Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Treuetest: Roman Taschenbuch – 3. Februar 2009

4.6 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
25 gebraucht ab EUR 0,01

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Beste Frauenunterhaltung. Gewagt, mutig und unvorhersehbar." (Beth Harbison, Autorin von "Schuhtick")

"Ich kenne einige Frauen, die Ashley gerne beauftragen würden...viele andere, die gerne genau wie sie wären." (Beth Harbison, Autorin von "Schuhtick")

Klappentext

"Beste Frauenunterhaltung. Gewagt, mutig und unvorhersehbar."
Beth Harbison, Autorin von "Schuhtick"

"Ich kenne einige Frauen, die Ashley gerne beauftragen würden...viele andere, die gerne genau wie sie wären."
Beth Harbison, Autorin von "Schuhtick"

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich war zunächst skeptisch, ob ich mir das Ebook kaufen sollte. Im Bereich leichter Unterhaltung gibt es ja große Unterschiede hinsichtlich der Story und dem Schreibstil der Autoren. Hier war ich mir unsicher, ob das nicht vielleicht allzu flache und vorhersehbare Chick-Lit-Literatur wäre. Die Rezentionen gaben jedoch ein anderes Bild, so dass ich mich überzeugen ließ... zu recht.

Treuetest ist zwar erstmal die vorhersehbare Geschichte einer Frau, die im Auftrag von Frauen deren Ehemänner testet, ob sie denn fremdgehen würden. Das wäre für ca 20 Seiten unterhaltsam.... der Autorin gelingt es jedoch erfreulicherweise, die Hauptperson - Jennifer Hunter - sehr menschlich darzustellen. Es wird deutlich weshalb sie sich mit der Thematik der Untreue nun sogar beruflich beschäftigt und welche Emotionen dabei bei Ihr hochkommen. Dass eine eigene Liebesgeschichte mit ins Spiel kommt, ist vorhersehbar bei Büchern "dieser Art", aber auch hier kommt die Wendung dann doch überraschend und eben nicht langfristig absehbar. Mir hat das Buch gefallen und ich lese gerade schon die Fortsetzung in der Hoffnung, dass da die Luft nicht raus ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Skatersally TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 9. November 2009
Format: Taschenbuch
Die Frage nach der Treue des Partners ist wohl die meistgestellte in einer Partnerschaft. Doch obwohl fast jeder Treue erwartet, ist die Seitensprungrate hoch. Jennifer Hunter will etwas dagegen unternehmen und bietet als Ashlyn einen Treuetest an. Sie prüft dabei, ob der betreffende Mann mit ihr einen Seitensprung machen würde. Bevor es aber zum Äußersten kommt, gibt sie sich zu erkennen und berichtet den fast-betrogenen Partnerinnen von ihrem Ergebnis. Nicht jeder gerade noch nette Mann nimmt die Situation sportlich. Manche sinnen auch auf Rache.

Jessica Brodys Debütroman liest sich flüssig und macht neugierig. Er hebt sich deutlich aus dem Genre Chick-lit hervor. Der Titel lässt zwar vermuten, dass da jede Menge Männer auf ihre Ehrlichkeit in Bezug auf Partnerschaft und Ehe geprüft werden, doch es steckt viel mehr dahinter. Die Autorin betrachtet darin heutige Beziehungsmuster von allen Seiten und gibt damit diesem Roman Tiefe. Sie lässt ihre Protagonistin ihre eigenen frühkindlichen Wunden in Bezug auf Vertrauensbruch und Verzeihen pflegen und spielt auch ein wenig mit Klischees. Während sie anfangs die Rolle als Ashlyn noch klar von der Person Jennifer abgrenzt, verschwimmt nach und nach diese Grenze. Der rote Faden dieses Buches ist die Beantwortung der Frage, ob ein Leben auf Lügen aufgebaut sein kann. Auf 550 Seiten bekommt die unnahbare Geschäftsfrau Emotionen, die der Geschichte etwas Realistisches verleihen. Das offene Ende fordert eine Fortsetzung, die mit dem zweiten Roman "Flirtverdacht" in 2010 erfüllt wird.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Andrea Koßmann TOP 500 REZENSENT am 15. Februar 2009
Format: Taschenbuch
Inhalt laut Rückentext:

Teste Deinen Mann!

40 % aller verheirateten Männer betrügen ihre Frauen, bei weniger als 30 % kommt die Wahrheit ans Licht, und nur 1 % der Betrüger wird auf frischer Tat ertappt.

Viel Arbeit für die attraktive Treuetesterin Jennifer, Codename Ashlyn. Sie wird von Frauen beauftragt, die vermuten, dass ihre Männer gerne fremde Betten testen. Ashlyn verführt die potenziellen Betrüger nach Strich und Faden, bis es zum ersten Kuss kommt. Dann verschwindet sie und erstattet Bericht. Keiner weiß von ihrem Job, der sie immun gegen den Charme der Männer gemacht hat - bis ein ganz bestimmter daherkommt.

****************************************

Meine Meinung:

Sie provoziert sie nicht. Sie macht ihnen keine Angebote. Sie macht ihnen keine Komplimente. Keiner der Schritte geht von ihr aus. Sie schaut lediglich wie weit sie gehen, bis sie selber die Handbremse zieht.

Nicht ganz alltäglich ist der Job der jungen Jennifer, die unter dem Codenamen Ashlyn als sogenannte Treuetesterin unterwegs ist. Sie wird von Ehefrauen engagiert, die vermuten, dass deren Männer fremdgehen. Sie erfährt Details der Ehemänner und konstruiert zufällig scheinende Begegnungen. Nie geht sie zu weit. Bis zum ersten Kuss ist alles erlaubt, doch vor dem letzten Schritt outet sie ihre wahre Bestimmung, indem sie den Männern eine schwarze Visitenkarte mit einem leuchtend roten 'A' wie Ashlyn darauf, überreicht.

Die Trefferquote der fremdgehenden Männer überschreitet locker die 50%-Marke ihrer Aufträge.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Lissy am 1. April 2009
Format: Taschenbuch
Jennifer Hunter ist Ashlyn die Treuetesterin, die von zweifelnden Ehefrauen engagiert wird, um herauszufinden, ob ihr Mann sie betrügen würde.
Da über den Inhalt schon hinreichend berichtet wurde, erspare ich mir eine weitere Zusammenfassung und beschränke mich auf das Wesentliche:

Der Roman wurde wirklich in einem guten und sehr angenehm zu lesenden Schreibstil verfasst. Flüssig und genau das richtige Maß an Informationen. Man bekommt einen guten Einblick in das Geschehen und die Persönlichkeiten der einzelnen Personen, ohne aber von Details gelangweilt zu werden.
Die Handlung ist über das gesamte Buch hinweg interessant und animiert zum Weiterlesen.
Sie ist abwechslungsreich und nicht immer vorhersehbar, was ich sehr gut fand.
Die Gefühlswelt Jennifers ist gut dargestellt und nachvollziehbar, so dass man sich leicht in Jennifer hineinversetzen kann.

Einen Stern ziehe ich ab, weil es mir an einigen Stellen für Jennifer zu einfach war. Ich denke nicht, dass sich Probleme immer so einfach lösen lassen, wie es Jennifer gelingt und auch nicht, dass bei diesen Treue-Tests immer alles so reibungslos ablaufen kann. Da hätte ich mir gewünscht, dass es ein paar mehr Ecken und Kanten gegeben hätte!
Außerdem hat mir der Wandel von der zufriedenen Ashlyn zur unzufriedenen Jennifer zu schnell stattgefunden.

Ansonsten ein schönes Buch, das sich zu lesen lohnt!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden