Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
139
4,0 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Version: Platinum|Ändern
Preis:22,34 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. November 2008
Viele von euch haben dieses Spiel äusserst schlecht Bewertet. Also habe ich dieses Spiel lange gemieden, als ich irgendwann kein Spiel mehr hatte was ich spielen wollte und auch schon zu haben war, habe ich mir Assassin's Creed zu gelegt. Ich hatte eine schlechte Vorahnung, dass ich 30 € zum Fenster heraus geworfen hatte. Doch ich wurde eines besseren belehrt. Die Steuerung war am Anfang recht ungewohnt, doch hinter dieser steckt viel Logik und ich eignete mir sie schneller an als ich Anfangs gedacht hatte. Auch die Story fand ich ansprechend, obwohl ich sicher eingestehen muss, dass mir die Story sehr liegt. Auch die erwartete Eintönigkeit konnte ich nirgends erkennen. So kann man die Morde sorgfältig planen, muss sich sinnvolle Wege suchen um zu flüchten ohne viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und vielleicht noch ein wenig zusätzlichen Schutz durch andere zu bekommen. Auch die Aussichten sind einfach unglaublich. Von mir kriegt das Spiel eine absoluten Kaufempfehlung.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2008
Hallo,

ich habe mir das Spiel als Platiumedition, vor einer Woche, gekauft und bin gerade ca. bei der Hälfte des Spiels. Ich muss sagen, dass ich das Spiel ziemlich gut finde. Die Grafik ist top, das Gameplay auch und die Story finde ich eigentlich ganz ok. Bei der Steuerung muss man sich allerdings ein bisschen eingewöhnen, weil ein Knopf mehrere funtionen erfüllen kann und es zwei verschiedene Modi gibt zwischen den man während dem Spiel wählen kann, welche das jeweilige Verhalten von Altair bestimmen. Nach einer Stunde Spielzeit kam ich jedoch mit der Steuerung schon ziemlich gut zurecht. Teilweise wird bemängelt, dass die Handlung immer die Selbe sei. Da kann ich allerdings nur teilweise zustimmen. Es kommt hier in dem Spiel darauf an wie man es spielt. Von den Entwicklern wurde nämlich schon vor dem Release angekündigt, dass man die Spielvariante mehr oder weniger nach seinen eigenen Vorlieben anpassen kann. Man kann daher das Spiel auch wie ein Hack&Slay-Spiel alla Devil May Cry durchspielen. Dann ist es aber klar, dass das Spiel nach einer weile eintönig wird (so wie alle Hack&Slay-Spiele). Ich überlege mir stets, wie ich das Attentat am besten begehen kann um dies am wenigsten auffällig durchzuführen. Da sich der Ort an dem man das Attentat begehen soll jedes Mal ändert, liegen immer andere Bedingungen vor, die man in seine Planung mit einschließen muss. Daher wirkt das Spiel für mich nicht eintönig. Klar heißt es in dem Spiel stets "bringe diesen oder jenen um", was manche auch als eintönig bezeichnen. Jedoch ist es nunmal die Hauptaufgabe eines Assessinen bestimmte Personen zu beseitigen. Es gibt allerdings ein große Logiklücke. Am Anfang spielt man einen Assessinen mit allen Fähigkeiten. Nach der Degradierung sind diese einfach weg und man bekommt sie erst wieder zurück, wenn man im Rang wieder aufsteigt. Dass man Waffen wegnehmen kann, ist ja logisch aber dass man Fähigeiten einfach so verlieren kann... Naja was auch ein Mangel ist, ist dass sich das Spiel manchmal aufhängt, obwohl ich das aktuellste Update auf meiner PS3 habe. Das kam bei mir jetzt schon zwei Mal vor. Daher nicht volle Punktzahl.
55 Kommentare| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2016
Ein schönes und interessantes Spiel, zwischen Assassinen und Tempelrittern. Es macht wirklich Spaß, ist teilweise auch eine Herausforderung. Nicht zu leicht, aber auch nicht so schwer, das man plötzlich garnicht mehr weiterkommt. Auf der PS3 läuft das Spiel einwandfrei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2014
AC war als erster Teil ein guter Teaser für das, was mal aus der Serie werden würde. Die Idee des lautlosen Killers war super und bot viel Freude an den unterschiedlichen Attentatsmöglichkeiten.
Allerdings ist Teil 1 zu oft immer wieder gleich. Es fehlt an Abwechslung. Die kommt zum Glück in Teil 2 rein, so dass die Serie wachsen konnte und heute mit Black Flag ihren bisherigen Höhepunkt erreicht hat.
AC1 kann man sich mal ansehen, um den Urspung zu kennen, ist aber in einem Nachfolger kostenfrei enthalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2013
Hallo Leute,

ich habe die Assasins Creed Reihe bis auf "Bloodlines" auf der PSP, komplett gespielt, nebst dem PS-Vita Titel.
Ich fand Assasins Creed 1 im Prinzip ziemlich klasse, es bot eine ausergewöhnliche Science-Fiction Geschichte mit einer Zeiteise, die eigetlch kleine ist, sondern man selbst, der Hauptdarsteller erlebt die Erinnerungen seines Vorfahren, in dem er dazu gewungen wird, sie durchleben zu MÜSSEN. Geniale Story.

Man erlebt die erinnerung von Altair, der quasi druch seine Argante Sturheit in "ungnade" fällt
und seinen Rang verliert und seinen Status wieder zurückerlangen muss, in form von Attentaten.

Die Hauptgeschichte bietet viel Spannung und macht Spaß. Grafisch war dieser Titel ein damilger Vorzeige Titel
der Xbox360 und PS3. Der Titel sieht auch heute noch absolut überzeugend aus !!!

Leider hakt das Spiel was die Nebenmissionen betrifft, hier offenbart das Spiel seine stärkste schwäche.
Ich als Spieler neige dazu fast immer, auch die Nebenmissonen zu machen, weil ich auch die Nebengeschichten, zur Hauptgeschichte erleben möchte.

Leider laufen die Nebenmissionen immer im glechen Stil ab, und gleichen sich wie ein Ei dem anderen.
Wenig Abweschlung. Ich hätte die Nebenmissionen rausgelassen, denn sie schälen den Gesamteindruck des
Spieles doch zu sehr.

Beim nächsten durchspielen, werde ich die Nebenmissionen sein lassen, und nur die Hauptstory spielen.

Die Steuerung geht gut von der Hand und alles ist Tip Top !
Die Deutsche Synchro ist erste Sahne ! Wer hier behauptet das Deutsche Syhncros immer schlecht sind,
denn kann ich peröhnlich nicht nachvollziehen, ist aber sicher geschmackssache..

Ich mag spiele weniger, selbst wenn sie an sich toll sind, die nur eine Englische Sprachausgabe bieten und mit Deutsche unteritel hin bastschen. Da spart man meines erachtens immer an der falschen stelle.

Ich als Nutzer hätte gern die Wahl im Menü zwischen Deutsche und Englischer Sprachausgabe Freiwählen zu können,
so wie das bei den meisten DVDs und Blu-Ray Filmen auch der Fall ist.

FAZIT
Geile Geschichte, geile Steuerung, fade Nebenmissionen, darum nur 3 Sterne.
Ein Solider Titel, der nur bedingt schwächer ist als der PS-Vita Titel.
Aber das ist ein anderes Thema...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2013
War erst etwas skeptisch ob das Spiel was für mich ist, aber kaum hab ich angefangen bin ich kaum mehr von der Playsi weggekommen! War gleich nach den ersten Szene total gefesselt und es macht einen immer mehr Spaß von Dach zu Dach zu springen, Aussichtspunkte zu erklimmen und Attentate auszuführen! So eine kleiner Kampf mit den Wachen zwischendurch ist auch nicht zu verachten! Besonders da man umso weiter man kommt immer mehr coole Moves kann. Die Story ist auch echt spannend und logisch und die Grafik ist auch einfach der Hammer! Kann das Spiel echt alles empfehlen die Action und Spannung lieben! Ich werde mir auf alle Fälle die weiteren Teile zulegen und durchspielen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2009
Ich möchte erstmal klarstellen, dass ich dieses Spiel schon komplett durchgespielt habe. Und jetzt möchte ich eine Rezension darüber schreiben, um andere davon zu überzeugen, dass sie es sich auch kaufen sollten.

-Die Story: Assassin's Creed beginnt in der Gegenwart und man ist der 25-jährige Desmond Miles. Desmond Miles ist der Nachfahre Altairs eines Assassinen im Jahre 1192. Jetzt kann ein Professor auf Erinnerungen dieses Assassinen zugreifen mit einer Maschine namens Animus. Und im ANimus sieht Desmond Niles alles was Altair damals erlebt hat und man muss dadurch die Abenteuer des Altairs spielen. Die Missionen laufen leider immer gleich ab. Zuerst bekommt man in Masyaf den Auftrag von seinem Chef Al Mualim zugeteilt. Dann reist man in eine der drei Städte, nach Damaskus, Jerusalem oder Akkon. In der Stadt muss man dann zuerst in das Verbindungsbüro des Assassineverbindungsmannes. Dann muss man Informationen über sein Opfer herausfinden, indem man sein Opfer belauscht oder es beglaut oder änliches macht. Darauf muss man zu der jenigen Person, die man töten soll, hingehen und es töten. Dann muss man nur noch flüchten, indem man die Wachen abwimmelt und sich in einem Dachgarten oder in einem Heuhaufen oder in etwas ähnlichem versteckt. Darauf geht man ins Büro des Verbindungsmannes und die Mission ist vollendet. Jetzt möchte ich noch etwas zum Kamps sagen. Es gibt vier verschieden Arten von Waffen. Das Schwert, ist eines der effiktivsten Waffen gegen viele Gegner, die man besiegen will. Das Kurzschwert ist eine sehr effiktive Waffe, wenn man entkommen will. Die Wurfmesser, wenn man jemanden unaufällig und aus der Ferne töten will töten will. Die versteckte Klinge ist die letzte Waffe. Altair rammt diese seinem Opfer in den Hals und es ist auch unaufällig. Man kann aber uach noch mit den Fäusten kämpfen. Dabei greifen die Wachen nicht ein.
-Die Grafik: Ich bin der Meinung, dass dieses Spiel eines sehr gute Grafik hat, obwohl es schon über ein Jahr alt ist. Und ich kann das auch bewerten da ich einen Full HD Fernseher habe. Leider löst Assassin's Creed aber nur auf 720p aflöst.
-Urteil: Dieses Spiel ist das beste Spiel, dass ich für meine Playstation 3 je gekauft habe. Darum gebe ich ihm auch fünf Sterne.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2013
Als ich das Spiel das erst mal angespielt haben wuste ich das es in meine Sammlung muss.
Nun bin ich AC-Fan und habe die ganzen Spiele und komme nicht mehr davon los.
Auch wenn man es durch hat möchte man nach einiger zeit nochmal.
Sammler-Faktor ^^
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Ich habe mich lange auf den ersten Teil von der Reihe gefreut, da ich dem Hype um AC nicht aus dem Weg gehen konnte. Leider musste ich feststellen, dass der erste Teil zwar ganz nett ist, aber stink langweilig. Die Moves sind hübsch anzusehen und für die Zeit als das Spiel rauskam war es sicherlich auch eine Neuhheit, allerdings wiederholt sich der Ablauf immer wieder.
Man bekommt einen Auftrag, reist zu der Stadt (wo einem auf dem Weg seltsamerweise immer Leute angreifen, an denen man aber einfach vorbeireten kann), erkundet auf dem Weg zur passenden Stadt ein paar Aussichtstürme, kommt in der Stadt an. Dort muss man erstmal die Stadt erkunden. Also los rauf auf die Dächer und Türme, erkunden. Dann jemanden belauschen, beklauen, helfen und zum Auftraggeber, der uns den Befehl eines Mordes erteilt, den Typen killen (ist eigentlich egal ob auffällig oder nicht), zurück zur Anfangsstadt, mit dem Meister reden und auf in die nächste Stadt...
Die Steuerung ist zudem noch nicht sehr feinfühlig, was dazu führt, dass man beim Klauen o.ä. auch mal erwischt wird. Das wäre an sich kein Problem, wenn die KI der Soldaten angepasster wäre. Denn es gibt 2 Arten wie sie reagieren: 1. sie laufen einem hinterher, man biegt um eine Ecke, jumpt in den Heuballen und sie gucken doof. Oder 2. man ist ihnen eine ganze Ecke voraus, versucht sich in Heuballen, zwischen Menschenmassen und wo sonst noch zu verstecken und sie wissen trotzdem immer wo man ist. Dann rennt man schonmal gut durch die halbe Stadt, bis man sie los ist oder sticht in einer Seitenstraße einfach alle ab und flüchtet bevor mehr ankommen.
Sie Story ist auch sehr träge. Sie ist an sich interessant, leider passiert zu wenig. Die Story wird zu langsam erzählt. Das liegt jetzt nicht daran, dass ich nur auf Action stehe, sondern eher, dass manchmal garnichts passiert.

An und für sich scheint die AC-Reihe nette Spiele sein, aber mir wurde davon abgeraten mit dem 1. Teil anzufangen, weil er doch sehr schlecht ist. Der 2. soll besser sein. Leider bin ich immernoch so genervt von dem Ersten, dass eine ganze Weile vergehen muss, bis ich mich an den 2. ransetzen werde. Ich gebe diese Info gerne weiter, da ich sie zu spät erhalten habe:

Wenn ihr euch für AC interessiert, lest euch die Story von AC1 im Internet durch und fangt direkt an AC2 zu spielen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2012
war ein geschenk für mein bruder
das spiel ist grafik top
geschichte top
aber die aufträge sind etwas monoton man tut imgrunde immer das gleiche das ganze spiel lang das ende ist ganz schön gemacht ein super start in die reihe von Assassins's Creed^^
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)