Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos yuneec Learn More Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. März 2014
Also ganz vorweg: Ich kann die bisherigen 1-Sterne-Bewertungen von dem Gerät hier nicht verstehen. Da werden Kleinigkeiten angeführt, um das an sich einwandfrei funktionierende Gerät zum einem absoluten Knallerpreis richtig böse abzustrafen. Und das ist bei dem Gerät einfach nicht fair. Aber einige wollen heutzutage einfach die Qualität und dem Umfang eines aktuellen iPads zum Preis von am besten unter 100€, und das ist absolute Träumerei. Das man bei dem Preis irgendwo auch mal Abstriche machen muss, sollte einem mit logischem Menschenverstand schon vorher klar sein.
Ich habe das Tablet bei MM für aktuell 144€ erstanden und habe bei der Kaufentscheidung keine Sekunde gezögert. Nirgendwo anders bekommt man ein 10.1-Zoll-Gerät mit Quadcore und 2GB RAM so günstig. Wer also ein Tablet für seine Frau (so wie ich) oder einen Jugendlichen sucht, und dieses dann nur zu Hause zum lesen, surfen etc. genutzt wird, kann hier nichts falsch machen. Daher ist mir auch GPS bei dem Tablet nicht wichtig gewesen, denn dieses ist nicht mit an Bord.
Bei dem Preis kann man auch mal verschmerzen, dass das Gerät über 700g wiegt... Wird zwar hier bei Amazon mit 676g angegeben, aber meine feine Küchenwaage verrät mir, dass es etwas Übergewicht bekommen hat und 713g wiegt. Also zwar kein Leichtgewicht, aber durch die durchaus hochwertig wirkende Haptik aus meiner Sicht kein Problem.
Power hat das Gerät durchaus. Ich hab es einfach mal test halber mit meinem bereits 2 Jahre alten Samsung Galaxy Tab 7.0 plus N vergleichen, welches nur durch einen Dualcore angetrieben wird und bei der Antutu Benchmark auf gerade einmal 10300 Punkte kommt. Das Surftab hingegen hat bei der Benchmark einen Wert von über 18000 Punkten erreicht, was für ein solch günstiges Gerät echt beachtlich ist und damit sogar das Galaxy S3 überboten hat. Dies spiegelt sich auch in der butterweichen Menüführung wieder. Spiele hab ich damit allerdings noch nicht probiert, aber für meine Frau wirds ganz sicher langen.
Die Akkuleistung ist auch ok. Ich habe den Akku einmal über einen Tag komplett leer gesogen (ca. 60% Youtube-Konzerte mit Bluetooth-Audio Stream auf die Anlage, 25% einfach so mit Rumgespiele und ca 15% Standby) und kam auf eine Laufleistung von 9 Stunden. Das ist aus meiner Sicht absolut ok.
Die Android-Version auf dem Gerät ist so gut wie überhaupt nicht von TrekStor angepasst worden, was auf der einen Seite sehr gut ist, da hier wenig Müll auf dem Tablet vorhanden ist und nur mit den Standard-Apps daher kommt. Zum anderen bedeutet das aber auch immer, dass der Hersteller dem Betriebssystem nicht soviel Bedeutung zukommen lässt, wie er vielleicht sollte. Das heißt, es gibt auch Bugs.
Zum Beispiel gibt es Menüpunkte bei den Einstellungen, die einfach auf Englisch sind, der Rest ist aber deutsch. Das ist nun kein Beinbruch, nervt aber und wirkt halbherzig. Also was soll das? Wenn man oben mitspielen will, dann bitte konsequent sein! Den Blödsinn findet man aber auch bei anderen kleinen Herstellern, die nicht über Mittel verfügen wie die Big Player. Oder halt keinen Bock haben.
Darüber hinaus gibt es einen Bug bei Wahl des Launchers, also der "Hauptansicht". Da man bei Android 4.2.2 die Anzahl der Startbildschirme auf dem Gerät nicht verändern kann, sondern immer mit 5 Bildschirmen hantieren muss, habe ich den Nova-Launcher auf dem Gerät installiert, da ich den auch schon eine Ewigkeit auf dem Smartphone nutze. Leider ist es nicht möglich, bei einem Neustart des Tablets (Neustart geht leider nicht über den Ausschaltdialog - man kann nur abschalten und wieder neu einschalten - weiterer Bug) den Nova-Launcher als Standard zu definieren. Bei jedem Einschalten werd ich nach der Wahl des Launchers - Nova oder Standard - gefragt. Wenn ich "Nova" festlege und auf "Immer" tippe, wird die Einstellung nicht gespeichert.
Dieser Bug zwang mich dazu, Nova wieder runter zu schmeißen, weil auch das nervt.

Nun sind das aber alles Bugs, die die Usability des Geräts kaum oder nur leicht beeinflussen. Abstürze oder sonstige Aussetzer konnte ich bisher überhaupt nicht verzeichnen, daher folgendes Fazit:

Für den Preis von 144€ bei MM würde das Tablet von mir 5 Sterne bekommen, hier aber für den anscheinend sekündlich schwankenden Preis von um die 200€ nur 4 Sterne, weil es in der Preisklasse dann andere Kandidaten gäbe wie das ASUS Memo Pad 10 oder das Lenovo S6000l mit ähnlichen Spezifikationen, denen ich den Vorzug geben würde.
Werden die Bugs von TrekStor gefixed und der Preis sinkt hier auch noch, dann gerne auch hier 5 Sterne!

Update 19.05.14: Nachdem ich das Gerät gerootet habe (Vorgehensweise ist identisch mit dem rooten des Volkstablets), konnte ich einige Sachen die mich störten beseitigen. Ich hab dann wieder den Nova-Launcher installiert und die nervige Abfrage nach dem Launcher beim Start des Tablets damit umgangen, indem ich den System-Launcher einfach kurzerhand deinstalliert habe. Danach hab ich noch das Xposed-Framework installiert und dem Abschalt-Menü auch über GravityBox einen Neustart-Button spendiert (und einiges mehr individualisiert - bspw. Transparenz der Status- und Navigationsleiste). So lässt es sich schon bequemer mit arbeiten... Seit Ostern nutzt meine Frau das Gerät täglich und es ist noch kein gravierender Software-Absturz aufgetreten. Es hatte sich lediglich einmal aufgehangen und musste über den Reset-Knopf neugestartet werden, das könnte auch mit einem Samsung Tab passieren.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2014
Ich mußte dem Versender meiner Wahl untreu werden da ich ebenfalls an dem € 144,-- Angebot, hier im ortsansässigen Multimedia-Markt, nicht vorbeigehen konnte. Vorweg: Ich habe vor wenigen Monaten mein Acer A200 verkauft. Diese Tablet hatte mich einfach genervt, da es z.T. mehrerer Fingertipps bedurfte, damit der entsprechende Befehl ausgeführt wurde. Eigentlich hatte ich dem Tablet-Boom abgeschworen. Aber wie erwähnt, bei o.g. Preis habe ich mich nochmals darauf eingelassen... und ich muß feststellen: Super ! Es steht dem Acer (welches vor zwei Jahren immerhin, hier als kostengünstigstes Angebot, € 279,- gekostet hat) in Sachen Verarbeitung in nichts nach. Das Gewicht ist zwar als "hoch" zu bezeichnen aber in meiner Schutzhülle, welche ebenfalls als "Stand" fungiert, bedeutet dies für mich kein Nachteil. Die Wisch-/Ziehgesten funktionieren einwandfrei. Ebenso - und das begeistert mich total - ist der Touchscreen tatsächlich ein "Touch". Das Display reagiert sofort und die auf diesem Tablet geschriebenen eMails weisen fast keine Fehler mehr auf, d.h. die Reaktion auf einen Fingertipp ist mehr als gut. Beim Surfen - ich habe den Dolphin-Browser installiert - sind mir bisher keine Ruckler untergekommen. Dieses Tablet erscheint mir im Vergleich zum Acer als rasend schnell. Vier Prozessorkerne tun hier wohl ihr übriges. Die stets gute WLAN-Verbindung steht auch über mehrere Räume hinweg stabil. Spielen auf dem Tablet gehört nicht zu meinen Tugenden, insofern kann ich dies nicht bewerten. Es gibt auch einen klitzekleinen Schwachpunkt, womit ich noch einmal auf das Display zurückkommen möchte: Es ist ausreichend hell und kontrastreich, doch ein kleiner Bereich in der Mitte wirkt beim Lesen geringfügig unscharf. Das ist aber wirklich marginal und eigentlich nicht erwähnenswert (gehört aber in eine Rezension "hinein").
Im WWW liest man etwas über Speicherprobleme bei diesem Tablet, von wegen es wären von den 16GB nur 2GB nutzbar etc. Hierzu folgendes: Mein Tablet wurde mit der Firmware "ST-10416-1AC" ausgeliefert. Mit dieser Version gibt es diese Probleme nicht ! Alle XIRON-Tablets mit älterer Firmwareversion (als da wären: "ST10416-1" und "ST10416-1A") können mit einem auf der Trekstor-Homepage erhältlichem Image auf den aktuellen "AC"-Stand gebracht werden. Womit wir bei einem weiteren - für mich wichtigen - Punkt wären: Vorbildlich seitens Trekstor, entsprechenden Support zu leisten und die Käufer nicht im Regen stehen zu lassen. Hier habe ich mit Acer schlechte Erfahrung: Die Tatsache damals, dass einfach beschlossen wurde, höher als Android 4.0 gehen wir nicht lieber Kunde, diese Updates kriegen nur neuere Modelle, hatte mich damals richtig genervt.

Fazit: Ein hochwertiges Tablet zum vergleichsweise kleinen Preis (selbst € 200,- wären in meinen Augen noch ein gutes Angebot), vorbildlicher Support und einfach Spaß beim "Rumhantieren" mit diesem tollen Teil ringen mir hier die volle Punktzahl ab.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2016
Händler KF-Trade reagiert auf Emails nicht, somit kann ich den Händler nicht weiterempfehlen. Schade, schon die zweite negative Händler-Erfahrung auf Amazon.
Gerät nach nur 11 Monaten unbrauchbar - Akku hält nicht mehr (max. 10 Minuten). Wenigstens ist man bei Trekstor bereit, sich das Tablet anzusehen. Vermutlich wird einem dann, ähnlich wie bei Medion, ein neues Tablet zum Preis der Reparatur angeboten...mal abwarten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2014
Habe vorige Woche für dieses Tablet "ob der guten Ausstattung und Leistungswerte 229 Euro über den Tresen reichen müssen!..und selbst für diesen Preis war ich sehr zufrieden.

Das Gerät hat 2 GB Arbeitsspeicher, und damit mehr als fast alle anderen Tablets in dieser Preisklasse. Ausserdem einen schnellen 1.6 Quadcore und 1280 x 800 Bildpunkte (gegenüber 1200x600 anderer Billiganbieter)
Die Leistung ist über alle Zweifel erhaben...Mein Stratego Spiel läuft eindeutig flüssiger als mit dem Galaxy Tab des Kollegen.
Und von Hitze kann nicht die Rede sein...ja, es wird ein wenig warm, aber das werden sowohl das Galaxy 10.1 als auch das 10er Acer meiner Kollegen auch, und die waren um einiges teurer.
Auch ist die Haptik für den Preis durchaus respektabel...denn jetzt kommt das Beste..Media Markt hat mir nach ein wenig Verhandlung die Differenz zu den vorige Woche gezahlten 229 Euronen erstattet!!

Und jetzt zum Nachteil..die fehlende Brillianz des 10 Zoll Bildschirmes..
Die Auflösung und die Bildschirmbrillianz kann selbstredend nicht mit den doppelt oder 3fach so so teuren Full HD Boliden von Samsung, Apple oder Sony mithalten.
Und dies sieht man auch!
Tragisch?..Gütige Güte Nein!, nur wenn meine Schwester Ihr Full HD Sony Tablet für 489 Euro daneben benutzt, schaue ich neidvoll rüber :-)
Der von mir konvertierte neueste Hanni und Nanni läuft zur Zufriedenheit meiner Prinzessinnen einwandfrei und die Bildqualität ist durchaus noch respektabel.
Der Ton ist bauartbedingt nur über Kopfhörer wirklich gut.
Die Laufzeit ist Spitze...ich nutze es ca 6 Stunden bis es wieder aufgeladen werden muss. Mein altes 7 Zoll Odys schaffte es eben mal 2 Stunden bis es wieder an die Buchse musste.
Die Ladezeit für Vollbetankung dauert dann allerdings ähnlich lang wie die Nutzungsdauer ..aus diesem Grund erledige ich dies über Nacht

Alles in Allem waren es bei den 229 Euro für mich schon 4 Sterne..nunmehr sind es glatte 5 Sterne.

PS: Bislang nach einer Woche Dauernutzung noch kein einziger Aufhänger oder Absturz!!!
Und was noch auffällig ist, das bau,- und leistungsgleiche Volkstablet hat hier bei Amazon volle 4 Sterne bekommen und hier war es vor meiner Bewertung eben mal 1,5 Sterne!, verstehe es wer will!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2015
Das Tablet ist unglaublich langsam, insbesondere das Herunterladen UND sogar nach dem Laden die Installation dauern ewig.
Wenn die App mal drauf ist, geht sie oft flüssig.
Aber alles, was mit dem System zusammenhängt (sprich: Verbindungsaufbau zum WLAN, Benachrichtigungen durch Apps, Lautstärke, Updates etc) sind unglaublich langsam und zeitversetzt.
Trotz eingeloggtem Internet wird das blaue WLAN Symbol einfach grau (bleibt eingeloggt) und dann muss man bis zu 7 Minuten warten, bis wieder ein Byte heruntergeladen werden kann. Trotz voller Signalstärke auch nur in extrem langsamer Geschindigkeit, Byte für Byte.
Ich lasse das Tablet liegen wenn ich eine App installieren will und mache mir zwischenzeitlich etwas zu Essen.
Und ja, was andere geschrieben haben: Das Ladegerät fiepst leise.

Gut sind die Akkulaufzeit und der große interne Speicher. Damit habe ich keine Probleme. Die Kamera macht leider keine guten Bilder, aber auf die kam es mir eh nicht an. Ich habe jetzt nur Kinderapps instelliert und das Tablet meinen Kindern zum SPielen gegeben, für mich privat kann ich es nicht verwenden, da ich zu Fuß schneller am PC bin, den hochgefahren habe, entsprechende DInge gemacht und wieder zurück aufs Sofa, noch bevor das Tablet eine Verbindung zum Internet hergestellt hat.

Schade
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2015
Technisch ließt es sich identisch wie das Samsung Galaxy Note 10.1 ( Jahrgang 2013) aber schwächelt in einigen Details.
Trekstor hat sich keine mühe gegeben und das gleiche Image für Tab's mit SIM-karte installiert. Aufgrund dessen starten viele unnütze Dienste, wovon einer auch für ein stetiges klacken/knacksen im standby verantwortlich ist.
nach entsprechenden Anpassungen am Android-System tut es das was es soll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2014
Auch wenn ich das Xiron inzwischen wieder zum Verkauf anbiete, da ich mir für meinen Anwendungsbereich nun ein Win8-Convertible für einen mehr als doppelt so hohen Preis zugelegt habe, würde ich gerne noch meine Erfahrungen zu diesem Gerät teilen, da es meiner Meinung nach in vielen Bewertungen und Tests in Anbetracht des Preis-/Leistungsverhältnisses einfach zu schlecht wegkommt.

Ich möchte darauf hinweisen, dass meine 5 Sterne weder von TrekStor "gekauft" sind, noch etwas mit meinem Angebot im Marketplace zu tun haben, sondern einfach die Leistung in Relation zum unschlagbaren Preis von ca. 150€ honorieren.

Es scheint allerdings wirklich Qualitätsschwankungen bei dieser Modell-Serie zu geben, so dass wohl auch die 1-Stern "Montagsmodell-Rezensionen" ihre Daseinsberechtigung haben, ich kann bei meinem Gerät jedoch keinen der festgestellten gravierenden Mängel feststellen.

Eines noch vorweg, das Xiron ist NICHT baugleich mit dem VolksTablet: 16:10 vs. 16:9 + Displayqualität, Micro-USB vs. eigenes Netzteilformat zum Laden, Helligkeitssensor, Anordung der Tasten...das alles spricht mal abgesehnen vom Display für komplett unterschiedliche Mainboards und ggf. auch noch andere Komponenten, die nur hinsichtlich ihrer groben Leistungsdaten identisch sind.

+++ 16:10 Bildschirmformat (1280x800 Pixel): War mir besonders wichtig, da ich 16:9 einfach nur unpraktisch finde. Die breiteren Geräte haben dann zwar auf dem Papier eine höhere Auflösung, aber eben nur über die Breite und dafür dann aber auch weniger Bildpunkte in der Höhe (1366x768), was meiner Meinung nach nur zum Schauen von Kinofilmen Sinn macht und das ist für mich nicht der Haupteinsatzzweck eines Tablets. Wer hat sich bitte diesen Unfug ausgedacht, kann nur jemand aus der Marketing-Abteilung gewesen sein?!
++ 4x1.6GHz Prozessor und 2GB RAM erlauben absolut flüssiges Arbeiten, da bieten auch deutlich teurere Geräte selten mehr Leistung.
++ Micro-USB-Ladebuchse: Haben nur recht wenig Tablets in dieser Leistungsklasse. Man kann dasselbe Kabel zum Laden nehmen, wie für die meisten Smartphones etc. und muss nicht immer noch ein Extra-Netzteil mit rumschleppen.
+ IPS Display: Man kann auch gut von der Seite draufschauen bzw. Andere mitschauen lassen.
+ Die sonstige Ausstattung ist solide und hat alles wichtige, was andere Geräte auch haben: 16GB Speicher + Micro-SD(HC) Speicherkartenslot, WLAN (b/g/n), Bluetooth (v4), Mini-HDMI, USB (2.0) über Micro-USB-Adapter, Kameras vorne und hinten, Android 4.2, Lage- und Beschleunigungssensoren
+ Die Touch-Screen Steuerung funktioniert gut, ist recht präzise und erkennt bis zu 10 Berührungen gleichzeitig (Multi-Touch)

0 Am Anfang konnte man nur 1GB von den 16GB zum Installieren von Apps nutzen und den Rest nur für eigene Daten, das wurde aber zum Glück durch ein Firmware-Update behoben, so dass nun die vollen 16GB für Apps zur Verfügung stehen.
0 Das Gewicht von fast 700g wird ja öfters mal bemängelt. Mir kommt es nicht auffällig schwer vor bzw. mangels Vergleichsmöglichkeiten wüsste ich gar nicht, ob mir 50g mehr oder weniger besonders auffallen würden. Ich finde es jedenfall von der Bauart her angenehm flach/handlich und würde das Gewicht fast eher auf eine ordentliche Verarbeitungsqualität zurückführen, so ist die komplette Rückseite z.B. aus Alu und nicht aus billigem Plastik.
0 Hier wird außerdem geschrieben, dass das Netzteil beim Laden "fiepen" und das Gerät/Netzteil sehr heiß werden würde. Beides kann ich bei meinem Gerät nicht feststellen, die Rückseite wird bei längerem Laden oder intensiver Nutzung ganz normal lauwarm. Möglicherweise wurde das Modell mit unterschiedlichen Netzteilen ausgeliefert und ich habe eines der "guten" erwischt.
0 Lautsprecher-Qualität ist nicht so der Hit, aber das hatte ich bei einem Tablet kaum erwartet und zum Musikhören nehme ich sowieso Kopfhörer bzw. einen externen Mini-Lautsprecher, dann ist die Soundwiedergabe sogar recht klar und gut.
0 Die Knöpfe sind an der Rückseite des Geräts platziert, das kann man jetzt schick, praktisch, unpraktisch oder wie ich einfach neutral finden, auf jeden Fall schränkt es die Nutzung von Taschen/Hüllen etwas ein.
0 Akku-Laufzeit finde ich an sich gut, v.a. verglichen mit meinem Smartphone. Bei häufiger Nutzung mit WLAN komme ich gut über ein Wochenende, bei seltener Nutzung auch mal durch eine ganze Woche. Allerdings nimmt der Akku gegen Ende hin etwas schneller ab als am Anfang, wenn er frisch geladen ist, so dass ich das Gerät immer schon bei ca. 20% Restladung möglichst bald an's Netz hänge.

- Die Ladedauer (4-5h) wird ja öfters mal kritisiert, hängt allerdings einfach mit dem Micro-USB-Format (5V-2A/10W Netzteil-Output bei 8000mAh Akku-Kapazität) zusammen und da ich sowieso ein Über-Nacht-Lader bin, überwiegt für mich der o.g. Vorteil.
- Die Display-Qualität (Schärfe, Kontrast, Farbwiedergabe) ist okay, habe aber auch schon bessere gesehen.
- Kein Helligkeitssensor, die Bildschirmhelligkeit muss man also selbst an die Umgebung anpassen.
- kein UMTS: Haben aber auch nur deutlich teurere Geräte und unterwegs kann man auch per WLAN über das Smartphone mittels HotSpot online gehen, falls man einen Vertrag mit mobilem Internet hat.
- Die Kameras machen beide keine besonders tollen Bilder, sondern taugen eher "nur" für Skype etc., aber dafür habe ich ja auch eine DigiCam bzw. mein Smartphone mit besserer Kamera.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2015
An sich hat mir das Tablet gut gefallen. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, genau was ich gesucht hatte.
Allerdings war der interne Speicher aufgeteilt, so dass nur knapp 2GB für Apps usw nutzbar waren und weitere 12GB+ für weitere Daten zur Verfügung standen. So hatte ich mir das nicht vorgestellt. Für weitere Daten nutze ich ja eine microSD Karte.
KA ob diese Partitionierung vom Hersteller so vorgegeben ist, ober ob das Tablet, das ich von einem Reseller erhalten hatte, nachträglich partitioniert wurde.
So aber nicht für mich nutzbar. Daher wieder zurück gegeben.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2015
Ich habe das Tablett jetzt gut ein Jahr, und es geht nichts mehr.Sende es jetzt direkt an Hersteller weil der Verkäufer sich nicht mehr zuständig fühlt. Mir ist gesagt worden Reklamation nur 6 Monate. Darüber hinaus geht uns nichts an. Das ganze Teil ist rausgeworfenes Geld.Lieber 50€ mehr ausgeben, und beim Korea-mann kaufen. Das funktioniert wenigstens einwandfrei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2015
Normalerweise bin ich immer zufrieden, aber heute...das Paket kam wieder zurück. Das Akku beim aufladen funktionierte nur halbwegs, der Knopf zum ein/ausschalten funktionierte nicht. ich konnte sogar meine Daten nicht mehr löschen. Schade!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)