Facebook Twitter Pinterest
Tour de France Soundtrack... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von funrecords
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: VERSAND INNERHALB VON 24 STUNDEN. Sie kaufen: Kraftwerk - Tour de France soundtracks (2003) - CD
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Tour de France Soundtracks

4.1 von 5 Sternen 72 Kundenrezensionen

Preis: EUR 32,44 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 4. August 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 32,44
EUR 19,40 EUR 6,89
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
5 neu ab EUR 19,40 12 gebraucht ab EUR 6,89

Hinweise und Aktionen


Kraftwerk-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Tour de France Soundtracks
  • +
  • Computer World
  • +
  • Autobahn (Remaster)
Gesamtpreis: EUR 50,29
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (4. August 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Capitol
  • Kopiergeschützt (Was bedeutet das?)
  • ASIN: B0000A5BXT
  • Weitere Ausgaben: Audio CD
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 72 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 97.359 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Prologue
  2. Tour de France Etape 1
  3. Tour de France Etape 2
  4. Tour de France Etape 3
  5. Chrono
  6. Vitamin
  7. Aero Dynamik
  8. Titanium
  9. Elektro Kardiogramm
  10. La Forme
  11. Regeneration
  12. Tour de France

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Egal, was war und egal, was noch kommt: Kraftwerk ist der wichtigste deutsche Musikbetrag seit Beethoven und Karlheinz Stockhausen. Die beiden Musikstudenten Ralf Hütter und Florian Schneider, die sich 1968 an der Akademie Remscheid kennen lernten, können auf einen unglaublichen Gesamtkatalog zurückblicken. Lange, lange leistete die Düsseldorfer Gruppe gegen alle Trends Pionierarbeit, selten klang elektronische Musik so inhuman, maschinenhaft und ergreifend.

Irgendwann aber müssen auch Pioniere erkennen, dass der Boden, den sie eroberten, fruchtbar machten und bestellten, von anderen weiter veredelt wird. Vielleicht haben sich die publikumsscheuen Kraftwerk seit 1986 nach Electric Cafe auch deshalb rar gemacht. The Mix (1991) war ja nur eine -- wenn auch gelungene -- Aufarbeitung alter Hits und Expo 2000 höchstens eine Momentaufnahme. Nun also kehren sie mit Tour De France Soundtracks, nach Autobahn und Trans Europa Express der letzte Teil einer losen Trilogie, endlich wieder zurück.

Passend für die Anhänger von Fahrradrennen zum 100-jährigen Jubiläum der Tour de France, einer ungemein aufregenden und spannenden obendrein. Kraftwerk haben ihr Album fast parallel konzipiert. Es gibt einen Prolog, Etappen und einen Einblick in technische Bereiche. Erst einmal aber beginnt Tour De France Soundtracks nach dem "Prologue" mit einer kleinen Enttäuschung, denn die ersten drei Etappen decken sich doch sehr mit der vorab erschienenen Single "Tour De France 03". Dann aber rollen sie das Feld von hinten auf. Die Texte bestehen wie immer aus losen Begriffen, die sich zu einer Assoziationskette verbinden.

Musikalisch aber verwerfen Kraftwerk alle Bedenken. Hütter und Schneider (weitere Mitglieder sind Fritz Hilpert und Henning Schmitz) gehen auf das Rentenalter zu, und doch überraschen die "alten Männer" mit frischen Sounds. Die typischen Kraftwerk-Klänge und -Soundscapes und prägnanten Melodien werden in die Ist-Zeit transformiert. Sie paaren und vermischen sich insbesondere mit minimalem Techno und reduzierten Elektronik-Sounds sowie punktgenau platzierten Rhythmen. Das kann nach The Modernist, Plastikman, Pole, Kevin Saunderson etc. natürlich nicht mehr innovativ klingen. Trotzdem überraschen Kraftwerk mit einem Album, das sich voll auf der Höhe der Zeit befindet. --Sven Niechziol

kulturnews.de

Angeblich arbeiten sie bis zu 16 Stunden am Tag im Studio. Und nichts vom Output werde verworfen, sondern veröffentlicht. Fragt sich nur, warum es 17 Jahre lang nicht zu einem Album reichte. Was also treiben Kraftwerk wirklich den ganzen Tag im Studio ... ? Jeden Juli jedenfalls kucken sie Fernsehen, die Tour de France (schon 1983 erschien eine gleichnamige Single). Alle fahren Rad, alle sind fasziniert von der austarierten Wechselwirkung zwischen Mensch und Maschine, und austariert ist auch ihr filigraner Elektropop. Das Kapriziöse, Kleinteilige, Hippelige: Das haben sie erfunden - und mit unwiderstehlich monotonen Slogans ("Fahrn, fahrn, fahrn ...") in den Mainstream überführt, ohne es sich mit der Avantgarde zu verscherzen. Einiges davon klappt noch immer, auch wenn sie die unwiderstehlichen Slogans im Materialwagen liegen ließen. Das Meisterliche am neuen Album liegt in der Kraft, mit der es die Techno-€ra - die Kraftwerk ja boykottierte - weiterhin souverän ignoriert und sich selbst als Marke definiert. Und es liegt in einer abgeklärten Andeutung: Wir haben der Maschine den Pop entlockt und uns Menschen das Maschinelle; wir haben die Elektronik minimalisiert, längst bevor ihr ein Knacken zum Beat hochgeloopt habt. Wir lächeln euch zu, sagen sie. Von hoch oben, vom Gipfel des Tourmalet. (mw)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 12. August 2003
Format: Audio CD
.
Stell Dir vor, Du triffst nach 17 Jahren Deine grosse Liebe wieder - und es funkt gewaltig!
Das erste Date nach langer Zeit beginnt mit Schwierigkeiten: Längst habt Ihr euch weit voneinander entfernt - euch aus den Augen verloren. Kurze Treffen im „Elektrischen Cafe", im „Mix" oder auf der „Expo" zwar, aber Ihr sprecht nicht mehr die gleiche Sprache - nichts ist, wie es einmal wahr ...
Und dann das: Zufällig hörst Du, „Sie ist wieder in der Stadt, möchte Dich unbedingt sehen, sich mit Dir treffen!" - und aufgeregt fragst Du Dich, wie sie wohl aussieht, ob sie sich verändert hat und was sie Dir zu sagen hat, nach all den Jahren ...
Gut sieht sie aus - Ihr sprecht über alte Zeiten: Da war doch mal die Geschichte mit dem Modell, was ist aus dem eigentlich geworden? Dann das Ding im TEE, weisst Du noch? Und erst die vielen Mails am Heimcomputer ... Ja, es war eine aufregende Zeit, damals ...
Schnell wechselt Ihr das Thema: Klar fährst Du Rad! Natürlich hast Du Dir die 100. Tour im Fernsehen angeschaut! Und ganz sicher weisst Du alles über Form, Aerodynamik und Technik!
Plötzlich seid Ihr eins - alle Streitereien längst vergessen ... Langsam nimmst Du sie in den Arm. Und eigentlich hat sie sich überhaupt nicht verändert! Stiller ist Sie geworden, älter, ja reifer - doch ist sie immer noch so schön, so schlagfertig wie früher ...
Das wichtigste aber: Die Dame hat Sex - und ihren Mädchennamen behalten: Kraftwerk! Und schnell gehört Sie wie früher zu Deinem Leben: Ihr sitzt gemeinsam vorm Rechner, fahrt zusammen Auto, schlaft zusammen ein ...
Und Du weisst: Du wirst sie nie wieder verlassen ...
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Einlegen und abtauchen ... man könnte Seiten schreiben, aber das gehört hier nicht her. Tour de France Soundtracks ist ein Film - ein sehr rundes Konzeptalbum, welches mit der Tour de France Thematik beginnt und diese ausgiebig variiert, dann mit großartigen wirklich neuen Hammer-Titeln wie Vitamin, Aero Dynamik/Titanium, Elektro Kardiogramm weitergeführt wird (welche auch den klassischen Kraftwerk Fan überzeugen dürften) und romantisch-chilligen Melodien wie La Forme/Regeneration weitergeführt wird und schließlich einem Remastering des originalen TdF von 1983 den Kreis schließt. Ich verneige mich vor den Robotern, die hier ihr nach 17 Jahres ein neues Studioalbum veröffentlichen.
Ein elektronisches Meisterwerk - deutsche Klangästhetik frisch aus dem Düsseldorfer Klingklang-Soundlabor in einer handwerklich erstklassigen Produktion!
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 9. August 2003
Format: Audio CD
Stell Dir vor, Du triffst nach 17 Jahren Deine grosse Liebe wieder - und es funkt gewaltig!
Das erste Date nach langer Zeit beginnt mit Schwierigkeiten: Längst habt Ihr euch weit voneinander entfernt, euch aus den Augen verloren. Kurze Treffen im „Elektrischen Cafe", im „Mix" oder auf der „Expo" zwar, aber Ihr sprecht nicht mehr die gleiche Sprache - nichts ist, wie es einmal wahr...
Und dann das: Zufällig hörst Du, sie sei wieder in der Stadt, möchte Dich unbedingt sehen, sich mit Dir treffen... Und aufgeregt fragst Du Dich, wie sie wohl aussieht, ob sie sich verändert hat und was sie Dir zu sagen hat, nach all den Jahren...
Gut sieht sie aus - Ihr sprecht über alte Zeiten: Da war doch mal die Geschichte mit dem Modell, was ist aus dem eigentlich geworden? Dann das Ding im TEE, weisst Du noch? Und erst die vielen Mails am Heimcomputer, war doch eine aufregende Zeit, damals...
Schnell wechselt Ihr das Thema: Klar fährst Du Rad! Natürlich hast Du Dir die 100. Tour im Fernsehen angeschaut! Und ganz sicher weisst Du alles über Form, Aerodynamik und Technik!
Plötzlich seid Ihr eins - die Streitereien längst vergessen... Langsam nimmst Du sie in den Arm. Und eigentlich hat sie sich überhaupt nicht verändert! Stiller ist Sie geworden, älter, ja reifer - doch ist sie immer noch so schön, so schlagfertig wie früher...
Das wichtigste aber: Die Dame hat Sex - und ihren Mädchennamen behalten: Kraftwerk! Und schnell gehört Sie wieder zu Deinem Leben: Ihr sitzt gemeinsam vorm Rechner, fahrt zusammen Auto, schlaft zusammen ein. Und Du weisst: Du wirst sie nie wieder verlassen ...
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
KRAFTWERK ist zurück!
Es ist schon unglaublich wie GENIAL die Götter zurück kommen. Das Album ist nicht nur für alle Kraftwerk- Fans zu empfehlen, sondern für alle die mal echten elektronischen Pop vom Feinsten hören wollen!
Prologue, Tour De France (Etape 1), Tour De France (Etape 2), Tour De France (Etape 3), Chrono bilden eine Einheit.
Prologue ist bekannt aus der Long Distance Version 2.
Etape 1 und 2 sind ähnlich wie auf der Maxi, nur länger.
Etape 2 ist die Long Version ohne Intro! Etape 3 enthält in den letzten zwei Minuten eine anderes Thema, was das Stück gegenüber der Maxi Version um 100 Fach verbessert!
Vitamin ist das erste große Highlight der Lp. Ralfs deutscher Gesang untermalt mit einer eingehenden Melodie.
Aero Dynamik und Titanium bilden wiederum eine Einheit. Eine tiefe Vocoder Stimme die das Wort "Aero Dynamik" spricht, die in beiden Titeln mit französischen "Wortfetzten" unterstützt werden! Ein weiterer Höhepunkt der LP!
Ein weiterer Kraftwerk typischer Song folgt: "Elektro Kadiogramm". Eine deutsche Stiomme singt Elektro eine amerikanische singt "Electro Kadiogramm" (=ein "funky" Track)!
La Forme und Regeneration bilden ebenfalls eine Einheit!
Der letzte Track der CD/LP ist ein Update der 83er Version. Gegenüber der alten Version klingt es "cleaner".
Insgesamt ist dies eine sehr gelungene LP. Alle die an elektronische Musik interessiert sind, kommen nicht an diesem KRAFT- Werk vorbei. Alle die die Single nicht gut fanden werden überrascht und überwältigt sein.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden