Weitere Bücher verbinden diese Welten. Myst hält den Spieler also in einer Reihe miteinander verbundenen Welten gefangen. Er muss Rätsel lösend zwei verrückte Brüder dabei begleiten, ihren gefangen gehaltenen Vater Atrus zu befreien. Riven enthüllt mehr von der Geschichte der D'Ni und schickt den Spieler in die von Unruhen gebeutelte Welt von Riven, um Atrus' Frau zu befreien.

Myst III: Exile dreht sich nun um Atrus' ernsthaften Versuch, eine neue Welt zu schaffen. Er hofft, dass diese Welt die Wiedergeburt der D'Ni einleiten wird. Bevor er jedoch sein Buch beenden kann, bricht ein Dieb in sein Labor ein und vermasselt alles. Sie müssen den Dieb durch vor langer Zeit von Atrus niedergeschriebene Welten verfolgen. In jeder dieser Welten ist es Ihre Aufgabe, die Missetaten des Diebes wieder gutzumachen, während Sie Schritt für Schritt das dunkle Geheimnis aufdecken, das seine Beziehung zu Atrus und dessen schwierigen Kindern umgibt. Für dieses dritte Spiel der Serie muss man weder Myst noch Riven gespielt haben. Es hilft allerdings, wenn einem das Point-and-Click-System von Myst und die einen oft zum Wahnsinn treibende Logik der Rätsel nicht ganz fremd sind.

Die 3-D-Landschaft ist neu und tritt anstelle der statischen Darstellung der früheren Spiele. Diese hervorragende neue Grafik erlaubt es Ihnen, sich schnell einen Weg durch ein Gebiet zu bahnen, während Sie mit dem Handcursor nach Rätseln und Aktionspunkten suchen. Die Rätsel wurden deutlich verbessert. Sobald Sie ein Rätsel gelöst haben, können Sie die Wirkung in der Umgebung sofort und nicht erst beim nächsten Bild sehen. Trotzdem sind die Rätsel oft sehr schwer und können gerade für Erstspieler frustrierend sein.

Das Beste am Spiel ist allerdings die Umgebung, die alle Spieler mit Sicherheit verzaubert. Wie bisher sind sowohl Musik als auch Grafik erstklassig und ziehen einen nachhaltig in ihren Bann. Myst-Fans werden ihren Spaß an dieser neuen Folge haben. Wenn Sie zum ersten Mal Myst spielen, werden Sie fasziniert sein -- vorausgesetzt Sie nehmen sich Zeit, um die Rätsel zu lösen, die Landschaft zu genießen und in das Spiel einzutauchen. --Andrew S. Bub

Pro:

  • Gelungene Fortsetzung der Serie
  • Großartige grafische und musikalische Umsetzung
Kontra:
  • Die Rätsel können verwirrend sein
  • Kein Spiel für Ungeduldige

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Edition: StandardPlattform: PC/Mac
Myst 3 Exile setzt die beiden Vorgänger Myst und Riven gelungen fort. Die Grafik schlägt alles bisher im Adventurebereich dagewesene, die mystische Stimmung der Vorgänger kommt auch bei Exile sofort auf. Hier und da wirken die Bilder zwar etwas gezeichnet, dafür ist aber jederzeit ein 360-Grad-Rundumblick möglich, was für mehr Realismus sorgt, als die Standbilder der Vorläufer. Die Filme und Animationen sind besser integriert und wirken nicht mehr wie reinkopiert, da sie auch grossformatiger sind. Allerdings hat Qualität auch ihren Preis, ein schneller Rechner mit 3D-Unterstützung ist empfehlenswert, wenn auch nicht unbedingt notwendig.
Storytechnisch wurde zumindest von Umfang her auch zugelegt. Die Story entfaltet sich langsam im Spiel, allerdings wirkt das manchmal etwas aufgesetzt. Letztendlich gibt es keine Überraschungen im Plot. Die Schauspieler brillieren aber wie gewohnt: Rand Miller präsentiert wieder einen souveränen Atrus, und als irrer Bösewicht wurde dieses mal mit Brad Dourif ein echter Hollywood-Schauspieler (Der Herr der Ringe) verpflichtet.
Auch der Sound lässt keine Wünsche offen. Die Musik ist zwar nicht mehr ganz so subtil wie früher, dafür aber von einem echten Orchester eingespielt - sie kann mit üblicher Filmmusik mithalten. Themen der vorhergehenden Soundtracks wurden teilweise mit eingearbeitet. Der Spiel-Sound ist sehr fein. Ich empfehle, das Spiel mit guten Boxen oder noch besser Kopfhöhrern zu spielen, das macht wirklich mehr Spaß.
Als einziges Manko, aber leider als etwas gewichtiges, bleiben für mich die Rätsel. An sich sind die Rätsel wie immer durch logisches Denken zu lösen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: StandardPlattform: PC/Mac
Lange haben die Fans darauf gewartet, und dann war es endlich da -- und musste auch gleich viel mehr oder weniger harsche Kritik einstecken. Die amerikanischen Rezensoren hatten zunächst nicht allzu viel Gutes verlauten lassen, von Problemen hier und Bugs da bis zu Kritik an den zu einfachen Rätseln usw. Mir schwante Grausliges! Alle Fans und die, die es werden wollen, kann ich hier und jetzt -- Presto sei Dank -- beruhigen: Myst III ist ein wirklich gelungenes, solides Render-Adventure im Stil von Myst & Riven. Grafik und Sound sind erwartungsgemäß hervorragend, vor allem die 360°-Panorama-Sicht macht sich gut. Die Rätsel sind diesmal wirklich fair -- es gibt einfache und etwas schwerere, für jeden etwas (Riven hat ja bekanntlich den Begriff "harte Nuss" mit den _ausgesprochen_ anspruchsvollen Rätseln neu definiert). Meiner Meinung nach kommt Myst III zwar nicht ganz an Riven heran -- dazu fehlt dem Spiel jener Tiefgang, der Riven so einzigartig zu machen vermochte --, ist aber nichtsdestoweniger adäquat umgesetzt worden und bietet, neben der sehr überzeugenden Darstellung von Brad Dourif, Einiges an Spannung und Rätselraten. Allen Adventure-Fans sei dieses Spiel daher mit Wohlwollen ans Herz gelegt, und lasst uns hoffen, dass es noch ein weiteres Sequel geben wird.
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 30. Mai 2001
Edition: StandardPlattform: PC/Mac
Ein Kollege hat mir das Spiel (Collector's Edition mit Lösungsbuch, Audio- und "Making of"-CD sowie einer kleinen Tierfigur aus Metall) aus USA mitgebracht.
Genau wie bei Myst und Riven gibt es wieder jede Menge sehr verschiedener Rätsel zu lösen, nur diesesmal technisch ausgereifter mit der Möglichkeit, sich in den meisten Szenen stufenlos in alle Richtungen umzuschauen (etwa wie bei QuickTime 5 Cubic VR).
Ich habe das Spiel auf zwei verschiedenen PCs ausprobiert und festgestellt, dass es sinnvoll nur hardwarebeschleunigt läuft. Und das geht nicht mit allen 3D-Karten, z.B. nicht mit VooDoo 2 oder 3! Ist leider auf der Verpackung nicht eindeutig vermerkt! Auf meiner Riva TNT2 M64 dagegen lief es hervorragend. Im Software-3D-Modus ist die Grafik etwa so grob wie bei Zork Nemesis, und kleine Filme im Spiel laufen auch nur etwa halb so schnell.
Andere Fehler wie z.B. häufige "Hänger" beim Herunterfahren von Windows ME nach dem Spielen sind evtl. im September behoben... Vielleicht auch das Problem, dass man zwar mit ALT-TAB auf andere Anwendungen umschalten kann, z.B. um Bilder anzuspeichern, aber nicht wieder zurück...
Aber da man sehr viele Spielstände abspeichern kann, ist das zu verschmerzen. Sehr gut auch die Möglichkeit, alle 4 CDs auf Festplatte kopieren zu können (Speicherbedarf etwas mehr als 2 GB). Zum Spielen benötigt man allerdings trotzdem die erste CD. Gelegentliche Probleme beim Erkennen der CD führe ich auf den Kopierschutz zurück. Nach Auswerfen und Neuladen der CD konnte ich das Programm aber immer erfolgreich starten.
Fazit: Eines der besten Spiele, die ich bis heute gespielt habe. Sehr empfehlenswert (wenn man die richtige Grafikkarte hat)!
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: StandardPlattform: PC/Mac
Das mittlerweile fast ausgestorbene Adventure-Genre hat nun endlich wieder einen epochalen Bestseller zu bieten: Es handelt sich um "Myst3:Exile",der lang ersehnte Nachfolger von "Myst" und "Riven". Nebenbei sei noch erwähnt,das "Myst" und "Riven" die zwei erfolgreichsten PC-Spiele aller Zeiten sind und sich zusammen mehr als zehn Millionen mal verkauft haben! Nun muss sich "Myst3:Exile" als würdiger Nachfolger erweisen. Meiner Ansicht nach ist das voll und ganz gelungen. Auch gerade deswegen weil sich "Myst3:Exile" gegenüber dem Ur-"Myst" von 1993 doch stark verändert hat. Was sich genau im Spiel getan hat,werde ich nun definieren.
1. Die Grafik: Als 1993 "Myst" erschien,wurde ein neues Zeitalter der Grafiktechnologie erschaffen: Die sogenannte Rendergrafik. Es handelt sich dabei um eine Grafikengine,die eigentlich nur aus Texturen und einkopierten Hintergrundbildern besteht.(Hintergrundrendering) Diese wird dann in die Spielewelt einkopiert. Deswegen wurde auch damals "Myst" als eine "interaktive Dia-Show" abgestempelt. Für "Myst3:Exile" wurde jedoch diese Grafikengine noch einmal kräftig aufgebohrt und man kann sich nun endlich stufenlos um sich selbst drehen,(um 360°) im Gegensatz zu den Vorgängern. Selbstverständlich ist auch,dass die erweiterte Grafikengine die von heute revolutioniert. So eine geniale und phantastische Rendergrafik wie man sie bei deisem Spiel hier erlebt,hat es so noch nie gegeben! Eine wahre Revolution in der Rendertechnologie!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC/Mac | Version: Standard