Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Tournee. Roman aus dem Na... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in gutem Zustand, kann Gebrauchsspuren aufweisen.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Tournee. Roman aus dem Nachlass. Jörg-Fauser-Edition Bd. 9 Gebundene Ausgabe – 12. September 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 10,00 EUR 5,68
42 neu ab EUR 10,00 10 gebraucht ab EUR 5,68

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Der Mythos lebt... Fauser, Cowboy, Kämpfer, Junkie, Trinker, einsamer Tod auf der Autobahn alles klar. Nichts ist klar. Die Bücher soll man lesen!« (FAZ am Sonntag)

»Verlorene Menschen auf Tournee durch die Welt. Ist das schön, denkt man beim Lesen, und wieder gibt es Sätze, die man singen möchte oder trommeln... Leider bricht es in der Mitte ab. Am Ende haben wir nur Entwürfe. Aber wie dieser letzte Fauser hier mit höchster Marbacher Genauigkeit zum ersten Mal philologisch ernst genommen wird, was da an Romankonstruktionsplänen am Ende angehängt und erläutert wird, ist wahnsinnig interessant. Der ernste, große Fauser, ernst genommen und groß gemacht. Wurde auch Zeit.« (Volker Weidermann, FAZ am Sonntag)

»"In der Nacht, als Harry einen kurzen Gang zum Bierstübchen machte, war der Himmel noch ganz klar, die Luft ein Frühjahrsversprechen", so geht es los, und natürlich muss man Fauser lieben für diesen Anfang, diese Wörter, diese Namen: Nacht - Harry - Bierstübchen - Frühjahrsversprechen. In der Evokation eines bestimmten randständigen Milieus, in dem es um Verlierertum geht, um Alkohol und Drogen, Sehnsucht und irgendwelche krummen Deals, ist Fauser in deutscher Sprache unüberboten.« (Christoph Bartmann, Süddeutsche Zeitung, (29. 04. 2008))

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jörg Fauser »Was die Situation rechts/links betrifft, bin ich immer weder noch sondern folge getreulich der Rothschen Maxime des monarchistischen Anarchismus atheistisch-katholisch-muselmanischer Richtung.« Jörg Fauser (aus: Ich habe eine Mordswut. Briefe an die Eltern, Paria Verlag, Frankfurt/Main) Jörg Fauser: Selbstauskunft Jahrgang 1944 Nach dem Abitur Auslandsaufenthalte, Ersatzdienst, Tätigkeiten als Angestellter, Arbeiter und daneben literarische Arbeiten. Buchveröffentlichungen in Kleinverlagen, Mitherausgeber literarischer Undergroundzeitungen. Seit 1974 auch hauptberuflich freier Schriftsteller, seit 1976 im Journalismus tätig (als Autor und Redakteur). Arbeiten in Basler Zeitung, tip-Magazin, Stern, Spiegel, Transatlantik, Lui usw. Seit 1980 in Zusammenarbeit mit Achim Reichel Texte für vier LP s. Hörspiele, Drehbücher. Buchveröffentlichungen u. a. Marlon Brando, eine Biographie (1978, zwei Taschenbuchausgaben), Der Schneemann (Roman, 1981, verfilmt mit Marius Müller-Westernhagen), Rohstofk (Roman, 1984), Blues für Blondinen (Reportagen, Essays, 1984), Das Schlangenmaul (Roman, 1985, wird ebenfalls verfilmt). Zur Zeit Arbeit an einem neuen Roman. Keine Stipendien, keine Preise, keine Gelder der öffentlichen Hand, keine Jurys, keine Gremien, kein Mitglied eines Berufsverbands, keine Akademie, keine Clique; verheiratet, aber sonst unabhängig. München, 25. 12. 1986 Am 17. Juli 1987 starb Fauser an den Folgen eines Verkehrsunfalls.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Ähnliche Artikel finden