Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
139
3,6 von 5 Sternen
Preis:92,09 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 21. Januar 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das PX4 ist mittlerweile mein 3tes Headset von Turtle Beach (ff. nur noch TB) und stellt das aktuelle Mittelklassemodell der Marke dar. Dominiert wird das Marktsegment der Universallösungen (und ich schreibe bewusst Universallösungen, um Diskussionen "Headset vs. Kopfhörer-Kombi-Lösungen" etc. von Anfang an vorzu beugen) nach wie vor vom XP510 (siehe ggf. meine Rezension dazu, gerade im Vergleich zu den anderen High-End-Geräten am Markt und den Unterschied zum PX51) und das zu Recht.

Wer aber auf Spielereien wie das Stimmmorphing (d.h. man klingt wie ein Schlumpf, Riese etc. im Chat), auf 8 verschiedene Presets im Headset, die man online abändern kann oder wo man sich von anderen Spielern individuelle Presets auf Spiele zugeschnitten downloaden kann, wer auf einen Movie und Music Mode und den im Receiver integrierten Ständer verzichten kann/mag, der kann sich die aktuellen 100,00 Differenz auch guten Gewissens sparen.

Bzgl. Lieferumfang: natürlich das PX4 ansich (leider wieder ohne wechselbare Ohrpads, aber gut), das Ansteckmikro, ein Toslink Kabel (optisches Kabel), ein USB Kabel (für die Stromzufuhr) und zum laden, ein 3,5mm auf 3,5mm Kabel für z.B. Handy oder MP3 Player und ein Kabel für den Sprachchat der Xbox 360 (mit dem man das Headset mit dem Controller verbinden kann).

Ansonsten wird auch im PX4 der neue Soundchip verbaut, der den größten Unterschied zu den Vorgängermodellen PX5 und XP500 darstellt, nebst der Dual Chanel Technologie (2,4GHz und 5GHz im Funkbereich), was eine massive Verbesserung sowohl im Klang als auch vor allem in der Chatqualität gebracht hat.
Leider hat TB auch die verbaute Batterie übernommen (angeblich auf Kundenwunsch) und auf die Lösung des PX5 verzichtet, in das man ohne Probleme einfach 2x AAA Batterien stecken konnte.

Eine Neuerung exklusiv im PX4 ist der sogenannte Limiter. Das ist eine Fuktion, die man in 4 Stufen einstellen kann (Aus/Gering/Mittel/Max.) und die die Lautstärke automatisch reduziert, wenn z.B. eine Granate neben einem einschlägt, es Explosionen gibt, Schüsse etc. Gerade in Games, in denen Ortung das A und O ist und man das Volumen grundsätzlich etwas höher dreht, um auch Schleichgeräusche möglichst schnell zu hören, hat diese Funktion durchaus eine Daseinsberechtigung.

Eine weitere Neuerung ist der klein gewordene Receiver. Bei den Vorgängermodellen war der Receiver größer, stehend und hatte einen Kopfhörerständer integriert. Persönlich fand ich das prima, weil so der Kopfhörer immer schön aufgeräumt war. Andererseits brauchte diese Lösung auch ihren Platz und der neue Receiver ist leicht verstaut und/oder versteckt. Hat also beides Vor- und Nachteile und da auch das neue PX4 per Mini USB geladen wird, hätte der alte Ständer den gleichen Mangel gehabt - nämlich dass das Kabel unten einen starken Knick hat.
Abgesehen davon hat TB mittlerweile einen eigene Ständer im Produktkorb ... ein Schelm wer böses dabei denkt ;)

Bzgl. der Kompatibilität gibt es abgesehen des Wirelessadapters für den Xbox 360 Controller der XP500/XP510 Modelle (und der Farben) eigentlich keinen Unterschied. D.h. der Receiver wird bei allen Modellen per USB mit Strom versorgt (was prima ist, weil keine zusätzliche Steckdose benötigt wird), der Chat funtkioniert per Bluetooth und der Klang kommt per Toslink. D.h. das PX4 sollte voll mit der PS3/PS4, der XBox 360 und der One kompatibel sein (bzgl. One: auf der Herstellerseite wir darauf verwiesen, dass der Chat über Kinect funtkionieren soll. Wie das dann in der Praxis aussieht, ob man das Mikro dann noch braucht und ob der Sound dann auch direkt ins Headset übertragen wird, kann ich aber leider noch nicht sagen. Wer das testet bitte gerne einen Beitrag in die Komentare schreiben!).
Abgesehen davon nutze ich das XP510/PX4 auch ohne Probleme am PC, vorausgesetzt, dass man Bluetooth (wenn man auch chatten will ) und einen optischen Ausgang hat.

Abgesehen davon bietet das Headset eigentlich die gleichen Funktionen, Qualität und Ausstattung, wie die "größeren Brüder" XP510 und PX51:

* On/Off Knopf (beim PX4 werden die jeweiligen Funktionen mit einem einfachen Peep quittiert, anders als beim XP510, bei dem eine nette Frauenstimmt z.B. "Good bye" beim ausmachen sagt. Klingt zwar nach Spielerei, durch die vielen Funktionen beim XP510 aber durchaus brauchbar.
* Limiter (s.o.).
* 4 verschiedene Sound Presets: Normal/Ausgewogen, Bass Boost, Höhen Boost und Bass- und Höhen Bosst.
* am Receiver kann man desweiteren zwischen 6 verschiedenen Positionen und Winkel der virtuellen Boxen auswählen. Im Booklet werden die Winkel erklärt und piktographisch dargestellt. Einfach testen, was einem am besten zusagt.
* ein Drehrad für die Lautstärke.
* ein Drehrad für die Lautstärke der eigenen Stimme im Headset. Diese Funktion ist erst mal gewöhnungsbedürftig. Wer aber schon Erfahrungen mit geschlossenen Kopfhörern hatte (d.h. der Sound dringt nicht nach außen, was den Vorteil hat, dass der Bass mehr pumpt. Aber auch den Nachteil, dass der Sound - gerade bei Musik - teilweise ziemlich gepresst wirkt), der wird den Nutzen sehr schnell merken, da man nicht mehr so zum brüllen neigt. Sehr angenehm für die Mitbewohner und Nachbarn.
* den Bluetooth On/Off Knopf. Übrigens unterstützt das Headset wieder Dual Pairing. Das heißt man kann es gleichzeitig mit 2 Geräten koppeln, z.B. mit der PS4 und dem Handy. So kann man z.B. seine Musik während dem Game hören oder aber einen Anruf entgegen nehmen, den man sonst vmtl. nicht mal gehört hätte.
* die Chatvolumentasten +/-. Eine Besonderheit beim Chat und Turtle Beach ist der sogenannte dynamische Chat. D.h. wenn das Game lauter wird, dann passt sich der Chat an. Einfach genial für z.B. Schlachten, Gefechten und Endgegnern.
* zu guter Letzte die Miko-Mute-Taste. Das Headset verfügt nicht über eine automatische Stummschaltung, wenn man z.B. das Mikro hochklappt. Persönlich habe ich eine solche Funktion aber noch nie vermisst.

Die Akkulaufzeit konnte ich persönlich noch nie voll ausnutzen, auch in mehrstündigen Sessions nicht, aber ich lade das Headset auch automatisch immer, wenn ich es auf den Ständer hänge. Und grundsätzlich ist es auch möglich, wärend dem Laden per Kabel zu zocken - dabei sollte man nur die Länge berücksichtigen, z.B. wenn die Couch 4 Meter weg ist.

Abgesehen davon ist der Tragekomfort ähnlich genial wie bei den anderen Modellen, die Ohrpolster umschließen auch meine großen Ohren komplett, das Netzstoffpolster ist wesentlich kühler und angenehmer als Leder oder gar Velour und durch das "leichte" Gewicht merke ich das Headset nach ein paar Minuten nicht mehr. Hier also ein ganz klares "Daumen hoch".

Und auch bei der Verarbeitung gibt es keinen Grund zu meckern: das PX4 ist genauso hochwertig und stabil verarbeitet, wie z.B. das XP510, wirkt trotz Ganzplastikkorpus stabil und hochwertig und sowohl der Sound als auch der Chat sind einfach genial, sauber und klar.
Ganz klar, das PX4 spielt nicht alle Facetten wieder, viel wird vom Bass verschluckt und die Mitten sind, wenn überhaupt, dann doch sehr verwaschen vorhanden. Aber all das spielt hier keine Rolle, weil der geneigte Leser hier kein audiophiles Highendprodukt sucht, sondern eine der besten Lösungen, die eine Universallösung zu bieten hat. Nämlich ein Headset, das beim zocken mächtig Spaß macht, das Explosionen und Radau satt rüber bringt und das jemanden über mehrere Stunden in jeglicher Hinsicht zufrieden daddeln lässt - und all das machen die Headsets von TB!

Fazit:
Wer die "Spielereien" vom XP510 oder PX51 nicht braucht, ein hochwertiges Headset für Konsolen/PC sucht, das auch noch kabellos ist und eine Menge an nützlichen Gadgets mitbringt, wem es das Geld wert ist, der kann hier mit bestem Gewissen zuschlagen.

Einen Stern Abzug gibt es eigentlich nur für das Fehlen des Ständers und der nicht vorhandenen, wechselbaren Ohrpolster.

[Edit]
Eine kleine Anmerkung zu den teilw. bemängelten Tonaussetzern. In meinem Fall habe ich beim XP510, das ich nach wie vor für die XBox und den PC verwende, die leidliche Erfahrung gemacht, dass es an dem nicht ganz so hochwertigen, mitgelieferten Toslinkkabel lag. Als ich dieses durch ein qualitativ Besseres ersetzt habe, funktionierte es einwandfrei.
11 Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2013
für ältere turtle beach Headsets gibt es ein neues Adapterkabel - aber leider können das bisher nur Käufern in den USA bestellen, ausserhalb der USA wird es noch nicht verkauft. Vermutlich wirde es noch länger dauern bis es auch ausserhalb der USA lieferbar ist.

Ich wollte schnell das Problem lösen und habe mir das PX4 geholt - funktioniert mit der PS4 einwandfrei - Sound grossartig - keine Probleme mit der Chat Funktion, nicht vergessen allerdings in den PS4 Menüs die entsprechenden Einstellungen zu machen.

Das PX4 hat einen guten Sitz - drückt nicht - der Klang bombastisch - verschiedene Einstellmöglichkeiten - mit einem micro USB Kabel was im Lieferumfang ist aufladbar.

Wer schnell auf der PS4 guten Sound und Chat haben will kann bedenkenlos zugreifen
77 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2016
Ich habe das Headset im August 2014 gekauft (125 Euro). Da dieses Headset angeblich speziell für die PS 4 entworfen wurde, gehe ich davon aus das es keine Kompatibilitätsprobleme gibt.Bis vor kurzem funktionierte auch noch alles und von einen Tag auf den anderen sind folgende Probleme aufgetreten: Man kann sich über das Headset nicht mehr den Gamesound ausgeben lassen bzw. Lautstärke ändern, es kommt kein Sound mehr. Die Chatfunktion funktioniert bringt mir aber auch nicht viel. Wenn man auf der PS4, "Gesamtes Audio" einstellt, kommt zwar der Gamesound, kann diesen aber nicht einstellen, bzw. hört sich der Sound sehr bescheiden und abgehackt an.Ich habe sämtliche Einstellung an der PS4 versucht, auch den USB eingang gewechselt und auch das optische Kabel ausgetauscht nichts hilft. Hat jemand ähnliche Probleme, bzw. kann mir jemand weiter helfen? Im Internet hab ich auch keine Lösung gefunden.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2014
Ich war lange auf der Suche nach einem Headset für die PS4, das zu 100% kompatibel ist. In die engere Auswahl kam dann das PX4 und schließlich habe ich mich dafür entschieden. Das HS war sicher und wunderbar verpackt, die Anleitung leider ein schlechter Witz, hier hilft die Onlineanleitung weiter, in der man z.B. auch die Bedeutung der verschiedenen Presets und Surround Winkel findet. Der Transmitter und das Headset sehen sehr gut aus und passen zur Optik der PS4. Beim 1. Auspacken fiel mir sofort das Gewicht auf. Das HS ist ein Federgewicht im vergleich zu einigen anderen HS, es sitzt einwandfrei, umschließt die Ohren und ist gut gepolstert.
Leider ist es momentan (ende Januar) noch nicht ohne das Chatkabel zum DS4 Controller zu benutzen. Die Bluetooth Funktion und auch die Chatfunktionen des HS können NICHT benutzt werden. (was für mich aber kein Grund war, das HS nicht zu kaufen)
Die Presets erscheinen mir recht überflüssig, da nur das 2. Preset einen guten Sound ausspuckt. Die Surroundwinkel erscheinen mir auch als ein unnötiges Extra, da nur 2/6 Presets überhaupt einen Surroundsound entsprechen (laut Anleitungsschema).
Hat man die richtigen Einstellungen gefunden (2. Preset, 3. oder 6. Surroundwinkel) genießt man guten Surroundsound mit guter Audioqualität. Man kann Geräusche gut in einer 5.1 Umgebung wahrnehmen und vor allem unterscheiden. Der Akku läuft weit über 10h und kann über Nacht bequem aufgeladen werden. Alles in allem ein gutes, kompatibles PS4 Headset.

ABER:
leider hat das Headset ein viel zu lautes Grundrauschen. (Grundrauschen bei Headsets finde ich bis zu einem gewissen Grad OK, das war aber ein tick zu laut) dazu kommt, dass der Dual Band WiFi Transmitter nicht das leistet, was versprochen wird. Nämlich Störfreie Übertragung bei Wirelessgeräten in der Nähe. Zum Grundrauschen kam, je nach Lage des Kopfes und des Transmitters) ein leises-mittleres Brummen. Alles kein Problem, wenn man grad mit Leuten spricht und im Hintergrund die Granaten explodieren. Aber bei Filmen, im Menü oder leisen Spielpasagen fallen die Störgeräusche deutlich auf. Ich selbst habe mein WLAN nicht aktiviert, empfange aber 2 WLAN Signale, das Telefon befindet sich sogar in einem anderen Raum und mit einem Dual Band WiFi Transmitter sollten dann solche Störgeräusche nicht entstehen. Schade. (Das Grundrauschen liegt übrigens am HS selbst, nicht am Transmitter, denn es entsteht, wenn man das HS einschaltet, auch wenn der Transmitter aus ist)

PRO:
-gute Sprachqualität
-Virtuell Surround ist gut und dank
-Presetmöglichkeiten kriegt man trotzdem knackigen Sound
-Wireless
-Akkulaufzeit
-Optik, Polsterung, Gewicht

CONTRA:
-Presets sind dann doch nur eine nette Spielerei
-zu hohes Grundrauschen
-Transmitter reagiert doch auf Wirelessgeräte

NEUTRAL:
-Bass, laut einigen soll dieser in den Keller fallen, was ich nicht bestätigen kann (Preset 2)
-Knöpfe klackern, diese sind zwar recht unspektakulär verarbeitet, klackern aber in keinster Weise
-ich hatte Probleme, oben und unten zu unterscheiden, kann am spiel (Ghosts) liegen, am HS oder am Winkelpreset oder an mir, kein Weltuntergang
-Bluetooth Unterstützung: damit fällt zwar die bedienbare rechte Seite des HS weg (wie Chatlautstärke, Mute) und einige Extras wie der dynamic Chatboost weg, soll aber nachgepatcht werden und selbst wenn der Patch nicht den erhofften Zweck erfüllt, funktioniert das Headset trotzdem
-die Limitterfunktion ist mir gar nicht aufgefallen (wenn eingeschaltet) dies empfinde ich als weitere technische Spielerei, die aber kein Kaufgrund darstellen sollte

Ich möchte an dieser Stelle anmerken, dass ich einen Defekt bei meinen Geräten nicht ausschließe. Allerdings sollte man speziell das Brummen nicht mit einer Störung der PS4 oder des PC Gehäuses verwechseln. (damit meine ich, dass ein USB Netzteil bei mir auch keine Besserung gebracht hätte) Ich habe schon mehrere USB abhängige Headsets an meinem PC betrieben, keine Störgeräusche, außerdem verhielt sich das Brummen je nach Kopflage und Ausrichtung zum Transmitter anders, was für eine Störung auf der Seite des Transmitters spricht.

Solltet ihr dieses Headset nun kaufen? Unbedingt. Probiert es aus! Ich habe oft gelesen, dass manche absolut gar kein Problem mit ihrem Headset haben. Das liegt wahrscheinlich an den Wirelessgeräten in der Nähe oder am Empfindlichkeitsgrad der Benutzer. Falls es euch nicht gefällt, könnt ihr es Innerhalb von 30 Tagen ohne Probleme wieder zurückschicken. Manche können auch mit dem Rauschen leben. Ich hingegen finde, dass es für 150€ ein NO GO ist. Ich habe mich daher jetzt für das Tritton 720+ entschieden, leider Kabelgebunden, aber dafür auch ein Tick günstiger und vor allem Störunabhängiger.

Im ganzen ein gutes Headset, von dem ich sehr beeindruckt war, allerdings ziemlich entfernt von 300€ Konsorten. Ohne die Störgeräusche häts für 4/5 Sternen gereicht, für den 5. erwarte ich etwas besonderes. Aber wie gesagt probiert es selbst aus!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Ich habe das Headset innerhalb von 3-5 Minuten mit meiner PS4 verbunden und es war sofort einsatzbereit.

Der Sound ist sehr gut, und man kann, beispielsweise in Call of Duty Ghosts ( mit den richtigen Headset Einstellungen , Tone 3 , Limiter 3 und Angles auf 3, und richtige Perks in Ghosts ) sehr gut die Gegner orten.

Der Akku hält auch relativ lange durch und wird ziemlich schnell wieder aufgeladen.

Ich kann dieses Headset auf jeden Fall weiter empfehlen ! :)

PS: Verstehen die vielen Negativen Bewertungen nicht ganz, falls ihr euch für das Headset entscheiden solltet und Fragen bezüglich der richtigen Einstellungen habt, schreibt sie hier unter meine Rezension ! Ich beantworte euch diese gerne.

Von mir eine klare Kaufempfehlung für das Headset, vor allem für diejenigen die ein kabel loses für ihre PS4 suchen.

Viele Grüße :)
1414 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2013
Möchte mich hier kurz und Knapp halten. Habe das PX4 mit meiner PS4 verbunden und das ohne Probleme.Die Beschreibung die mit bei liegt ist für die Katz.Geht bei Turtle Beach auf die Homepage und ladet euch dort die Beschreibung runter und alles passt.
Also Headset an die PS4 angeschlossen und wurde auch sofort erkannt.Die Sprachsteuerung über die PS4 klappt auch ohne Probleme und alles wird sofort ausgeführt.
Qualität ist einfach nur Top, Sound ist auch alles Top und vor allem kein rauschen vorhanden.
Wer ein wirklich gutes Headset für seine PS4 sucht und ein paar Euros übrig hat, dem kann ich dieses Headset wirklich nur empfehlen.
Ich würde es mir wieder kaufen...

PS4 und PX4 passen zusammen und funktionieren auch. Im Moment muss man aber das Headset noch mit dem Controller verbinden, Bluetooth funktioniert noch nicht, habe aber schon eine Mail an den Support von Turtle Beach geschrieben...
1919 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Hier ist es nun, das erste offizielle PS4 Dolby Digital Surround Sound Headset von Turtle Beach. Der schicke Umkarton ist schick und lässt die Vorfreude steigen.

Auch nach dem Auspacken ist man nicht enttäuscht. Die Optik und Haptic der Kopfhörer ist gut. Die Polster sind mit dem Turtle Beach typischen Stoff bezogen und sitzen angenehm auf Ohren und Kopf. Es wirkt auf keinen Fall zu groß und schwer, wobei das natürlich bei jeder Person anders empfunden werden kann.

Der Transmitter ist sehr klein und passt mit seinen blauen LEDs sehr gut zur Optik der PS4. Dank DualBand auf der 5Ghz Frequenz gibt es auch keine Störungen wegen Handy, Router oder dergleichen!

Der Anschluss ist zudem kinderleicht. Das optische Kabel in die PS4, das andere Ende in den optical in des Transmitters, dessen USB Anschlus wiederum in den USB Port der PS4. Dann das Headset einschalten und die bluetooth Taste 5 Sekunden gedrückt halten damit sich die Geräte "finden". Fertig!

Optional ist es sogar möglich via Bluetooth sein Handy zwischen zu schalten. Womit man während man spielt sogar anrufe entgegen nehmen kann. Nettes Feature.

Das Mikrofon ist sehr flexibel einstellbar und kann auch komplett vom Gerät abgenomme werden. Praktisch wenn man es nur zum Musik hören oder um Blu-ray Filme zu schauen.

Bei SprachChat (vorzugsweise Party Chat der PS4) wurde ich sehr klar und deutlich verstanden. Und auch ich konnte alles prima verstehen. Sprach- & Spiellautstärke lassen sich gesondert einstellen. Allerdings unterstütz die PS4 aktuell noch keinen Sprachchat via Bluetooth weshalb das beigefügte 3.5 Klinkenkabel in den Controller und das Headset eingesteckt werden muss. Dies ist aber nicht wirklich störend und wird spätestens im Januar per Firmware Update von Sony behoben, damit man dann wirklich komplett kabellos seine Kopfhörer nutzen kann.

Der eigentliche Spielesound ist gut. Da ich allerdings aktuell das Astro A40 Wireless benutze, bin ich dahingehend schon etwas verwöhnt. Das PX4 kommt da hörbar nicht heran. Insgesamt klang der sound etwas dünn und hat etwas den "Bumms" vermissen lassen, trotz 5 voreingestellter Presets, wobei mir die zweite Einstellung noch am besten gefiel. Negativ fiel mir ein gewisses Grundrauschen auf, das allerdings beim normalen Spielesound nicht sonderlich auffällt.

Es kommt halt auch drauf an was man zuvor für Headsets benutz hat oder ob man komplett neu einsteigt. Ist man Headset Neuling oder hat zuvor maximal 40 bis 90 Euro für so ein Teil ausgegeben, dann ist das natürlich schon eine andere (Sound-) Welt. Wenn man allerdings schon Geräte ab 250 Euro aufwärts genutzt oder gehört hat, dann wird man sicherlich ein paar Dinge zu mäkeln haben. Aber gemessen am Preis-/ Leistungsverhältniss gibt's hier wenig bis gar nichts zu meckern. Erwähnt sei noch das das Gerät natürlich auch mit den Konsolen von Microsoft funktioniert ;-)
66 Kommentare| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2014
Wie hier einige schon angesprochen haben . Hatte auch ich permanent Soundaussetzer , Sound im ps4 menu funktioniert nicht richtig .
Einige funktionen , wie wireless können nicht genutzt werden LED am Headset blinkt permanent ,dann hat es nach gefühlten 100 Versuchen endlich den sender gefunden ...keine verbesserung , immer noch Aussetzer. Headset muß an den Controller angeschlossen werden . Lautstärkeregler am headset funktionierten nicht.
Denke das dieses Problem nicht unbedingt am Headset selbst sondern eher an der ps4 liegt .
Habe das Headset zurückgeschickt , will nicht auf einen patch warten und hoffen , dass es dann vieleicht funktioniert , dafür ist das Headset einfach zu teuer.Gebe hier 3 sterne , da ich die funktionen an der Ps4 einfach nicht habe .
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2014
Nachdem meine alten Turtle Beach X41 in die Jahre gekommen sind, wollte ich mir ein neues Headset für meine PS4 & PS3 holen. Wichtig war mir, dass das Ding bequem ist, guten 5.1-Sound bietet und eine lange Akkulaufzeit aufweist. All das ist mit dem PX4 gegeben. Der Preis des Headsets ist erst kürzlich um 40 Euro auf 99 Euro gesunken - spätestens jetzt ist das perfekte Preis/Leistungsgefüge gegeben. Ich nutze das Headset zum Zocken und Filme gucken. Für Musik ist es meiner Ansicht nach nicht geeignet, dafür holt man sich lieber ordentliche Stereo-Kopfhörer.

Die Verarbeitung ist okay, der Sitz passt und die Einrichtung via Empfänger geht ruckzuck. Alles Wichtige ist dabei, das Headset kann zudem auch während des Betriebs via USB-Kabel geladen werden. Der Grund, warum ich mein X41 in Rente geschickt habe, waren nerviges Geknacke und Störungen im kabellosen Betrieb. Die sind beim X41 absolut gar nicht vorhanden. Der Sound ist klar, kann durch EQ und Limiter nachjustiert werden, wobei ich die normale Einstellung am besten finde. Shooter-Fans werden sich bestimmt entsprechend die Höhen hochregeln, um Gegner besser orten zu können. Einen Kritikpunkt, von dem ich hier gelesen habe, ist ein sogenanntes "Grundrauschen" - davon höre ich nichts. Ist alles angenehm.

Ich kann das Headset nur uneingeschränkt empfehlen. Toller Sound, noch besserer Preis. Die Reviews im Netz sprechen ebenfalls eine klare Sprache. Leider scheint das Nachfolgermodell, das Stealth 500P, nicht so dolle zu sein. Wenn jemand Fragen hat, kann er/sie ja gerne einen Kommentar hier hinterlassen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2016
Die sehr gute Surroundreproduktion sowie die vielen Klangpresets beweisen wie hilfreich und sinnvoll ein gutes Headset beim Zocken sein kann. Das Turtle Beach PX4 ist ein solches und besticht durch eine hervorragende Verarbeitung, hohen Komfort und erstaunliche Klangwiedergabe. Wer gerade über den Kauf eines entsprechenden Gaming-Headsets nachdenkt, sollte sich das PX4 unbedingt einmal näher ansehen. Aus meiner Sicht ist es jedenfalls eine echte Empfehlung für Gamer, die mehrere Stunden pro Woche vor ihrer Konsole verbringen.

Mit freundlichen Grüßen

euer HB
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 40 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)