Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
EUR 9,99
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Traenen gibt es ueberall ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Traenen gibt es ueberall Taschenbuch – 7. Juni 2012

4.4 von 5 Sternen 12 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99
2 neu ab EUR 9,99

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition
Als Verleger sollte man eigentlich keinen seiner Autoren besonders herausheben und all ihre Bücher mir gleicher Liebe und Sorgfalt lesen. Doch auch, und das ist menschlich, gibt es bestimmte Bücher, die in die Kategorie „Lieblingsbücher“ eingestuft werden. Nachdem ich kürzlich Ulrike Jansens Buch „in Liebe verzeihen“ rezensiert habe, möchte ich das heute für Rita Held und ihr Buch „Tränen gibt es überall“ tun.
Hier werden Schicksale von Menschen so psychologisch wertvoll und mit tiefem Gefühl interpretiert, dass einem bereits beim Lesen das Herz aufgeht. Bereits von der ersten Seite an identifiziert man sich mit Karina und Robert und ihren Sonnenschein Sabrina. Doch menschliches, ja allzu menschliches passiert im Augenblick des vollkommenen Glücks, so wie es täglich jedem von uns wiederfahren kann. Den Unfallverursacher, gejagt von schnödem Mammon, wie es heute leider alltäglich ist, sollte man eigentlich hassen – doch ist es wirklich so? Rita Held nimmt sich dieser menschliche Tragödie an, ohne Besserwissen zu demonstrieren und zeigt, dass nicht der Hass die Priorität besitzt, sondern die Vergebung. Das Buch wiederspiegelt dieses und gibt beispielhaft vor, dass es nicht nur persönliche sondern auch gesellschaftliche Tragödien gibt und so ist dieses Werk nicht nur eine Leselektüre sondern reizt auch das tiefe, innere Nachdenken an.

Gunter Pirntke, das-ebook24
1 Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
28. November 2000 – Ein trüber regnerischer Tag. Der Tag, der das Leben von mehreren Menschen veränderte. Ein Unfall. Ein LKW-Fahrer fiel in einen Sekundenschlaf und Karina, die 28 Jahre alte Mutter einer zweijährigen Tochter wird schwer verletzt – fällt ins Koma. Im Koma trifft sie auf ihren Schutzengel. Karina nimmt die Gespräche an ihrem Krankenbett wahr. Auch die Entschuldigung des verzweifelten LKW- Fahrers. Er verliert seinen Job, wird depressiv, ist voller Schuldgefühle gegenüber seinem Unfallopfer. Nichts scheint mehr gut zu werden. Durch das Koma verändert sich Karinas Leben. Höhen, Tiefen, Konflikte und Alltagsmomente wechseln sich ab.
Der Roman kommt mir eher einem Tatsachenbericht, Lebenserfahrung näher, so authentisch sind die Figuren, die die Autorin R.D.V. Heldt kreiert hat. Sie sind lebendig, glaubwürdig. Es ist so, als würde mir eine Freundin gegenübersitzen und mir aus ihrem Leben erzählen. Mit vielen Details, die mit Herzenswärme dem Leser entgegenkommen und man sich wünscht: Würde es doch mehr Menschen, wie Karina im Leben geben, dann würde die Welt so manches Mal besser aussehen. Verurteile keinen Menschen, bevor du nicht seine Hintergründe kennst. Eine „Ansage“, die so mancher Leser verinnerlichen sollte, drum empfehle ich das Buch.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe mir für die gerade vergangene Insel-Urlaubsreise ein paar Bücher zurechtgelegt und mit diesem begonnen - ich war gefangen und wollte immer immer weiter lesen. ;-) Anfänglich war ich etwas irritiert dass alles bis ins kleinste Detail beschrieben war, aber das hob sich dann auf als ich wieder einmal merkte wie wichtig doch die kleinen Details sind um sich vollends reinversetzen zu können. Das Buch hat mich sehr berührt. Schon deshalb weil ich auch eher ein Typ (eine Typin) bin, die probiert den vermeidlich "schlechten" Erfahrungen im Leben noch was Gutes, etwas dass man lernen soll(te), abzugewinnen. Bisher fehlte mir noch so manches "Extrembeispiel" und mit Deiner Geschichte hatte ich das dann wieder parat. Auch unter dem Blickwinkel, dass niemand morgens aufsteht (oder noch früher angesetzt: geboren wird) und sich absichtlich vornimmt böse und gemein zu sein oder gar zu verletzen oder zu töten. Es sind immer wieder die erlernten (Verhaltens)-Erfahrungen sowie die Umstände und die damit verbundenen Entscheidungen die uns irgendwo hinbringen damit wir unsere Aufgaben verstehen. Jaaaa und warum nicht (auch wenn man nicht im Koma den Unfallfahrer erhören könnte) auch mal die Gegenseite anhören, sofern diese dazu bereit ist. Warum nicht? Es gibt sie noch !!! Die Menschen die uns die Hoffnung lassen, dass nicht alles verloren ist, auch im Alltag, nicht nur im Roman. Zu schnell wird verurteilt und vom Negativen ausgegangen und auch ich erlebe immer wieder Überraschungen die mich dazu bewegen dem Gegenüber mitzuteilen: Hey, das war ebend nicht selbstverständlich was Du da getan hast, aber irre menschlich und vielen Dank dafür. - Lieben Dank liebe Jo für Deine Werke, sie bereichern mich, jedes Einzelne.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Tränen gibt es überall Tränen gibt es überall
R.D.V. Heldt

Das sind die Gedanken, die mich beim Lesen des Buches zu beschäftigen begannen. Ich suche nicht nach Fehlern, ich versuche, die Stimmung des Buches zu erfühlen. Was in mir dabei ausgelöst wird, schreibe ich auf. Es ist meine Art der Eindrücke. Und was fiel mir nun ein bei der Lektüre dieses Buches? Ich teile es mit euch.

Wie oft wird nach Rache und Vergeltung geschrien. Es wird gehasst und schadenfroh auf Menschen gezeigt, denen Fehler unterlaufen. Hass beherrscht jedes Denken und Handeln und zerstört innerlich.

Dieses Buch vermittelt eine andere Möglichkeit ' Es geht um Frieden finden, Hand reichen und mit einer Situation umgehen, sie verarbeiten. Es geht um Vergebung.

Das heisst nicht, dass Folgen nicht getragen werden und Verantwortung für die Taten nicht übernommen werden sollen. Es heisst nicht eitel Sonnenschein. Da ist Wut und Schmerz und es hat auch seine Berechtigung. Es gehört zum Menschen.

Im Hass zu verweilen verursacht Zerstörung. Hass und Vergeltung ist wie Gift, das alles durchdringt und schadet. Was erst wie Befriedigung und Genugtuung aussieht, wird zur Bitterkeit. Ungeschehen wird dadurch nichts. Zufriedenheit entsteht damit nicht ' das Rad der Zeit kann nicht zurück gedreht werden. Es ist wichtig, sich der neuen Situation zu stellen und daraus das Beste zu machen.

Vergeben geht nicht von heute auf morgen. Auch das Verarbeiten von etwas Schmerzvollem nicht. Aber es ist sinnvoll, die Kraft dafür einzusetzen, anstatt in den Hass zu investieren.

Esther Grünig-Schöni
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden