Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 17 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Träume ernten - Hundertwa... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 7 Bilder anzeigen

Träume ernten - Hundertwasser für Kinder Gebundene Ausgabe – 14. März 2007

5.0 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 19,95 EUR 12,28
66 neu ab EUR 19,95 8 gebraucht ab EUR 12,28

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Träume ernten - Hundertwasser für Kinder
  • +
  • Phantasiereisen mit Hundertwasser
  • +
  • Kunst - Ein Mitmachbuch für Kinder: Malen und gestalten wie ein echter Künstler
Gesamtpreis: EUR 39,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Barbara Stieff lebt und arbeitet in Wien. Seit 2006 verbindet sie ihre Ausbildungen zur Schauspielerin, Kreativitätstrainerin und Kulturmanagerin in der freiberuflichen Tätigkeit als künstlerische Kulturvermittlerin. Ihrer Feder entstammen seither Bücher, Audioguides, Hörspiele und Vermittlungskonzepte.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Friedensreich Hundertwasser war ein Künstler. Er hatte jede Menge Phantasie und Einfälle: Manche davon sind zu Bildern geworden, einige zu Bauwerken und etliche hat er als Botschaften an seine Mitmenschen niedergeschrieben oder ausgesprochen.
In diesem Buch geht es um seine Bilder und die Häuser, die er entwarf, um die Ideen, die er entwickelte, und die Fragen, die er sich stellte, und es geht um DICH.


"... Bilder, Häuser, Ideen und Fragen, na gut und schön", denkst du dir jetzt vielleicht, "aber ICH? Um MICH soll es hier gehen?Das kann doch gar nicht
sein! Er kannte mich doch überhaupt nicht " und ich kenne den Herrn
Hundertwasser doch auch nicht. Wie kann es da sein, dass er sich über
mich Gedanken gemacht hat?" Ja, das ist natürlich ganz richtig. Aber trotzdem hat dieses Buch sehr viel mit dir zu tun: Du kannst als Königskind bei einem Fest Spiraltänze tanzen und das Leben feiern! Wo steht das Schachtelhaus und wer wohnt darin? Ist dort die Schatzkiste vergraben?
Wer ist es, der dir die Postkarten von seiner Seereise mit dem Sehnsuchtsschiffchen schickt?


Möchtest du diesen Geheimnissen auf die Spur kommen? Dann nimm dir doch einfach ein Buch lang Zeit! Du kannst es aufmachen und zuklappen, wann immer dir danach ist. Wie lange also "ein Buch lang" dauert, bestimmst du ganz alleine.


Als Fritz nach dem Ende des Krieges durch Wien spazierte, lief er an Häusern vorbei, die halb oder ganz zerbombt waren, die Gassen waren aufgerissen und überall gab es Krater, in denen sich das Regenwasser sammelte. In diesen Pfützen begann neues Leben. Wenn man genau hinsah, konnte man Insektenlarven und Kaulquappen entdecken. Aus den Rissen im Asphalt begann bald Gras zu wachsen und zwischen den Steinhaufen der Häuserreste konnte man Pflanzen sprießen sehen. Es waren die zarten Triebe von Büschen und Bäumen.


Das hat Fritz damals sehr beeindruckt, denn wie alle Menschen hatte er den Frieden so sehr herbeigesehnt und diese kleinen Tiere und jungen Pflanzen waren für ihn ein Zeichen: Der Krieg war zu Ende, jetzt wurde nicht mehr zerstört, sondern aufgebaut.
Damals hieß er übrigens noch gar nicht Friedensreich Hundertwasser. Diesen Namen hat er sich erst viel später selbst ausgesucht. Sein Geburtsname war Friedrich Stowasser, von der Familie wurde er Fritz gerufen.


Die Liebe zur Natur hat ihn sein ganzes Leben lang nicht verlassen. Er wollte die Natur schützen und ehren, wollte verstehen, wie das Werden Und Vergehen vor sich geht. Davon hat er gemalt und gezeichnet, davon haben seine Reden gehandelt und im Einklang mit der Natur wollte er leben und Häuser bauen.


Der Wunsch, die Schönheiten der Natur und des Lebens zu entdecken und zu bewahren, war schon in seiner Kindheit sehr stark. Auf Wanderungen im Wienerwald sammelte er Blumen, die er zwischen den Seiten dicker Bücher presste. Doch sie verloren dabei ihre herrlichen Farben. Da sagte er sich:
"Wenn ich das male, statt zu pressen, bleiben die Farben erhalten."


Ein weiterer Anstoß zu malen war seine Briefmarkensammlung. Diese klitzekleinen Bilder waren sein großer Schatz. Immer und immer wieder hat er sie betrachtet. Sie kamen aus fernen Ländern und waren so wunderbar anzusehen. Da wollte Fritz Stowasser lernen, genauso schön zu malen, wie die Künstler, die diese Marken entworfen hatten.


Hast du auch einen Schatz? Etwas, das dich insgeheim ganz glücklich macht und das du gut behütest und versteckst?







Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
21
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 22 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
In einem wunderschönen, farbenprächtigen Buch gestaltet die Autorin Barbara Stieff eine Homage an den großen Künstler und Menschenfreund Friedensreich Hundertwasser. In gekonnter Art und Weise führt sie dabei die jungen als auch die älteren Leser an ein schwieriges Thema heran: Verständnis für die Kunst, Verständnis für einen Künstler entwickeln. Zu versuchen, zu verstehen, wie der Künstler dachte, was er sich bei seinen Bildern dachte, wie er die Welt sah und was er gerne geändert hätte.

Ständig wird der Leser aufgefordert, selbst kreativ zu sein und es Friedensreich Hundertwasser nachzuahmen.Sehr schön ist, dass hierbei das Buch, welches ja für Kinder gedacht ist, nicht überladen ist mit Text. Kurz und bündig wird erklärt, erläutert, geschildert und das in einer sehr charmanten Art!

Ein Buch für Kinder, die sich trauen, ihre eigene Kreativität jenseits von Windowcolor zu erleben!
Kommentar 78 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Eigentlich hatte ich es ja für meinen Sohn gedacht, aber ich mußte das Buch abends, nachdem er im Bett war, noch zu Ende lesen! Faszinierende Ideen zur Harmonie für unsere Welt hatte dieser Mann. Eigentlich entsprechen seine Bilder nicht ganz meinem Geschmack, aber diese Gebäude, der er entworfen hat...diese Ideen, z.B. das Fensterrecht (jeder sollte in einem Mehrfamilienhaus das Recht haben seine Fenster von außen selbst zu gestalten...), sein Einsatz für den Umweltschutz und sein Leben im Einklang mit der Natur gefallen mir schon sehr! Aus dem Inhalt:
-Wie alles begann...
-Der eigene Kopf
-Einfach einzigartig
-Phänomenale Spirale (ein bevorzugtes Malobjekt, da aus der Natur)
-Malen ist träumen
-Drei Häute (die eigene, die Kleidung, die Wohnung)
-Anders Wohnen
-Natur+Schönheit=Glück
-Ach, du heilige Scheiße! (und das in einem Kinderbuch...freute sich mein 6jähriger Sohn...)
-Der Gartenzwerg (witzige Begründung für das Aufstellen dieser Gestalten)
-Der liebe lange Tag (entgegen dem allgemeinen Stress mit der Zeit brauchen die schönsten Dinge ihre Zeit)
-Einmal um die ganze Welt
-Abschied
-Ideen zum Basteln, Malen und Experimentieren (sehr schöne Ideen dabei)

Alle Themen werden in kurzen einprägsamen Sätzen mit Zitaten Hundertwassers dargestellt, absolut kindgerecht, aber auch erwachsenengeeignet. Die Anregungen lösten nicht nur bei mir einen Kreativitätsschub aus, auch mein Sohn rannte immer wieder zum Tisch und wollte etwas malen.
Große Begeisterung!
1 Kommentar 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ein wunderbares Buch mit sehr schönen Bildern. Die Technik, die Hundertwasser in seiner Malerei einsetzt, wurde hier kindgerecht erläutert. Ein Buch, das Kinder sofort zum experimentieren mit Farben auffordert. Sehr zu empfehlen. Kinder erkennen, dass die Welt nicht 1:1 aufs Papaier übertragen werden muss. Sie sehen, dass ein großer Maler mit viel Fantasie wunderschöne Bilder mit tollen Farben erstellt hat. Sofort zeigen Kinder, dass auch sie Fantasie besitzen und so exotisch, wie Hundertwasser malen können. In unserer Schule im Wohnort wurde jetzt sogar ein Projekt Hundertwasser durchgeführt, bei dem die Kinder nach der Lektüre dieses Buches herrliche Plastiken und Bastelarbeiten ala Hundertwasser erstellt haben.
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses wunderbare Kindersachbuch über das Leben und das Werk des berühmten Künstlers Friedensreich Hundertwasser reiht sich gut ein in die große Zahl von empfehlenswerten Sachbüchern über Themen der Kunst, mit denen der Prestel Verlag seit vielen Jahren und in mehreren Reihen versucht, kleinen und größeren Kindern, aber auch ihren interessierten Eltern, zeitgenössische Kunst nahe zu bringen bzw. kunstgeschichtliche Themen zu vermitteln.

Das vorliegende Buch widmet sich Hundertwasser, einem der außergewöhnlichsten Künstler des 20.Jahrhunderts. Barbara Stieff erzählt aus seinem Leben, beschreibt die Wurzeln, die ihn geprägt haben für Kinder sehr verständlich und zeigt an vielen Beispielen seiner Bilder und vor allem auch seiner Architektur, wie sich seine Verständnis von Welt in seinen Werken ausdrückt. Zahlreiche Querverweise und Einladung zu eigenem künstlerischem Gestalten sollen die Kinder dazu motivieren, dieses schön aufgemachte und eingebundene Buch sozusagen als ein Arbeitsbuch zu verwenden.

Fünfzehn Busminuten von unserem Heimatort entfernt befindet sich in Darmstadt das Hundertwasserhaus. Der Kindergarten meines Sohnes David macht immer wieder mit den Kindern Ausflüge dorthin und er hat mir schon viel davon erzählt. Als er, der noch nicht lesen kann, dieses Buch geöffnet hat, hat er an den Bildern wieder erkannt, um was es sich handelt, und hat das Buch lange nicht aus der Hand genommen

Unbedingt empfehlenswert.
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist ein wahrer Schatz! Es macht Mut zum "anders sein und zum Querdenken". Ich bin selber Künstlerin (nicht für den Broterwerb) und auch mein fast 8-jähriger Sohn entdeckt nun als ehemaliger Mal- und Bastelmuffel (Schnitzen und Sägen ist ja sooo viel cooler) zu meiner Freude den Umgang mit Farben. Er malt seit einiger Zeit viel und gerne. Er war es auch, der dieses wertvolle Buch in der Stadtbibliothek entdeckte und mit nach Hause nahm. Wir haben es zusammen an einem Abend durchgelesen. Es macht glücklich und hoffnungsvoll - die Welt muss nicht aus grauem Beton bestehen! Und mein Sohnemann konnte als ehemaliges Waldkindergartenkind die Liebe Hundertwassers zur Natur sehr gut nachempfinden. Dieses Buch gibt einen guten Umriss des Lebens dieses (in meinen Augen) sehr bemerkenswerten Künstlers und Naturphilosophen. Und es wird mit kreativen Basteltipps und Experimenten am Ende sehr gut abgerundet - es muss nicht alles bloße Theorie sein, selber machen erwünscht und sich trauen, den eigenen Sinn für Schönheit zu finden. Diese Werte, diese kleinen, stillen, die oft nicht mehr wahrgenommen werden in dieser hektischen Gesellschaft, vermittelt dieses Buch Kindern ab Grundschulalter. Wirklich sehr zu empfehlen! Wir haben es gleich gebraucht bestellt und mein Sohn schmökert immer wieder darin!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen