Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Torte mit Stäbchen: Eine ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Torte mit Stäbchen: Eine Jugend in Schanghai Roman (Reihe Hanser) Taschenbuch – 1. Januar 2012

4.0 von 5 Sternen 7 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 1. Januar 2012
EUR 12,95
EUR 12,95 EUR 1,86
67 neu ab EUR 12,95 10 gebraucht ab EUR 1,86

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Torte mit Stäbchen: Eine Jugend in Schanghai Roman (Reihe Hanser)
  • +
  • Ina aus China: oder: Was hat schon Platz in einem Koffer Roman (Reihe Hanser)
  • +
  • Mulan Verliebt in Shanghai: Roman (Reihe Hanser)
Gesamtpreis: EUR 34,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Susanne Hornfecks neuer Roman macht uns aufmerksam auf die Chancen und die Probleme eines Lebens zwischen den Kulturen. Anderswo, aber auch hier bei uns.«
Sylvia Schwab, Deutschlandradio Kultur, Radiofeuilleton 27.01.2012

»Eine Jugend in Shanghai, eindrucksvoll, spannend, milieugenau.«
Nils Jensen, Buchkultur, Wien Januar-März 2012

»Susanne Hornfeck, Germanistin und Sinologin versteht es, lebendig zu erzählen. Man meint, Schanghai mit allen Sinnen zu spüren.«
M. Lesemann, RavensBuch Newsletter Februar 2012

»Und so endet der überaus lesenswerte Romanmit Inges Abschied von den Eltern.«
Hilde Elisabeth Menzel, Süddeutsche Zeitung 03.02.2012

»›Torte mit Stäbchen‹ ist eine historische Reise in eine unbekannte Kultur und eine faszinierende Stadt, aber auch eine schöne Geschichte über Freundschaft und das Erwachsenwerden. «
Dominique Salcher, Münchner Merkur 17.03.2012

»Hornfeck gibt dabei einen fundierten Einblick in die menschliche Seite von Politik und Geschichte.«
Barbara Fröhlich, Donaukurier 09.06.2012

»Der bunte, lebenspralle und zugleich unterhaltsame Schmöker schildert die Gefühle seiner Protagonistin immer wieder in eindringlichen Bildern.«
Sylvia Schwab, Deutschlandfunk 30.06.2012

»Für junge, lernbegierige Leserinnen auf jeden Fall ein Fundstück.«
Magali Heissler, titel-kulturmagazin.net 03.11.2015

»Das Buch ›Torte mit Stäbchen‹ ist ein toller Roman für Jugendliche von 12 bis 15 Jahre.«
Sabine Melchior, lizzynet.de 19.10.2015

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Susanne Hornfeck, Dr. phil, ist Germanistin und Sinologin, Autorin und Übersetzerin. Fünf Jahre lebte und lehrte sie in Taipei. 2007 wurde sie mit dem renommierten C.H. Beck Übersetzerpreis ausgezeichnet.


Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
KLAPPENTEXT:
Während der Reichspogromnacht 1938 wird auch die Konditorei des Ehepaars Finkelstein zerstört. Als Frau Finkelstein aktiv wird und es nicht nur schafft, den Vater aus der Schutzhaft zu holen, sondern auch Tickets erster Klasse für eine Schiffspassage nach Shanghai zu ergattern, macht sich das Ehepaar mit seiner Tochter Inge auf in eine ungewisse Zukunft. Was für ihre Eltern ein Schrecken ist, ist für Inge das große Abenteuer: Während die Eltern in Shanghai ums Überleben kämpfen, erobert sie mit ihrem Freund Sanmao die Stadt, die Menschen und die Sprache. Dann endlich ist der Krieg aus. Finkelsteins atmen durch und schöpfen Hoffnung. Sie zögern nicht lange und verlassen China, sobald es ihnen möglich ist, in Richtung Australien. Wieder steht Inge am Kai und winkt einem Schiff nach. Sie wird in Shanghai bleiben, zusammen mit ihrem »Halb drachen« Sanmao.

ZUM AUTOR:
(Quelle: DTV)
Susanne Hornfeck, Dr. phil, ist Germanistin und Sinologin, Autorin und Übersetzerin. Fünf Jahre lebte und lehrte sie in Taipei. 2007 wurde sie mit dem renommierten C.H. Beck Übersetzerpreis ausgezeichnet.

EIGENE MEINUNG:
Jedes Mal, wenn ich ein Buch über den Nationalsozialismus im zweiten Weltkrieg lese, bin ich aufs neue schockiert, wie weitreichend und grausam dieser Krieg doch war. So wusste ich bspw. nicht, dass er sogar China erreichte und Deutschland 1940 einen 'Dreimächtepakt' mit Italien und Japan schloss. Japan bombardierte im Zuge dieser 'neuen Ordnung' China, wo jüdische Flüchtlinge Unterschlupf fanden, als sie in andere Länder schon nicht mehr eingelassen wurden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Selten habe ich ein Jugendbuch, das die Zeit des Nationalsozialismus thematisiert mit so großem Lese"spaß" verschlungen. Besonders gut gefallen hat mir der Perspektivwechsel auf das historische Geschehen. Die kulturellen Unterschiede, die man aus erster Hand miterlebt und das persönliche Schicksal der Familie waren berührend. Als Lektüre - nicht nur für Jugendliche - unbedingt zu empfehlen!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Literameer VINE-PRODUKTTESTER am 30. Juni 2012
Format: Taschenbuch
Ich lese gerne Bücher, welche zur Zeit des Nationalsozialismus spielen, mag es aber auch durch Bücher neue und mir fremde Welten zu entdecken. In 'Torte mit Stäbchen' werden beide Aspekte vereint. Ich wusste zwar, dass der Nationalsozialismus und auch die Verfolgung der Juden, sehr weite Kreise gezogen haben, war mir aber nicht bewusst, wie weit diese Kreise reichten. So wusste ich zum Beispiel bislang nicht, dass es sogar in Shanghai eine Ortsgruppe der NSDAP gab. Das komplette Buch bietet sehr viele Einblicke in die teils recht komplexe politische Lage der damaligen Zeit und wie sich diese auf das Leben der Menschen in Shanghai ausgewirkt hat. Auch erhält man viele Informationen über die chinesische Kultur, die Sprache und das Leben im Allgemeinen. Dennoch steht die Geschichte der Protagonistin, Inge, im Vordergrund, so dass man keineswegs ein trockenes Geschichtsbuch liest, sondern einen spannungsreichen, abwechslungsreichen und vielseitigen (Jugend-) Roman.

Inge ist neugierig, mutig, offen und saugt die neuen Erlebnisse und Eindrücke förmlich in sich auf. Auch wenn es nicht immer einfach ist, so sucht sie sich doch ihren Platz im Leben und findet das Glück auf ihre ganz eigene Art. Frau Finkelstein hingegen zieht sich zurück, verlässt kaum das Haus und fühlt sich in dieser fremden Welt einfach nicht wohl. Auch Herr Finkelstein scheint sich nicht wohl zufühlen und wird zudem geplagt von dem schlechten Gewissen, dass seine Familie seinetwegen emigrieren musste, da er im Gegensatz zu seiner Frau ein Jude ist. Auch die Erinnerungen an seine Erlebnisse im Konzentrationslager und der Verlust der eigenen Konditorei machen ihm zu schaffen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
1938, Inge Finkelstein ist zusammen mit ihren Eltern auf dem Weg nach Shanghai - hinaus aus dem Land, in dem gerade in der Reichspogromnacht die Fensterscheiben und Einrichtungen unzähliger jüdischer Geschäfte, Wohnungen und Synagogen zerstört wurden. Dem Land, in dem das Leben für Bürger jüdischen Glaubens immer stärker durch Restriktionen, Schikane und Hassparolen bestimmt wird. Deutschland kann für die Finkelsteins, die ihre Konditorei verloren haben, nicht mehr Heimat sein. Sie haben Glück - Glück, genug Geld für die Überfahrt in die schützende Fremde aufbringen zu können, Glück, dass Inges Vater rechtzeitig aus dem Lager entlassen wird, gezeichnet zwar und traumatisiert, aber lebend. Glück, das Land verlassen zu können, bevor alles noch viel schlimmer wird.
Doch Schanghai ist fremd. Die von den Japanern geregelte Stadt in China bietet Hunderten von Flüchtlingen einen Zufluchtsort - aber sie erweist sich auch unzugänglich, undurchschaubar, absolut gegensätzlich zu allem, was die Menschen bislang kannten.
Inge jedoch sieht die Stadt, die fremde Sprache, die fremden Gerüche und Geräusche als Abenteuer und fasst schneller Fuß als ihre Eltern.
Und während in Deutschland, am anderen Ende der Welt, alles Bekannte zugrunde geht, kämpfen die Finkelsteins in Shanghai darum, eine neue Heimat zu finden.

Susanne Hornfecks Roman "Torte mit Stäbchen" ist einer von einer ganzen Reihe von Jugendromanen, die sich mit der NS-Zeit, der Judenverfolgung und dem zweiten Weltkrieg befassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden