Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 0,78
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Brit Books DE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Einfach Brit: Wir haben von unserem England Lager Bücher von guter Zustand auf über 1 Million zufriedene Kunden weltweit versandt. Wir sind bemüht, Ihnen mit einem zuverlässigen und effizienten Service zu allen Zeiten begangen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Txtng: The Gr8 Db8 (Englisch) Gebundene Ausgabe – 10. Juli 2008

4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 12,67 EUR 0,78
7 neu ab EUR 12,67 25 gebraucht ab EUR 0,78

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:

Txtng: The Gr8 Db8
EUR 15,00
(2)
Auf Lager.
click to open popover

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

He combines an extraordinary knowledge of linguistics with a gift for popularizing. TLS. A highly consumable work of pop linguistics. Los Angeles Times Excellent. Crystal presents a compelling argument in favour of texting as a force for linguistic ability. Melissa Katsoulis, The Times

Synopsis

This book takes a long hard look at the text-messaging phenomenon and its effects on literacy, language, and society. Young people who seem to spend much of their time texting sometimes appear unable or unwilling to write much else. Media outrage has ensued. "It is bleak, bald, sad shorthand," writes a commentator in the UK Guardian. "It masks dyslexia, poor spelling, and mental laziness." Exam answers using textese and reports that examiners find them acceptable have led to headlines in the tabloids and leaders in the qualities. Do young people text as much as people think? Do adults? Does texting spell the end of literacy? Is there a panic in the media? David Crystal looks at the evidence. He investigates how texting began and who uses it, why and what for. He shows how to interpret its mix of pictograms, logograms, abbreviations, symbols, and wordplay, and how it works in different languages.He explores the ways similar devices have been used in different eras and discovers that the texting system of conveying sounds and meaning goes back a long way, all the way in fact to the origins of writing - and he concludes that far from hindering literacy, texting may turn out to help it.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
I am one of those people who never got into the whole texting craze, primarily because I hardly ever use my cell phone and I rarely chat with my friends online. Even when I do, I try to write in full sentences and be as clear in my prose as possible. However, I am not beyond ever condescending to the new texting abbreviations, and would occasionally pepper my chats with LOL, ROTFL, and of course ', nor would I begrudge my interlocutors when they do the same. So, I am not someone who gets too flustered with texting as such. It's texting that happens in inappropriate settings that really gets to me. I like to interact with people in various online forums, and when they write whole essays in txt-speak, and I find myself spending more time decoding what they wrote than on the content of their arguments, then I take an exception to this whole business of texting.

I am writing all this in order to give you my overall perspective on texting prior to reading this book. My attitude could be summed up as ambivalent to weary. So I decided to pick up this book and learn more about texting from a professional linguist, someone who has invested a great deal of time to study texting habits and put it in a perspective of language use and development in general. And for the most part, David Crystal does a wonderful job at that. The book is filled with nice and illuminating examples, the parallels to previous changes in our use of language were appropriate and thought provoking. The book does a great job in convincing me that there is really nothing either deviant or inappropriate about how texting came to be. And I was also convinced that people who txt are not ruining the English language nor are they hurting their own writing skills.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch Txtng - The gr8 db8 weckt das Interesse des Lesers bereits durch seinen clever ausgewählten Titel. Der Autor David Crystal gibt eine Einführung in die Welt des Smsens und Mailens, welches heutzutage nicht mehr wegzudenken ist. Weshalb benutzen wir Abkürzungen, Smileys oder kreieren gar neue Wörter? Wieso ist "texting" so populär und wer benutzt es hauptsächlich? In den acht Kapitel des Buches werden diese und weitere Fragen betrachtet und mittels konkreter Beispiele beantwortet. Ebenfalls bemerkenswert ist die Auflistung von Beispielen in mehreren Sprachen. So findet man neben Englisch auch Chinesisch, Deutsch, Niederländisch, Finnisch, Französisch, Tschechisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch und sogar Walisisch.
Ich kann dieses Buch besonders den Lesern empfehlen, die andere linguitische Werke aufgrund ihres komplexen Sprachgebrauch meiden, da das Werk von David Crystal einfach zu lesen ist und ohne größere Verwendung von Fachtermini auskommt. Sollten diese doch gebraucht werden, führt der Autor sie im Glossar auf.
Viel Spaß beim Lesen!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden