Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Toy Boy ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,19
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: brandsseller
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Toy Boy

3.3 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 8,49
EUR 2,00 EUR 0,74
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Alles für Ihr sinnliches Vergnügen: entdecken Sie jetzt die bunte Vielfalt an Produkten in unserem Erotik-Shop.


Wird oft zusammen gekauft

  • Toy Boy
  • +
  • Freundschaft Plus
Gesamtpreis: EUR 13,46
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Anne Heche, Margarita Levieva, Sebastian Stan, Ashley Johnson, Sonia Rockwell
  • Regisseur(e): David Mackenzie
  • Komponist: John Swihart
  • Künstler: Coleman Metts, Nicholas Erasmus, Cabot McMullen, Richard Hicks, Steven Poster, Anthony Callie, Jason Dean Hall, Mark Moran, Ruth E. Carter, Jason Goldberg, Ashton Kutcher, Ron Hartenbaum, David Rubin, Aaron Kaufman, Peter Morgan, John Limotte, Paul Kolsby, Myles Nestel, Douglas Kuber
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: German (Dolby Digital 2.0), German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 11. Dezember 2009
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 93 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen 39 Kundenrezensionen
  • ASIN: B002Q4F64S
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.067 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Der Luxus-Playboy Nikki hat sich ein privilegiertes Leben „erschlafen“. Er gibt verschwenderische Parties und ist keiner Frau abgeneigt. Dies alles lebt er im Haus der Staatsanwältin Samantha aus, die ihn als „Toyboy“ nutzt. Nikki führt ein unbeschwertes Leben in Saus und Braus, bis der Womanizer eines Tages die umwerfende Bedienung Heather trifft, die ohne sein Wissen das gleiche Spiel spielt. Schon kurz darauf befinden sich beide in einem sexuell aufgeladenen Wettkampf der gegenseitigen Übertrumpfung. Vornehme Restaurants, schicke Parties, Sex. Bis die Wahrheit über ihr jeweiliges Leben sie vor die Entscheidung zwischen Geld oder Liebe stellt ...

Movieman.de

Als Ashton Kutcher das Drehbuch für diesen Film bekommen hat, da muss er einigermaßen gekichert haben, als er es durchlas. Denn obschon seine Figur sicherlich nicht wie er ist, ist es doch eine amüsante Übereinstimmung, dass Schauspieler und Filmfigur mit Frauen zusammen sind, die weit älter sind. Die Grundgeschichte des Films ist schon interessant, geht es doch um einen innerlich leeren Menschen, der Sex für Wohlstand verkauft - auch wenn er kein Geld nimmt, sondern einfach nur bei seinen reichen Gönnerinnen lebt. Das sorgt für einige humorige Szenen, wobei der Humor nicht schenkelklopfender Art ist. Was dem Film aber noch deutlich mehr Substanz gibt, ist die Tatsache, dass Nikki sich verliebt. Und das in eine Frau, die sein Gegenstück ist. Auch diesem Umstand ist es zu verdanken, dass das Ende ungewöhnlich ist - und nicht so, wie man es erwarten würde. Ein Hauch von bitterem Realismus schleicht sich hier ein. Fazit: Ein guter Film über einen innerlich toten Menschen, der wieder zu leben beginnt.

Moviemans Kommentar zur DVD: Die Farben sind natürlich und gut gesättigt ohne jemals Saumbildung zu erzeugen. Rauschen ist marginal vorhanden, aber das nur leicht und nicht weiter störend. Die Kompression fällt durch Blockbildung auf, was beispielsweise bei der Partyszene bemerkbar ist. Das Bild ist etwas weicher als es sein sollte. Die Schärfe ist angenehm, aber nie wirklich gut. Der Ton ist frontlastig angelegt. Die Partyszenen bieten etwas mehr Bass, wobei die Sprachverständlichkeit nie übertönt wird. Die hinteren Lautsprecher sind größtenteils ruhig bei diesem Film. Das Bonusmaterial besteht aus Werbematerial. Die B-Roll hat nichts auszusagen und das dreiminütige Interview ist pure Oberfläche. Bleiben noch Bilder und der Trailer. --movieman.de

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Dude TOP 500 REZENSENT am 11. November 2009
Format: DVD
Was dem Cover nach aussieht wie eine romantische Komödie oder ein Teenieerotikfilmchen(wahrscheinlich aus marketingtechnischen Überlegungen) ist eher eine low-budget-Charakterstudie bzw. ein Charakterdrama, leicht verdaulich zwar, mit zeitgenössischer Musik und nicht gar zu schwerer Melancholie angereichert.

Man sollte über die Handlung nicht viel nachlesen und sich überraschen lassen.

Im Original heißt der Film "Spread", der schottische Regisseur David Mackenzie hat auch Regie bei "Young Adam" and "Hallam Foe" geführt.

Ashton Kutcher spielt den anfangs sehr arroganten, unsympathischen Schönling Nikki gut und läßt den Zuschauer sich im Laufe der Handlung zunehmends für ihn erwärmen, indem eine Charakterwandlung der verkörperten Figur vollzogen wird.

Dabei macht Kutcher seine Sache ausgezeichnet: Sowohl in den gut gesspielten und realistisch wirkenden Szenen mit Körpereinsatz, als auch durch die Offenbarung der Menschlichkeit in einem zumindest anfangs schlechten Charakter.
Auch die beiden weiblichen Hauptdarstellerinnen machen einen guten Job.

Die auf Schauwerte, Geld, Macht und Sex ausgelegte Hollywood-Society wird dabei kritisch porträtiert.

Das Ende erscheint nicht ganz befriedigend, aber insgesamt war ich doch mehr als positiv überrascht von einem warmherzigen, nachdenklichen Film.

Sehenswert.
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Amazon Video Verifizierter Kauf
Das ist meine erste negative Rezession, die ich je geschrieben habe, aber dieser Film ist wirklich miserabel. Die eigentliche Hauptdarstellerin kommt erst nach einem Drittel des Filmes ins Spiel, davor nur eine Reihe von Sex-Szenen. Dann plötzlich macht die Beziehung große Sprünge, kurz nach den ersten Treffen sagen sie "Ich liebe Dich" zueinander und die nächste Szene darauf ist ein Heiratsantrag. Der Versuch, das typische vorgesehene Ende bewusst anders zu gestalten, ist gescheitert.

Noch nie war ich nach einem Film so negativ verwirrt und schon beinahe angeekelt von der fehlenden Ästhetik. Leider wirklich ein Zeitverschwendung. :(
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Das Cover und die Beschreibung lassen einen ganz anderen Film erwarten. Aber es ist ein toller Film mit super Darstellern, der auf gewisse Weise nachdenklich macht. Er zeigt, dass Verbindungen von Menschen nicht unbedingt aus Liebe entstehen. Und wie unterschiedlich die Leute Glück und Zufriedenheit definieren.
Allerdings wer auf ein Happy End wartet, ist fehl am Platz... dazu ist der Film zu ehrlich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Aston Kutcher spielt einen wohnungs- und arbeitslosen Schönling, der außer seinem Aussehen nicht viel zu bieten hat, dieses aber geschickt einzusetzen weiß, um in die oberen Kreise zu gelangen. Als "Toyboy" prostituiert er sich, und quartiert sich so bei reichen aber einsamen Damen ein. Natürlich kommt was kommen muss, er verliebt sich in ein mittelloses Mädchen. Dies ist der Anstoß, sein Leben neu zu überdenken.
Der Film wirft einen melancholischen Blick hinter die Kullissen der High Society von L.A. Er ist definitiv KEINE Sexkomödie.

Der Film bietet gute Unterhaltung und sowohl detalliert- erotische, als auch sehr sinnliche Szenen. Die Liebesszene am Strand wirkt wie ein verfilmtes Kuschelrock - Cover. Ein Hochglanzmovie. So wie die High Society von L.A.
Ashton Kutcher und besonders Anne Heche bieten eine gute schauspielerische Leistung.

Das einzige, das man dem Film vorwerfen kann, ist, dass manche Szenen in die Länge gezogen wirken. Teilweise hätte die Handlung beschleunigt werden können.
Zudem gelingt dem Regisseur die Gradwanderung zwischen leichter Unterhaltung und Tiefsinnigkeit nicht 100 %. So wirken besonders die reflektierende Off Stimme etwas unmotiviert, besonders am Ende, als über den Flughafen sinniert wird. Die Schlusseinstellung hat zwar symbolische Kraft, aber will so gar nicht in den Film passen. Der Regisseur hat es verpasst das richtige Ende zu finden.

Dennoch ein sehenswerter Film, der aufdeckt, dass hinter Hochglanz nicht immer Glückseligkeit wohnt.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
"Toy Boy" ist ein Film für Cineasten und Ashton Kutcher Fans, alle anderen werden wohl herb enttäuscht sein, denn obwohl Kutcher die Rolle des jugendlichen Lovers beeindruckend ausfüllt und die Kameraarbeit exzellent ist, plätschert der Film über weite Strecken einfach nur dahin. Die einzige "Action" besteht aus den wenigen Sexszenen, sonst ist der Film sehr dialoglastig, aber leider absolut ohne Humor- oder Thrillerelemente und entpuppt sich als Charakterstudie mit leichtem Hang zur Tragödie. Man erfährt leider zu wenig über Nikkis(Kutcher) Vorgeschichte und wie er eingentlich in jene Lebenssituation kam, in der er nun feststeckt. Ein kurzes Telefonat mit seiner Mutter lässt zwar Spekulationen aufkommen, bietet aber keine Antworten.Fazit: Nicht schlecht, aber leider auch kein Highlight!

Zur Blu-ray:Das Bild ist weitgehend sehr gut ohne Referenzwerte zu erreichen, stellenweise etwas zu weich, aber exzellent in Bezug auf Farbgebung und Kontrast. Der Ton ist unspektakulär aber gut, was anderes war von diesem Mono- und Dialoglastigen Film nicht zu erwarten. Sieht man sich den Film im Original an, so sind die deutschen Untertitel nicht ausblendbar. Die Extras sind mit einem 4 minütigen Kutcherinterview und 15 Minuten B-Roll etwas mau, ansonst kann man die BD als gelungen bezeichnen. Wendecover ist vorhanden!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden