Facebook Twitter Pinterest
EUR 36,35 + EUR 2,99 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von maximus2014

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Assassin's Creed: Bloodlines

Plattform : Sony PSP
Alterseinstufung: USK ab 16 freigegeben
4.1 von 5 Sternen 55 Kundenrezensionen

Preis: EUR 36,35
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch maximus2014. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
  • 114mm x 177mm x 15mm
4 neu ab EUR 36,35 9 gebraucht ab EUR 2,22 1 Sammlerstück(e) ab EUR 13,99

Nur für kurze Zeit reduzierte Games
Stöbern Sie in unserer Auswahl an reduzierten Games für PC und alle Konsolen. Hier klicken

Wird oft zusammen gekauft

  • Assassin's Creed: Bloodlines
  • +
  • Grand Theft Auto: Vice City Stories [Platinum]
  • +
  • Grand Theft Auto: Liberty City Stories [Platinum] - [Sony PSP]
Gesamtpreis: EUR 71,04
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Informationen zum Spiel


Produktinformation

  • ASIN: B002P6SWHU
  • Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 10,4 x 1,4 cm ; 100 g
  • Erscheinungsdatum: 19. November 2009
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 55 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.178 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Assassin’s Creed: Bloodlines auf der PSP ist das erste Assassin’s Creed Spiel für Sonys PSP und erzählt die Geschichte direkt nach den Ereignissen aus Assassin’s Creed. Altair versucht diesmal die letzten Tempelritter, die sich aus dem Heiligen Land zurückziehen, um nach Zypern zu fliehen, ausfindig zu machen und zu stellen.
Zeitlich setzt der Titel direkt nach dem Ende des Vorgängers an und erzählt Altairs Geschichte weiter. Diesmal führt es ihn in die Städte Limasol und Kyrenia auf Zypern, einer wunderschönen und historisch ungemein reizvollen Insel im Mittelmeer. Diese kann in typischer Assassin‘s Creed-Manier erkundet werden und bietet acht neue Missionstypen, die das Spielerlebnis ergänzen.

Dass diese offene Welt und das dynamische Spielprinzip auf der PSP umgesetzt werden, stellt einen technischen Meilenstein für das System dar. Das Spiel erzählt die inhaltliche Verbindung zwischen Assassin’s Creed und Assassin’s Creed 2. Wer also verstehen will, wie Ezio geboren wurde und woher sein Kodex stammt, kommt um Assassin‘s Creed: Bloodlines nicht herum.


Assassin‘s Creed bietet unglaubliche Grafik,…


dynamischa Animationen,…
Die spielerischen Grundlagen des ersten Assassin’s Creed haben die Entwickler dabei beibehalten, darunter die für die Reihe charakteristischen Free-Running-Elemente und das intuitive Kampfsystem. Bevor Altair sein Ziel zur Strecke bringt, hat er die Möglichkeit, eine Reihe von Missionen zu erfüllen, die sich nicht auf Nachforschungen beschränken.

In Assassin’s Creed 2 für PS3 wird der Spieler zusätzliche Gesundheit und Aufwertungen für seine versteckten Klingen freischalten können. Diese Boni werden dann auch für Assassin’s Creed: Bloodlines (PSP) verfügbar sein. Dies funktioniert in beide Richtungen: Auf der PS3 wird der Spieler auf jede Templer-Münze und jede Spezialwaffe zugreifen können, die er auf der PSP gefunden hat.
Features:
  • Dynamische Fortbewegung - Altair bewegt sich auf der PSP genauso agil und flüssig durch die Spielumgebung wie man es aus den Konsolenversionen kennt. Durch den Free-Run-Knopf, taucht Altair durch Löcher oder erklettert Leitern.
  • Unglaubliche Grafik - Altair und seine Umgebung sind ausgezeichnet gerendert und bringen die PSP bis an die Grenzen ihrer grafischen Leistungsfähigkeit.
  • PLAYSTATION 3 kompatibel - Sammele Tempelrittermünzen und Schätze auf der PSP, verbinde dich mit einer PLAYSTATION®3 und tausche Wertgegenstände zwischen beiden Systemen aus. Darüber hinaus kann der Spieler, indem er zusätzliche Gesundheit und Waffen in Assassin’s Creed 2 für die PLAYSTATION 3 freischaltet, dieselben Zusätze auch in Assassin’s Creed: Bloodlines für die PSP verwenden.


…und viel Action!


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Also ich muss gleich als erstes anmerken, dass ich NICHT Assassin's Creed oder Assassin's Creed 2 vorher gespielt habe. Somit kann ich also auch keinen Vergleich anstellen, was aber auch gar nicht notwendig ist in meinen Augen.
Bei Assassin's Creed: Bloodlines handelt es sich um ein komplett eigenständiges Spiel für die PSP.
Das es die beiden "großen" Teile miteinander verknüpfen soll kann ja gut und gerne sein, aber für mich geht es einzig und allein um den Spielspaß!
Und der ist meiner Meinung nach gegeben!
Das Spiel ist grafisch wirklich sehr schön und ich bin begeistert, was die PSP alles so zu bieten hat.
Altair ist sehr schön annimiert und auch die Kampszenen finde ich nicht schlecht.
Die Story ist nicht wirklich so, dass sie mich vom Hocker haut, aber das war ja im ersten Teil auch nicht der Fall und trotzdem war das Spiel ein Knaller.
Man muss zumeist erst Informationen sammeln, dann jemanden spionieren und am Ende ausschalten.
Die Spieldauer ist leider ein bisschen kurz geraten, ich habe das Spiel in ca. 6 Std. durchgespielt. Jedoch ist es ja im Grunde dafür gedacht, dass man es unterwegs auf seiner PSP spielen kann und da möchte man ja nicht stundenlang an einem Auftrag hängen.

Ich würde dieses Spiel also wirklich jedem empfehlen, der den ersten Teil mochte oder der einfach mal wieder ein gutes Spiel für unterwegs sucht!
7 Kommentare 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Ich erwarb dieses Spiel am 19. Juni und spielte es dann wenige Tage später an einem Stück durch. Und nach wie vor habe ich es in guter Erinnerung.

"Assassin's Creed: Bloodlines" hat für PSP-Verhältnisse eine durchaus annehmbare Grafik und bietet circa 10 Stunden Unterhaltung im Singleplayer-Modus, einen Multiplayer gibt es nicht.
Die Welt ist frei begehbar und bietet einige Nebenaufträge, weshalb es sich lohnt, durch die Städte zu streifen.
Das Spiel besteht im Grunde ausschließlich - wie in AC wohl üblich - aus Klettern (ist zwar einfach, macht aber Spaß), Laufen, Kämpfen (nach kurzer Zeit hatte ich den Dreh raus: Blocken, geschickte Bewegungen und ab und an zuschlagen [also defensiver als man es aus konventionellen Actiontiteln kennt, gleichzeitig aber offensiver als man es bei einem Assassinen denken würde]) und Meucheln.
Dazu kommen dann noch die spaßigen Bosskämpfe (besonders die Hexe fand ich toll), wobei mich der Endgegner etwas enttäuscht hat, denn auch hier kann man einfach seine Standard-Taktik durchziehen.
Die deutsche Sprachausgabe hat es mir angetan und auch vom Assassin's Creed- Universum war ich fasziniert, richtig verstehen tut man die Story dieses Ablegers aber vermutlich nur, wenn man die Reihe kennt. Und auch ansonsten gibt es etwas am roten Faden des Spiels zu bemängeln: Man hat nie wirklich das Gefühl, etwas wichtiges zu vollbringen, ja, die Geschichte dümpelt sogar vor sich hin.
---Kennt man allerdings den ersten Teil, versteht man die Geschichte deutlich besser. Bloodlines knüpft direkt an diesen an und erzählt Altairs Geschichte weiter.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Das Spiel ist, wie zu erwarten war, natürlich nicht annähernd vergleichbar mit seinem großen PS3 Bruder - wofür es von mir aber keinerlei Abzüge gibt, da ein PSP Spiel grafisch (& meistens auch von der Story) nicht mit einem guten PS3 Spiel mithalten kann.
Das Gameplay finde ich ziemlich gut (klettern, kämpfen - alles gut umsetzbar), die Steuerung der Perspektive ist jedoch zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig.
Die Grafik hinkt jedoch nicht nur dem PS3 Spiel hinterher, sondern teilweise auch PSP Spielen - da wäre durchaus noch mehr drin gewesen. (Ich verstehe ja, dass Ladezeiten durch weniger detailreiche Landschaften verkürzt werden, aber "Kasten" förmige Häuser etc. finde ich fast schon ein bisschen frech.)
Die Aufträge machen weitesgehend Spaß und erinnern ansatzweise an das PS3 Spiel.
Sehr gut gefällt mir, dass beim Eliminieren eines Gegners - wie beim PS3 Spiel - eine kurze Sequenz gezeigt wird, wodurch die Kämpfe mehr oder minder abwechslungsreich erscheinen.
Alles in allem finde ich das Spiel zwar gelungen und durchaus spielbar, aber grafisch wäre definitiv wesentlich mehr drin gewesen, wenn man es mit anderen PSP Spielen vergleicht.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Popov am 30. Oktober 2014
Verifizierter Kauf
Grafik ist für die PSP gut gelungen. Man kann schön durch die jeweilige Stadt laufen, kletter sowie springen und erledigt Missionen. Allerdings wird es relativ bald ein wenig eintönig, weil man irgendwie immer was holt oder jemanden ausschaltet.Aber das ist halt das Spielprinzip. Gegner sind manchmal ein wenig dumm und springen während der verfolgung in den Tod.Irgendwie fehlen mir die Combos in den kämpfen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Meine Tochter hat das Spiel für mich gefunden..und was soll ich sagen, mir hat's Riesen Spass gemacht. Es hätten ruhig noch ein paar mehr "Todessuchende" auftauchen können. Die Steuerung ist zwar am Anfang ein wenig komplex, aber wenn man sie mal verinnerlicht hat, geht's sehr gut. Und man macht jeden blöden Templer platt. Ich habe das Spiel hauptsächlich im Flieger gespielt oder im Hotel, und es hat mir die Zeiten sehr verkürzt. Die Kämpfe sind allerdings, nachdem man den Bogen mal raus hat und alle upgrades gekauft hat, ein wenig einfach(was sind schon 25 weinerliche Soldaten auf einmal?)Auch die Bosskämpfe hätten mehr Potential haben können.Für den OberTempler zum Schluss hab ich nicht mal 5 Minuten gerbaucht, was natürlich auch damit zu tun haben kann, dass ich nach ungefähr 5000 Ansschlägen von hinten und 1Mio toter Ritter, einfach unschlagbar geworden war. ...und....man hätte durchaus auch mal den Spielort wechseln können. Nichtsdestotrotz... Ich kannte Assassin's Creed vorher nicht, so kann ichs nicht mit den Konsolen Versionen vergleichen. (Die Grafik fand ich im übrigen sehr gelungen.)Und mir hat's gefallen.
Für jemanden (wie mich), der gerne mal das Schwert zieht, um die bösen Buben platt zu hauen und der gerne mal klettert und springt ohne stundenlang an einem Level zu hängen, weil es einfach zu schwierig ist und irgendwann nervt, und dem auch die Story wurscht ist (weil die nämlich wirklich sinnfrei ist), ist das Spiel genau richtig und es macht riesig Laune alle Horden von Rittern, ungewaschenen Piraten und anderen Schwerträgern zu zeigen, wer auf Zypern die Hosen an hat.
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden