Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Rammstein BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

2,8 von 5 Sternen
4
2,8 von 5 Sternen
Tränen des Teufels: Die Weltgeschichte des Erdöls
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:31,40 €+ Versandkostenfrei

am 16. Dezember 2002
Dieses Buch ist mit Herzblut geschrieben. Der Autor, der vor ca. 40 Jahren selbst eine Lehre zum Erdöltechniker machte, verankert die Geschichte der Erdölförderung zwischen Philosophie und Religion und Politik. Zugleich verdeutlicht er dem unbedarften Leser, welcher ingenieur-technischen Leistungen es bedurfte und immer noch bedarf, Oel zu finden, zu foerdern und zu transportieren. Einziger Schwachpunkt ist die literarische Darbietung des Buches (lange Sätze, fehlende Zusammenhänge), die aber von der inhaltlichen Qualität mehr als aufgewogen wird.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Oktober 2005
Mag sein das so mancher dieses Buch gut und lehrreich findet, für mich aber war es eine Enttäuschung, da die Themen Öl, Politik, Wirtschaft und insbesondere Kriege um Öl, viel zu wenig oder gar nicht berücksichtigt wurden. Was hilft es mir da wenn sehr detailliert das technische Vorgehen beim Fördern von Erdöl beschrieben wird, aber wichtige realpolitische Zusammenhänge, bzw. Sichtweisen einfach nicht gebracht werden. Daher nur bedingt empfehlenswert für Leute die nicht nach den politisch-wirtschaftlichen und machtpolitischen Zusammenhängen um das Öl interessiert sind.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Januar 2002
Die Bedeutung des Öls für unser Leben wird vielfach unterschätzt. Neben den wirtschaftlichen, politischen und technischen Auswirkungen auf unser tägliches Leben spielte "das Öl" auch eine enorme Rolle für die Entwicklung der Welt, so wie wir sie heute kennen. Der Autor gibt in verschiedenen Kapiteln, die jeweils speziellen Themen gewidmet sind, einen Einblich in die Geschichte des Öls. Die Themenbreite reicht von der Geschichte der Bohrtechnik bis zu ethischen Fragen im Umweltschutz. Ein Schwerpunkt der Buches liegt in dem Zusammenhang zwischen technisch wissenschaftlicher Entwicklung einerseits und den daraus folgenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Konsequenzen andererseits. Bei dem Umfang des Buches kann jedes Themengebiet dementsprechend nur angerissen werden. Auch die Wahl der Themengebiete scheint etwas willkürlich, da wichtige historische Persönlichkeiten wie z.B. Mr. 5% C.G. kaum erwähnt, andererseits aber z.B. Annektoten aus dem Leben von Red Astair ausführlich dargestellt werden. Insgesamt macht die Themenwahl das Buch jedoch sehr unterhaltsam und lesenswert.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Juli 2006
Lange kein so schlecht geschriebenes und schlampig lektoriertes Sachbuch in den Händen gehabt. Der Autor weiss sicher sehr vieles über seinen Stoff, es gelingt ihm jedoch nicht, sich dem Leser irgendwie verständlich zu machen. Man liest und liest, und steht am Ende mit lauter kleinen Faktenhäppchen da, weil das alles keinerlei Fluss und Zusammenhang entfaltet.

Penetrante Stilfehler, eine ambitiöse Sprache und der Versuch, auch noch alles mögliche Themenfremde in das Buch zu packen, tun ein Übriges. Ein Verlag wie Klett Cotta sollte Lektoren haben, die das alles straffen - man kann angesichts dieses gescheiterten Versuches, ein wirklich dankbares Thema zu machen, kaum glauben, dass überhaupt ein Lektor Hand an dieses Buch gelegt hat. Es ist leider nahezu unlesbar.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken