Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Die Toten, die niemand ve... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von homepage24
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Toten, die niemand vermisst (Ein Fall für Sebastian Bergman, Band 3) Taschenbuch – 1. Juli 2014

4.0 von 5 Sternen 265 Kundenrezensionen

Alle 9 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 2,30
56 neu ab EUR 9,99 24 gebraucht ab EUR 2,26

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Toten, die niemand vermisst (Ein Fall für Sebastian Bergman, Band 3)
  • +
  • Die Frauen, die er kannte (Ein Fall für Sebastian Bergman, Band 2)
  • +
  • Das Mädchen, das verstummte (Ein Fall für Sebastian Bergman, Band 4)
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Hjorth und Rosenfeld haben einen Krimi geschrieben, wie er besser nicht sein kann. (NDR Info)

Eines der intelligentesten und interessantesten Produkte, das in den letzten Jahren aus der schwedischen Thrillerproduktion lanciert wurde. (die tageszeitung)

Fesselnd bis zum überraschenden Schluss. (Berliner Morgenpost)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Michael Hjorth ist ein erfolgreicher schwedischer Produzent, Regisseur und Drehbuchautor. Er schrieb u.a. Drehbücher für die Verfilmungen der Romane von Henning Mankell.

Hans Rosenfeldt schreibt Drehbücher, zuletzt für die international bislang erfolgreichste skandinavische Serie «Die Brücke – Transit in den Tod», die zahlreiche Preise erhielt. In seinem Heimatland Schweden ist er ein beliebter Radio- und Fernsehmoderator.

Ihre Krimireihe um den Stockholmer Psychologen Sebastian Bergman erscheint in 33 Ländern und wird von Sveriges Television in Kooperation mit dem ZDF verfilmt. Alle Bände befanden sich wochenlang in den Top 10 der Spiegel-Bestsellerliste.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nachdem ich Band 1 und 2 regelrecht verschlungen habe, war ich von diesem Buch etwas enttäuscht. Zu viele undurchsichtige Gedankenstränge und Personen. Who is who? Teilweise sehr langatmige Passagen über belanglose Dinge. Am Schluss waren noch so viele Fragen offen. Hoffe, daß ich im nächsten Band Antworten darauf finde...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Im großen und ganzen eine spannende Erzählung, die durchaus so passiert sein könnte. Die Geschichten parallel zur haupthandlung wirken etwas zu viel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Amazone TOP 500 REZENSENT am 26. Juni 2013
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
"Die Toten, die keiner vermisst", der mittlerweile 3. Band mit dem Kriminalpsychologen Bergmann, hat mich wieder an die Seiten gefesselt und das Buch erst aus der Hand legen lassen, als die letzte Seite ausgelesen war. Das Autorenduo Hjorth § Rosenfeldt versteht es ausgezeichnet facettenreiche Charaktere zu beschreiben, hier allen voran Sebastian Bergmann, der in diesem Buch sogar menschliche Züge zeigt, seine gewieften Schachzüge aber nicht ganz unterbindet , um ans Ziel zu kommen.

Als in den Bergen von Jämtland sechs Leichen gefunden werden, übernimmt die Reichspolizei, unter Leitung von Kommissar Torkel, diesen Fall. Er gestaltet sich allerdings sehr schwierig, weil angeblich keine Personen vermisst werden, die auch nur annähernd mit den Toten in Zusammenhang stehen. Erst nach und nach kann das Team um Torkel den Fall aufklären, der unter strengster Geheimhaltung steht.

Wie in seinen Vorgängerbänden, stehen bei den beiden Autoren die agierenden Personen im Fokus des Buches. Sebastian Bergmann, der alles unternimmt , um seine Tochter Vanja in Schweden zu halten, Vanja, die nach und nach Vertrauen zu Bergmann entwickelt und auf ihren Lehrgang beim FBI in Amerika wartet und zwischendurch noch einige Baustellen in der Familie zu bearbeiten hat.Auch bei Torkel und Ursula läuft nicht alles glatt und dazu ein mehr als schwieriger Fall, der sogar den schwedischen Geheimdienst auf den Plan ruft. In verschiedenen Handlungssträngen führt das Autorenteam den Leser in das Buch ein und wie schon aus der Vorgängerbänden bekannt, führen diese Handlungsstränge natürlich zu einem überzeugenden Ganzen zusammen. Ein spannendes Finale rundet das Buch ab, das ich wieder wärmstens empfehlen kann.
1 Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Hat mir gefallen, besonders auch die passende Stimme des Erzaehlers. Nicht immer sind die Stimmen sympatisch.Hallo Amazon, Ihr verlangt zu viele Woerter fuer die Kommentare. Da hat man bald keine Lust mehr.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
Ich habe Band 1 und Band 5 aus der Reihe bisher gelesen, die bei mir gemischte Gefühle hinterlassen haben. Mir hat dieser Band am besten gefallen, wobei ich wegen des nicht so wirklichen vorhandenen Schlusses einen Stern abziehe, denn das Ende des Bandes ist mir persönlich zu unbefriedigend ausgefallen, was die "Klärung" des Falles anbetrifft.
Bezüglich des Ermittlerteams gibt es einen Cliffhanger, was in Ordnung geht, wenn man die Reihe liest, wobei die chronologische Reihenfolge hier sicherlich von Vorteil ist. Im Zweifel lässt sich allerdings jeder Band auch unabhängig lesen.
Der Fall selbst dreht sich unter anderem um eine Frau, die seit Jahren nach ihrem vermissten Mann sucht. Das Ermittlerteam stößt hier durch einen eigentlich anderen Fall ebenfalls auf diese Spur.
Die persönlichen Belange des Teams nehmen im Buch ein für mich passendes und auch vom Verhalten her ertragbares Maß ein, so dass dies für mich der bisher beste Bergmann von den drei bisher gelesenen ist.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nach der Lektüre des zweiten Sebastian-Bergmann-Falls "Die Frauen, die er kannte" im letzten Jahr, war ich gespannt auf die Fortsetzung in diesem Roman. Dieses Mal nicht in der gedruckten Ausgabe, sondern als Hörbuch. Für mich liegt zwischen Lesen und Hören ein eklatanter Unterschied. Meinetwegen jedes zu seiner Zeit.

Ein Kotzbrocken ist dieser Sebastian Bergmann, Psychologe im Diensten der schwedischen Polizei. Und ein Schürzenjäger sondergleichen. Die einzige Frau in der Geschichte, mit der er nicht im Bett war, ist seine Tochter. Gut, das ist ein wenig übertrieben, allerdings auch nicht weit weg von den Fakten. Wieder einmal wird er eingebunden in einen Fall eines Massenmordes. Dieses Mal werden in der schwedischen Provinz sechs Leichen ausgegraben, die jahrelang verscharrt waren und die auch nicht schnell identifiziert werden können. Darunter auch zwei Kinderleichen.

Die Spur führt unter anderem auch hinein in den schwedischen, aber auch den amerikanischen Geheimdienst. Und eine parallele Geschichte eines verschwundenen Muslims, dessen Frau nie die Suche nach ihm aufgegeben hat, wird nach und nach mit dem aufzuklärenden Fall verbunden.

Dazu kommt die angefangene Vater-Sohn-Geschichte um Sebastian Bergmann und Vanja, der sich Bergmann gedanklich mehr widmet als seiner Arbeit. In vielen Kapiteln wird hin- und hergesprungen zwischen den verschiedenen Handlungssträngen. Ein Konstrukt, das man gerade aus Kriminalromanen kennt, damit zum einen der Leser den Handelnden immer voraus ist und zum anderen durch die offenen Enden der einzelnen Kapiteln eine permanente Spannung aufrechterhalten wird.

Ganz überzeugt hat mich die Handlung nicht, ob das an der Form lag, kann ich schwer einschätzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden