Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Anhören mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Trauma: Ritual (Lim.Ed.) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Trauma: Ritual (Lim.Ed.) Doppel-CD

4.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Preis: EUR 18,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Trauma: Ritual
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 24. März 2017
"Bitte wiederholen"
EUR 18,99
EUR 15,43
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
18 neu ab EUR 15,43

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Trauma: Ritual (Lim.Ed.)
  • +
  • Borders
  • +
  • Spirit (Deluxe Edition mit Bonus-CD)
Gesamtpreis: EUR 51,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (24. März 2017)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Scanner (Broken Silence)
  • ASIN: B01N4WHB0E
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 411 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
7:27
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
4:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:47
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:42
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
4:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
5:02
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
4:57
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
5:35
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
8:12
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:49
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
5:57
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
5:57
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
5:39
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
4:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
16
30
4:23
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Die Erfolgsformation [:SITD:] präsentiert ihr brandneues Electro-Meisterwerk. Dunkel brodelnde Sounds und packende Hooklines treffen auf massiv groovende Beats mit Dancefloor-Appeal. 'Trauma: Ritual' erscheint als limitierte Doppel-CD im dreiteiligen Digipack-Format inklusive 16-seitigem Booklet. Inklusive der über 30-minütigen Bonus-CD 'Trauma: Cult' mit sechs exklusiven Tracks (Single- / Extended Versionen plus Remixes) feat. DENNIS SCHOBER (SOLITARY EXPERIMENTS), AESTHETIC PERFECTION, INTENT:OUTTAKE und SHORT AND CRUNCH. Die limitierte Vinyl-Edition bietet neun Tracks und erscheint in KW 14 ebenfalls auf SCANNER. Ende der neunziger Jahre im Ruhrgebiet gegründet, widmet sich die Electro-Formation SHADOWS IN THE DARK, kurz [:SITD:] seitdem (inter-)national höchst erfolgreich der kontinuierlichen Auslotung ihres hart düsteren und von zumeist apokalyptischen Themen bestimmten Sounduniversums. Zwei Jahre nach ihrem letzten Erfolgsalbum ('Dunkelziffer') legt die Formation, die seit 2003 unverändert in der Besetzung CARSTEN JACEK (Vocals), THOMAS LESCZENSKI (Keyboards) sowie FRANCESCO D'ANGELO (Keyboards) zusammenarbeitet, mit 'Trauma: Ritual' ein brandneues, siebtes Studioalbum vor, das den Hörer soundgewaltig im postfaktischen Zeitalter willkommen heißt. So fusionieren dunkel brodelnde Electroklänge in Kombination mit packenden Hooklines und befeuert von massiv groovenden Beats zu einem facettenreichen Soundgewitter und dancefloortauglichen Meisterwerk. Dabei gewähren die Texte nicht nur Einblick in die Untiefen der menschlichen Seele, sondern reflektieren darüber hinaus das aktuelle Weltgeschehen mit den damit verbundenen Problemen wie Fanatismus, Irrationalität und Protektionismus. Als besonderes Special bietet CD 2 ('Trauma: Cult') des limitierten Doppelalbums zudem sechs Bonus-Tracks mit Single- und Extended-Versionen von 'Puls:Schlag', 'Genesis' und 'Incendium', sowie kongeniale Remixes von bekannten Kollegen wie AESTHETIC PERFECTION, INTENT:OUTTAKE und SHORT AND CRUNCH. Für eine weitere freudige Überraschung bei den Fans dürfte zudem die Kollaboration zwischen [:SITD:] und Sänger DENNIS SCHOBER sorgen, den man ansonsten als Frontmann der Formation SOLITARY EXPERIMENTS kennt. Handelt es sich bei der extrem eingängigen ClubHymne 'Puls:Schlag' doch um die erste, offiziell veröffentlichte Duett-Aufnahme mit einem befreundeten Künstler. Pflichtkauf für alle [:SITD:]- / und Electro - Fans! Im März und April des Jahres auf siebentägiger D-Tournee.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: MP3-Download
Ich kenne die Band jetzt etwa 5 Jahre lang, seit ich sie mal durch Zufall bei einer Bekannten auf die Ohren bekommen und mich sofort in sie verliebt habe. Und mit dem aktuellen Album untermauern sie ihren Status der besten Elektro-Band, die ich in meinem Bestand habe, auch wenn das natürlich arg subjektiv ist.
Aber so hatte ich sie also kennengelernt und mich dann auf das letzte Album „Dunkelziffer“ gefreut und wurde zwar nicht enttäuscht, so richtig umgehauen hatte die Platte mich aber nicht, auch wenn sie mit „Dunkelziffer“ und „Autoagression“ zwei sehr geniale Stücke enthielt. Die letztjährige „Brother Death EP“ zum 20jährigem Jubiläum gefiel mir dann schon besser und steigerte die Erwartung für die aktuelle Platte ins Unermessliche. Aber wie bereits angedeutet: ich wurde nicht enttäuscht.

Die Platte besitzt zwar immerhin 1 Instrumental (Post-Factual Age), anders als bei der letzten Platte aber kein Intro- oder Outro-Instrumental, wenn ich das so sagen darf. Daher startet die Platte gleich mal mit nem Brett von Song los, der nicht nur über 7 Minuten lang ist, sondern mit einem waschechtes Duett aufwartet, auch wenn ich die Notwendigkeit nicht unbedingt sehe, hat doch Tom eine ebenfalls sehr schöne Stimme, die er dann sicherlich live zum Besten geben wird bei dem Stück, sofern sie es denn spielen sollten. Seinen Gesangseinsatz hat er dann aber bei dem schnelleren „Companion“, wo er bisher doch eher langsamere Lieder mit seiner Stimme beehrt hat – definitiv gut, aber auch nichts sooo Herausragendes.
Mein Lieblingssong stand hingegen schon nach 2 Liedern fest, bevor ich den Rest gehört hatte, da Track 2 „Cicatrix“ einfach nur geil ist! Gutes Tempo, cooles Elektrothema und Lyrics sowieso.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download
Der Song Mundlos ist der Beste hierauf, der war schon auf der EP zuvor drauf und fand ihn gut, so auch der durchwachsene Brother Death. Der mich nicht abholen konnte. Ich finde das „Genesis“ sich gut anhört. „Pulsschlag“ und „Zenit“ als Intro und Outro entwickeln sich stimmungsmässig bei längerer Spielzeit.

Trauma: Ritual ist aber kein Knalleralbum was richtig abgeht oder was ich mir öfter anhören könnte, es ist auf dem selben Level wie Dunkelziffer zuvor. Die EP Brother Death konnte man sich sparen, hier kann man nun durchaus zugreifen, muss man aber nicht. Es ist halt auch nicht mehr als Durchwachsen. Damals setzte das Projekt zumächst nur auf EPs und die waren knackig aber stimmig mit verschiedenen Versionen mit 1 oder 2 Hits oder später hat man es geschafft sowas wie eine Geschichte zu erzählen mit durchweg tanzbares wie bei Coded Message:12, Odyssey:13 oder Bestie:Mensch und von mir aus auch Rot, mit mehr deutsche Texte und paar ruhige aber dark-düstere Nummern. Heute ist es mehr Füllmasse, es ist lauter als damals, aber es läuft zu oft auf eine 0-8-15 Disconummer hinaus, die ruhigen Passagen fehlen und es wirkt anstrengend. Da können die ganzen Fanboys ruhig den Kopf schütteln, es ist definitv so.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Echt gut, hab es nur durch Werbung auf Amzon gefunden und bin begeistert vorallem auch Abwechslungsreich... werde definitiv dran bleiben :)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden