Facebook Twitter Pinterest
EUR 6,94 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 2 auf Lager Verkauft von remypat

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

True Blue-Rvg Original Recording Remastered

5.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Preis: EUR 6,94
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Original Recording Remastered, 16. Februar 2005
"Bitte wiederholen"
EUR 6,94
EUR 6,94 EUR 5,93
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf und Versand durch remypat. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
6 gebraucht ab EUR 5,93

Hinweise und Aktionen


Tina Brooks-Shop bei Amazon.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Good Old Soul
  2. Up Tight's Creek
  3. Theme For Doris
  4. True Blue
  5. Miss Hazel
  6. Nothing Ever Changes My Love For You
  7. True Blue
  8. Good Old Soul

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Stephan Urban TOP 1000 REZENSENT am 16. Dezember 2011
Format: Vinyl
vorerst dank an den rezensenten roland schilz, der mich auf dieses album gebracht hat.
ich bin im jazz sicher nicht gerade unbeschlagen und war mir bisher sicher, alle nennenswerten highlights im blue-note-katalog zu kennen. warum mir dieses juwel bisher verborgen blieb, ist mir nachgerade unbegreiflich...

so weiblich der name klingt, es handelt sich um einen schwarzen musiker, der 1932 in north carolina geboren wurde und der - wie leider die meisten genialen musiker - seine energie sehr schnell verbrauchte, er wurde nur 42 jahre alt.

diese scheibe kam 1960 heraus - zehn jahre nachdem miles davis dem jazz mit "birth of the cool" so was wie eine neue richtung gegeben hatte, ein jahr nach einem DER jazzalben schlechthin "kind of blue" - und das ist ihr irgendwie anzuhören.

es ist grandioser hardbop der hier geboten wird, dafür sorgt schon die - für einen unbekannten musiker hochklassige begleitmannschaft freddie hubbard (trompete), duke jordan (piano), sam jones (bass) und art taylor (drums).

tina brooks spielt ein unverwechselbares tenorsaxofon, mit einem eigenen timbre und einem sehr warmen, vollen ton. er spielt es mit großen gefühlen, mit einem gefühl für schönklang, mit dem willen, den fluss der restlichen musiker anzutreiben, aufzuwerten und dann und wann auch einmal in eine andere richtung zu lenken - und das macht er großartig.

somit ist das ein hardbop-album geworden, das wohl auch liebhabern anderer richtungen gut ins ohr gehen wird obwohl kein einziger ton auf den massengeschmack abzielt.

klanglich ist auch rein gar nichts auszusetzen, eine typische blue-note-aufnahme eben, damit sollte alles klar sein.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta) (Kann Kundenrezensionen aus dem "Early Reviewer Rewards"-Programm beinhalten)

Amazon.com: 4.5 von 5 Sternen 3 Rezensionen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Scarce, but not all gold 15. Februar 2004
Von Samuel C. - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
This rare date by the understated, underrated, underappreciated tenor player whose main claim to fame is his inclusion on Jimmy Smith's "The Sermon" is a strong set. Its present status as a collector's item, however, owes as much to its out-of-print scarcity as its quality. Freddie Hubbard plays as masterfully here as on contemporaneous recordings under his own name, and Brooks is clearly inspired to play up to the level of his session mates. But none of the solos is particularly original or memorable, and the tunes are somewhat bland and predictable. "Good Old Soul" is yet another Van Gelder recording of tenor and trumpet performing an "original" sketch in a minor key. (I've heard too many Blue Note recordings like it.) "True Blue" is sort of a boogaloo, a true period piece. "Nothing Ever Changes My Love for You" is the album's most attractive, tuneful original, yet it's uncomfortably close to "The Night We Called It a Day" and is marred by an embarassing "cha cha cha" ending.
Given these musicians, "True Blue" is not surprisingly a solid album, but I'm glad I located a Spanish company that's printing it and selling it at an everyday competitive price. Before shelling out extra pesos for this one, check out "Minor Move," which has the most varied and satisfying program of any Brooks release.
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Holy Grail of the Blue Note catalog 13. Mai 2004
Von D. B. Hebbard - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
I'm really surprised that there is (at this time) only one other review of this special CD.
Until its rerelease by Blue Note, and also as part of the 4LP box set on Mosaic, this was probably the most sought after "out of print" LP in the Blue Note catalog.
Tina Brooks sound is unique: a bluesy, crying tone that is instantly recognizable. This release from 1960 contains top notch musicianship from a very young Freddie Hubbard, and the brilliant Duke Jordan, who is absolutely in tune with Brook's vision here.
Sadly, although Brooks recorded four sessions for Blue Note, this was the only one released in his lifetime. After hearing this, you will want to pick up Jackie McLean's "Jackie's Bag" and Freddie Hubbard's "Open Sesame" -- both prominently feature Tina Brooks playing and compositions from around the same time as "True Blue".
1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen OH YES TO numediaman2 on........... 7. Dezember 2004
Von Kevin Hennessey - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format: Audio CD
the Jackie McLean sonics!!All OUT on that,man!! And... just wondering what quality pressings those Spanish issues are?Prolly sound like cr*p?

YES- shame we don't have more Tina.ANOTHER American Great,totally upwelling himself way too soon.And then Clifford Brown...........like jazz.
Waren diese Rezensionen hilfreich? Wir wollen von Ihnen hören.