flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive



am 13. September 2013
Nach einiger Suche auf Amazon, fand ich zwei Lampen-Sets die in die engere Auswahl fielen, darunter dieses Set. Preis/Leistung schien angemessen.

Nach dem lesen der vorherigen Rezensionen fiel die Wahl nun auf das Trelock LED-Set, obwohl mir schon auf dem Produktfoto der eigenwillige Design-Stil und die Halterungen nicht wirklich zu sagten. Ich habe mich dann auf Grund meiner defekter Halterungen (weil ich dringend Licht für vorne u. hinten brauchte) dazu entschlossen dieses Set zu kaufen.

Verpackung:
- Blister Verpackung die sich ohne Hilfsmittel öffnen lässt über einen Deckel und der Inhalt entnommen werden kann.

Zusammenbau:
- Das Handbuch ist unverständlich gezeichnet und keine richtige Hilfe bei der Inbetriebnahme.
- Kennzeichnung, wie herum man die Batterien einsetzt, sucht man erst einmal bis man sie findet. Sie sind nicht so offensichtlich (Ober/Unterseite, Rückleuchte) angebracht oder man muss das Handbuch (Faltblatt) zu Hilfe nehmen.

Lampe vorne:
Das Batteriefach zu öffnen ging noch relativ leicht über den roten Schieberegler auf der Innenseite der Lampe. Die schwarze Batterie Abdeckung kann dann durch schieben entfernt werden. Sie ist aber nicht fest mit der Lampeneinheit verbunden sondern ein extra Teil. Das zusammenbauen geht dann aber unerwartet schwierig von statten und hier zeigen sich erste Probleme am Produkt. Wenn man die Batterien hinein gelegt hat und versucht den schwarzen Deckel wieder drauf zu bekommen, hakt es und nur durch leichten Druck, schieben, wackeln rutscht die Abdeckung dann irgendwann in die Führungsschiene der Lampe. Wenn der Deckel erst einmal wieder drauf ist, sitzt er fest so weit ich das sagen kann.

Die Lampe auf der Halterung zu montieren ist als relativ einfach zu bezeichnen. Die Entriegelung sieht zwar nicht sonderlich vertrauenerweckend aus, hält aber. Merklich einrasten tut es aber auch nicht wirklich, man vermisst ein Knacken/Klick -geräusch. Die Lampe von der Halterung entriegeln funktionierte nach ein wenig Übung gut. Die Halterung an sich wird mit einem Band am Lenker gesichert. Auf der Innenseite des Bandes ist ein Gummigeflecht eingearbeitet worden, so sollte die Halterung gut Halt finden. Auf der Innenseite der Halterung befindet sich ein roter Hebel mit kleinen spitzen Zähnen, der nach dem festziehen der Bandes umgeklappt werden muss, damit das Band gut hält und nicht verrutscht.

Die Licht-ausbeute ist angenehm hell (weiß, kein Gelbstich) und sollte im Straßenverkehr mehr als ausreichend sein, da man auch von der Seite gesehen wird.

Wertung: gut - sehr gut (Lampe und Halterung)

Lampe hinten:
Das einsetzen der Batterien geht nicht so einfach von Hand wie man erwartet könnte. Durch einen Druck auf der Unterseite auf den schwarzen Gummi Knopf entriegelt man das Fach und man muss nun nur noch schaffen mit beiden Händen das Fach bei gleichzeitig gedrückter Entriegelung das fach heraus zu ziehen. Klappte bei mir leider nur durch mehrmaliges probieren. Die Batterien werden wieder nach ihrer Polarität eingesetzt. Die Markierungen dazu findet man auf der Unter und Oberseite der roten LED-Einheit.

Das zusammensetzen geschieht durch zusammen-schieben der beiden Einzelteile. Merklich einrasten tut es aber auch nicht wirklich, man vermisst ein saftiges Knacken/Klick -geräusch. Zusammengebaut sitzen beiden Teile wieder fest so weit ich das sehe.

Die Licht-ausbeute ist gut bis sehr gut, man wird auch von der Seite gesehen.

Nun kommen wir aber zu dem Punkt der mich nach dem teils nervigen Zusammenbau endgültig entnervt zurück ließ. Ich habe ja schon einige Halterungen in meinem Leben gesehen für Fahrräder, doch diese Lampenhalterung ist der reinste Witz. Was haben sich Trelock's Ingenieure dabei nur gedacht?

Sie ist weder Stabil, noch besonders dick (Bruchgefahr). Das Plastik der beiden Halterungen macht keinen Hochwertigen Eindruck, ganz im Gegenteil. Man hat das Gefühl das wenn man mal nicht so aufmerksam ist und die Rückleuchte abnimmt ohne hinzusehen, sie direkt abbricht!

Noch schlimmer, nachdem sie montiert war und ich die Festigkeit der Halterung überprüfte, klackerte etwas. Nach eine wenig wackeln an der Rückleuchte fiel mir auf das die Haltenase an der Halterung im Schuh etwas Spiel hatte. Sie wackelt 1mm hin und her und bei einigen Stößen mit dem Fahrrad im Gelände brich das Teil garantiert ab und man ist seine Rückleuchte los! Also das geht echt nicht Trelock. Eine Alternative Befestigungsmöglichkeit gibt es nicht, man muss also darauf vertrauen das sie nicht während der fahrt abbricht. Ich traue der Sache aber nicht und werde dieses LED-Lampenset nun prompt zurück schicken.

Wertung: Mangelhaft (Halterung), gut (Rücklicht)

Fazit:
Keine Kaufempfehlung von mir gibt es für das Trelock Set LS450/320 insgesamt, ob nun in weiß oder schwarz da es ein Komplett-Set ist.
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. März 2016
Dieser Werbespruch trifft auf die Produkte von Trelock grundsätzlich zu. Nach eher negativen Erfahrungen mit anderen Herstellern, komme ich zu den LS-Leuchten immer wieder zurück. Die Lampen sind leuchtstark und dabei recht sparsam. Zudem wird für die Frontleuchte auch "nur" Batterien bzw. Akkus der Größe AAA benötigt (4 Stück, Rückleuchte 2). Die Halterungen passen auch an nicht gängige Rahmen und Lenker, auch wenn das Kunststoff, welches sich mit einer Madenschraube zuzieht, recht steif ist. Die richtige Bustage ist deshalb etwas fummelig. Die Frontleuchte sitzt stabil und lässt sich einfach an- und abmontieren. Für die Rückleuchte gibt es einen Stern Abzug. Erstens schließt der Verschluss, um z.B. die Akkus zu tauschen, nicht zu 100%. Hier muss man stark nachdrücken, damit die Lampe richtig schließt. Bei einem baugleichen Modell (ebenfalls neu), ließ sich die Lampe nicht mehr zu 100% schließen. Das lässt Rückschlüsse zu, dass es hier konstruktionsbedingt einen Fehler gibt. Auch die Lampe selbst sitzt etwas wackelig auf der Halterung. Um die Lampe zu entfernen, muss ein kleines, hartes und spitzes Stück Plastik ziemlich fest gedrückt werden. Das ist nicht optimal, weil die Gefahr besteht, den Verschluss irreparabel zu beschädigen. Wenn man dies berücksichtigt, ist dieses Set dennoch empfehlenswert.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. August 2014
Tolles Preis-Leistungsverhältnis! Die Frontlampe Leuchtet den gesamten Bereich nach vorne und zur Seite gut und umfassend aus. Zur Batterielaufzeit kann ich noch nichts sagen, da es noch hervorragend Leuchtet. Auch das Rücklicht erfüllt seine Aufgabe hervorragend. Einziges Manko: Die Schraube zum Befestigen des Rücklichtes ist eine billige Plastikschraube. Zieht man die einmal zu fest an, ist das Gewinde und der Schlitz sofort ausgelutscht.

Was die oft bemängelte Befestigung des Frontlichtes angeht muss ich vehement widersprechen: Die Befestigung ist äußerst innovativ und es ist möglich ohne Werkzeug und ohne große Kraft die Halterung so fest am Lenker anzubringen, dass sie auch bei Fahrten in unebenen Gelände nicht verrutscht. Eine Bedienungsanleitung für die Befestigung liegt bei und ist gut zu verstehen (Mit Bildern).
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. Juni 2017
Das ist schon mein zweiter Kauf von diesem Set. Das erste wurde mir leider vom Fahrrad entwendet... Da ich aber sehr zufrieden damit war, kam kein anderes Set für mich in Frage. Man sieht alles, man wird gesehen da die Leuchten sehr hell sind! Persönlich würde ich die Verwendung von AAA Akkus empfehlen. Die Leuchten sind schnell und einfach angebracht und sitzen sich gut und fest. Da diese jedoch abnehmbar sind, würde ich jedem empfehlen dies auch zu tun, sonst sind die schnell weg und man wird erneut kaufen müssen. Das erste Set hatte ich ca. 4 Jahre und es lief, bzw. leuchtete ohne Probleme. Tolles Preis-Leistung-Verhältnis!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Mai 2014
Da mir mein Rad mit LS 750/710 Kombi aus dem Keller geklaut wurde , griff ich diesmal zur 450/320.
Zum einen wegen dem Preis (es mussten 2 Räder ausgerüstet werden" und zum anderen um zu Standard AAA Zellen beim Rücklicht zu wechseln. Das 710er hat ja leider eine Sondergröße.
Am liebsten wäre mir eine Kombination 750/320 gewesen, gibt es so aber nicht und Einzelkauf lohnt nicht.

Die Halterung der Frontleuchte ist nicht so gut wie bei der 750. Vermutlich hat Trelock da Modellpflege betrieben. Im Vergleich sitzt die Halterung der 450 vor oder hinter dem Lenker statt darauf, auch die Spannkraft ist etwas geringer als bei der großen Schwester. Dadurch ist der Hebel etwas größer und verbunden mit der geringeren Spannkraft lässt sich die Lampe leichter bewegen als die LS 750.
Die LS 450 wird schon fest, trotzdem bleibt abzuwarten wie isch der veränderte Hebel bei Rüttelstrassen bemerkbar macht.
4 AAA Zellen sind nicht Optimal. Im Vergleich hat die 750 3x AA. Eine AAA Zelle fasst ca. 900mAh eine AA dagegen 2400mAh.(Beides Turnigy Low Self Discharge)
Nimmt man die Spannung von 6 vs 4,5V dazu, verfügt die LS 450 über 5,4 Wh die LS 750 dagegen über 10,8Wh. eine Zelle mehr, trotzdem steckt nur die Hälfte an nutzbarer Energie in der LS 450.

Das Rücklicht:
Das Rücklicht schluckt 2x AAA Zellen... also Standard im Vergleich zur LS 710. Die Verarbeitung ist in etwa gleich (wackelig).
Leider verfügt die Halterung der 320 nicht wie die der 710 über eine Rasterung bei der Winkeleinstellung.
Es gibt bessere Rücklichter, wer aber wie wir auf Rahmenmontage und schmale Bauweise angewiesen ist hat nicht so viel Auswahl.

eines der beiden Rücklichter hatte einen Fehler, es glimmt auch im ausgeschaltenen Zustand. Ärgerlich, aber sowas kommt bei allen Herstellern vor.

Zusammenfassend werde ich beim nächsten mal einen anderen Hersteller wählen. Der Preisunterschied zwischen 750 und 450 ist nicht in der niedrigeren Lichtleistung oder der Ladefunktion der 750 begründet.... die komplette Verarbeitung und Befestigung der 450er ist minderwertiger als beim großen Schwestermodell. So lange der Preis über 20€ liegt gibt es keine Kaufempfehlung sondern den Rat vorn zur LS 750 und hinten zu einem Rücklicht freier Wahl zu greifen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. März 2015
Haben unsere Fahrräder damit bestückt für den Stadtverkehr um gesehen zu werden. Die Montage geht schnell und man kann sie immer wieder neu positionieren. Das Licht ist sehr hell und es gibt 2 verschiedene Modi bei der Beleuchtung der Roten Lampe. Leider ist es so, dass ich es bei Wind und Wetter an der Frischen Luft habe und somit ein Wasserschaden provoziert habe. Also seid schlauer und macht die Lampen nach der Benutzung ab und nehmt sie mit in die Wohnung, Die Frontleuchte geht auch super schnell und einfach ab. Jedoch muss ich immer ein wenig am Hinterlicht "kämpfen". Esbraucht ein wenig mehr Kraft in den Fingern um den Schalter zum Lösen zu betätigen.
Man wird auf Grund der Helligkeit gut gesehen, gerade der der Seitenstreifen am Vorderlicht macht dies möglich. Auch ist das Licht für die Strassen in der Stadt schön hell,dass ich alles sehen kann.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. November 2014
Das Set wurde schnell geliefert. Die Ausführung ist solide. Das Einlegen der Batterien etwas unüblich. Mit Anleitung geht es aber. Lampen und Schalter funktionieren und geben ein gutes Licht ab. Soweit ein gutes Set.
Die Befestigung der Lampen ist alles andere als genial. Zum Festziehen der Ringe werden 2 weiche(!) Kunststoff-Madenschrauben verwendet! Da ich die vordere Lampe zweimal abschrauben werden musste, ist bei mir schon eine der Madenschrauben nicht mehr zu gebrauchen. Wo der Kreuzschlitz war, ist jetzt eine runde Vertiefung. Zum Glück ließ sie sich noch soweit lösen, dass ich sie herausziehen konnte. Ich habe die Madenschraube des Rücklichts jetzt vorne eingesetzt, mit dem Effekt, dass ich das Rücklicht nicht mehr befestigen kann. Deshalb 1 Stern weniger.
Ich werde mal den Verkäufer kontaktieren, ob man die Madenschrauben als Ersatzteilbekommen kann.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. August 2017
Wir haben 5 dieser Lampen an unseren Fahrrädern. Preis-/Lichtleistung ist in Ordnung = 5 Sterne.
Ich kaufte diesen (Alt-)Artikel erneut für meinen Sohn, weil die dafür richtige und funktionierende Lenkerhaltung abgebildet ist (im Foto links oben).
ABER: Diese Abbildung ist falsch! Das linke ober Alt-Original-Teil wurde nicht geliefert, sondern geliefert wurde der billige "China-Plastik-Ersatz" = Trelock Zubehör ZL 800 Vario Halter und der funktioniert nicht = die Front Lampe ist an einem eloxierten MTB Lenker nicht fest! = Darum nur 1 Stern für das Set mit der Kunden-Täuschung seitens des Verkäufers.
Meine Lösung: Nachkauf von Artikel Trelock Zubehör ZL 700 Variotex Halter. Dieser Halter erfüllt bereits seit vielen Jahren meine Erwartungen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Juli 2015
Die Leuchtweite beträgt ca. 3-4 Meter und ist nicht sonderlich breit gefächert (4 Uhr Morgens auf einer unbeleuchteten Strecke). Unebenheiten der Strecke oder Hindernisse werden durch die geringe Leuchtweite erst spät erkannt. Die Befestigung mit der Plastikschraube ins Plasikgehäuse machte mich erst stutzig, aber es hält sehr gut. Ob die Schraube ein mehrfaches auf und zuschrauben übersteht kann ich nicht beurteilen. Fazit: Als Lichtquelle, um von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen zu werden, okay. Wer eher auf unbeleuchteten Strecken fährt und sehen möchte was ihn in 5-10 Metern erwartet sollte eine Lampe mit mehr Leuchtreichweite ausprobieren.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. November 2013
Obwohl Artikelbild ind schwarz, kam die Lampe, wie auch in Artikelbeschreibung beschrieben, in weiß an. Dies ist kein Stadion-Strahler, sicherlich auch nicht für Highspeed-Downhill geeinget, aber sehr wohl auch für komplette Dunkelheit. Die Anleitung it nicht unbedingt zu gebrauchen, aber die Mechanik intuitiv. Wie von anderen Vorrednern hingewiesen steckt das Geheimnis in dem kleinen "Klemm-Hebel" im Innern plus Spanner außen. DIe Lampe sitzt dadurch absolut fest. Für die hintere Lampe ist ein Schraubendreher erforderlich. Hätte sehr gerne eine feste, nicht abnehmbare Lampe gehabt, damit man sie nicht immer und überall mitnehmen muß. Wir werden sicherlich mit Kabelbindern oder Ähnlichem eine Befestigung finden.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken