Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 8,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Tote Augen: Thriller (Georgia-Serie 1) von [Slaughter, Karin]
Anzeige für Kindle-App

Tote Augen: Thriller (Georgia-Serie 1) Kindle Edition

4.1 von 5 Sternen 194 Kundenrezensionen
Buch 1 von 5 in Georgia-Serie (Reihe in 5 Bänden)
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,49
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 0,11

Länge: 577 Seiten Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert PageFlip: Aktiviert

Gratis eBook, indem Sie einen Newsletter abonnieren
Gratis eBook für Sie
Nur bis 19.Dezember 2016 gültig: Jetzt bei einem unserer Kindle Newsletter anmelden und ein gratis eBook sichern. Nach Ablauf des Aktionszeitraumes erhalten Sie eine separate E-Mail mit einer Auswahl an 3 Top-eBooks, um Ihr gratis eBook auswählen zu können. Hier klicken

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Slaughters feines Gespür für Schock und menschliche Schwächen sorgt für raffinierte Spannung.“ (Hörzu)

„Packend!“ (TV Movie)

„Schockierend, spannend.“ (TV Today)

„Hart und gut!“ (JOY)

„Spannend.“ (neue woche)

„Tote Augen ist Seite um Seite ein gruseliges Feuerwerk. Ihr bisher bestes Buch.“ (Berliner Kurier)

Kurzbeschreibung

Eine Folterkammer tief unter der Erde ...


Als Krankenhausärztin in Atlanta, Georgia, versucht Dr. Sara Linton, ihr Leben neu zu ordnen. Doch als es zu einer Reihe grausamer Folterungen und Morde kommt, kann die ehemalige Rechtsmedizinerin aus Grant County nicht tatenlos zusehen. Sie schaltet sich in die Ermittlungen von Will Trent und Faith Mitchell vom Georgia Bureau of Investigation ein, auch wenn die Ereignisse schmerzhafte Erinnerungen in ihr wecken, die sie eigentlich hinter sich lassen wollte ...


Sara Linton meets Will Trent.



Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1571 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 577 Seiten
  • Verlag: Blanvalet Verlag (5. November 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0063CWKUW
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 194 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #2.290 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Kleeblatt Monika TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 13. Juni 2014
Format: Taschenbuch
Eine Frau wird nachts von einem Ehepaar auf der Straße angefahren. Sie tauchte wie aus dem Nichts auf und lief auf das Auto zu, nackt und voller Blessuren.
Im Krankenhaus wird sie von Dr. Sara Linton versorgt.
Will Trent, ein Special Agent, befindet sich ebenfalls gerade im Krankenhaus, da er seine Partnerin Faith Mitchell in die Notfallaufnahme gebracht hatte. Er sieht die angefahrene Frau und erkennt, dass sie mehr Blessuren hat, als sie nur von dem Unfall sein können.
Er fährt zum Unfallort und vermutet, dass sie dort irgendwo festgehalten worden war. Gemeinsam mit einem Polizisten macht er sich auf die Suche nach einem Ort, wo das gewesen sein könnte, aber in dem Wald gibt es kein Haus oder ähnliches.
Durch Zufall findet er eine Klappe, die in einen unterirdischen Raum führt. Will Trent kann nicht glauben, was er dort zu sehen bekommt und sehr bald wird klar, dass die Frau nicht die Einzige war, die dort unten festgehalten worden war...

Die 2. Frau wird später auch gefunden, tot. Sie hat sich auf einen Baum gerettet, ist dort aber gestorben. Auch sie war abgemagert, fast ausgetrocknet und schwer misshandelt worden.
Die Frauen ähneln sich alle und als 2 weitere Frauen verschwinden, die ebenfalls in das Schema passen, laufen die Ermittlungen auf vollen Touren.

Die Geschichte wird hauptsächlich von den 3 Protagonisten Will Trent, Faith Mitchell und Dr. Sara Linton getragen. Jeder der drei ist eine Persönlichkeit und hat mit dem eigenen Schicksal zu kämpfen.

Will Trent wuchs in einem Kinderheim auf und wurde nie adoptiert. Er ist mit Angie verheiratet, die kommt und geht, wie es ihr beliebt. Eine eigenartige Beziehung, von der er aber nicht loskommt. Zudem ist Will auch Legastheniker.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von dieleseratz TOP 1000 REZENSENT am 5. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Mrs Slaughter wirft fast im Halbjahresrhythmus ihre Bücher auf den Markt - dass darunter zwangsläufig die Qualität leiden muss, ist ja kein Wunder. So sind im amerikanischen Original bereits vor längerem die Folgebände "Broken" und "Fallen" zu diesem Werk "Tote Augen" (im amerik. Original als "Genesis" und "Undone" ca. Feb. 2010 veröffentlicht) erschienen.

Leider gibt sich dieser Thriller nur sehr wenig mit dem eigentlichen Kriminalfall ab, sondern erzählt in epischer Breite vom Seelenzustand von Sara, Will und Faith. Das ist am Anfang noch ganz interessant, wird aber schnell ermüdend.

Will wird zunehmend unglaubwürdiger mit seiner Lese-/Schreibschwäche: Wie kam er als Special Agent überhaupt so weit? Wie schloss er überhaupt irgendeine Schule ab, da er nicht einmal Straßenschilder lesen kann? Wieso besorgt er sich nicht ein Navi mit Sprachfunktion (soll es sogar schon in den Staaten geben), wenn er sich schon laufend verfährt - zig Seiten irrt man mit Will durch die Gegend, bis er es an seinen Zielpunkt schafft. Auf zig Seiten wird auch über sein defektes Handy berichtet, das er nicht ersetzen kann, da ja seine ganzen Kontakte darauf gespeichert sind. Lieber Special Agent, da gibt es Software, die die Kontakte von einem Handy aufs andere überträgt. Seine grenzenlose Liebe zu Angie ist auch langsam nur nervig - wobei sich jetzt schon abzeichnet, dass er und Sara ... und dann vielleicht spätern er und Faith .... Warten wir's ab, was der Autorin noch einfällt...
Bei Sara wird über zig Seiten ihre große Liebe zu ihrem verstorbenen Mann beschwört, so lange, bis es auch nur noch nervt.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 94 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nach dem Tod ihres Mannes flieht Sara Linton aus ihrer gewohnten Umgebung nach Atlanta. Als Krankenhausärztin in der Notaufnahme stürzt die ehemalige Kinderärztin und Rechtsmedizinerin einer Kleinstadt sich in Arbeit, um den grausamen Tod von Jeffrey Tolliver zu vergessen. Dies gelingt ihr mehr schlecht als recht und als eines Tages eine grausam gefolterte Frau nach einem Unfall in die Klinik eingeliefert wird, fängt Sara an gemäß ihrer alten Gewohnheiten als Coroner zu handeln und entwickelt als ehemalige Polizistenfrau Interesse an dem Fall.

So lernt Sara die beiden Ermittler Faith Mitchell und Will Trent kennen, die beide wie in den letzten Romanen von Karin Slaughter neben dem Fall auch mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen haben. Will Trent versucht weiterhin den Alltag als funktionaler Analphabet zu meistern und kämpft mit den Auswirkungen seiner verkorksten Beziehung zu seiner Frau Angie während Faith, die mit Anfang 30 bereits Mutter eines erwachsenen Sohnes ist, sich erneut damit abfinden muss bald wieder alleinerziehende Mutter zu sein, die nun obendrein noch an einer schweren Form von Diabetes leidet. Beides Dinge, die ihren Einsatz als Polizistin einschränken und das zu einer Zeit, in der immer mehr Frauen einem grausamen Psychopathen in die Hände fallen...

Als großer Karin Slaugther Fan muss ich leider feststellen, dass die Geschichte mir wesentlich besser gefallen hätte, wenn sie auf weniger Seiten erzählt worden wäre. So kommen zwischenzeitlich leichte Längen auf und man hat das Gefühl, dass die wirklichen Ermittlungen aufgrund der privaten Probleme von Will Trent und Faith Mitchell irgendwie nicht richtig ins Rollen kommen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover