Facebook Twitter Pinterest
EUR 3,95 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Auf Lager. Verkauft von zoreno-deutschland
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 3,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 4,20
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: marvelio-germany
In den Einkaufswagen
EUR 4,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: mdo11
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 7,74

Trespass

4.6 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen

Preis: EUR 3,95
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Trespass
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 2. März 1993
EUR 3,95
EUR 2,80 EUR 1,92
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch zoreno-deutschland. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
21 neu ab EUR 2,80 8 gebraucht ab EUR 1,92

Amazon Music Unlimited für Familien Amazon Music Unlimited für Familien

Hinweise und Aktionen


Genesis-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Trespass
  • +
  • Foxtrot
  • +
  • Nursery Cryme (Remastered)
Gesamtpreis: EUR 29,43
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. März 1993)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Universal
  • ASIN: B000002NZO
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  Blu-ray Audio
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen 36 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 112.254 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
7:03
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
6:44
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
6:50
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
8:46
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:10
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
8:55
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
An alle, die Genesis-Alben gerade neu entdecken:
Hier liegt die alte remasterte Fassung (Definitive Edition Remaster) von 'Trespass' vor. Dieser Artikel wird nicht mehr hergestellt und daher in Kürze vom Markt verschwinden. An seine Stelle tritt, wie bei allen anderen Genesis-Alben, die neue SACD-Abmischung von Nick Davis. (Bei 'Trespass' voraussichtlich ab September 2008.)
An dieser Stelle muss Grundsätzliches zu den aktuellen 5.1 Surround Sound- und Stereo Mixes der Genesis-Alben durch Herrn Davis gesagt werden!
Zunächst lagen die Neu-Abmischungen ja zum Teil bereits auf der Platinum-Collection vor. Der sammelwütige Fan wird hier also zum zweiten mal für dieselbe Aufnahme zur Kasse gebeten.
Und, ja, natürlich sind diese SACD-remasterten Songs klanglich besser als die auf den älteren Ausgaben der Alben. ABER! Es sind eben nicht nur klangverbesserte Stücke, sondern neu abgemischte.
Man kann auf der Platinum-Collection bereits die überarbeitete Version von 'The Knife' anhören. Die Vokalpassage wurde verändert. Ebenso das akustische Verhältnis der Instrumente zueinander.
Diese Art von Neuabmischung findet sich ebenso spürbar in den Vokalpassagen des Liedes 'Pigeons' von der EP 'Spot the Pigeon'. Auch auf den anderen Alben werden Liedenden gefadet ('Entangled'), Instrumente aus dem Hintergrund nach vorn gemischt, andere weggelassen, und, und, und ... Diese Aufnahmen klingen dadurch eben nicht nur besser oder neu, sie klingen fremd.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 26. November 2001
Format: Audio CD
Dieses Album ist ein Rohdiamant von einer Intensität, die Genesis nach dem Weggang von Peter Gabriel bald abhanden gekommen ist. Bereits das erste Stück "Looking for someone" nimmt den Hörer gefangen, und es ist praktisch unmöglich, die CD nicht zu Ende zu hören. Man denkt wehmütig an eine Zeit zurück, in der solche Musik noch möglich war...
2 Kommentare 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Tresspass ist das erste ProgRock-Album von Genesis und einer der ersten ProgRock-Alben überhaupt. Es gibt hier vier hervorragende und sehr dramatische, epische und gänsehauterregende Kompositionen und zwei, die leider etwas träge und belanglos, (deswegen aber keineswegs schlecht) am Ohr des Hörers vorbeiziehen.
Zur ersten Kategorie gehören:
LOOKING FOR SOMEONE:
Beginnend mit Gabriels Gesang, leicht mysteriös und beklemmend, dann äusserst rockig und abwechslungsreich mit einem tollen Flötensolo am Ende. Auch die E-Gitarre kommt hier nicht zu kurz.
WHITE MOUNTAIN:
Äusserst düster und dramatische, sehr leise und zurückhaltende Einleitung. Dann artet der Song ebenfalls aus und rockt düster und flott zugleich.

STAGNATION:
Nach dem eher zurückhaltenden und belanglosen Intro wollte ich erst die Skiptaste betätigen, doch dann nahm mich dieser Song gefangen. Diese Geschichte vom letzten Menschen der Welt und die wundervollen Melodiebögen von Orgel und Flöte und die akustischen Passagen (dieses tolle Stück kommt fast ganz ohne E-Gitarre aus!) erinnern stark an IN THE COURT OF THE CRIMSON KING der Prog-Dinos King Crimson, bzw. an Jethro Tull. Einen rührseligeren Song von Genesis kenne ich kaum, ausser The Cinema Show vielleicht.
THE KNIFE:
Deep Purplesche Hammondorgelstakkato am Anfang, dann Bass und Schlagzeug in einem sehr ungewohnten Rhythmus. Dies ist der wohl aggressisvste und "bösartigste" Song von Genesis. Das liegt weniger an der Härte des Songs, als am sehr gehässigen Text. Kann es härtemässig schon mit Deep Purple aufnehmen, inspieriert ist das flotte Orgelriff von der Klassikbearbeitung RONDO von ELP.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Mit Genesis kann ich zwar nichts anfangen, aber als ich das Album "Trespass" hörte, war ich hellauf begeistert! Märchenhafte Klänge durchziehen das Album und geben diesem brillianten Werk eine ganz besondere Note! Der Hörer wird in eine mittelalterliche Traumlandschaft gezogen und verfällt den zerbrechlich, feinen Klängen und Melodien! Einige Passagen klingen sehr ungeschliffen, aber auch das macht den Reiz des Albums aus! Zur Entspannung oder einfach nur zum Träumen ist "Trespass" ein geniales Werk! "Looking for someone", "White mountain" und "The Knife" gehen sofort ins Ohr und bleiben hängen! Die restlichen 3 Songs sind ebenfalls schöne Kompositionen, jedoch nicht sofort eingängig und der Hörer braucht einige Durchläufe um die Songs voll zu erfassen, aber dann....!!! Mir gefallen die meist überlangen Kompositionen unglaublich gut! Auch das Cover passt perfekt zu den Songs, wie es treffender nicht sein könnte! Diese CD gehört zu meinen wenigen, ganz großen Lieblingen in meiner Prog-Rock CD-Sammlung! Unglaublich das mir dieses Album solange verborgen blieb, da es ja schon seit 1970 existiert! Ein wunderschönes, ruhiges Album mit dramatische Momente! Wirklich etwas vergleichbares gibt es nicht! Ein sehr interessantes und komplexes Werk! Unter den Fans von Genesis gilt "Trespass" als das "verlorene Album" und es hatte wohl niemals einen großen Bekanntheitsgrad!
Wer mehr interesse an diese Art Alben hat, sollte sich auch von Uriah Heep das Meisterwerk "Demons and Wizards" von 1972 zulegen, oder zumindest mal ernsthaft reinhören!
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden