Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 0,22
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Trip the Light Fantastic Import

4.1 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Import, 21. Mai 2007
EUR 0,21
Erhältlich bei diesen Anbietern.
14 gebraucht ab EUR 0,21 1 Sammlerstück(e) ab EUR 9,92

Hinweise und Aktionen


Sophie Ellis Bextor-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (21. Mai 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Polydor
  • ASIN: B000OZ29RI
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 147.899 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

CD Album

kulturnews.de

Es war ihr Blick, nicht der Song. Es war diese herablassende und unnahbare Art, schön zu sein, der Sophie Ellis-Bextor mit "Murder on the Dancefloor" 2001 schlagartig berühmt machte. Sie verweigerte sich zwanghafter Fröhlichkeit und Jovialität. Und jetzt ist sie zurück, nach einer Babypause. "Trip the Light fantastic" ist bereits Album Nummer drei, schließt aber nahtlos da an, wo ihr Debüt aufhörte. Ellis-Bextor ist zurück auf der Tanzfläche. Nicht unbedingt besser als die Konkurrenz, aber immerhin weniger solariumsgebräunt - und einen Tacken britischer. (kab) kulturnews.de


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Endlich ist sie also da, Mademoiselle Ellis-Bextor's neue Scheibe. Und das Warten hat sich mehr als gelohnt, wurde Sophie's drittes Album doch gleichzeitig ihr bis hierhin bestes und vielfältigstes Album. Mit Vorschusslorbeeren dieser Art sollte man ja immer vorsichtig sein, denn oft zeigt erst die Langlebigkeit eines Albums dessen Qualitäten, da ich aber seit 2 Tagen nichts anderes höre, lehne ich mich guten Gewissens weit aus dem Fenster. Einen großen Beitrag zu "Trip the light fantastic" steuerte diesmal Fred Schneider bei. Ältere Semester werden ihn noch den "The B-52's" zuordnen können, wo er ja nicht nur simples Bandmitglied, sondern eher eine Art "Mastermind" war. Seinen Einfluss spürt man deutlich und er tut Sophie's Songs sehr, sehr gut. Er würzt Sophie's Lieder mit der richtigen Portion Pomp, Pathos und Ironie, so dass ihre an die 70er-Jahre angelehnten Discostücke nie peinlich, sondern stets augenzwinkernd wirken. Allen Liedern voran, sei hier insbesondere "China Heart" erwähnt, das, ohne zu übertreiben, wohl eines der gloreichsten Studio 54-Rehashs der letzten 5 Jahre geworden ist. Das dieser Song nicht als erste Auskopplung gewählt wurde, ist absolut unverzeihlich. "If I Can't Dance" schlägt in die gleiche Kerbe, Sophie singt, gurrt und schmachtet mit soviel Hingabe um ihr Leben, und plötzlich fühlt man sich in die späten 70er zurückversetzt, genauergesagt nach New York, Studio 54. Auch kommen auf Sophie's neuem Longplayer diesmal akzentuiert E-Gitarren zum Einsatz, die einen netten und erdigen Kontrast zur schwülstigen Discoatmosphäre darstellen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Unvorstellbar und nie zu hoffen gewagt, aber dann doch eingetroffen: Sophie hat es mit "Trip the Light Fantastic" tatsächlich geschafft, die Art von Magie einzufangen, die sie mit ihrem Debut "Read my Lips" beschworen hat - eben jene Einmaligkeit, die dem 2. Album "Shoot from the Hip" trotz durchweg solider Songs irgendwie abging.

Man merkt, dass Sophie Ellis-Bextor die Jahre der Besinnung und der Babypause gut getan haben - jeder Song strotzt nur gerade so vor Energie, vor Hingabe und vor hörbarer Liebe zu dem, was sie tut. Und auch wenn ich alte Klischees bemühe: Die Vielfalt auf diesem Album ist schlichtweg grandios. Hier ein bisschen Mainstream-Pop wie in "Love is Here" (das allein durch ihre Stimme jeden Anflug von Adjektiven wie "billig" oder "einfallslos" einfach hinwegzufegen vermag), dort sensationell tanzbare Heavy-Beat-Nummern wie "If I Can't Dance" mit Mit-Wipp-Garantie oder auch mal sehr rockige Elemente á la "Catch You", die Sophie nach (sehr kurzer) Eingewöhnungsphase außerordentlich gut stehen - Experiment mit Bravour geglückt!

Der Rest der Lieder lässt sich schlicht kaum einordnen: "If You Go" setzt sehr eindrucksvoll auf kräftige Percussion-Elemente und besitzt so enorm viel Ausdruckskraft, während "Today the Sun's on us" so etwas die perfekte Up-Tempo-Ballade - und textlich in gewisser Hinsicht auch der schönste Appell gegen Pessimismus in Beziehung und Leben - ist. Und auch die gute alte Sophie, wie man sie auf "Read my Lips" kennen und lieben gelernt hat, ist vertreten, beispielsweise in "Me & My Imagination" oder "Only One". Einzig "New York City Lights" wirkt irgendwie ideen- und melodienlos und kann daher nicht recht begeistern.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von cousteau am 25. Juli 2007
Format: Audio CD
Dieses Album ist kein Meilenstein, es ist nicht wirklich innovativ und die meisten Tracks verhallen, ohne dass sie einen berührt hätten.
Allerdings gibt es auch ein paar wirklich schöne Songs, die aufgrund ihrer Hamonien schon etwas besonderes darstellen.
Desweiteren sei hier erwähnt, dass sich Frau Bextor engagiert und Very British durch die Kompositionen zwitschert
und dabei durchaus zu überzeugen weiß - vorausgesetzt, man steht auf ihre kühle, unnahbare Art...

Fazit: Ein durchschnittliches Pop-Album mit einigen guten Einfällen und leider ein paar "Lückenfüllern" zuviel.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Die Queen of Pop ist zurück - Sophie Ellis Bextor. Nach ihren beachtlichen Erfolgen im Jahr 2001 mit "Read my lips" und 2003 mit "Shoot from the Hip", kehrt sie endlich mit frischen Ideen und ihrem dritten Album "Trip the light fantastic" zurück. Nach ganzen 4 Jahren hat sich einiges verändert und Sophie Ellis Bextor ist sich trotzdem treu geblieben. Wer schonmal in das Album reingehört hat, wird feststellen, dass Sophie erneut Hochglanz-Pop zeigt und zwischendruch allerlei neue Ideen mit in das Album einbringt. Schade nur, dass es für Europa erneut eine abgespeckte Version mit 12 Songs geben wird, während das Album in UK mit 14 Songs erscheint. Die Vorab-Single "Catch you" klang etwas agressiver,schneller und lauter als ihre alte Musik und hatte in UK beachtlichen Erfolg. "Catch you" wurde auch nach fast 4 Jahren Pause wieder ein Top 10 Hit in UK und das, obwohl der Song neu und unverbraucht klingt. "Me and my imagination" ist zurzeit die zweite Single der Popdiva und bezaubert durch ein atemberaubendes Video, dass erneut die alte Sophie zeigt, wie sie wie frisch vom Broadway durch eine Straße tanzt und etwas später in einem Märchenwald bezaubernd umhertänzelt. Noch diesen Sommer erscheint mit "Today the sun's on us" die dritte Single, die weniger schnell, dafür aber umso mehr Ohrwurmpotenzial erzeugt! Die Mid-Tempo Nummer könnte sich zu einem richtigen Radio-Hit mausern! Den Großteil der Songs konnte auch ich noch nicht anhören, aber es steht fest, dass Sophie sich nach fast 4 Jahren zurück traut und bereits Erfolge verbuchen konnte. Wir können uns 2007 auf ein spannendes Jahr freuen mit einer Menge Musik seitens Sophie Ellis Bextor.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren