Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 19,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Training mit aggressiven Kindern: Mit CD-ROM (Materialien für die klinische Praxis) Gebundene Ausgabe – 10. Februar 2005

4.0 von 5 Sternen 1 Kundenrezension

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 44,95 EUR 19,99
3 neu ab EUR 44,95 1 gebraucht ab EUR 19,99

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»... Das ›Training mit aggressiven Kindern‹ ist das wohl bekannteste und am gründlichsten evaluierte sozial-kognitive Problemlösetraining für Kinder zwischen 7 und 13 Jahren im deutschen Sprachraum. Obwohl die Autoren ein ›zweigleisiges Verfahren‹ vorschlagen, das heißt eine regelmäßige Einbeziehung der Eltern, liegt der Schwerpunkt des Trainings auf der Behandlung der Kinder. Bei der 10., völlig überarbeiteten Auflage handelt es sich um eine erprobte Materialsammlung, die aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse laufend aktualisiert wurde ... Insgesamt handelt es sich um ein kompakt geschriebenes, gut lesbares Buch mit einer Fülle an nützlichen Informationen für Studenten und Therapeuten, das sehr empfehlenswert ist für alle, die therapeutisch mit aggressiven Kindern arbeiten (wollen).« Kindheit und Entwicklung

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Prof. Dr. Franz Petermann, Direktor des Zentrums für Klinische Psychologie und Rehabilitation, Universität Bremen.

Prof. Dr. Ulrike Petermann ist Lehrstuhlinhaberin für Klinische Psychologie und Direktorin der Psychologischen Kinderambulanz der Universität Bremen. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Verhaltensmodifikation, Kinderverhaltenstherapie und Klinische Kinderpsychologie.

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das Buch ist sehr gut aufgebaut und man bekommt einen grundlegenden Einblick, warum Kinder in unterschiedlichen Situationen aggressiv reagieren. Das Training konnte ich aber bisher noch nicht so durchziehen, wie im Buch beschrieben, da meine Kinder in der Schule beispielsweise nur schwer für die Kapitän Nemo Geschichten zu begeistern waren. Auch der Umgang mit Rollenspielen wird gerne genutzt, um Blödsinn zu machen. Also Teile aus dem Buch kann man wirklich gut verwenden, ob das Training so wie im Buch beschrieben ist, wirklich durchziehbar ist? Ich lass mich gern eines besseren belehren und probiere weiter.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden