find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Mai 2017
Ein spannender Film, wenn auch von der Handlung erfunden, so könnte es gewesen sein.
Afrika hat leider so viele Unruheherde, dass die Handlung in jedem dieser Kriesengebiete, sich hätte ereignen können.
Hier wurde Spannung und Action mal so umgesetzt, dass es glaubwürdig ist.
Auch die Besetzung durch die Schauspieler trägt sicher zum gelungenen Ergebnis bei.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2017
Einer der besten Filme von und mit Bruce Willis, die Handlung macht nachdenklich und es ist ein absolut sehenswerter Film!!!!
Ziemlich Realistisch!!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Man muss sich diesen Film auf jedenfall in der Director's Cut Fassung anschauen !! So wie Kriege geführt werden, erlebt man hier erbarmungslos in diesen Film mit einen ausdrucksstarken Bruce Willis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2007
....sagt Bruce Willis in dem Film in einem Gespräch mit einem Pfarrer. Und - sieht man sich die Realität dort an, die jegliche unserer Alpträume weit übersteigt, ist man geneigt, ihm zuzustimmen.
Als Anführer einer Eliteeinheit handelt er gegen seine Befehle - und tut, was das Richtige ist. Ein Klassefilm, insbesondere in der Langfassung, die erheblich mehr Substanz hat, als die ursprüngliche Version.

Und alle, die mal wieder meckern, daß es "mal wieder die Amis sind", die die makellosen Helden spielen, sollten daran denken, daß der US-Offizier hier gegen seine Befehle handelt (die zum Tod aller Flüchtlinge geführt hätten). Man kann somit nicht behaupten, daß die US-Armee hier als tugendhafte, lebensrettende Truppe dargestellt wird. Dazu wurde die Einheit nur, da sie sich ihren Anweisungen von eben dieser Armee widersetzte.

Was mir noch auffiel (falls es noch keiner gemerkt hat): Antoine Fuqua hat mit Tränen der Sonne und King Arthur zwei sehr ähnliche Filme in zwei verschiedenen Epochen gedreht. Die Ähnlichkeiten der beiden Filme sind unübersehbar: In beiden Fällen soll eine ziemlich abgehärtete Eliteeinheit einige wenige, bestimmte Personen aus feindlichem Land befreien, in beiden Fällen entschließt sich der Anführer der Truppe, noch eine Menge mehr Menschen zu retten, was dann (aufgrund langsamen Vorwärtskommens) unweigerlich zur Schlacht mit einer (auch in beiden Fällen) riesigen feindlichen Übermacht führt. Ehe es dazu kommt, fragt der Offizier noch seine Truppe nach ihrer Meinung dazu.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2010
Wer sich den Trailer bei einem Online-Portal noch nicht angeschaut hat, sollte es zwingend vor dem Kauf dieser DVD nachholen - er ist ein echter, überzeugender (Bruce Willis-)Klassiker. Die Story ist spannend, teils tragisch und von äußerster Härte; die Schauspieler und das Umfeld glaubwürdig. Für wenig Geld bekommt man dieses kleine Meisterwerk - jeder, der einen guten Film sucht, hat ihn hiermit gefunden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2011
Leutnant Waters(Bruce Willis)gehört den Navy Seals an.Und übernimmt mit seiner Einheit heikle Missionen.Diesmal soll er in Nigeria Dr.Lena Kendricks(Monica Belucci)aus dem Bürgerkriegsgebiet retten.Doch Dr.Kendricks geht nur wenn auch die Flüchlinge mitkommen dürfen.Nun muss sich Waters mit seinem Trupp durch den Dschungel bis zur Grenze nach Kamerun kämpfen um in Sicherheit zu seien.Doch der Weg ist lang und Riskant.
Bild in 16:9 Widescreen Ton in DD 5.1 Laufzeit ohne Abspann 2.09.03.min.und mit 2.16.40.min.FSK 16
Bonus:Making of,Trailer,Interaktive Afrika Karte
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2014
Ich habe den Film sowieso nur gekauft , weil er mir sehr gut gefällt . Ich kann nur noch nicht sagen , welche Szenen mehr sind , da ich ihn mir bisher noch nicht gesehen habe in dieser Fassung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 7. Februar 2007
In Nigeria herrscht Bürgerkrieg.
Die Vereinigten Staaten setzen nun alles daran ihre Staatsbürger aus dem Land zu evakuieren.
Das gilt auch für die angeheiratete US-Bürgerin Dr. Lena Kendricks die in einem Flüchtlingslager, mitten im Dschungel, Verwundete verarztet.
Ein SEAL-Team unter Führung des Raubeins Waters soll Kendricks also rechtzeitig aus dem Gefahrengebiet herausholen und dann nach Kamerun verbringen.
Leider stellt sich dieses Unterfangen als schwieriger heraus als gedacht denn Kendricks denkt nicht daran ohne ihre "Leute" das Camp zu verlassen.
Nun sitzt Waters zwischen allen Stühlen.
Auf der anderen Seite muss er seinen Befehl ausführen und auf der anderen Seite wirft ihm Kendricks Unmenschlichkeit vor.
Als er sich entschließt mit den transportfähigen Camp-Bewohner den Fussweg nach Kamerun anzutreten ahnt er nicht das die feindliche Armee bereits Witterung aufgenommen hat und das der Feind näher ist als es Waters lieb sein kann....

Ähnlich wie bei Windtalkers unterlief mir der Fehler Tränen der Sonne zuerst in der normalen Fassung zu sehen.
Damals fand ich den Film grottig.
Er lief irgendwie nicht Rund und hakte an allen Ecken und Enden.
Dann kam der Director's Extended Cut heraus und auf einmal waren alle Mängel beseitigt.
Man sollte also darauf achten sich diese 137 Minuten Fassung anzuschauen was leider die BD disqualifiziert da diese lediglich die normale Fassung anbietet.....sehr Schade...

Zum Film:
Tränen der Sonne aus dem Jahr 2003, von Antonie Fuqua inszeniert, ist kein SEAL-Propaganda Film der Hurra-Patriotismus verbreitet wie z.b. Act of Valor.
Vielmehr ist dieser Film ein Kriegsdrama das zum Nachdenken anregt und den Zuschauer in eine Entscheidungsposition drängt.
Wie würde man selber handeln....?
Zudem werden die Ethnischen Säuberungen der Milizen schonungslos gezeigt was ihn in die Ecke des Anti-Kriegsfilms drängt.
Schrecklich und auf einer Stufe mit ähnlichen Filmen wie z.b. Savior, Platoon oder Dafur.
Dialoge, Plot und Settings sind Klasse und auch atmosphärisch gibt es nichts auszusetzen.
Mit dabei sind u.a.: Bruce Willis, Monica Bellucci, Nick Chinlund, Cole Hauser, Eamonn Walker, Tom Skerritt und Peter Mensah.
0Kommentar| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2013
Hier wird mal wieder die Schattenseite des so schönen Afrika gezeigt, wo Rebellen ihre Macht durch gnadenlose Gewalt sich an unschuldige Bewohner ausüben. Genau wie in "John Rambo" braucht es hier einen starken Arm um den Krieg bzw. die Schlacht vorerst ein Ende zu setzen.
Mit schonungslosen Bilder wird es hier deutlich gezeigt was Krieg wirklich bedeutet. Die Soldaten agieren realistisch, die Schauspieler passen gut zu ihrer Rolle. Gerade Bruce Willis zeigt hier wieder sein Können. Und gerade die Kampfszenen sehen bemerkenswert aus !!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2016
("All that is necessary for the triumph of evil is that good men do nothing."
"Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen" - Schlußzitat von Edmund Burke im Hollywood-Film "Tränen der Sonne"
Es gibt nichts hinzuzufügen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,49 €
6,99 €
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken