Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 262,44
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von KELINDO³
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Verkäufer spezialisiert auf Vinyl-Disks. Die Ware wird von Japan aus versendet und wir verwenden speziellangefertigte solide Vinyl-Verpackung. Die durchschnittliche Lieferfrist beträgt zwischen zwei und vier Wochen (jedoch etwas länger für internationale Gebiete). Nicht-Japanische Vinyl-Disks haben keinen OBI-Streifen. «Sie suchen eine japanische Version? Die Lieferung ist in Ihr Land nicht möglich?» Schreiben Sie uns einfach und wir passen die Lieferung sofort für Sie an.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Tron: Legacy (Special Edition) [Vinyl LP]

4.4 von 5 Sternen 146 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Vinyl, 29. April 2011
"Bitte wiederholen"
EUR 350,00 EUR 262,44
Erhältlich bei diesen Anbietern.
2 neu ab EUR 350,00 1 gebraucht ab EUR 262,44

Vinyl-Schallplatten
Entdecken Sie aktuelle Vinyl-Neuheiten und Angebote unserer Vinyl-Seite. Viele Schallplatten gibt es auch mit AutoRip.

Hinweise und Aktionen


Daft Punk-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Vinyl (29. April 2011)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Label: EMI Catalo (EMI)
  • ASIN: B004P29FSW
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen 146 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 219.462 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Overture From Tron: Legacy (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  2. The Grid (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  3. The Son Of Flynn (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  4. Recognizer (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  5. Armory (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  6. Arena (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  7. Rinzler (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  8. The Game Has Changed (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  9. Outlands (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  10. Adagio For Tron (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  11. Nocturne (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  12. End Of Line (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  13. Derezzed (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  14. Fall (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  15. Solar Sailer (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  16. Rectifier (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  17. Disc Wars (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")

Disk: 2

  1. C.L.U. (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  2. Arrival (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  3. Flynn Lives (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  4. Tron Legacy (End Titles) (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  5. Finale From Tron (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  6. Sea Of Simulation (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  7. Encom Part Ii (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  8. Encom Part I (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  9. Round One (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  10. Castor (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  11. Reflections (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")
  12. Sunrise Prelude (From Original Soundtrack "Tron: Legacy")

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

TRON, der Kultstreifen der 80er Jahre setzte im Science Fiction-Genre neue Maßstäbe. Nun präsentiert Disney das nächste Kapitel der Saga und setzt mit TRON: LEGACY und einer gigantisch animierten Filmkulisse zum Kinoerfolg des Jahres 2011 an. Für den Soundtrack wurde der wohl angesagteste Elektro-Act des Planeten verpflichtet. DAFT PUNK gelten weltweit als die Götter der House-Szene und knackten bereits sieben Mal die Top Ten der Charts. Der komplette Soundtrack zum Kinospektakel stammt aus der Feder der Franzosen - nur selten wirkten Look und Sound eines Films so stimmig. TRON: LEGACY läuft hierzulande am 27. Januar 2011 an, der DAFT PUNK Soundtrack erscheint bereits am 10. Dezember diesen Jahres in zwei Editionen!

1982 versucht Kevin Flynn, gespielt von Jeff Bridges, in TRON einen Diebstahl von Computerprogrammen aufzudecken und gelangt dabei in eine elektronische Parallelwelt. 18 Jahre später ist Kevin Flynn verschwunden und TRON: LEGACY erzählt die Geschichte seines Sohnes Sam, der sich auf die Suche nach dem verschollenen Vater macht. Oscar-Preisträger Jeff Bridges spielt erneut die Rolle des ambitionierten Computercracks Flynn. Die Musik von DAFT PUNK passt perfekt in die digitale Parallelwelt, die im Film zum atemberaubenden Schauplatz des Geschehens wird. Bei TRON: LEGACY verschmelzen Bild und Ton, Realität und Fiktion und so wirkt die Film-Welt mit dem einzigartigen DAFT PUNK Sound und der 3D-Brille vom Kinosessel aus zum Greifen nah.

Für die Musik zu TRON: LEGACY nahmen sich die Grammy-Gewinner DAFT PUNK reichlich Zeit und schrieben 24 Tracks, die die Welt des Disney Klassikers in Perfektion vertonen. Aufgenommen wurde der Soundrack mit einem 100-köpfigen Symphonieorchester in den AIR Lyndhust Studios in London. Songs wie „Derezzed“ heben mit peitschenden Synthies und einem rastlosen Beat die temporeiche Story des Films hervor, während das nachdenkliche „Fragile“ den Tiefgang der elektronischen Traumwelt unterstreicht. Wie jedes Werk der Franzosen, klingt auch der Soundtrack zu TRON: LEGACY rebellisch und inspirierend. Mit ihrer ersten Filmmusik landen DAFT PUNK gleich einen Volltreffer.

Innovativ von Beginn an: mit ihrem ersten Album „Homework“ verpassten DAFT PUNK 1997 dem House-Genre eine Frischzellenkur und experimentierten mit verzerrten Samples und Punkspirit. Bis heute verkaufte sich das Debüt-Album über 2,5 Millionen Mal und legte mit Songs wie „Around The World“ den Grundstein für die House-Bewegung. Mit „One More Time“ erschien 2000 die erste Single aus dem Album „Discovery“. Der Hit stürmte weltweit die Top Ten der Charts und wurde zum größten kommerziellen Erfolg des Duos. Ihren jüngsten Erfolg feierten sie an der Seite von Kanye West mit dem gemeinsamen Song „Stronger“.

Ihr neustes Werk, der Soundtrack zu TRON: LEGACY erscheint in Deutschland am 10. Dezember - knapp zwei Monate vor Filmstart des neuen Disney 3D Spektakels und ist damit der ultimative Vorbote für das Kino-Highlight es Jahres!

Aus der Amazon.de-Redaktion

Hätte es eine bessere Wahl geben können, als Daft Punk mit dem Soundtrack zu Tron: Legacy zu beauftragen? Verstecken sich Thomas Bangalter und Guy-Manuel de Homem-Christo doch gerne hinter futuristischen Masken. Fünf Jahre machte sich das französische Duo rar, so lange liegt das letzte, 2005 erschienene Studioalbum Human After All zurück. Als Tron 1982 in die Kinos kam, waren die beiden noch Kinder, aber dieser Sci-Fi-Klassiker ist nie in der Versenkung verschwunden, gehört er doch zu den ersten Spielfilmen, in denen mit längeren computergenerierte Sequenzen gearbeitet wurde. Tron - eine Kurzform von „electronic“ - gilt als Meilenstein der Computer-Animation. Damals lieferte Walter Carlos (Uhrwerk Orange, Shining), der sich nach einer Geschlechtsumwandlung Wendy Carlos nannte, den Soundtrack mit einer Mischung aus Moog-Klängen und Orchestrationen. Ab Januar 2011 läuft mit Tron: Legacy der komplett in 3 D gefilmte Nachfolger in die Kinos, und Daft Punk untermalen das Spektakel mit gewaltigen Klangbildern. Dazu warfen die beiden House-Musiker nicht nur ihre Computer und Synthies an, nein ein 100-köpfiges Symphonieorchester war bei den Aufnahmen in London anwesend. Imposant, dramatisch, bombastisch, wuchtig und oft düster-melancholisch klingen die instrumentalen Tracks, die ganz selten an die typisch pumpenden Daft-Punk-Stücke erinnern. Eher fühlt man sich an Weltrum-Epen und Science-Fiction-Großtaten wie Die Klapperschlange, Krieg der Sterne oder Blade Runner erinnert. Nur ganz selten wie in „End Of Line“ oder „Derezzed“ geben die zwei Franzosen richtig Gas, und in einem aufregenden Track wie „The Game Has Changed“ zeigen Daft Punk ihre musikalische Mutationsmöglichkeiten. So ganz nebenbei: Tron: Legacy funktioniert auch ohne die Bilder des Film. --Sven Niechziol -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Nangijala VINE-PRODUKTTESTER am 17. Februar 2011
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
... selten ist man als Käufer so an der Nase herumgeführt worden!

Was soll denn dieses Theater mit all den verschiedenen und trotzdem unvollständigen CD-Editionen?! Wieso kriegt man nirgendwo schlicht und einfach das komplette Teil zu kaufen? Der "einfachen" Version fehlen sage und schreibe 8 Stücke (nämlich: Outlands Part II, Father and Son, Sunrise Prelude, ENCOM Part 1 bzw. Part 2, Round One, Castor und Reflections), die entweder Gott weiß wo zu downloaden oder in der Limited-Version zu kriegen sind, letzteres allerdings ebenfalls nur häppchenweise, dafür aber für einen wirklich unverschämten Preis. Das ist schon ein starkes Stück!

Also knallhart zwei Punkte Abzug für einen genialen 5-Sterne-Soundtrack, weil diese miese Vermarktung das Fass zum Überlaufen bringt.
1 Kommentar 86 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich liebe TRON Original von 1982 und war demnach unheimlich gespannt auf den lang ersehnten Nachfolger TRON Legacy. Der Film hat mich nun, nachdem ich ihn gestern gesehen habe, nicht enttäuscht. Meine Erwartungen wurden zumindest erfüllt. Die Optik war genial, die Story kein Reißer.
Dass Daft Punk die Musik machen würde, hat mich hellhörig gemacht. Schafft es ein französisches House-Duo, das eher für ungewöhnliche Klänge bekannt ist, einen ganzen Filmscore zu stemmen?
Drei Wörter: Absoluter Oberklasse Ja!

Ich bin nicht der große Daft Punk Fan. Habe kein einziges Album von den beiden und kenne sonst nur die bekannten Titel, die in den Charts waren.
Doch was sie für TRON Legacy abgeliefert haben, übersteigt meine Erwartungen und hat mir im Film mehrmals Gänsehaut beschert.

Der Score passt wie die Faust aufs Auge und ist in jeder Szene on top. Daft Punk verwendet eine Mischung aus Synthesizer Orchester, fetten Synthesizern und 8-bit Hooklines, die dem Film ein treibendes, aber nicht zu schnelles Tempo verleihen.

Dabei setzen die beiden wie üblich auf ein Leitthema, das sich durch den ganzen Film zieht. Die Instrumente, die Klangfarbe der Szenen, die Effekte sind bisweilen einzigartig unter den immer mehr zum Standard degenerierten Soundtracks der vergangenen Jahre.

Das einzige Manko des Soundtracks ist, dass sie zu keinem Zeitpunkt das Thema des Originals aufgreifen. Sehr schade, ändert aber nichts an der Wucht, an der Kraft, an der Vielschichtigkeit des Soundtracks. Daft Punk hat es geschafft, TRON Legacy nur durch ihre Musik besser zu machen und ein tragendes Element zu schaffen, dass eben nicht wie so oft nur vor sich hin dümpelt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Pro:
Es kann sein, dass ich einfach schon zu lange Daft Punk Fan bin,
aber ich finde den Soundtrack gelungen, besser als "Irreversibel"!
Man hört Daft Punk raus und ja es ist ein Soundtrack und kein Album wie "Discovery".
Der Preis ist in Ordnung (für die Special Edition), aber

Contra:
Das in der Special Edition trotzdem nicht alle Song dabei sind, ist eine Frechheit!
Sea of Simulation, Outlands Part II und Father and Son muss man sich von iTunes und Amazon runterladen (also nur digital).

Das ist wirklich eine verdammte Frechheit, genau wie meiner Meinung nach das "Bonus" Material:
1.CD - Ein Link auf ein Bonusbreich, wo es Video's gibt, die es teilweise in bessere Qualität auch bei Youtube gibt!
2.CD - Verpixelte Videos...lieber hätte ich hier noch die drei anderen Songs gehabt (die übrigens auch noch draufgepasst hätten).

Fazit: Für "Hardcore" Daft Punk Fans eher nichts, weil kein Album. Für Musikliebhaber aber ein gelungener Soundtrack!

Tipp: Wer mehr Lust auf typische Daft Punk Musik hat, kann ja bei tronlegacyremix.blogspot.com vorbeischauen, da sind gute Remixe dabei.
9 Kommentare 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Christine am 26. Dezember 2010
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Ich gestehe, ich kenn den Film nicht.
Somit habe ich auch keine "fremden Bilder" in meinem Kopf, höre ich dieses Album.

Doch ist es ein wunderbarer Soundtrack & erinnert mich schwer an so großartige Alben wie "Tales of Mystery & Imagination" von Alan Parsons Project.

Wer ein - sagen wir "tanzbares" - Album erwartet wird mit Sicherheit enttäuscht.
Doch wer ein Album erwartet, das einen mit geschlossenen Augen auf eine Reise mitnimmt, der hat das richtige Ticket ;)
2 Kommentare 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
"Tron: Legacy" war filmisch eine grosse Enttäuschung. Aber der Soundtrack stach heraus.
Die Mixtur aus synphonischem Orchester und elektronischem Synthie-Sound wurde hier grandios umgesetzt.
Dass DaftPunk hinter dem allen steckt ist eine Überraschung, denn kompositorisch hat man hier auf jeden Fall grossartiges geleistet. Respekt auch für den Einsatz von 80er-Electro-Klängen und der klassischen Themen-Struktur der Filmmusik.
Das ist kein DaftPunk-Album, sondern ein Soundtrack. Soviel muss klar sein. Auch der typische Klang der Band dringt hier nicht dominant durch. Somit muss jeder, der das erwartet, enttäuscht sein. Aber jeder, der einen der besten Soundtracks der letzten Jahre hören möchte, ist hier richtig am Platz, denn die Band hat damit auch gezeigt, dass sie deutlich mehr kann als nur Loops zu programmieren.
Alles in allem hat man hier eine treibende Mischung aus elektronischen und synphonischen Klängen - und vom Klang her fast schon episch.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren