Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 6,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Träumende Leere: Roman (VOID-Trilogie: Das dunkle Universum 1) von [Hamilton, Peter F.]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Träumende Leere: Roman (VOID-Trilogie: Das dunkle Universum 1) Kindle Edition

3.2 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen
Buch 1 von 2 in VOID-Trilogie: Das dunkle Universum (Reihe in 2 Bänden)
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 12,00

Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Kindle Storyteller 2016: Der Deutsche Self Publishing Award
Von 15. Juni bis 15. September Buch hochladen und tollen Preis gewinnen Jetzt entdecken


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Im Jahr 3580 lebt die Menschheit in über tausend Sonnensystemen.

Eine mächtige Raumflotte beschützt sie vor jeder feindlichen Spezies.

Selbst der Tod ist besiegt.

Doch im Herzen der Galaxie liegt eine schwarze Welt. Und auf das, was von dort kommt, hat die Menschheit keine Antwort ...

Auftakt der neuen Commonwealth-Serie von Peter F. Hamilton

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2700 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 497 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Entertainment); Auflage: 1. (14. Februar 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00HYHXT1Y
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #22.806 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Mein Urteil nach 44 Jahren Science Fiction Konsum:
Absolut empfehlenswert, selbst für Neueinsteiger Unterhaltung vom Feinsten, von der man nicht genug kriegen kann mit dem unbedingten Wunsch nach mehr. Trotzdem nur drei Punkte ? Hat nix mit dem Buch sondern mit dem Kommerz zu tun, siehe unten.
Ja, ich habe The Dreaming Void und The Temporal Void auch im Original gelesen und lese trotzdem immer noch mal gerne die deutsche Ausgabe (nein, nicht um über die Übersetzung zu mäkeln - die die sowas machen, sollen es mal selbst versuchen. Im übrigen sind die Hamilton Bücher in der Regel gut übersetzt und der Übersetzer hat auch mal den Mut, einzelne Begriffe nicht mit Gewalt neu zu übersetzen oder einzudeutschen. Was nebenbei die neueren DUNE Übersetzungen zu einer Katastrophe gemacht hat, also Kompliment).
Ich bin nicht der Meinung, dass man den Commonwealth Zyklys auswendig kennen muss - ihn zu kennen hilft natürlich, aber die Querverweise reichen völlig.
Guter Plot - schliesslich weiss man ja nicht ob es wirklich ein schwarzes Loch im Zentrum der Galaxis ist :-) und der zweigeteilte Handlungsrahmen ist richtig entspannt zu lesen. Zudem sind die Hamiltonschen Universen immer weitgehend schlüssig und nachvollziehbar - trotz der manchmal hart an die Fantasygrenze gehenden Physik, bei der man oft nicht weiss, ob Hamilton noch extrapoliert oder schon fabuliert. Beide Handlungstränge - Commonwealth/Aramintha und Leere/Edeard hätte man ohne Probleme als eigene Bücher veröffentlichen können, sie haben beide Ihren Reiz und sind vordergründig erstmal (abgesehen von der ominösen Pilgerfahrt ) ziemlich unabhängig voneinander.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 134 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Wenn man Peter Hamiltons literarische Qualitäten in der Entwicklung vom Armageddon Zyklus über die Commonwealth - Bücher bis zur heutigen Void-Triologie betrachtet, kann man eigentlich nur zu dem Schluss kommen, das der britische Autor hier sein bisheriges Meisterstück abgeliefert hat.

Das hat 3 einfache Gründe:
1. Die Handlung ist mit die Spannendste, die Hamilton bisher abgeliefert hat, und steht nach dem etwas bodenständigeren Commonwealth-Zyklus der Kreativität des Armageddon-Zyklus' in nichts nach.
2. Die Haupthandlung beginnt nun gefühlt deutlich "früher", das tut den Charakteren und dem Detailgrad des beschriebenen Universums allerdings keinen Abbruch. Für Hamiltons Verhältnisse heisst "früh" zwar immernoch, das die ersten, wirklich spannungsgeladenen Szenen so auf Seite 100 beginnen (Meine Seitenangaben richten sich *noch* nach der englischen Ausgabe, also bitte bei 10 Seiten plus oder Minus ein Auge zudrücken). Wer sich aber durch die 3-bis-5-Hundert Seiten "Prolog" im Armageddon-Zyklus gelesen hat, findert hier nach einer etwas irritierenden, aber doch neugierig machenden Einleitung einen geradezu direkt wirkenden Einstieg in die spannungsgeladenen Haupthandlungen vor.

3. Es gibt diesmal keine "Filler"-Geschichten. Diese Aussage bezieht sich übrigens auf beide bisher erschienenen Teile der englischen Triologie.
Um das kurz zu erläutern, in bisherigen Hamilton-Büchern gab es immer wieder Handlungsstränge, die über ganze Kapitel hinweg deutlich ermüdender bzw. weniger interessant zu lesen waren als andere.
Beispiele gefällig? Im Commonwealth fallen mir hier spontan einige Teile von Ossis Reise ein, beim Armageddon-Zyklus z.B.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Einer meiner Vorrezensenten beschwert sich darüber, dass man in Hamiltons Commonwelth-Universum nicht einfach mitten drin einsteigen kann.

Eine Buchreihe zeichnet sich aber eben gerade dadurch aus, dass es eine Reihe ist und die Bücher nicht einzeln gelesen werden können. Je nach Autor wird in den einzelnen Bändern zu Begriffsschöpfungen und Namen mehr oder weniger nochmals Stellung genommen, um dem Gedächtnis des Lesers wieder auf die Sprünge zu helfen.

Bei Träumende Leere handelt es sich zwar um den Anfang einer neuen Geschichte im Commonwelth-Universum, nicht jedoch um den Beginn der Commonwelth-Saga schlechthin.

Vor diesem Hintergrund muss die Geschichte auch gesehen werden. Es kommen viele Protagonisten der ersten Geschichte im Commonwelth-Universum auch in der zweiten wieder vor - wenn auch teilweise erst im Folgeband. Und genau hier bietet Hamilton seinen Lesern auch diverse Stützen, um ihnen wieder in Erinnerung zu rufen, wer diese oder jene Person war oder für welche Technologie dieses oder jenes Kürzel steht. Er beschreibt diese jedoch nicht wieder ganz von vorne und im Detail.
Wen die Geschichte bereits gefesselt hat und diese aufmerksam liest, dem erschließt sich allerdings durchaus aus dem Kontext, für welche Technologie gewisse Begriffe stehen sollen und wie diese funktioniert oder was sie bewirkt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover